Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Kultur...

... und Wein

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Ärztlicher Sonntagsdienst

Notdienste KW 12/2017

24.03.2017

Ärztlicher Sonntagsdienst

 

Zentraler Rettungsdienst: 112

Arzt

Bereitschaftsdienst

Notfallpraxis nördlicher Landkreis Ludwigsburg e.V.

Im Krankenhaus, Erdgeschoß Südeingang, Riedstr. 12, 74321 Bietigheim.

Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.

Öffnungszeiten:

Mo – Do             18.00 – 07.00

Fr                       16.00 – 07.00

Sa\So\Feiertag    durchgehend

Tel. 116117 bei Hausbesuchen, ansonsten ist eine telefonische Anmeldung zu den Öffnungszeiten nicht erforderlich.

 

Zentrale Rufnummer 116117

Ab sofort gibt es die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Notfalldienst. Die 116117 kann bundesweit kostenfrei und ohne Vorwahl gewählt werden.

 

Kinderarzt

Zur Versorgung der Kinder und Jugendlichen bis circa 16 Jahren bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen: Kinderärztliche Notfallpraxis am Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg.
Die Kinderärztliche Notfallpraxis ist unter der Woche von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden und Feiertagen ganztägig bis 8.00 Uhr des nächsten Werktages geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie die Versichertenkarte mit.
Telefonisch ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 0180 5 011230 zu erreichen.

 

Augenärztlicher Notfalldienst Ludwigsburg 0180 6 071410

 

HNO-ärztlicher Notfalldienst

Heilbronn 0180 5 120112 / Stuttgart 0180 5 003656

 

Zahnärztlicher Notfalldienst 0711 7877733

 

Apotheken

Samstag, 25.03.2017

Apotheke am Bahnhof Bietigheim, Bahnhofsplatz 2, Tel. 51776

Stadt-Apotheke Großbottwar, Bei der Stadtmauer 1, Tel. 07148/922273

Sonntag, 26.03.2017

Bahnhof Apotheke Besigheim, Bahnhofstr. 11, Tel. 07143/35849

Sophien-Apotheke Freiberg, Stuttgarter Str. 42, Tel. 07141/271210

 

Sozialstation Ingersheim

Rufbereitschaft in dringenden pflegerischen Notfällen:
Tel. 0172/5774429
Sprechzeiten:
Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-51

 

Nachbarschaftshilfe und Haushaltswirtschaftlicher Dienst

Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-52

 

Rettungs- und Krankentransport 112

 

Frauen für Frauen e.V., Abelstr. 11, 71634 Ludwigsburg

Beratungen für Frauen in den Bereichen:
Krisen/Beziehungsprobleme/Trennung, Sexuelle Gewalt,
Ess-Störungen
Terminvereinbarung 07141 220870

Frauenhaus 07141 901170
Beratung und Aufnahme von misshandelten Frauen und Kindern

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt 07141 649443

 

Hilfetelefon

Gewalt gegen Frauen
Tel. 08000 116 016
www.hilfetelefon.de

 

Sozialpsychatrischer Dienst des Landkreises Ludwigsburg

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreis-Gesundheitsamtes in der Königsallee 59/2 in 71638 Ludwigsburg ist über die Telefonvermittlung des Kreishauses, Tel.-Nr. 07141 144-1400, erreichbar.

 

Diakonisches Werk – Bezirksstelle Ludwigsburg

Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
Haus der Diakonie, Untere Marktstr. 3, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 9542-0

 

Tierärztlicher Notdienst

Der Tierärztliche Notdienst ist über die Telefonnummer des/der Haustierarztes/-ärztin zu erfragen.

 

Ingersheim informiert

TELEFONVERZEICHNIS DER GEMEINDE INGERSHEIM

24.03.2017

Rathaus/Gemeindeverwaltung

 

Amt/Abteilung

E-Mail-Adresse

Telefon

Zentrale

rathaus@ingersheim.de

07142/9745-0

Bürgerbüro

carolin.spagnol@ingersheim.de

07142/9745-22

Bürgerbüro

ines.stein@ingersheim.de

07142/9745-29

Standesamt

katrin.kriz@ingersheim.de

07142/9745-13

Hauptamt/Kinderbetreuung

stefanie.burk@ingersheim.de

07142/9745-14

Bau- und Ordnungsamt

heike.klein@ingersheim.de

07142/9745-12

Vorzimmer Haupt- und Ordnungsamt

silke.noe@ingersheim.de

07142/9745-16

Vorzimmer Bürgermeister

stephanie.blaese@ingersheim.de

07142/9745-11

Geschäftsstelle Gemeinderat

michaela.doez@ingersheim.de

07142/9745-17

Personalwesen/Lohn und Gehalt

ursula.fuchs@ingersheim.de

07142/9745-23

Kämmerei/Finanzverwaltung

christian.eiberger@ingersheim.de

07142/9745-25

Kämmerei/Liegenschaften

harald.schnabel@ingersheim.de

07142/9745-21

Gemeindekasse

franziska.baudisch@ingersheim.de

07142/9745-27

Steueramt

susanne.binzinger@ingersheim.de

07142/9745-24

Kämmerei/Rente

anja.vollborth@ingersheim.de

07142/9745-28

Kämmerei/Projektleitung NKHR

kathrin.weible@ingersheim.de

07142/9745-19

Geschäftsführung Gewerbepark

heike.kling@ingersheim.de

07142/9745-15

Gemeindevollzugsdienst

gvd@ingersheim.de

07142/9745-12

Archiv

brigitte.popper@ingersheim.de

07142/9745-54

 

Außenstellen

 

 

 

Kindertageseinrichtungen

E-Mail-Adresse

Telefon

Gesamtleitung Kitas

beate.duerl@ingersheim.org

07142/774658

Brühlkindergarten

Brühlkindergarten Wichtelgruppe

bruehl-kiga@ingersheim.org

bruehl-wichtel@ingersheim.org

07142/57716
07142/57716

Mörikekindergarten

moerike-kiga@ingersheim.org

07142/55317

Mörikekindergarten Zwergengruppe

zwergengruppe@ingersheim.org

07142/774637

Schönblickkindergarten

schoenblick-kiga@ingersheim.org

07142/55504

Kinderhaus Uhlandstraße

uhland-kiga@ingersheim.org

07142/55283

Schulkindbetreuung

schulkindbetreuung@ingersheim.org

07142/7739444

 

Sozialstation

 

E-Mail-Adresse

 

Telefon

Pflegedienstleitung

marlene.conte@ingersheim.org

07142/9745-51

Nachbarschaftshilfe

rita.zimmermann@ingersheim.org

07142/9745-52

 

Weitere Gemeindeeinrichtungen

 

E-Mail-Adresse

 

Telefon

Bauhof

Biagio Silvestri

bauhof@ingersheim.org

07142/775019

Ortsbücherei

Marlies Piscopello

ortsbuecherei@ingersheim.org

07142/7707915

Freiwillige Feuerwehr

Andreas Fritz

mail@feuerwehr-ingersheim.de

 

Seniorenstüble

Christine Pastow

seniorenstueble@ingersheim.org

07142/770034

Schillerschule

schillerschule@ingersheim.schule.bwl.de

07142/55451

Jugendarbeit

Nina Woodnutt

jugendarbeit@ingersheim.org

07142/9745-57

Aktuelle Nachrichten aus dem Ort - Infos zum Amtsblattabo

24.03.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

 

mit wichtigen Informationen aus der Verwaltung und den öffentlichen Einrichtungen, aktuellen Veranstaltungen der örtlichen Vereine und vielem mehr erscheint unser Ingersheimer Amtsblatt jede Woche neu!

 

Im Anzeigenteil des Amtsblatt finden Sie Informationen über Grundstücksverkäufe, Stellenangebote, Aktionen und Angebote der örtlichen Gewerbebetriebe und Gastronomen u.v.m..

 

Damit auch Sie von diesem Vorteil profitieren können, nutzen Sie das Abonnement des Amtsblattes.

Sie wundern sich, dass Sie diese Woche ein Amtsblatt erhalten haben, obwohl Sie gar kein Abo haben? Sechs mal im Jahr wird das Amtsblatt per Vollabdeckung an alle Ingersheimer Haushalte verteilt - so auch diese Woche.

 

Mit einer Bestellung des Ingersheimer Amtsblattes sind Sie immer auf dem neuesten Stand und erhalten jährlich ca. 50 Amtsblattausgaben.

Bestellformulare erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 8 bei Frau Bläse oder auf unserer Homepage.

 

Wasserversorgung auf den Gemeindefriedhöfen

17.03.2017

Die Brunnen auf den Gemeindefriedhöfen in Groß- und Kleiningersheim können noch nicht genutzt werden.

 

Erst wenn nachts die Temperaturen nicht mehr unter die Null-Grad-Marke fallen und somit keine Gefahr mehr besteht, dass die Wasserleitungen einfrieren können, wird das Wasser vom Gemeindebauhof wieder aufgedreht.

 

Dies kann unter Umständen noch bis Ende März dauern.

 

Wir bitten alle Friedhofsbesucher um Beachtung.

Bürgerversammlung zum geplanten Baugebiet „In den Beeten II“

20.03.2017

am Mittwoch, 05. April 2017 um 19.00 Uhr in der SKV-Halle

 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 21. Februar 2017 die Einleitung der Planverfahren für ein neues Baugebiet „In den Beeten II“ beschlossen.

 

Das Plangebiet hat eine Größe von 5,7 ha und befindet sich im Westen von Ingersheim. Es grenzt im Osten an die Besigheimer Straße an. Im Süden befinden sich allgemeine Wohnbauflächen. Im Norden und Westen bildet das Gebiet den zukünftigen Ortsrand von Ingersheim.

 

Anlass für das neue Wohngebiet ist der Bedarf an dringend benötigten Bauplätzen. Auch können Flächen für den Gemeinbedarf zum möglichen Bau einer Gemeindehalle mit Spiel-, Sport- und Freiflächen im Bebauungsplan ausgewiesen werden.

 

Die Gemeinde Ingersheim möchte mit der Bürgerschaft Ziele und Zwecke einer möglichen Realisierung diskutieren und über die nächsten Schritte des Bebauungsplanverfahrens über die erforderlichen einzuholenden Gutachten über die Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung

 

frühzeitig im Rahmen einer Bürgerversammlung am

 

Mittwoch, 05. April 2017 um 19.00 Uhr in der SKV-Halle

 

informieren.

 

Die Bevölkerung ist zu dieser Bürgerversammlung herzlich eingeladen.

 

Häckselplatz bis 01. April 2017 geöffnet

10.03.2017

Der Häckselplatz beim Fischerwörthgelände ist noch bis einschließlich 01. April 2017 geöffnet. Bis dahin kann noch Schnittgut angeliefert werden.

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Samstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

 

Auf dem Gelände des Häckselplatzes der Gemeinde Ingersheim dürfen nur von Bürgern der Gemeinden Ingersheim und Pleidelsheim Baum- und Grünschnitt, Heckenschnitt und vorgehäckselte Gehölzreste bis zu 12 cm Stärke abgelagert werden. Das Grüngut muss frei von Störstoffen wie Steine, Glas, Metall, Kunststoffen usw. sein. Die Ablagerung von feuerbrandbelastetem Schnittgut, Wurzelstümpfen, dicken Ästen, Baumstämmen, Rasenschnitt, Gras, Laub, Erde, Friedhofsabfällen sowie Abfällen aller Art ist verboten. Anlieferung durch Gewerbebetriebe und ortsfremde Personen ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden geahndet.

Backhaustag am 8. April

20.03.2017

Nach bereits vier erfolgreichen Backhaustagen heizen wir am Samstag, 8. April 2017 wieder das Backhaus ein. Sie sind herzlich eingeladen, Kuchen und Brot zum Backen zu bringen.

 

Die Tage des Backens, in den örtlichen Backhäusern in Ingersheim, war über eine lange Zeit der Treffpunkt, nicht nur um zu Backen. Hier bot sich die Gelegenheit, Neuigkeiten auszutauschen, oder einfach ein Schwätzchen zu halten. Bis zu Beginn der 70er Jahre gehörten die Backhaustage zum Ortsbild. Danach geriet dieses Kulturgut, auch bedingt durch innerörtliche Umgestaltungen etwas in Vergessenheit. Und damit natürlich auch die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens.

 

Das erwartet Sie beim Backhaustag:

Gegen 8.00 Uhr wird der Ofen angeheizt. Gerne dürfen sie den Heizern über die Schulter schauen. Nach ca. 3 bis 3 ½ Stunden ist der Ofen auf Temperatur, um die ersten mitgebrachten Kuchen zu backen. Nach den Kuchen folgt das Brotbacken. Hierzu kann es notwendig werden, den Ofen nochmals aufzuheizen.

 

Erleichtern Sie uns die Planung und  melden Sie Ihre Backwaren (Kuchen, Brot) bitte vorher an:

Stefanie Burk, Telefon: 9745-14 oder per Mail: stefanie.burk@ingersheim.de

 

Rezeptvorschläge für den Backhaustag von Klaus Kupper:

 

Kartoffelkuchen

 

Boden:     

200 gr. Mehl

50 gr. Fett

¼ Würfel Hefe 1/8 l Milch

Ein guter Esslöffel Öl

 

Belag:         

3 kalte Kartoffeln reiben und mit heißer Milch überbrühen.

1 Ei

1 Stück Butter (geschätzt)

Masse gut verrühren  und auf Boden verteilen

 

Guss:        

150 ml Sauerrahm

150 ml Süßrahm

3 Eier Salz

Butterflocken

 

Zwiebelkuchen

 

Boden:     

200 gr. Mehl

50 gr. Fett

¼ Würfel Hefe 1/8 l Milch

Ein guter Esslöffel Öl

 

Belag:         

1 kg Zwiebel

3 Eier

2x 150 ml Sauerrahm 150 ml Süßrahm

Salz und eventuell Kümmel Butterflocken

 

Zwiebeln grob schneiden. Dämpfen bis sie glasig werden. Etwas salzen und kalt stellen.

Eier, Rahm und Sahne verrühren.

Einen Teil der Masse unter die Zwiebeln mischen und auf den Boden geben.

Die restliche Masse darüber geben. Butterflocken verteilen.

 

Apfelkuchen

 

Boden:     

Hefe- oder Mürbeteig

Kuchenäpfel schälen und in Spalten schneiden. Den Boden damit belegen.

