Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

ServiceBW Logo des ServiceBW

Die Informationen aus diesem Bereich stammen aus dem Baden-Württembergischen Verwaltungs-Portal ServiceBW. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Zurück zur Übersicht

Approbation als Arzt beantragen

Einleitung

Sie möchten in Deutschland tätig sein als

  • Ärztin oder Arzt,
  • Zahnärztin oder Zahnarzt,
  • Apothekerin oder Apotheker,
  • Psychologische Psychotherapeutin oder Psychologischer Psychotherapeut beziehungsweise
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut?

Dazu benötigen Sie nach entsprechender Ausbildung eine Approbation oder eine befristete Berufserlaubnis.

Zuständigkeit

das Regierungspräsidium Stuttgart

Voraussetzung

Voraussetzungen für die Approbation sind:

  • Sie haben eine abgeschlossene deutsche oder gleichwertige ausländische Ausbildung oder weisen einen gleichwertigen Kenntnisstand nach.
    Üblicherweise wird in diesem Zusammenhang auch eine mehrjährige Berufserfahrung berücksichtigt.
  • Sie sind:
    • Deutsche Staatsangehörige oder Deutscher Staatsangehöriger
    • Staatsangehörige von EU-Staaten oder von Norwegen, Liechtenstein, Island oder der Schweiz
    • heimatlose Ausländerin oder heimatloser Ausländer
  • Sie sind zur Ausübung des gewünschten Berufs
    • würdig,
    • zuverlässig und
    • in gesundheitlicher Hinsicht geeignet.

Hinweis: Andere Staatsangehörige erhalten nach abgeschlossener Ausbildung in Deutschland auf Antrag eine Urkunde über diese Ausbildung. Diese Urkunde berechtigt Sie jedoch nicht zur Ausübung des entsprechenden Berufs in Deutschland. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie jedoch – wie bei einer ausländischen Ausbildung – eine Berufserlaubnis erhalten.

Ablauf

Sie müssen die Approbation schriftlich beim Regierungspräsidium Stuttgart beantragen. Das jeweilige Antragsformular können Sie im Internet herunterladen.

Unterlagen

Welche Unterlagen und Dokumente Sie zur Approbation vorlegen müssen, finden Sie in den Antragsformularen.

Kosten

je nach Einzelfall zwischen 200 und 400 Euro

Hinweis: Die Gebühr müssen Sie bei der Übersendung der Approbationsurkunde durch Postnachnahme bezahlen.

Rechtsgrundlage