 

Belag:         

150 ml Süßrahm

150 ml Schmand

2 Eier

5 Esslöffel Zucker

1  Packung Vanillezucker

Verrühren und über die Äpfel geben.

 

2  Esslöffel Semmelbrösel

2 Esslöffel Zucker Zimt (geschätzt)

2-3 Esslöffel Orangenlikör

Vermengen und über den Kuchen bröseln. Butterflocken darüber geben. Nach Geschmack Mandelsplitter.

 

Wir wünschen gutes Gelingen!

Kindergartenanmeldung für das Kindergartenjahr 2017/18

20.03.2017

Die Gemeindeverwaltung erarbeitet derzeit den Kinderbetreuungsentwicklungsplan 2017-2020. Hierfür wird insbesondere ermittelt, wie viele Plätze für die Kleinkindbetreuung (Altersgruppe 1 bis 3 Jahre) und im Kindergartenalter (Altersgruppe 3 bis 6 Jahre) benötigt werden.

Sie erleichtern uns die Bedarfsplanung, wenn Sie Ihr Kind rechtzeitig anmelden.

 

In der Kleinkindbetreuung sollte die Anmeldung so früh wie möglich erfolgen.

Soll Ihr Kind erst mit drei Jahren in den Kindergarten kommen, genügt es, wenn Sie es ca. 6 Monate vor der geplanten Aufnahme anmelden.

 

Die Anmeldung erfolgt für alle Einrichtungen zentral im Rathaus bei:

 

Stefanie Burk

Hauptamt, Zimmer 12

Telefon: 07142/9745-14

Email: stefanie.burk@ingersheim.de

 

Wir empfehlen Ihnen, vorab telefonisch einen Termin mit Frau Burk zu vereinbaren.

 

Gerne beraten wir Sie bei der Wahl des passenden Betreuungsmodells. Informationen über die Angebote unserer Kindertageseinrichtungen sowie die jeweils aktuell gültige Gebührensatzung finden Sie auf www.kinderbetreuung-ingersheim.de.

Besprechung Kinderferienprogramm 2017

17.03.2017

Auch in diesem Jahr wird mit der Unterstützung der Ingersheimer Vereine und Institutionen sowie Bürgerinnen und Bürgern ein tolles Kinderferienprogramm auf die Beine gestellt. Haben Sie eine gute Idee, um für die Kinder Ingersheims einen Ferientag bzw. -nachmittag zu gestalten? Dann sind Sie gerne gesehen am Montag, 03. April  2017, 18:30 Uhr, im Sitzungssaal des alten Rathauses. Hier wollen wir Ideen sammeln und Einzelheiten besprechen.

Sie sind herzlich willkommen!

Veranstaltungskalender März 2017

24.02.2017

Mittwoch, 01.03.2017

Mittwochscafé

Weißt Du noch?

Evang. Gemeindehaus

Freitag, 03.03.2017

Kath. Kirche, Evang. Kirchengemeinden Groß - und Kleiningersheim

Weltgebetstag

Kath. Kirche Großingersheim und

Pfarrsaal Kleiningersheim

Sonntag, 05.03.2017

Evang. Kirche Kleiningersheim

Goldene Konfirmation

Donnerstag, 09.03.2017

Turnverein Ingersheim

TVI Treff

Samstag, 11.03.2017

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Pflegemaßnahmen an Obstbäumen der Gemeinde

Schuppenanlage zwischen Groß- und Kleiningersheim

Samstag, 11.03.2017

Evang. Kirche Großingersheim

48. Ingersheimer Kindersachenmarkt

SKV-Halle

Samstag, 11.03.2017 bis Sonntag, 12.03.2017

TSV Kleiningersheim , Abteilung Badminton

Bezirksmeisterschaften der Jugend Nordwürttemberg

Fischerwörthhalle Ingersheim

Donnerstag, 16.03.2017

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Hauptversammlung

Café Heinerich

Donnerstag, 16.03.2017

Senioren@Online

Seniorenstüble

Freitag, 17.03.2017

Seniorennachmittag Kleiningersheim

Pfarrhaus Kleiningersheim

Beginn 15:00 Uhr

Samstag, 18.03.2017

Akkordeonverein Ingersheim

Altpapiersammlung

Sonntag, 19.03.2017

Musikverein Kleiningersheim

Brunch

Vereinsheim Schönblick

Mittwoch, 22.03.2017

VR-Bank Neckar-Enz eG

Mitgliederversammlung

SKV-Halle

Mittwoch, 22.03.2017

Obst- und Gartenbauverein Kleiningersheim

Hauptversammlung

Gaststätte Linde

Sonntag, 26.03.2017

Turnverein Ingersheim

Bezirksliga Männer und männliche Jugend

Sporthalle Fischerwörth

Sonntag, 26.03.2017

Angelsportverein Ingersheim

Anfischen

Zaisersweiher

Sonntag, 26.03.2017

Blasorchester Ingersheim

Jugendvorspiel

Evang. Gemeindehaus

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen veröffentlichen die Vereine, Kirchen und Organisationen in der jeweiligen Rubrik im Amtsblatt und oftmals auch auf der Titelseite.

 

Hinweis für alle Veranstalter:

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Veranstaltungen im „Eventkalender“ auf der Gemeindehomepage zu veröffentlichen. Alle Amtsblattredakteurinnen und -redakteure sowie Vereinsvorstände haben Zugangsdaten erhalten, die auch zur Erfassung von Veranstaltungen berechtigen. Zu jeder Veranstaltung kann ein Foto hinterlegt werden, das wir dann für die Platzierung im blauen Balken auf der Titelseite des Amtsblatts verwenden.

Die Gemeinde Ingersheim sucht dringend Wohnraum zum Anmieten für Flüchtlinge

28.02.2017

Die Gemeinde Ingersheim sucht dringend Wohnraum (Wohnungen und Häuser) zur Anmietung für Flüchtlinge. Mieter ist die Gemeinde. Anfallende Renovierungskosten, nach Auszug, können ggf. von der Gemeinde übernommen werden.

 

Ansprechpartner für Auskünfte ist Frau Heike Klein, Tel. 9745-12, heike.klein@ingersheim.de.

Pädagogische Fachkräfte gesucht!

27.10.2015

 

Die Gemeinde Ingersheim ist Träger von vier Kindertageseinrichtungen für Kinder im Alter von 11 Monaten bis 6 Jahren. Wir bieten Regelöffnungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten und verschiedene Ganztagesbetreuungsmodelle. Außerdem gibt es an unserer Schillerschule eine ganztägige Schulkindbetreuung in Form von Kernzeitbetreuung und flexibler Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4. Insgesamt beschäftigen wir im Bereich der Kinderbetreuung derzeit ca. 80 Mitarbeiter/innen in Vollzeit, Teilzeit oder im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

 

Die Gemeinde Ingersheim versteht sich als Familienfreundliche Kommune und investiert daher seit vielen Jahren in den Ausbau eines bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungsangebots. Mit der Schaffung neuer Angebote in der Kinderbetreuung geht selbstverständlich auch ein steigender Personalbedarf einher. Daher sind wir ständig auf der Suche nach Verstärkung!

 

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen von pädagogischen Fachkräften, denn in der Kinderbetreuung gilt das Motto „Nichts ist beständiger als der Wandel“.

 

Aktuell suchen pädagogische Fachkräfte in Voll- oder Teilzeit sowohl für den Krippen- als auch den Kindergartenbereich. 

Außerdem freuen wir uns auch immer über Verstärkung für unseren Vertretungskräftepool. Der Einsatz erfolgt als Urlaubs-, Krankheits- oder Fortbildungsvertretung im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

 

Als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir bei Bedarf und sofern Kapazitäten vorhanden sind, auch Betreuungsplätze für den Nachwuchs unserer Beschäftigten in unseren Kindertageseinrichtungen an.

 

Pädagogische Fachkräfte im Sinne des Kindertagesbetreuungsgesetzes - und damit auf den Personalschlüssel anrechenbar - sind:

 

  • staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen sowie staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen der Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung
  • staatlich anerkannte Kindheitspädagogen und Kindheitspädagoginnen von Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen oder sonstigen Hochschulen
  • staatlich anerkannte Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen
  • staatlich anerkannte Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen,
  • Diplompädagogen und Diplompädagoginnen, Diplom-Erziehungswissenschaftler und Diplom-Erziehungswissenschaftlerinnen mit sozialpädagogischem Schwerpunkt sowie Bachelor-Absolventen und Bachelor-Absolventinnen dieser Fachrichtungen
  • Personen mit der Befähigung für das Lehramt an Grundschulen, Grund- und Hauptschulen sowie Sonderschulen
  • Personen mit einem Studienabschluss im pädagogischen, erziehungswissenschaftlichen oder psychologischen Bereich mit mindestens vier Semestern Pädagogik mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche oder Schwerpunkt Entwicklungspsychologie
  • staatlich anerkannte Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen
  • staatlich anerkannte Heilpädagogen und Heilpädagoginnen
  • Personen mit einem Studienabschluss der Heilpädagogik
  • staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen
  • sowie nach einer Qualifizierung in Pädagogik der Kindheit und Entwicklungspsychologie im Umfang von zusammen mindestens 25 Tagen, die auch berufsbegleitend durchgeführt werden kann, oder nach einem einjährigen betreuten Berufspraktikum

a) Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten und Krankengymnastinnen, Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten und Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen, Logopäden und Logopädinnen,

b) Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen, Entbindungspfleger, Haus- und Familienpfleger und Haus- und Familienpflegerinnen sowie Dorfhelfer und Dorfhelferinnen,

c) Fachlehrer und Fachlehrerinnen für musisch-technische Fächer,

d) Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung oder eine erste unverbindliche Kontaktaufnahme, gerne am Telefon oder per Email.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

 

Beate Dürl, Gesamtleiterin der Ingersheimer Kindertageseinrichtungen

Telefon: 07142/774658 oder Email: beate.duerl@ingersheim.org

 

Carolin Knirsch, Haupt- und Personalamtsleiterin

Telefon: 07142/9745-14 oder Email: carolin.knirsch@ingersheim.de

 

Anschrift für Bewerbungen:

Gemeinde Ingersheim, Haupt- und Personalamt, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim

Fundsachen

Fundsachenversteigerung am 03. April 2017

24.03.2017

Machen Sie Ihre Eigentumsrechte geltend!

 

Am Montag, 03. April 2017, um 17.00 Uhr findet eine Fundsachenversteigerung statt. Die gefundenen Fahrräder werden im Eingangsbereich des Rathauses versteigert, die kleineren Dinge im Foyer des neuen Rathauses.

 

 Eine Liste kann ab sofort im Rathaus bei Frau Stein und Frau Spagnol im Bürgerbüro eingesehen werden.

 

Sollten für diese Fundgegenstände noch Eigentumsansprüche gegenüber dem Fundamt bestehen, so bitten wir Sie, diese bis spätestens Freitag, 31 März 2017 im Rathaus, Bürgerbüro, bei Frau Stein oder Frau Spagnol geltend zu machen.

 

Versteigerung von Fundsachen

Machen Sie Ihre Eigentumsrechte geltend!

 

Zahlreiche Gegenstände haben sich angesammelt. Neben diversen Kleinteilen bilden Fahrräder einen Teil der Fundsachen. Die Sachen, bei denen die 6-monatige Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, wollen wir baldmöglichst los werden, um Platz für die neuen Funde zu schaffen.

 

Eine öffentliche Versteigerung ist unter folgenden Vorraussetzungen möglich:

 

●     Öffentliche Fundsachen – das sind Fundsachen, die in den Geschäftsräumen einer Behörde gefunden wurden, dürfen versteigert werden, nachdem die Empfangsberechtigten in einer öffentlichen Bekanntmachung des Fundes zur Anmeldung ihrer Rechte unter Bestimmung einer Frist aufgefordert worden sind und die Frist verstrichen ist.

 

●     Unanbringliche Fundsachen – das sind Fundgegenstände, bei denen die Fundbehörde den Finder nicht auffordern kann, sein Eigentumsrecht auszuüben, weil er oder sein Aufenthalt unbekannt ist – dürfen nach dem Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten versteigert werden.

 

●     Sonstige Funde – dürfen versteigert werden, sobald der Fundgegenstand in das Eigentum der Gemeinde übergegangen ist, weil

 

-   der Finder bei der Fundanzeige gegenüber dem Fundamt auf sein Eigentumserwerbsrecht verzichtet hat oder

 

-   der Finder der Aufforderung des Fundamtes nicht nachkommt, innerhalb einer bestimmten Frist den Fundgegenstand abzuholen.

 

Die Fundgegenstände sind aus einer Liste der Gemeinde Ingersheim im Rathaus, Fundbüro, (Bürgerbüro, Frau Stein, Frau Sagnol), zu erfahren. Sollten für diese Fundgegenstände noch Eigentumsansprüche gegenüber dem Fundamt bestehen, so bitten wir Sie, diese bis spätestens Freitag, 31.03.2017 im Rathaus, Bürgerbüro, bei Frau Stein oder Frau Spagnol geltend zu machen.

 

Nach Ablauf dieser Frist werden die bis dahin noch nicht abgeholten Fundgegenstände öffentlich versteigert. Der Zeitpunkt der Versteigerung ist der 03.April 2017 um 17 Uhr.

Fundsachen KW 12/2017

24.03.2017

Beim Fundamt wurden folgende Gegenstände abgegeben:

 

1 (Jugend) Mountainbike

 

Eigentumsansprüche können auf dem Rathaus, Fundamt im Bürgerbüro, Zimmer 1, Tel. 07142/9745–22 und 9745–29, geltend gemacht werden.

Zahl des Monats

63

03.03.2017

In der Gemeinde Ingersheim leben derzeit ca. 63 Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern.
Davon leben 31 Personen in gemeindeeigenen Unterkünften / Wohnungen und 32  in Wohnungen von Privatvermietern. Darunter sind ca. 24 Kinder jeglicher Altersgruppen. Diese gehen auch in Ingersheim in den Kindergarten und zur Schule.

Feuerwehr

Termine KW 12/2017

24.03.2017

Einsatzabteilung

Am Montag, 27. März 2017 findet für Zug 1, 2 & 3 um 20:00 Uhr eine Übung statt.

Alterswehr

Am Montag, 27. März 2017 trifft sich die Alterswehr um 20:00 Uhr zur Fahrzeugpflege des LF8.

 

Einsatz

Am 14.03.2017 wurde die Feuerwehr Ingersheim um 19:22 Uhr in die Großmühlstraße gerufen. Dort brannte es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Eine nicht gefähige Person befand sich beim Eintreffen der Feuerwehr noch im Gebäude. Die Feuerwehren aus Ingersheim, Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg waren mit sieben Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz um die Person zu retten und den Brand zu bekämpfen. Weiterhin war der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und die Polizei mit zwei Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Personen kamen nicht zu schaden.

Feuerwehrfest 2017

17.03.2017

Grüne Nachbarschaft

Erfolgreicher Winterschnittkurs im Obstsortengarten

24.03.2017

Heute schon vormerken: Termin Sommerschnittkurs am 08. September 2017 um 15 Uhr.

 

Bereits zum 12. Mal fand in diesem Jahr am 10.03. im Obstsortengarten der Grünen Nachbarschaft der öffentliche Winter-Obstbaumschnittkurs, nördlich der Freizeitwiese Tamm, statt.

Bei sonnigem Frühlingswetter trafen um 14.00 Uhr die Interessenten am Fuße des Obstsortengartens ein, um sich wertvolle Tipps zum Thema Obstbaumschnitt von ausgebildeten Fachwarten geben zu lassen.

 

Rund 50 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden vom Tammer Bürgermeister Herrn Martin Bernhard begrüßt. Die Anwesenden erfuhren, dass der Zusammenschluss der Grünen Nachbarschaft bereits seit 22 Jahren besteht. In dieser Zeit konnten mehr als 100 gemeinsame Projekte verwirklicht werden, unter anderem auch die Anlage des Obstsortengartens mit rund 200 Obstbäumen, überwiegend alte Obstsorten.

Anschließend erläuterte Frau Jutta Ziegler, Vorsitzende des Fachwartvereins Ludwigsburg, die Schnitttechnik an den noch unbelaubten Obstbäumen. Ziel dieser winterlichen Schnittmaßname ist es, das Wachstum der Obstbäume anzuregen und einen optimalen Fruchtbehang zu fördern. Dabei ist zu beachten, dass sämtliche Leitäste und Zweige genug Licht bekommen und sich nicht gegenseitig beschatten. Durch eine ausreichende Besonnung können gesunde und nicht zu kleine Früchte heranwachsen.

 

Nach der theoretischen Einführung in den Obstbaumschnitt bildeten sich um Frau Ziegler und Ihre Fachwartkollegen 4 Gruppen. Dies ermöglichte den Teilnehmern, an  unterschiedlich alten Obstbäumen interessante Details über den Winter-Obstbaumschnitt zu erfahren. Die jüngeren Bäume, bei denen der Kronenaufbau noch nicht abgeschlossen ist, erhielten einen sogenannten Erziehungsschnitt. Bei den über 10 Jahre alten Bäumen wurde ein Erhaltungsschnitt durchgeführt. Während des Schnittkurses konnten die Teilnehmenden Fragen zu ihren eigenen Obstbäumen stellen und erhielten Tipps und Anregungen von den Fachwarten.

 

Mit den kostenlosen Schnittkursen möchte die Grüne Nachbarschaft dazu beitragen, fundierte Kenntnisse über den Obstbaumschnitt weiterzugeben und so den Ertrag und die Lebensdauer der wertvollen Streuobstbäume zu fördern.          

Weitere Informationen zu allen Projekten, Aktionen und Veranstaltungen der Grünen Nachbarschaft erhalten Sie im Internet unter www.gruene-nachbarschaft.de

Herr Bürgermeister Martin Bernhard und Frau Jutta Ziegler, Vorsitzende des Fachwartvereins Ludwigsburg, begrüßen die Interessenten im Obstsortengarten der Grünen Nachbarschaft.

Die richtige Schnitttechnik in Theorie und Praxis – beides wird von ausgebildeten Fachwarten ausführlich erklärt und demonstriert.

Landratsamt Ludwigsburg

Ernährungszentrum Mittlerer Neckar KW 12/2017

24.03.2017

Heimisches Lammfleisch – ein Gaumengenuss

Workshop für Verbraucherinnen und Verbraucher

 

Wann:                         Freitag, 7. April 2017, 17:00 – 21:00 Uhr

Wo:                             Ernährungszentrum Mittlerer Neckar, Auf dem Wasen 9

Kostenbeitrag:            22,- € pro Person

 

In diesem speziellen Lamm-Workshop erfahren die Teilnehmer von einer Ernährungsreferentin, welche Vielfalt das heimische Lamm bietet und welche leckeren Gerichte sie daraus zubereiten können. Dabei stehen geschmortes Lamm aus dem Backofen, gefüllte Wraps mit Lammbolognese, Lamm im Heumantel und vieles mehr auf dem Programm.

 

Anmeldeschluss ist der 4. April 2017; Anmeldung unter Tel.-Nr.: 07141/144-4900 oder per Email an ernaehrung@Landkreis-Ludwigsburg.de (Interessenten geben bitte in der Mail Name, Vorname, Ort und eine Telefonnummer an, unter der sie erreichbar sind).

Ernährungszentrum Mittlerer Neckar KW 12/2017

24.03.2017

Essen für zwei?

Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

 

Eine ausgewogene Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit bietet die besten Voraussetzungen für die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. Wie werden Mutter und Kind optimal versorgt, damit sie sich rundum wohlfühlen?

 

Vortrag am Dienstag, 04. April 2017, 19.00 – 20.30 Uhr

 

Referentin:      Christine Lorenz

                        Diplom-Ernährungswissenschaftlerin und BeKi-Referentin

                        für Kinderernährung

 

Der Vortrag ist kostenfrei.

 

Anmeldeschluss ist der 31. März 2017 unter Tel.-Nr.: 07141/144-4900

 

Veranstaltungsort ist das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar, Auf dem Wasen 9, Ludwigsburg

Die AVL informiert

Arzneimittel richtig entsorgen

24.03.2017

Kopfschmerzen? Ein Kratzen im Hals? Ein Griff in die Hausapotheke schafft oft Abhilfe. Doch was tun, wenn ein Medikament das Haltbarkeitsdatum überschritten hat oder nicht mehr benötigt wird?

 

„Niemals in den Ausguss oder die Toilette geben“, heißt die Devise bei der umwelt­freundlichen Arzneimittelentsorgung. Die Inhaltsstoffe können sonst in Flüsse, Bäche oder Seen gelangen und diese unnötig belasten. Stattdessen sollten Medikamenten­reste in die Restmülltonne gegeben werden. Im Landkreis Ludwigsburg wird der Restmüll verbrannt. Damit werden Arzneimittelreste sicher entsorgt.

 

Tabletten, Kapseln oder Cremes können in der Verpackung, zum Beispiel in der Blisterverpackung oder Tube, in die Restmülltonne gegeben werden. Ist keine Verpackung mehr vorhanden, sollten Bürgerinnen und Bürger Arzneimittel nicht lose wegwerfen. Vielmehr sollten sie die Medikamente in Plastiktüten sammeln und diese verknoten. Spitze und scharfe Gegen­stände wie Kanülen sind am besten in stichfesten Behältnissen,  beispielsweise in einer Weich­­­­spüler­flasche, in der Restmülltonne zu entsorgen. Flüssige Arzneimittel­reste sollten mit der Flasche oder Ampulle in die graue Tonne gegeben werden.

 

Arzneimittel, die als gefährlicher Abfall eingestuft sind, zum Beispiel sogenannte Zytostatika oder Impf­­stoffe, finden vor allem in Einrichtungen des Gesundheitswesens Verwendung. Sollten in Einzelfällen solche Abfälle in einem Privathaushalt anfallen, sind diese über das Schadstoff­mobil zu entsorgen.

 

Gewerbebetriebe können sich unter gewerbeberatung@avl-lb.de über ihre Entsorgungs­möglichkeiten von alten Arzneimitteln beraten lassen.

 

Bläserklasse Schillerschule

Bläserklassenvorspiel 2017

22.03.2017

Bläserklassenvorspiel 2017

22.03.2017

Realschule im Aurain

Realschule im Aurain präsentiert sich

24.03.2017

Offene Schule in der Realschule im Aurain: Am vergangenen Freitag, den 17.03.2017 hatten interessierte Viertklässler und deren Eltern die Möglichkeit, das Profil der Bietigheimer Schule kennenzulernen und sich so über die vielen Möglichkeiten an einer Realschule zu informieren.

Bietigheim-Bissingen. Schülerder SMV erwarteten von 15 bis 18 Uhr die Besucher und führten auf Wunsch durchs Gebäude. In den verschiedenen Räumlichkeiten wurden insbesondere die pädagogischen Profile für die unteren Klassen wie etwa die Gesangsausbildung mit Chorgesang oder die Teilnahme an einer sogenannten Bläserklasse präsentiert. Beides beinhaltet eine enge Kooperation mit der örtlichen Musikschule. Viel wert wird aber auch auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen gelegt, so gibt es beispielsweise eine Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen und Workshops zur Gewaltprävention. Schulleiter Claus Stöckle legt zudem großen Wert darauf, dass der vor wenigen Jahren eingeführte Ganztagesbetrieb im Aurain nicht verbindlich ist. Man müsse diesen als Wahlangebot begreifen, welches zusätzlich angeboten wird und neben einem Zeitfenster für Hausaufgaben auch ein warmes Mittagessen umfasst.

„Mit am wichtigsten sei jedoch“, so Stöckle weiter, „dass die Kinder in den Kernfächern individuell gefördert werden und eine Rückmeldung darüber bekommen, dass das, was sie selbstständig erarbeitet haben, auch stimmt.“ Zudem legt der Schulleiter Wert darauf, dass künftig in der Realschule in den Klassenstufen 5 und 6 im sogenannten mittleren Niveau unterrichtet wird, was weiterhin dem Realschulniveau entspricht. Erst ab Klassenstufe 7 ist eine Differenzierung für schwächere Schüler vorgesehen, die es ihnen ermöglichen soll, an der Realschule den Hauptschulabschluss zu erlangen. Ziel aller anderen Schüler bleibt selbstverständlich die Mittlere Reife. Weitere schulwichtige Gruppierungen und Initiativen wie die SMV, die Schulsozialarbeit, die Elternbeiräte und der Förderverein zeigten zudem eindrucksvoll auf, wie vielfältig und professionell das Schulleben im Aurain gestaltet und organisiert ist. Abgerundet wurde diese erfolgreiche Veranstaltung durch ein leckeres kulinarisches Angebot, durch die Möglichkeit einer Kleinkinderbetreuung und nicht zuletzt durch einen regen Publikumsverkehr.   

 

Die Schule

Name: Realschule im Aurain

Zügigkeit: fünfzügig (30 Klassen + Vorbereitungsklasse)

Schülerzahl: 790

Anzahl der Lehrer: 59

Ganztag: In den Klassenstufen 5 und 6 fünf Ganztagsklassen mit 65 Schülern

Schulprofil: Atelierunterricht, Gesangsklassen (Kooperation mit Musik- und Kunstschule), individuelles Lernen in Mathematik und Deutsch in Klassen 5 und 6

Besondere Angebote: Sozialcurriculum, vertiefte Berufsinformation in Klasse 9 und 10, Soziales Lernen in Kooperation mit Pflegeeinrichtungen, Vorbereitung in Mathe für Klasse 11

Schulabschluss: Mittlere Reife

Leitung: Claus Stöckle (Schulleiter), Harald Schmitt (stellv. Schulleiter)

Kontakt: Anschrift:Im Aurain 3, 74321 Bietigheim-Bissingen, Tel.: 07142/91810, E-Mail: sekretariat@rs-aurain.schule.bwl.de, Homepage: www.rs-aurain.de

Realschule im Aurain erhält Sportzertifikat

24.03.2017

Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Die Realschule im Aurain erhält als erste Realschule im Landkreis das Zertifikat für einen sport- und bewegungsorientierten Schwerpunkt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte die Auszeichnung durch Brigitte Lück vom Landesinstitut für Schulsport an die Schule übergeben werden. Frau Bünemann von der AOK übergab als Partner des Projekts zudem einen Scheck in Höhe von 400 €, mit dem Sportgeräte angeschafft werden sollen. Die Initiative geht auf Jochen Antony, den Leiter der Sportfachschaft, zurück.

Bewegung, Spiel und Sport prägen das alltägliche Schulleben in besonderer Art und Weise und sind für einen nachhaltigen Lernerfolg unverzichtbar. So sind im Leitbild der Realschule die Begriffe Sport und Bewegung verankert, zudem findet der Sportunterricht im vollen Umfang statt und wird ausschließlich von ausgebildeten Sportlehrkräften unterrichtet. Weitere Kriterien für die Zertifizierung sind die vielfältigen außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote, wie z.B. verschiedene Teilnahmemöglichkeiten bei „Jugend trainiert für Olympia“ oder Sport-AGs. Auch können interessierte Schüler aktive Pausen erleben, indem sie sich an den sogenannten Spieletonnen bedienen. In diesen befinden sich unterschiedlichste Bälle, Springseile, Wurfgeräte, Badmintonschläger und vieles mehr. Nicht zuletzt bietet auch der Doppelstunden-Rhythmus Gelegenheiten, Bewegungs- und Entspannungspausen einzurichten, zudem findet mehrmals im Jahr die Aktion „Gesundes Frühstück“ statt, die es Fünft- und Sechstklässlern ermöglicht, vor der ersten Stunde kostenlos gesund und vollwertig essen zu können.       

www.rs-aurain.de

Das Foto zeigt Frau Lück (LIS), Frau Bünemann (AOK) sowie Vertreter der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft.

Senioren

Modenschau und Einkaufsmöglichkeit im Mittwochscafé!

22.03.2017

Nachdem die Premiere letztes Jahr so ein großer Erfolg war, haben wir auch dieses Jahr wieder Anne Ebner mit ihrem Team zu uns eingeladen ins Mittwochscafé am 5. April 2017 ins Evangelische Gemeindehaus!

„Mode-Bequem“, Mode, die zu Ihnen kommt, bietet schicke, bequeme, modische, pflegeleichte und bezahlbare Mode für Damen und Herren in allen Größen an, sie werden von Fachpersonal beraten. Außer Damenoberwäsche gibt es noch Wäsche für darunter, auch Nachtwäsche, Herrenbekleidung und Schuhe werden angeboten.

Anne Ebner aus Illingen hat mit ihrem Modegeschäft eine Marktlücke entdeckt und kommt mit ihrer Ware in Seniorenclubs, Begegnungsstätten und Senioreneinrichtungen.

Ab 14 bis 17 Uhr kann man schauen, stöbern, anprobieren und einkaufen. Um 15 Uhr findet eine Modenschau statt, ab dem offiziellen Beginn um 14.30 Uhr kann man Kaffee und Kuchen genießen.

Alle Ingersheimer sind herzlich dazu eingeladen. Der Seniorenbus fährt wie gewohnt (Fahrplan im nächsten Amtsblatt). Nähere Infos gibt es auch bei Waltraud Peters, Tel. 53923 und im Seniorenbüro.

Wir freuen uns auf viele interessierte Gäste!

Seniorenbüro

22.03.2017

Seniorenbüro der Gemeinde Ingersheim

Büro für Ehrenamtskoordination und Seniorenarbeit

Haus am Schöllbach, Bietigheimer Straße 25, 74379 Ingersheim

Bürozeiten: Dienstags und donnerstags 10-12 Uhr

Tel. 07142/ 770034, E-Mail: seniorenstueble@ingersheim.org

 

Das Seniorenbüro ist in der Zeit vom 27. März bis 31. März 2017 nur donnerstags von 11.00-12.00 Uhr besetzt.

Evangelische Kirche Großingersheim

Familien-Mitmach-Konzert

21.03.2017

Ab 01.04. startet der Kartenvorverkauf für das Konzert  am 12.05.2017 mit Mike Müllerbauer und Band. Beginn um 16.30 Uhr, Einlass ab 16.00 Uhr. Karten (Kinder  4 €, Ertwachsene 6 € ) gibt es beim Sparmarkt Fritz und in der VR- Neckar-Enz- Filiale Großingersheim, sowie an den KiBiWo Tagen ab 16.45 Uhr  direkt am Gemeindehaus. Die Kinderkirch-Kinder freuen sich schon auf Mike, Andy und ihren gemeinsamen Auftritt auf der SKV- Bühne.

Termine KW 12/17

21.03.2017

 

Pfarrer Michael Harr: Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 9.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de

 

Freitag,  24. März:

16.00 Uhr   Andacht

im Karl-Ehmer- Stift

Sonntag,  26. März:

9.30 Uhr   Gottesdienst  (Pfarrer i.R. Köhn)

Opfer für die Studienhilfe

 

10.45 Uhr   Kinderkirche im Gemeindehaus

Montag, 27. März:

9.00 Uhr   Trefff- Treffpunkt für Frauen aller Nationen zum “Frühlingsfrühstück“ im Seniorenstüble

 

19.30 Uhr   Kirchenchor

Mittwoch, 29. März:

12.00 Uhr   Mittagstisch für Alle s.u.

 

20.00 Uhr   Elternabend im Gemeindehaus für die Konfirmationen 2017

Donnerstag, 30. März:

13.30 Uhr   DRK- Tanzgruppe 55+ im Gemeindehaus

 

16.00 Uhr   Bibelstunde

 

20.00 Uhr   Elternabend/ Anmeldung für die Konfirmationen 2018 im Gemeindehaus

Freitag, 31. März:

17.30 Uhr   Flötenkreis

 

18.00 Uhr   Gemeindedienst – Treffen im Gemeindehaus

 

19.00 Uhr   Friedensgebet in der Martinskirche

 

Termine der Jugendgruppen in unserer Kirchengemeinde

 

Montag, 27. März:

17.00 – 18.00 Uhr   Jungschar für Mädchen und Buben 1-3 Klasse

 

18.00 – 19.00 Uhr   Jungschar für Mädchen und Buben 4-7 Klasse

Dienstag,  28. März:

17.00 – 21.00 Uhr   Jugendcafé EXTRA im Gemeindehaus

Donnerstag,  30. März:

17.00 – 22.00 Uhr   Jugendcafé EXTRA im Gemeindehaus

 

Eltern-Kind-Gruppen im Evang. Gemeindehaus, Richard-Stein-Str. 9

Zurzeit gibt es keine Eltern – Kind-Gruppen in unserem Gemeindehaus. Bei Interesse für eine Krabbelgruppe für Mütter/Väter mit ihren Kindern können Räume zur Verfügung gestellt werden.

Für weitere Informationen melden Sie sich bitte im Pfarramt.

 

Mittagstisch für Alle:

Anmeldungen für den nächsten offenen Mittagstisch für ALLE  am Mittwoch, 29. März  2017, sind bis Freitag,  24. März bei Herbert und Eleonore Buchgraber, Tel. 980230, E-Mail: herbert-buchgraber@gmx.de, möglich. Es kocht für uns die Bäckerei Heinerich   Kasseler, Sauerkraut und  Kartoffelbrei.

 

Kinderkirche:

Am Sonntag, 2. April, wird sich in der Kinderkirche alles um die Feuerwehr drehen. Seid gespannt und freut euch zum Abschluss auf eine Sonderfahrt im Feuerwehrauto bis zum Feuerwehrhaus in der Karl-Braun-Straße. Ankunft  um ca. 12.00 Uhr. Bitte die Kinder zur Fahrt anmelden.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mein/e Tochter/ Sohn____________________

darf am 2. April im Rahmen der Kinderkirche im Feuerwehrauto bis zum Feuerwehrfest mitfahren.

Die Kinder werden dort an die Eltern übergeben.

Datum/ Unterschrift Erziehungsberechtigter____________________________________________

Bitte im Pfarramt einwerfen oder am 2. April in die Kinderkirche mitbringen. Danke!

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Taufgottesdienst:                               

Am Samstag, den 17. Juni 2017 findet um 11.30 Uhr in der Georgskirche Kleiningersheim ein Taufgottesdienst statt. In dieser Zeit wird die Martinskirche renoviert. Alle Interessierten die ihr Kind oder sich von Pfarrer Harr taufen lassen wollen, melden sich bitte im Großingersheimer Pfarramt.

 

Pilgertag am 8.4. 2017:

Einladung zum Pilgertag am 8. April

Unter dem Thema „Martin von Tours“ – Leitfigur

für ein humanes Europa, sind alle Interessierten eingeladen von Großingersheim bis zum Michaelsberg bei Cleebronn zu pilgern.

Die Martinusgemeinschaft lädt ein zu einem Pilgerweg von der Großingersheimer

Martinskirche zur Kapelle auf dem Michaelsberg bei Cleebronn.

Der Start ist mit Führung und Besinnung durch Pfarrer Harr in Ingersheim

um 9.00 Uhr. In der Albertus Magnus Kirche in Löchgau gibt es einen Impuls

und der Beschluss ist gegen 17.00 Uhr mit einer Abendandacht. Rückfahrt

ist ca. 18 Uhr auf dem Michaelsberg

Anmeldung und nähere Informationen beim Evang. Pfarramt Großingersheim,

Tel. 51510.

Hinweis: Bitte denken Sie an ein Rucksackvesper, witterungsangepasste

Kleidung und gutes Schuhwerk.

Weiter Infos auf www.martinuswege.de

 

 

 

Einladung KiBiWo 2017

14.03.2017

Termine KW 11/17

14.03.2017

Pfarrer Michael Harr: Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 9.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de

 

Freitag, 17. März:

17.00 Uhr   Bezirkssynoden- Sitzung PGH Besigheim

 

17.30 Uhr   Flötenkreis

Samstag, 18. März:

10.00 Uhr   Kinderbibelwoche- Vorbereitung im Gemeindehaus

Sonntag,  19. März:

9.30 Uhr   Gottesdienst  (Pfarrer Harr)

Opfer für die Kirchenrenovierung

 

10.45 Uhr   Kinderkirche im Gemeindehaus

Donnerstag, 23. März:

13.30 Uhr   DRK- Tanzgruppe 55+ im Gemeindehaus

 

16.00 Uhr   Bibelstunde

 

20.00 Uhr   Hauskreis bei Familie Hallmann

Freitag,  24. März:

16.00 Uhr   Andacht im Karl-Ehmer- Stift

 

Termine der Jugendgruppen in unserer Kirchengemeinde

 

Montag, 20. März:

17.00 – 18.00 Uhr   Jungschar für Mädchen und Buben 1-3 Klasse

 

18.00 – 19.00 Uhr   Jungschar für Mädchen und Buben 4-7 Klasse

 

19.00  Uhr               Jugendkreis

Dienstag,  21. März:

17.00 – 21.00 Uhr   Jugendcafé EXTRA im Gemeindehaus

Donnerstag,  23. März:

17.00 – 22.00 Uhr   Jugendcafé EXTRA im Gemeindehaus

 

Eltern-Kind-Gruppen im Evang. Gemeindehaus, Richard-Stein-Str. 9

Zurzeit gibt es keine Eltern – Kind-Gruppen in unserem Gemeindehaus. Bei Interesse für eine Krabbelgruppe für Mütter/Väter mit ihren Kindern können Räume zur Verfügung gestellt werden.

Für weitere Informationen melden Sie sich bitte im Pfarramt.

 

 

Mittagstisch für Alle:                                     

Unser nächster offener Mittagstisch für ALLE findet am Mittwoch, 29. März  2017  um 12.00 Uhr

(Saalöffnung 11.30 Uhr) im Evangelischen Gemeindehaus in der Richard - Stein - Str. 9 statt.

Es gibt  Kasseler, Sauerkraut, Kartoffelbrei. Es kocht für uns die Bäckerei Heinerich.

Das Essen kostet € 6,00 pro Person einschließlich einer kleinen Flasche Mineralwasser. Weitere Getränke werden separat abgerechnet.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bis Freitag,  24. März 2017 an bei:

Pfarramt  Tel. 51510, E-Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de,  oder bei

Herbert und Eleonore Buchgraber, Tel. 980230, E-Mail: herbert-buchgraber@gmx.de

Abholung auf Anmeldung Tel. 980230 durch den Seniorenbus - ab Haustüre, kostenlos

Nicht abbestelltes Essen muss bezahlt werden!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Mittagstisch-Team der Evangelischen  Kirchengemeinde Grossingersheim

 

Evangelische Kirche Kleiningersheim

Termine KW 13/2017

24.03.2017

Wort für die Woche:  

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. (Matth. 20, 28)   

 

Pfarramt Kleiningersheim, Tel.: 07142/64369:

Mittwochs von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr und freitags von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Pfarrerin Petra Frey, Tel.: 07142/920730

pfarramt.kleiningersheim@elkw.de

 

 

Samstag, 01.04.17

09.00 Uhr

KGR Klausurtagung in Bissingen

Sonntag, 02.04.17

10.00 Uhr

Gottesdienst Pfr.i.R. Breckle

 

10.00 Uhr

Kinderkirche

Montag, 03.04.17

18.00 Uhr

Jugendtreff

Dienstag, 04.04.17

10.00 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

20.00 Uhr

KGR-Sitzung

Mittwoch, 05.04.17

09.30 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

17.15 Uhr

Gitarrenkurs für Anfänger im Gemeindesaal

 

18.00 Uhr

Gitarrenkurs für Fortgeschrittene im Gemeindesaal

 

Herzliche Einladung zum Osternachtsgottesdienst

Am 16. April um 05.30 Uhr in der Georgskirche in Kleiningersheim

 

Die Vorbereitungen zu einer besonderen Feier der

Osternacht laufen bereits und daher möchten wir

Sie schon heute einladen.

 

Morgens früh – noch in der Dunkelheit – um 05:30 Uhr

treffen wir uns am Osterfeuer auf dem Vorplatz der Kirche.

Gemeinsam ziehen wir in die dunkle Kirche ein und erleben

dort mit musikalischer Begleitung und viel schönem Gesang

das Entzünden der Osterkerze und den Aufgang der Sonne.

Gemeinsam feiern wir das Abendmahl und geben die frohe

Osterbotschaft durch das Osterlicht von Reihe zu Reihe weiter.

Im Anschluss sind alle herzlich zu einem Osterfrühstück in

den Gemeindesaal eingeladen.

Termine KW 12/2017

22.03.2017

Wort für die Woche:

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lukas 9, 62)

 

Pfarramt Kleiningersheim, Tel.: 07142/64369:

Mittwochs von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr und freitags von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Pfarrerin Petra Frey, Tel.: 07142/920730

pfarramt.kleiningersheim@elkw.de

 

 

Sonntag, 26.03.17

10.00 Uhr

Gottesdienst mit Taufe von Klara-Marie Männer (Frey);   Kollekte für die Studienhilfe

Montag, 27.03.17

18.00 Uhr

Jugendtreff

Dienstag 28.03.17

10.00 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

Mittwoch, 29.03.17

09.30 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

17.15 Uhr

Gitarrenkurs für Anfänger im Gemeindesaal

 

18.00 Uhr

Gitarrenkurs für Fortgeschrittene im Gemeindesaal

 

Herzliche Einladung zum Osternachtsgottesdienst

Am 16. April um 05.30 Uhr in der Georgskirche in Kleiningersheim

 

Die Vorbereitungen zu einer besonderen Feier der

Osternacht laufen bereits und daher möchten wir

Sie schon heute einladen.

 

Morgens früh – noch in der Dunkelheit – um 05:30 Uhr

treffen wir uns am Osterfeuer auf dem Vorplatz der Kirche.

Gemeinsam ziehen wir in die dunkle Kirche ein und erleben

dort mit musikalischer Begleitung und viel schönem Gesang

das Entzünden der Osterkerze und den Aufgang der Sonne.

Gemeinsam feiern wir das Abendmahl und geben die frohe

Osterbotschaft durch das Osterlicht von Reihe zu Reihe weiter.

Im Anschluss sind alle herzlich zu einem Osterfrühstück in

den Gemeindesaal eingeladen.

 

Kinderkirche:

Die nächste Kinderkirche ist am 02. April, 10.00 Uhr im Gemeindesaal.l

Termine KW 11/2017

15.03.2017

Wort für die Woche:

Über der Vielfalt der Zeit steht ein ewiger Gott, dessen Weisheit uns führt, dessen Stärke uns schützt, dessen Liebe uns erhält. (Martin Luther King)

 

Pfarramt Kleiningersheim, Tel.: 07142/64369:

Mittwochs von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr und freitags von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Pfarrerin Petra Frey, Tel.: 07142/920730

pfarramt.kleiningersheim@elkw.de

 

 

Sonntag, 19.03.17

10.00 Uhr

Gottesdienst Prädikant Lessow; Kollekte für die eigene   Gemeinde

Montag, 20.03.17

18.00 Uhr

Jugendtreff

Dienstag, 21.03.17

10.00 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

Mittwoch, 22.03.17

09.30 Uhr

Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

17.15 Uhr

Gitarrenkurs für Anfänger im Gemeindesaal

 

18.00 Uhr

Gitarrenkurs für Fortgeschrittene im Gemeindesaal

 

Urlaub Pfarrerin Frey:

Frau Frey hat noch bis einschließlich 23. März Urlaub, vertreten wird sie durch Pfarrer Harr.

 

Herzliche Einladung zum Osternachtsgottesdienst

Am 16. April um 05.30 Uhr in der Georgskirche in Kleiningersheim

 

Die Vorbereitungen zu einer besonderen Feier der

Osternacht laufen bereits und daher möchten wir

Sie schon heute einladen.

 

Morgens früh – noch in der Dunkelheit – um 05:30 Uhr

treffen wir uns am Osterfeuer auf dem Vorplatz der Kirche.

Gemeinsam ziehen wir in die dunkle Kirche ein und erleben

dort mit musikalischer Begleitung und viel schönem Gesang

das Entzünden der Osterkerze und den Aufgang der Sonne.

Gemeinsam feiern wir das Abendmahl und geben die frohe

Osterbotschaft durch das Osterlicht von Reihe zu Reihe weiter.

Im Anschluss sind alle herzlich zu einem Osterfrühstück in

den Gemeindesaal eingeladen.

 

Kinderkirche:

Die nächste Kinderkirche ist am 02. April, 10.00 Uhr im Gemeindesaal.

 

Katholische Kirche St. Petrus und Paulus

Kirchliche Nachrichten KW12/2017

20.03.2017

Pfarrbüro: 74385 Pleidelsheim Stuifenstr. 17

Homepage, mit Kindergarten St. Michael:

https://kath-kirchengemeinden-freiberg-pleidelsheim-ingersheim.drs.de

Sekretariat: Tel: 07144 23 773, Fax: 893 338

Büro – Öffnungszeiten: Mo und Do geschlossen, Di – Mi 9.00 bis 12.00 Uhr, Fr. 16.00 bis 19.00 Uhr

Email: StPetrusundPaulus.Pleidelsheim@drs.de

Pfarrer Andreas Szczepanek, Tel.: 07141 / 99 23 360

Pastoralreferent Joachim Pierro, Tel: 07144 / 209328

 

 

Freitag,

 24.03.2017

18.30

PL

Rosenkranz

19.00

PL

Eucharistiefeier, Intention: Alfred Esslinger und verstorbene der Familie Zürn

 

Samstag,

 25.03.2017

18.00

PL

Eucharistiefeier mit Bußgottesdienst

 

Sonntag,

 26.03.2017

Beginn der Sommerzeit

10.00

IN

Eucharistiefeier, anschl. Fastenessen der KAB

11.00

FR

Eucharistiefeier, parallel Kindergottesdienst

15.30

PL

Gottesdienst für kleine Leute, anschl. Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus

 

Freitag,

 31.03.2017

18.30

PL

Rosenkranz

19.00

PL

Eucharistiefeier

 

Martin von Tours – Leitfigur für ein humanes Europa

Die Martinusgemeinschaft im Landkreis Ludwigsburg lädt zum Dekanatspilgertag auf dem Martinusweg ein:

Am 8. April 2017 geht es ca. 20 Kilometer von Großingersheim zum Michaelsberg bei Cleebronn. Das Pilgerteam hat folgende Stationen geplant: Führung in der Martinskirche in Ingersheim, Impuls in der Albertus Magnus Kirche in Löchgau, Abschlussandacht mit Pfarrer Harr in der Michaelskirche auf dem Michaelsberg. Die Pilgernden werden begleitet von Pfarrer Michael Harr, Wolfgang Steng und Otto Abele.

Start ist um 9.00 Uhr in der Martinskirche in Großingersheim, Ende ca. 18.00 Uhr auf dem Michaelsberg (Von dort Busshuttle zum ÖNV).

Kosten für die eigene An- und Abreise und die eigene Verpflegung (Rucksackvesper) trägt jeder selbst. Bitte auf witterungsangepasste Kleidung und gutes Schuhwerk achten.

Herzliche Einladung!

Anmeldung bis 31.03.2017:
Dekanatsgeschäftsstelle, Katholisches Dekanat Ludwigsburg, Tel. 07141-9618-10, Fax 07141-9618-19 oder per Mail an: info@dekanat-lb.de

 

 

Firmung 2017:

Zur Erinnerung! Nicht vergessen!

Am Freitag, 31.03.2017, 18.00 Uhr treffen wir uns zu einem Filmabend mit anschl. Roundtable im Kath. Gemeindehaus Pleidelsheim.

Für das Firmteam

Sabine Bevilacqua

Kirchliche Nachrichten KW11/2017

14.03.2017

Pfarrbüro: 74385 Pleidelsheim Stuifenstr. 17

Homepage, mit Kindergarten St. Michael:

https://kath-kirchengemeinden-freiberg-pleidelsheim-ingersheim.drs.de

Sekretariat: Tel: 07144 23 773, Fax: 893 338

Büro – Öffnungszeiten: Mo und Do geschlossen, Di – Mi 9.00 bis 12.00 Uhr, Fr. 16.00 bis 19.00 Uhr

Email: StPetrusundPaulus.Pleidelsheim@drs.de

Pfarrer Andreas Szczepanek, Tel.: 07141 / 99 23 360

Pastoralreferent Joachim Pierro, Tel: 07144 / 209328

 

 

Freitag,

 17.03.2017  

18.30

PL

Rosenkranz

 

19.00

PL

Eucharistiefeier, Intention: Karl und Stefanie Hickl, Aloisia Homma, Lucia Fischer,

 

 

Samstag,

 18.03.2017  

18.00

IN

Eucharistiefeier mit Bußgottesdienst

 

18.00

FR

Eucharistiefeier

 

 

Sonntag,

 19.03.2017  

09.30

PL

Eucharistiefeier mit Vorstellung Firmbewerber

 

11.00

FR

Eucharistiefeier mit Bußgottesdienst, parallel Kindergottesdienst

 

 

Freitag,

 24.03.2017  

18.30

PL

Rosenkranz

 

19.00

PL

Eucharistiefeier, Intention: Alfred Esslinger und verstorbene der Familie Zürn

 

 

Pfr. Szczepanek hat am 24.03.2017 keine Sprechstunde. Er ist bei den Erstkommunionkindern in Freiberg

 

Weltgebetstag 2017

Auch in diesem Jahr feierten wieder viele Großingersheimer Frauen den Weltgebetstag mit einem ökumenischen Gottesdienst – dieses Mal in unserer Kirche. Der Gottesdienst wurde von Frauen auf den Philippinen vorbereitet und vom WGT-Team wie immer gekonnt und sehr ansprechend umgesetzt. Lesung (Mt. 20, 1-16 Die Arbeiter im Weinberg), Meditation und weiterführende Impulse standen unter dem höchst aktuellen Thema „Was ist eigentlich gerecht?“ und wurde von den Frauen mit Interesse aufgegriffen.                                                                                                                                  Die WGT-Band rundete den Gottesdienst mit vielen neuen Liedern und interessanten Rhythmen ab. Zum Ausklang in gemütlicher Runde gab es Leckereien nach Rezepten von den Philippinen. Wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Weltgebetstag am 2. März 2018 – die Liturgie kommt dann aus Surinam in Südamerika.

Für das WGT Claudia Dritschler

 

 

Informationen zum Gemeindebrief

Redaktionsschluss:

Osterbrief: April/Mai/Juni:      19.3.2017

kleiner GB: Juli/Aug./Sept.:   19.06.2017

kleiner GB: Oktober/Nov.:     18.09.2017

Weihnachtsbrief: Dez./Jan.: 13.11.2017

Beiträge für den Gemeindebrief mailen Sie an die Adresse:  gemeindebrief.fpi@gmx.de

 

Artikel bitte folgendermaßen einreichen:

 

-         eine A5 Seite pro Artikel mit Autor

-         ein Foto pro Artikel, Foto mit Autor (oder auch mehr, wenn eine A5 Seite nicht überschritten wird)

-         Artikel in Arial10 einreichen

-         Artikel möglichst unformatiert einreichen

-         auf den Redaktionsschluss achten

 

Bitte beachten Sie, dass jeder Artikel und jedes Foto mit dem Namen versehen wird! Zukünftig werden Artikel ohne Autor nicht mehr veröffentlicht. Auch Fotos, bei denen nicht dabei steht, wer sie gemacht hat, werden nicht mehr in den Gemeindebrief aufgenommen. Bitte achten Sie auf die gängigen Datenschutzbestimmungen für Fotos. Einverständniserklärungen zum Unterschreiben, erhalten Sie im Pfarrbüro oder unter: carmendefazio@gmx.de

Im Namen des Öffentlichkeitsausschusses

Carmen de Fazio

 

 

Martin von Tours – Leitfigur für ein humanes Europa

Die Martinusgemeinschaft im Landkreis Ludwigsburg lädt zum Dekanatspilgertag auf dem Martinusweg ein:

Am 8. April 2017 geht es ca. 20 Kilometer von Großingersheim zum Michaelsberg bei Cleebronn. Das Pilgerteam hat folgende Stationen geplant: Führung in der Martinskirche in Ingersheim, Impuls in der Albertus Magnus Kirche in Löchgau, Abschlussandacht mit Pfarrer Harr in der Michaelskirche auf dem Michaelsberg. Die Pilgernden werden begleitet von Pfarrer Michael Harr, Wolfgang Steng und Otto Abele.

Start ist um 9.00 Uhr in der Martinskirche in Großingersheim, Ende ca. 18.00 Uhr auf dem Michaelsberg (Von dort Busshuttle zum ÖNV).

Kosten für die eigene An- und Abreise und die eigene Verpflegung (Rucksackvesper) trägt jeder selbst. Bitte auf witterungsangepasste Kleidung und gutes Schuhwerk achten.

Herzliche Einladung!

Anmeldung bis 31.03.2017:
Dekanatsgeschäftsstelle, Katholisches Dekanat Ludwigsburg, Tel. 07141-9618-10, Fax 07141-9618-19 oder per Mail an: info@dekanat-lb.de

Kath. Arbeitnehmerbewegung

Einladung zum Fastenessen - zugunsten "Kusaidia-26.03.2017

15.03.2017

Herzliche Einladung   zum

         

Fastenessen am Sonntag, 26.März 2017                

 

im Kettelersaal Ingersheim Im Anschluss an die Heilige Messe Ab  ca. 11.00 Uhr

 

können Sie sich mit unseren bekannt guten Maultaschen stärken und gleichzeitig ein gutes Werk tun, denn:

Der Reinerlös – das Essen wird gegen eine Spende ausgegeben –  kommt wieder der  

Aktion „Kusaidia“ – Hilfe für Afrika –

 

zugute.

 

Wir decken gerne den Tisch für Sie – und freuen uns auf ein gemeinsames Essen.

 

Die Kath. Arbeitnehmerbewegung Pleidelsheim - Ingersheim sagt Danke

Neuapostolische Kirche

Termine KW 12/2017

20.03.2017

Sonntag, 26. März

9.39 Uhr                   Gottesdienst mit Bezirksapostel Ehrich in Fellbach

Mittwoch, 29.März

18.00 Uhr                Religionsunterricht in Bietigheim

20.00 Uhr                Gottesdienst

Termine KW 11/2017

14.03.2017

Sonntag, 19. März

9.30 Uhr       Gottesdienst  zeitgleich Sonntagsschule für 3-6 jährige

                       und Schulkinder

9.30  Uhr       Gottesdienst für Jugendliche in Wiernsheim

10.45 Uhr      Chorprobe

Montag, 20. März

20.00 Uhr      Bezirks-Jugendzusammenkunft in Sachsenheim

Dienstag, 21. März

20.00 Uhr      Bezirks-Chorprobe in Sachsenheim

Mittwoch, 22. März

18.00 Uhr        Religionsunterricht in Bietigheim

20.00 Uhr         Gottesdienst

Freitag, 24. März

17.00 Uhr         Bezirks-Kinderchorprobe in Markgröningen

Fußballverein Ingersheim e.V.

FVI empfängt zum Heimspielauftakt den FV Löchgau II

16.08.2016

Bereits am Mittwoch sind die FVI Kicker beim SV Perouse in die neue Bezirksligasaison gestartet. Den ersten Auftritt vor heimischer Kulisse haben die Mannen von Trainer Damnig nun am Sonntag zu bewältigen. Zu Gast ist der FV Löchgau II. Ein Derby zum Auftakt. Fußballherz was willst du mehr.

Auch die zweite Mannschaft ist am Mittwoch in die Saison gestartet. Beim TSV Grünbühl musste das Team des neuen Trainers Semso Sinanovic zum Auftakt ran. Am Sonntag steht für sie gegen Anadolu Marbach das erste Heimspiel an.

Spielbeginn ist um 12.45 Uhr.

Bereits am Mittwoch stehen beide FVI Teams im Bezirkspokal auf dem Prüfstand. Die erste Mannschaft muss über den Neckar zum GSV Pleidelsheim II reisen. Die zweite Mannschaft die Mannschaft der SGM Hochber/ Hochdorf. Spielbeginn ist jeweils um 18.00 Uhr.

Zuschauer sind zu allen Partien recht herzlich eingeladen.

   

Fußballverein Jugend

Rückblick der Jugend

28.02.2017

Spielergebnisse

Samstag ,25.02.17

C-Jugend  FC Remseck Pattonville 2: SGM                                      11:1

A-Jugend  KSV Hoheneck : SGM                                                           1:1

Sonntag 26.02.17

B-Jugend TV Neckarweihingen : SGM                                                  2:2

 

Kommentar A-Juniorenspiel

Im ersten Pflichtspiel des Jahres musste die U19 der SGM FVI/TASV am letzten Samstag zum KSV Hoheneck. Nach zwei erfolgreichen Testspielen legte das Team von Trainerduo Hysni/Tim los wie die Feuerwehr und ging nach 21 Minuten verdient in Führung. Der stark spielende Lukas traf wieder einmal vom Elfmeterpunkt nachdem Gabriele vom Gegner nur per Foul gestoppt werden konnte. In der Folge hätten die A-Junioren erhöhen können bzw. müssen allerdings vergab man einige Großchancen. Auf der anderen Seite ließ unsere stabile Defensive kaum etwas zu. Nach der Pause brauchte es einige Zeit um wieder in die Partie  zu finden und man kassierte 10 Minuten vor Abpfiff den vermeidbaren Gegentreffer. Der Siegtreffer war auch noch im Anschluss -  möglich gelang aber nicht mehr. Für Coach Hysni dennoch ein „guter Start“ seines Teams da man mit schnellem Spiel über die Flügel spielerisch überzeugen konnte und wesentlich mehr Ballbesitz hatte – die Chancenwertung ist allerdings noch ausbaufähig.

Vielen Dank für die Unterstützung am Spielfeldrand!

Mit dem Herz in der Hand ...

21.02.2017

und der Leidenschaft im Bein traten unsere Spieler von den Bambinis bis zur D-Jugend am 4./5. Februar beim Fischerwörthcup in der Halle an. Der Einladung waren viele befreundete Nachbarvereine gefolgt und so verlief das Turnier sehr harmonisch und fair. Als besondere Gäste dieser Veranstaltung konnten wir den Bürgermeister Herrn Godel , die Gemeinderätin Frau Scheyhing und unseren Sponsor Herrn Kontodimas begrüßen. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der jeweiligen Jugenden. Hierfür ein großes DANKESCHÖN an alle Helfer und Spender.

Turnverein Ingersheim e.V.

Bezirksliga Heimwettkampf

21.03.2017

Nach zwei deutlichen Niederlagen wollen die Turner der TG Ingersheim-Sersheim am Sonntag gegen den TSV Waldenbuch den Wettkampf spannender gestalten. Wettkampfbeginn in der Ingersheimer Fischerwörth-Halle ist um 14.30 Uhr.

Die Gegner in der Bezirksliga Nord waren für die Mannschaft von Betreuer Fred Bulling mindestens eine Klasse besser, gegen Waldenbuch erhofft sich Bulling die ersten Gerätepunkte der Saison.

Beim Wettkampf vor gut drei Wochen gegen die TSG Backnang III steigerte sich die Mannschaft schon um fünf Punkte, trotz weiterer Ausfälle. Gerade die jungen Turner sammelten weiter Erfahrung.

Am Sonntag kann Bulling wieder auf Yannic Rösch zurückgreifen und auch Marco Vogel und Michael Grösch werden an weiteren Geräten eingesetzt.Youngster Christian Schlegel fällt dagegen verletzt aus. Waldenbuch, bisher auch noch ohne Sieg in der Saison, gilt zwar als die bessere Mannschaft, ein Gerätepunkt für die TG-Riege ist für Bulling dennoch das Ziel. Die Turner freuen sich über viele Zuschauer, die Halle ist wie immer bestens bewirtet. pan

DTB Pokal Stuttgart

21.03.2017

 

Turnspektakel in der Porsche Arena

 

Vom Turnverein Ingersheim reisten 40 turnbegeisterte Fans mit Bus und Bahn nach Stuttgart zum DTB-Pokal „Qualifikation der Frauen“.

Die Teams Deutschland I + II, Spanien,  Niederlande, Portugal, Singapur und Schweiz kämpften um den Start ins Finale.

Tolle Leistungen von Team Deutschland (Platz 1) mit Elisabeth Seitz, Kim Bui, Helene Schäfer, Carina Kröll und Michelle Timm konnten bestaunt werden. Auch Team II mit Emma Hoefele, Isabelle Stingl, Sarah Voss, Amélie Föllinger und Julia Plattenhardt zeigte super Leistungen. Somit konnten sich beide Teams Deutschland ins Finale qualifizieren.

 E H.

Frühjahrswanderung des TVI

24.03.2017

Die diesjährige Frühjahrswanderung findet am 14.04.2017 statt.

Treffpunkt ist um 11:00 Uhr an der SKV-Halle, von dort aus fahren wir in Fahrgemeinschaften Richtung Marbach.

Nähere Infos folgen nächste Woche.

 

Die Wanderwarte Jürgen und Jürgen.

TVI-Treff im April

20.03.2017

Wanderung in Stuttgart vom Steinhaldenfeld zum Max-Eyth-See

Wir treffen uns am Donnerstag, 13. April um 13:00 Uhr an der Bushaltestelle Cramer/Wanner. Mit Bus und Bahn geht es nach Stuttgart-Steinhaldenfeld. Von dort aus wandern wir oberhalb dem Zuckerberg zum Neckar und weiter zum Max-Eyth-See. Die Strecke ist knapp 5 km lang und führt bis auf eine kleinere Steigung eben oder bergab.

Am „Haus am See“ kehren wir ein. – Danach geht’s mit Bahn und Bus wieder heim nach Ingersheim.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Das TVI-Treff-Team  

TVI-Treff im April

20.03.2017

Wanderung in Stuttgart vom Steinhaldenfeld zum Max-Eyth-See

Wir treffen uns am Donnerstag, 13. April um 13:00 Uhr an der Bushaltestelle Cramer/Wanner. Mit Bus und Bahn geht es nach Stuttgart-Steinhaldenfeld. Von dort aus wandern wir oberhalb dem Zuckerberg zum Neckar und weiter zum Max-Eyth-See. Die Strecke ist knapp 5 km lang und führt bis auf eine kleinere Steigung eben oder bergab.

Am „Haus am See“ kehren wir ein. – Danach geht’s mit Bahn und Bus wieder heim nach Ingersheim.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Das TVI-Treff-Team  

TVI-Treff im April

20.03.2017

Wanderung in Stuttgart vom Steinhaldenfeld zum Max-Eyth-See

Wir treffen uns am Donnerstag, 13. April um 13:00 Uhr an der Bushaltestelle Cramer/Wanner. Mit Bus und Bahn geht es nach Stuttgart-Steinhaldenfeld. Von dort aus wandern wir oberhalb dem Zuckerberg zum Neckar und weiter zum Max-Eyth-See. Die Strecke ist knapp 5 km lang und führt bis auf eine kleinere Steigung eben oder bergab.

Am „Haus am See“ kehren wir ein. – Danach geht’s mit Bahn und Bus wieder heim nach Ingersheim.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Das TVI-Treff-Team  

Tischtennisverein Ingersheim e.V.

Spielberichte KW 12/2017

24.03.2017

Herren

Bezirksklasse Gruppe 1

TSG Steinheim 2  – TTV Ingersheim 1     7 : 9        

Da man ohne Nummer 1 Olaf Weitzel antreten musste, fuhr man mit etwas gemischten Gefühlen zum Tabellennachbarn nach Steinheim. Doch auch Steinheim musste auf die besten beiden Spieler verzichten.

Die Ingersheimer Aufstellung war taktisch ausgerichtet, weil man Hans Schebitz nur im Doppel einsetzte.

Sehr gut war der Start im Doppel. Andreas Hauer/Martin Grimm und Günter Hanauska/Bernd Seyfang spielten gut und holten gleich 2 Punkte. Mit etwas mehr Glück hätten Udo Denecke/Hans Schebitz eine kleine Sensation vollbracht. Sie verloren ganz knapp im 5. Satz gegen das favorisierte gegnerische Spitzendoppel.

Lag es an der zu warmen Halle oder an der ungewöhnlichen Spielzeit am Sonntagnachmittag. Die Ingersheimer brachten zunächst im Einzel kein Bein auf den Boden. Zu langsam und behäbig war ihre Spielweise. Bis auf das Einzel von Günter wurde alles verloren und es stand 7:3 für den Gegner. Doch dann kam die Wende. Wie verwandelt präsentierten sich, warum auch immer, die Spieler. Auf einen Sieg folgte gleich wieder ein Sieg. Andreas, Udo, Martin, Günter und Bernd gewannen in Folge alle Einzel. Die Belohnung war eine 8:7 Führung. Das alles entscheidende Doppel brachten Andreas und Martin mit einem 3:0 Sieg souverän nach Hause,

Was für ein verrücktes Spiel. Nach diesem Sieg hat man nun 15 Punkte auf der Habenseite und man kann nicht mehr absteigen. Die verbleibenden 3 Spiele kann man nun gelöst und unverkrampft angehen.     

 

Kreisliga Gruppe 1

KSV Hoheneck 1 - TTV Ingersheim 2     9 : 2

Mit 2 Mann Ersatz, die sich allerdings recht gut verkauften, waren wir in Hoheneck am Sonntagmorgen ohne Chance. Die beiden Punkte holten sich Patrick Dochtermann und Hans Schebitz in ihren Einzelspielen. Am Erfolg schnuppern konnten Domenic Franz und Volker Metsch, die beide im Einzel im 5. Satz unterlagen. Gespielt haben auch Gerhard Leibbrandt und Frank Rammelt, die aber leider ohne zählbaren Erfolg blieben.

TSV Kleiningersheim e.V.

Jahreshauptversammlung 2017

13.03.2017

Liebe Mitglieder, Freunde, Eltern und Gönner des TSV Kleiningersheim e.V.,

wir möchten Euch herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung einladen.

Termin: Freitag, 07. April 2017 um 20 Uhr im Gasthaus „Linde“ in     

               Kleiningersheim

 

Tagesordnungspunkte:

1. Bericht des Vorstandes

2. Bericht der Kassenprüfer

3. Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses

4. Beratung und Beschlussfassung über evtl. eingegangene Anträge

5. Neuwahl der Kassenprüfer

6. Ehrungen

7. Termine

8. Verschiedenes

 

Anträge zur Tagesordnung können bis 31.03.2017 beim 1. Vorsitzenden

Martin Schwarz, Bergstr. 27, 74072 Heilbronn eingereicht werden.

Wir freuen uns, wenn viele sich diesen Termin freihalten und an der Hauptversammlung 2017 teilnehmen würden.

TSV Abt. Volleyball

Ergebnisse und Vorschau

22.03.2017

Herrenmannschaft

TSV G.A Stuttgart 4  -  TSV Kleiningersheim  2:3

 

Beim letzten Spieltag der Saison am vergangenen Sonntag, 19.3. zeigte unsere Jungs nochmals, was in ihnen steckt. Sie besiegten den Tabellenführer Stuttgart mit 3:2 und schließen die Runde auf einem hervorragenden 3. Platz ab. (25:20, 19:25, 22:25, 25:23 und 10:15)

 

Mixedmannschaft Freizeit 2

TSV Kleiningersheim  -  VSG Gündelbach  0:2

TSV Kleiningersheim  -  TSV Weiler z. Stein  2:0

 

Der Heimspieltag unserer Freizeit 2 am vergangenen Samstag, 18.3. trug nicht viel zur Verbesserung des Tabellenplatzes bei. Das erste Spiel ging deutlich an Gündelbach (16:25, 8:25), doch im zweiten Spiel erwachte der Kampfgeist und man holte sich die Punkte mit 25:17 und 25:21.

 

Vorschau

Am kommenden Samstag, 25.3.17 ist wieder Heimspieltag in Ingersheim. Die Mixedmannschaft Freizeit 1 tritt gegen den TSV Sachsenheim Gipfelstürmer und den TSV Asperg HAKUNA MATATA an.

 

Spielort: Fischerwörthhalle

Spielbeginn: 13.30 Uhr

Angelsportverein Ingersheim e.V.

Veröffentlichung für KW 12/2017

24.03.2017

Anfischen am 26.03.2017

 

Endlich ist es endlich soweit: dieses Wochenende starten wir mit unserem Anfischen offiziell in die Angelsaison 2017.

Beginn ist um 8.00 Uhr.

 

Arbeitseinsatz der Gewässerwarte am 27.03.2017

 

Am 27.03.2017 findet am See in Zaisersweiher ein Arbeitseinsatz der Gewässerwarte statt (Anbringen von Laichhilfen). 

 

Terminänderungen

 

Das für den 07.05.2017 geplante Königsfischen wird auf den 23.07.2017 verlegt.

Die für den 22.07.2017 geplante Mitgliederversammlung wird auf den 21.05.2017 verlegt (Beginn: 11.00 Uhr).

Am 27.05.2017 findet ein Hegegrundelfischen am Neckar statt. Treffpunkt ist um 7.00 Uhr am Fischerwörth.

Aktualisierte Terminübersicht:

 

Datum

Termin

Beginn

Ort

14.04.2017

(Karfreitag)

Verkauf geräucherter Forellen

10:00 Uhr

Vereinsheim

21.05.2017

2. Mitgliederversammlung

11:00 Uhr

Vereinsheim

27.05.2017

Hegegrundelfischen am Neckar

7:00 Uhr

Fischerwörth

24.06. – 26.06.2017

Fischerfest

 

Fischerwörth

08.07.2017

 

 

09.07.2017

Helferfest

gleichzeitig: Pokalfischen

 

Pokalfischen

13:00 Uhr

17:00 Uhr

 

8.00 Uhr

Zaisersweiher

23.07.2017

Königsfischen

7:00 Uhr

Zaisersweiher

17.09.2017

Abfischen

7:30 Uhr

Zaisersweiher

03.10.2017

Fischer-Hocketse

11:00 Uhr

Vereinsheim

15.10.2017

3. Mitgliederversammlung

11:00 Uhr

Vereinsheim

03.12.2017

Weihnachtsmarkt

11:00 Uhr

Ingersheim

 

Geräucherte „Karfreitags-Forellen“ beim ASV 

 

Auch dieses Jahr verkaufen wir am Karfreitag (14.04.2017) wieder unsere frisch geräucherten Forellen zu EUR 6,00 / Stück.

 

Die Forellen können am 14.04. ab 10.00 Uhr in unserem an diesem Tag geöffneten Vereinsheim (Kleiningersheim, ehemaliges „Rotes-Kreuz-Häusle“ unterhalb des Spielplatzes Saugraben) abgeholt werden.

 

Vorbestellung entweder telefonisch (0173/4646486), per Mail (asvingersheim@gmx.de) oder über das Bestell-Formular auf unserer Internet-Seite (www.angelsportverein-ingersheim.de).

 

Der ASV Ingersheim freut sich auf Ihre Bestellung !

Akkordeonverein Ingersheim e.V.

Dankeschön fürs Papier sammeln

22.03.2017

Wir bedanken uns herzlich bei Allen, die für unsere  Altpapiersammlung wieder fleißig Papier gesammelt haben. Ganz besonders bei denjenigen, die das Papier zum Teil sehr kreativ vor Regen geschützt haben oder es sogar persönlich vorbei gebracht haben, damit es nicht nass wird! Vielen Dank! Außerdem Danke an alle Helferinnen und Helfer! Die nächsten Altpapiersammlungen finden am  8. Juli und 14. Oktober statt. Die Termine der Altpapiersammlungen finden Sie außerdem auf unserer Homepage www.akkordeonverein-ingersheim.de.

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Hauptversammlung

22.03.2017

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des OGV Großingersheim am 16.03.2017, konnte Vorstand Heinz Schaaf von einem vielseitigen Jahr berichten. Ein Höhepunkt, sowohl vom Arbeitsaufwand als auch von der Wirkung in der Öffentlichkeit, war ein gemeinsamer Einsatz mit dem OGV Kleiningersheim im Blühenden Barock am 30.Oktober 2016. Im Zeitraum von September bis November hatten der Kreisverband und seine Vereine die Chance, sich am Wochenende in der Orangerie zu präsentieren. Die zwei Ingersheimer Vereine taten dies unter Einbeziehung der jugendlichen Gäste mit Obstsaft-Pressen vor Ort, Verkostung von „alten“ Obstsorten, Apfeldruck auf Stofftaschen, Verköstigung mit frisch gepresstem Apfelsaft und anderen Leckereien, Ausstellung einer kleinen Destillieranlage sowie das Probieren von verschiedenen Bränden und Likören. Diese Aktion war ein Riesenerfolg, denn die meiste Zeit herrschte ein dichtes Gedränge um die Aktionen der OGV.

Nicht so sehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen die weiteren Aktionen des OGV im letzten Jahr. Dass Monrepos nicht nur Schloss und See ist, erfuhren die über 60 Teilnehmer bei einem Rundgang mit der Weinerlebnisführerin Elke Bässler. Diese führte die Gruppe mit viel Charme und Infos durch das Areal und zu einer abschließenden Weinprobe. Der 4-tägige Ausflug führte in die Goldene Stadt Prag. Teilnahme an den Streuobstpflegewochen des Landesverbandes und ein Winterschnittkurs widmeten sich ganz dem Thema der Pflege und Erhalt der heimischen Streuobstwiesen. Die Landesgartenschau in Öhringen wurde besucht. Himmlisch war ein Vortrag von Georg Willmann zu dem Thema Bewegungen am Sternenhimmel  & Gärtnern nach dem Mond. Der Familiennachmittag im Januar rundete das ganze Bild ab.

Auch der Kassier Reinhold Orth, konnte der Versammlung von einem für die Kasse zufriedenstellendem Jahr berichten. Die vom Kassenprüfer und Gemeinderat Markus Scheyhing beantragte Entlastung von Vorstandschaft und Kassier erfolgte einstimmig.

 Erfreulich war, dass sich bei den Wahlen alle seitherigen Amtsinhaber zur Wiederwahl stellten, und auch einstimmig in ihren Ämtern bestätig wurden. Es waren dies  der 1. Vorsitzende Heinz Schaaf, Kassier Reinhold Orth, sowie die Ausschussmitglieder Wolfgang Veigel und Ralf Kaltenbrunn.

Zwei besondere Aktiv-Posten des Vereines konnte der Kreisvorsitzende Volker Godel ehren. Robert Zeltwanger erhielt vom Landesverband den bronzenen Apfel für 10 Jahre aktivem Einsatz im Ausschuss. Er ist umtriebig bei jedem Einsatz des Vereines dabei und organisiert die Tagesausflüge. Den silbernen Apfel erhielt Heinz Schaaf, für seine 10-jährige Tätigkeit als 1.Vorstand, bei der er viel im Stillen wirkt und bewirkt und hilfreich mit seinem Fachwissen als Fachwart die Gemeinde und andere Mitglieder unterstützt.

Weiter ist der Verein aktiv mit der Organisation der BilderausstellungIngersheim in den vier Jahreszeiten“, die vom 24.03. bis zum 16.06. im Ingersheimer Rathaus zu sehen ist.

Ausstellungseröffung - 24.03.2017 - 18:00 Uhr

01.03.2017

„Von der Schönheit der Jahreszeiten“

 

Diese Foto- und Bilderausstellung

wird am Freitag, 24. März 2017, um 18.00 Uhr

im neuen Rathaus von Großingersheim eröffnet.

 

Die Faszination von Gärten, Streuobstwiesen und Weinbergen wird

auf vielseitige Weise dokumentiert.

Neben den Fotos auf Plakaten werden auch Collagen und Bilder

von Ingersheimer Schülern präsentiert.

Angesichts der Schönheit der Jahreszeiten in unserer Heimat wird

in dieser Ausstellung dem Betrachter aber auch bewusst, dass durch den

Klimawandel nicht in allen Regionen der Welt Wachstum und Ernte

möglich sind.

In der Ausstellungseröffnung werden Bürgermeister Volker Godel und

Vorsitzender Heinz Schaaf ein Grußwort sprechen.

Die Jahreszeiten- und Ausstellungsplakate  werden von Winfried Cramer kommentiert.

Das Blasorchester“ Youngsters“ unter der Leitung von Margit Haug übernimmt

die musikalische Umrahmung.

Am Freitag, 16.6.2017, 18.00 Uhr findet die Ausstellung ihren Abschluss.

Eine Jury zeichnet besondere Arbeiten aus. Alle Teilnehmer erhalten dann

ein Überraschungsgeschenk.

4-tägige Ausfahrt ins Berchtesgadener Land

01.03.2017

Vom 29.06.-02.07.2017 geht die diesjährige Ausfahrt des OGV Großingersheim ins Berchtesgadener Land. Am 1. Tag geht es über München - Bad Reichenhall – Berchtesgaden zum Königsee. Mit dem Elektroboot geht es dann über den Königsee nach St.Bartholomä. Hier steht genug Zeit zur Besichtigung der Kirche und einer Kaffeepause zur Verfügung. Weiter geht es zum Quartier, dem 4-Sternehotel Hubertushof in Anif. Salzburg liegt etwa 10 Minuten von Anif entfernt. Im Hotel erhält die Gruppe ein Abendessen.

Am Freitag den 30.06. führt es die Gruppe nach Berchtesgaden ins Erlebnisbergwerk. Es erfolgt eine Grubenbesichtigung, mit Floßfahrt auf dem unterirdischen Bergwerksee. Während der Floßfahrt können Musik- und Lichteffekte bewundert werden. Anschließend geht es zum Weißwurst Frühstück. Anschließend geht es mit Spezialbussen zum Obersalzberg und mit dem Aufzug zum Kehlsteinhaus. Dieses bietet einen fantastischen Blick auf das umliegende Bergpanorama. Gelegenheit zur Einkehr ist möglich. Anschließend Abendessen im Hotel.

Am 01.07. beginnt der Tag mit einer Stadtführung in Salzburg. Diese führt durch die Gassen der Altstadt, am Dom vorbei, Mozart Platz und zum Mozarts Geburtshaus. Am Nachmittag geht es zum Schlosspark Hellbrunn mit den verschiedenen Wasserspielen und Grotten. Das Abendessen erfolgt wieder im Hotel.

Die Rückreise am 02.07. führt über den Chiemsee. Mit dem Boot geht es zur Insel Herrenchiemsee. Hier gibt es eine Führung durch das Schloss Herrenchiemsee. Nach einem Mittagessen geht es dann wieder zurück nach Ingersheim.

GÄSTE SIND HERZLICH WILLKOMMEN

Preis pro Person im Doppelzimmer 450 Euro, Einzelzimmerzuschlag 60 Euro. Im Reisepreis sind Busfahrt, Halbpension im Hotel, sämtliche Führungen, Weißwurstessen, Eintritt ins Bergwerk, Fahrt zum Kehlsteinhaus, sowie die Schifffahrten enthalten.
 
Anmeldeschluss ist der 25.April 2017, als Anmeldung gilt der Zahlungseingang auf dem Konto OGV Großingersheim – Ausflug , IBAN DE93 6049 1430 0070 4050 18 / BIC GENODES1VBB
!! Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung sind persönlich abzuschließen !! Ansprechpartner bei Rückfragen Reinhold Orth 07142-53 73 4

!! Bilderwettbewerb - Abgabetermin 10.März 2017

26.02.2017

Der Frühling naht, damit auch der Abgabetermin für den Fotowettbewerb „Ingersheim in den vier Jahreszeiten“ am 10.März 2017.

 

Hier nochmal die Teilnahmebedingungen

 

Jede/r Teilnehmer/in kann ein Plakat einreichen:

 

·         Fotokarton 50 x 70 cm, Hochformat

·         Farbe beliebig

·         Fotos auf Rückseite mit Namen versehen

·         Sie entscheiden, wie sie das Plakat gestalten und beschriften

·         Wichtig: Ringsum einen Rand von 3 cm einhalten

 

Abgabe der Plakate bitte im Rathaus, Vorzimmer Frau Bläse

 

Der Verein bedankt sich auch schon vorab, bei allen die bereits tolle Foto-Plakate im Rathaus abgegeben haben.

 

Ausstellungseröffung am 24.März 2017 mehr Infos demnächst im Amtsblatt.

Einladung zur Hauptversammlung OGV Großingersheim

01.02.2017

Wir laden alle Mitglieder recht herzlich zur Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Großingersheim ein. Sie findet am Donnerstag, den 16. März 2017 um 19:30 Uhr im Cafe Heinerich statt.

 

Tagesordnungspunkte:

 

1)            Bericht des Vorstandes

2)            Bericht des Kassiers

3)            Bericht der Kassenprüfer

4)            Entlastungen

5)            Wahl eines Wahlleiters

6)            Neuwahlen

7)            Ehrungen

8)            Anträge und Sonstiges

 

Anträge an die Versammlung müssen bis zum 03.März 2017 beim 1.Vorsitzenden Heinz Schaaf (Heinrich-Bach-Str.18) eingereicht werden

OGV Familiennachmittag 2017

18.01.2017

Interesse an Obstbaumschnittkursen steigt deutlich

01.01.2017

Ein steigendes Interesse am jährlich durchgeführten Schnittkurs des OGV Großingersheim kann Vorstand Heinz Schaaf feststellen. Waren es vor ein paar Jahren noch ca. 25 Teilnehmer, so trafen sich  dieses Jahr 55 Teilnehmer an der Gemeinschaftsschuppenanlage zwischen Groß- und Kleiningersheim. Referent Günter Plonka zeigte und erklärte zu Beginn des Kurses die unterschiedlichen Werkzeuge für den Baumschnitt und die aktuellen Trends. So wurde die klassische Bügelsäge seit einiger Zeit durch die praktische Klappsäge ersetzt. Auch Astscheren in Ihren unterschiedlichen Ausprägungen stellen eine erhebliche Arbeitserleichterung dar.  Mit Teleskopscheren und –sägen lässt sich der Risikofaktor „Leiter“ deutlich reduzieren.

 

Nach der Werkzeugkunde ging es dann zum praktischen Teil über. An zwei jungen Obstbäumen ging es um den richtigen Erziehungsschnitt. Dieser ist sehr wichtig, um eine vorzeitige Vergreisung des Baumes zu verhindern und die Fruchtzone im gewünschten unteren Bereich zu halten. Hier hat sich seit Jahren der pyramidenmäßige Kronenaufbau etabliert. Wundverschluss bei frischen Schnittstellen war ein weiteres Thema: Ja oder Nein? Ein Dauerbrenner unter den „Obstbaumexperten“. Risiken bei diesem Thema sind ein Zurücktrocknen an der Schnittstelle, mit einer einhergehenden langsameren Wundheilung. Dies bedeutet wiederum Risiken für Krankheits- und Pilzbefall, dieses ist bei Steinobst besonders hoch. Anschließend ging es dann noch im praktischen Beispiel um den Pflegeschnitt von Hochstammbäumen.

 

Zeit für Einzelfragen an Herr Plonka und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander gab es beim Abschluss im Pavillon auf dem Holderhof.

"Hoimatstond" beim OGV

30.01.2016

Der diesjährige Familiennachmittag des OGV Großingersheim stand ganz im Zeichen des schwäbischen Dialekts. Jürgen Kunz aus Erligheim hielt vor den 60 Zuhörern seine „Hoimatstond“ ab.
In dieser gab er den Zuschauern einen anderen Blick auf den schwäbischen Dialekt und die Schwaben. Am Beispiel „dr Buttr“ stellte sich heraus, dass das Schwäbische eigentlich internationaler aufgestellt ist als das Hochdeutsche. Oder wie flexibel das Schwäbische in seiner Aussage ist,  am Beispiel von „legg mi am A…“ dessen Bandbreite von Respekt, Erstaunen bis Entsetzen reicht. Auch ging er auf besondere Schwaben de „Käpsele“  und Ihre Verdienste ein, wie z.B. Johannes Kepler. Zum Abschluss seiner kurzweiligen und interessanten „Hoimatstond“ gab es noch ein paar Kurzmärchen der Gebrüder Grimm, natürlich auf Schwäbisch.

Der gelungenen Familiennachmittag wurde abgerundet durch einen Bildvortrag von Reinhold Orth über das vergangene Vereinsjahr mit dem Höhepunkt einer viertägigen Lehrfahrt in den Thüringer Wald, sowie die Vorstellung des Jahresprogrammes 2016 durch Heinz Schaaf. Für die musikalische Umrahmung sorgten wie immer die Bänklesmusikanten Tury und Bender.

Verein der Gartenfreunde Ingersheim

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

21.03.2017

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am

Freitag, dem 7. April 2017 um 19.30 Uhr

im Gasthaus „Fischerwörth“ in Ingersheim statt.

Tagesordnung:

1.        Begrüßung

2.        Berichte

3.        Aussprache zu den Berichten

4.        Entlastung des Vorstands

5.        Neue Satzung

6.        Gartenfest 2017

7.        Anträge

8.        Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung können bis 4. April 2017 beim Vorsitzenden

Wolfgang Kek, In den Linden 94,74379 Ingersheim, E-Mail: wolfgang-kek@t-online.de schriftlich eingereicht werden.

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Wolfgang Kek, Vorsitzender

Landfrauenverein Kleiningersheim

Lebenserfahrungen - Schätze des Alter(n)s

17.03.2017

Herzliche Einladung ins "Erzählcafe" am Mittwoch 5. April 2017 um 14.30 Uhr ins Vereinsheim Schönblick.

Wer kennt das nicht? Beim Stöbern in alten Fotoalben entdeckt man sie immer wieder - die eigene Kindheit und Jugend. Im Erzählcafe wollen wir uns über besondere Feste im Lebenslauf unterhalten: Taufe, Konfirmation/Kommunion, Geburtstage, Hochzeit. Wie war das eigentlich früher? Welche Bräuche gibt es heute gar nicht mehr? Sie können Fotos oder andere Erinnerungsstücke gerne mitbringen! Wir bitten um Anmeldung bis 1. April 2017 bei Bärbel Bötz Tel. 20127 oder Annette Eckert Tel. 57723.

Wer wäre bereit, für diesen Nachmittag einen Blechkuchen zu backen?

Interessierte Damen aller Generationen sind herzlich willkommen!

TREFFF

Einladung 27.03.2017

24.03.2017

Flur und Verkehr e.V.

Der Neckar - Strom aus Wasserkraft

15.03.2017

WIR-Bürger für Ingersheim,  WIR-Bürger für Pleidelsheim und der Verein Flur und Verkehr Pleidelsheim, Ingersheim, Freiberg e.V. laden Sie herzlich zur 2. Veranstaltung unserer Vortragsreihe "DER NECKAR" am Montag, den 27.3.2017 um 19 Uhr im Bürgersaal in Pleidelsheim, Marbacher Str.3 ein.

Dieser  Vortragsabend widmet sich dem Thema "Strom aus Wasserkraft - Chance für die Energiewende". 

Als Referent konnten wir den Finanzvorstand der Neckar-AG Herrn Klaus Wachter und Andreas Föll, Leiter Betrieb und Erzeugung der Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH, gewinnen.

Nach einem historischen Abriss zur Entstehung der Wasserkraftanlagen am Neckar und der Neckar-AG und Zahlen zur Wasserkraft, erfahren Sie was die Neckar-AG an Projekten und Umweltschutzmaßnahmen plant.

Über Modernisierungsbedarf und geplante Baumaßnahmen im Bereich der Staustufe Pleidelsheim und des Beihinger Wehrs wird berichtet, ebenso wie über Perspektiven der klimaschonenden Energieerzeugung.

Näheres entnehmen Sie bitte unserem Flyer, den Sie mit dem Amtsblatt 24.3.17 bekommen werden.

Im Herbst 2017 folgt noch als 3. Thema "Fluss und Natur(-erlebnis)".

Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie begrüßen dürfen.

Im Namen der Organisatoren Karin Zimmer

SPD-Ortsverein Ingersheim

100 % Martin Schulz - Ingersheimer Thorsten Majer war dabei!

21.03.2017

Der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Ingersheim Thorsten Majer durfte am Nominierungsparteitag der Bundes-SPD in Berlin als Delegierter teilnehmen. Martin Schulz wurde an diesem Tag nicht nur Bundesvorsitzender, sondern auch offiziell Kanzlerkandidat der SPD für die Wahl im September 2017.

 

Mit einer nicht zu erwartenden Traumquote von 100% wurde Schulz gewählt, nachdem er eine sehr persönliche und emotionale Rede gehalten hatte, die mit stehenden Ovationen endete. Auch Sigmar Gabriel und Hannelore Kraft konnten mit ihren Reden überzeugen, so dass sich die Reise nach Berlin gelohnt hatte.

 

Besonderes Highlight war zudem eine Videobotschaft von Hans-Jochen Vogel, der es sich nicht nehmen ließ den Delegierten und Martin Schulz seine Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Die SPD Ingersheim gratuliert Martin Schulz und wünscht alles Gute. Ein Dank geht an dieser Stelle auch an Sigmar Gabriel, der in der Vergangenheit auch oft Kritik einstecken musste – wenn auch nicht immer zu unrecht.

Ingersheimer SPD bei Landeslistenparteitag

13.03.2017

Am letzten Samstag, den 11. März 2017 fand in Schwäbisch Gmünd der Landeslistenparteitag der BW-SPD statt. Aus dem SPD-Ortsverein Ingersheim waren Tanja und Thorsten Majer vor Ort und unterstützten zum einen den Direktkandidaten Thomas Utz aus Murr bei seiner Rede zur Kampfkandidatur um Platz 26 , die er leider verlor, und auch um Martin Schulz  den designierten Kanzlerkandidaten der SPD und SPD-Parteivorsitzenden bei seiner Rede #ZeitfuerGerechtigkeit zuzujubeln.

Thorsten Majer war zudem als Mitglied der Antragskommission als Berichterstatter für den Antragspart "Bezahlbarer Wohnraum" aktiv.

Anbei finden Sie Impressionen vom Parteitag.

Abb. 1: Leni bei der Übergabe des Schulzzuges..

Abb. 2: Jusos mit Kanzlerkandidat Martin Schulz

Abb. 3: Bundestagskandidaten der SPD Baden-Württemberg fast rechts außen Thomas Utz

 

WIR - Bürger für Ingersheim

Der Neckar - Strom aus Wasserkraft

15.03.2017

WIR-Bürger für Ingersheim,  WIR-Bürger für Pleidelsheim und der Verein Flur und Verkehr Pleidelsheim, Ingersheim, Freiberg e.V. laden Sie herzlich zur 2. Veranstaltung unserer Vortragsreihe "DER NECKAR" am Montag, den 27.3.2017 um 19 Uhr im Bürgersaal in Pleidelsheim, Marbacher Str.3 ein.

Dieser  Vortragsabend widmet sich dem Thema "Strom aus Wasserkraft - Chance für die Energiewende". 

Als Referent konnten wir den Finanzvorstand der Neckar-AG Herrn Klaus Wachter und Andreas Föll, Leiter Betrieb und Erzeugung der Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH, gewinnen.

Nach einem historischen Abriss zur Entstehung der Wasserkraftanlagen am Neckar und der Neckar-AG und Zahlen zur Wasserkraft, erfahren Sie was die Neckar-AG an Projekten und Umweltschutzmaßnahmen plant.

Über Modernisierungsbedarf und geplante Baumaßnahmen im Bereich der Staustufe Pleidelsheim und des Beihinger Wehrs wird berichtet, ebenso wie über Perspektiven der klimaschonenden Energieerzeugung.

Näheres entnehmen Sie bitte unserem Flyer, den Sie mit diesem Amtsblatt erhalten haben.

Im Herbst 2017 folgt noch als 3. Thema "Fluss und Natur(-erlebnis)".

Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie begrüßen dürfen.

Im Namen der Organisatoren Karin Zimmer

Der Neckar - Strom aus Wasserkraft

08.03.2017

WIR-Bürger für Ingersheim,  WIR-Bürger für Pleidelsheim und der Verein Flur und Verkehr Pleidelsheim, Ingersheim, Freiberg e.V. laden Sie herzlich zur 2. Veranstaltung unserer Vortragsreihe "DER NECKAR" am Montag, den 27.3.2017 um 19 Uhr im Bürgersaal in Pleidelsheim, Marbacher Str.3 ein.

Dieser  Vortragsabend widmet sich dem Thema "Strom aus Wasserkraft - Chance für die Energiewende". 

Als Referent konnten wir den Finanzvorstand der Neckar-AG Herrn Klaus Wachter und Andreas Föll, Leiter Betrieb und Erzeugung der Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH, gewinnen.

Nach einem historischen Abriss zur Entstehung der Wasserkraftanlagen am Neckar und der Neckar-AG und Zahlen zur Wasserkraft, erfahren Sie was die Neckar-AG an Projekten und Umweltschutzmaßnahmen plant.

Über Modernisierungsbedarf und geplante Baumaßnahmen im Bereich der Staustufe Pleidelsheim und des Beihinger Wehrs wird berichtet, ebenso wie über Perspektiven der klimaschonenden Energieerzeugung.

Näheres entnehmen Sie bitte unserem Flyer, den Sie mit dem Amtsblatt 24.3.17 bekommen werden.

Im Herbst 2017 folgt noch als 3. Thema "Fluss und Natur(-erlebnis)".

Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie begrüßen dürfen.

Im Namen der Organisatoren Karin Zimmer

Wissenswertes

Wohnraumsuche der Diakonie

24.03.2017

Jahresfeier des Musikvereins Hessigheim

24.03.2017

Am Samstag, 25. März veranstaltet der Musikverein Hessigheim ab 19.30 Uhr seine diesjährige Jahresfeier in der Gemeindehalle in Hessigheim. Hierzu laden wir alle Musikfreunde herzlich ein.

Musikalisch tragen neben dem aktiven Blasorchester auch die Bläserklassen der Grundschule Hessigheim sowie die Jugendkapelle des Vereins zum Programm bei. Wieder mit dabei ist auch unsere Hessgemer Musiker-Komede mit einem Sketch. Eine Tombola sowie unsere Sekt-Bar sorgen außerdem für Spannung, Spiel und Spaß.

Einlass ist bereits eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung und der Eintritt ist für alle frei. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen schönen und unterhaltsamen Abend!

Volkshochschulen: leistungsstarke und vielseitige Orte der Integration

13.03.2017

Volkshochschulverband verbindet Bericht über Integrationsarbeit mit dem Nahziel des Weiterbildungspakts

Die Integrationsarbeit der Volkshochschulen und ihr Beitrag zur interkulturellen Bildung im Jahr 2016 dokumentiert kurz und prägnant ein aktuelles Faltblatt des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg. Der Bericht unterstreicht, dass die Volkshochschulen ihr Bildungsangebot an beide Seiten richten: an die Zugewanderten und Flüchtlinge ebenso wie an die Aufnahmegesellschaft. Für die aufnehmende Gesellschaft besteht Bedarf an erweiterten interkulturellen Kompetenzen, für Migrantinnen und Migranten stehen zunächst die Deutschkurse im Vordergrund - schließlich aber für beide Seiten auch das Angebot der Volkshochschulen zu Begegnung und Austausch. 

Welche Integrationsleistungen die Volkshochschulen erbringen, machen die statistischen Zahlen deutlich. So wurden im vergangenen Jahr in 1.300 Integrationskursen 20.800 Teilnehmenden sprachliche und landeskundliche Kenntnisse vermittelt. Darüber hinaus unterrichteten die Volkshochschulen in 1.013 Deutschkursen 15.200 Flüchtlinge. Um Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit zu unterstützen, führten sie 339 Fortbildungen für 4.070 Teilnehmende durch. Allgemeine interkulturelle Bildungsangebote erreichten sogar 415.000 Teilnehmende. Ein spezielles Angebot für öffentliche Einrichtungen und kommunale Integrationsbeauftragte sind die Interkulturellen Trainings für Kommunen. Für 380 Teilnehmende wurden 27 dieser Trainings durchgeführt. Die Zuwächse im Integrationsbereich bedeuteten notwendigerweise eine kostenintensive erhebliche Aufstockung von Kursräumen, von Verwaltungs- und Organisationspersonal sowie von Lehrkräften.

Die eindrucksvolle Leistungsbilanz belegt, dass die Volkshochschulen ihren Teil des Versprechens erfüllt haben, das für die Erhöhung der Landesförderung der Allgemeinen Weiterbildung in den vergangenen Jahren die Grundlage bildet. "Deshalb ist jetzt wieder das Land am Zug, das im Weiterbildungspakt versprochene Nahziel zu erreichen, nämlich eine Grundförderung in Höhe des Bundesdurchschnitts. Von diesem Bundesdurchschnitt aus gesehen ist Baden-Württemberg immer noch in Höhe von knapp 5 Millionen Euro jährlich unterdurchschnittlich", so der Direktor des Volkshochschulverbandes Dr. Hermann Huba.

Die Weiterentwicklung der Allgemeinen Weiterbildung und die institutionelle Förderung der Volkshochschulen ist Bedingung dafür, dass die vielschichtige Integrationsarbeit auch in Zukunft fortgesetzt und zugleich das erwartete vhs-Programm für die Gesamtbevölkerung aufrecht erhalten werden kann. "Diese Verantwortung verpflichtet uns, das Land dringend an sein Versprechen im Weiterbildungspakt zu erinnern", so Huba.

Das Faltblatt zur Integrationsarbeit der baden-württembergischen Volkshochschulen 2016 ist online verfügbar unter www.vhs-bw.de/faltblatt-integrationsbericht-2016-online.pdf und kann beim Volkshochschulverband bestellt werden.

Zum Volkshochschulverband Baden-Württemberg gehören 172 Volkshochschulen mit 738 Außenstellen. Die Einrichtungen vor Ort bieten ein flächendeckendes Netz an vielfältigen Angeboten zur Allgemeinbildung, zur Gesundheitsbildung, in den Sprachen, zum Thema Integration und zur beruflichen Qualifizierung sowie in der Alphabetisierung und Grundbildung. Informationen über die Arbeitsfelder der Volkshochschulen finden Sie auf der Homepage des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg: www.vhs-bw.de.

Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Menschen wird jährlich überprüft

16.12.2016

KREIS LUDWIGSBURG. Private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen (beschäftigungspflichtige Arbeitgeber), sind gesetzlich (SGB IX) verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Zur Überprüfung, ob die Beschäftigungspflicht im Kalenderjahr 2016 erfüllt wurde, müssen die beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber bis spätestens 31. März 2017 der für Ihren Sitz zuständigen Agentur für Arbeit ihre Beschäftigungsdaten anzeigen. Fragen zum Anzeigeverfahren werden von Montag bis Freitag von 9.30 – 11.30 Uhr unter der Telefonnummer 07161/ 9770 333 für Arbeitgeber aus dem Bezirk der Arbeitsagentur Ludwigsburg beantwortet.

 

Arbeitgeber, die dieser Vorgabe nicht nachkommen, müssen eine Ausgleichsabgabe zahlen. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der Beschäftigungsquote.

Die gesetzliche Frist bis spätestens 31. März 2017  kann nicht verlängert werden. Geht die Anzeige verspätet ein oder ist sie unvollständig oder falsch ausgefüllt, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

 

Arbeitgeber, die nach Erkenntnis der Bundesagentur für Arbeit beschäftigungspflichtig sind, erhalten Anfang Januar 2017 die für die Anzeige erforderlichen Vordrucke sowie das Bearbeitungsprogramm REHADAT-Elan auf CD-ROM. Das Programm REHADAT-Elan unterstützt bei der Bearbeitung der Vordrucke und ermöglicht die Abgabe der Anzeige in elektronischer Form. Es kann auch unter http://www.REHADAT-Elan.de kostenlos herunter geladen werden. Dort finden die Arbeitgeber außerdem Informationen zur Installation und zur Anwendung des Programms. Auch beschäftigungspflichtige Arbeitgeber, die keine Unterlagen erhalten, sind anzeigepflichtig. Sie werden, ebenso wie Arbeitgeber, die einen zusätzlichen Bedarf haben, gebeten, die Anzeigeunterlagen über den Bestellservice der Bundesagentur für Arbeit unter http://www.REHADAT-Elan.de anzufordern.