Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Windkraft...

Foto: Claudia Fy

Schloss...

Kultur...

... und Wein

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Ärztlicher Sonntagsdienst

Notdienste KW 33/2017

18.08.2017

Ärztlicher Sonntagsdienst

 

Zentraler Rettungsdienst: 112

Arzt

Bereitschaftsdienst

Notfallpraxis nördlicher Landkreis Ludwigsburg e.V.

Im Krankenhaus, Erdgeschoß Südeingang, Riedstr. 12, 74321 Bietigheim.

Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.

Öffnungszeiten:

Mo – Do             18.00 – 07.00

Fr                       16.00 – 07.00

Sa\So\Feiertag    durchgehend

Tel. 116117 bei Hausbesuchen, ansonsten ist eine telefonische Anmeldung zu den Öffnungszeiten nicht erforderlich.

 

Zentrale Rufnummer 116117

Ab sofort gibt es die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Notfalldienst. Die 116117 kann bundesweit kostenfrei und ohne Vorwahl gewählt werden.

 

Kinderarzt

Zur Versorgung der Kinder und Jugendlichen bis circa 16 Jahren bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen: Kinderärztliche Notfallpraxis am Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg.
Die Kinderärztliche Notfallpraxis ist unter der Woche von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden und Feiertagen ganztägig bis 8.00 Uhr des nächsten Werktages geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie die Versichertenkarte mit.
Telefonisch ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 0180 5 011230 zu erreichen.

 

Augenärztlicher Notfalldienst Ludwigsburg 0180 6 071410

 

HNO-ärztlicher Notfalldienst

Heilbronn 0180 5 120112 / Stuttgart 0180 5 003656

 

Zahnärztlicher Notfalldienst 0711 7877733

 

Apotheken

Samstag, 19.08.2017

Rathaus-Apotheke Löchgau, Hauptstr. 44/2, Tel. 07143/870307

Stadt-Apotheke Steinheim, Friedrichstr. 2, Tel. 07144/81230

Sonntag, 20.08.2017

Apotheke im Buch (Bietigheim), Buchstr. 8, Tel. 52658

Gesundhaus-Apotheke Wilhelm-Galerie (Ludwigsburg), Wilhelmstr. 26, Tel. 07141/488910

Samstag, 26.08.2017

Apotheke am Bahnhof Bietigheim, Bahnhofsplatz 2, Tel. 51776

Apotheke Murr, Mühlgasse 2, Tel. 07144/8889836

Sonntag, 27.08.2017

Bahnhof Apotheke Besigheim, Bahnhofstr. 11, Tel. 07143/35849

Römer-Apotheke Benningen, Studionstr. 7, Tel. 07144/14693

 

Sozialstation Ingersheim

Rufbereitschaft in dringenden pflegerischen Notfällen:
Tel. 0172/5774429
Sprechzeiten:
Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-51

 

Nachbarschaftshilfe und Haushaltswirtschaftlicher Dienst

Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-52

 

Rettungs- und Krankentransport 112

 

Frauen für Frauen e.V., Abelstr. 11, 71634 Ludwigsburg

Beratungen für Frauen in den Bereichen:
Krisen/Beziehungsprobleme/Trennung, Sexuelle Gewalt,
Ess-Störungen
Terminvereinbarung 07141 220870

Frauenhaus 07141 901170
Beratung und Aufnahme von misshandelten Frauen und Kindern

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt 07141 649443

 

Hilfetelefon

Gewalt gegen Frauen
Tel. 08000 116 016
www.hilfetelefon.de

 

Sozialpsychatrischer Dienst des Landkreises Ludwigsburg

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreis-Gesundheitsamtes in der Königsallee 59/2 in 71638 Ludwigsburg ist über die Telefonvermittlung des Kreishauses, Tel.-Nr. 07141 144-1400, erreichbar.

 

Diakonisches Werk – Bezirksstelle Ludwigsburg

Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
Haus der Diakonie, Untere Marktstr. 3, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 9542-0

 

Tierärztlicher Notdienst

Der Tierärztliche Notdienst ist über die Telefonnummer des/der Haustierarztes/-ärztin zu erfragen.

 

Amtliche Bekanntmachungen

Erstellung einer Maßnahmenkonzeption zur Verbesserung des Pleidelsheimer Baggersees im NSG „Pleidelsheimer Wiesental“

18.08.2017

Der Baggersee im Naturschutzgebiet „Pleidelsheimer Wiesental“ im Kreis Ludwigsburg ist Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten. Darunter befinden sich zum Teil stark gefährdete Vogelarten. Der Baggersee gehört zum Flora-Fauna-Habitat-Gebiet „Nördliches Neckarbecken“ und zum Vogelschutzgebiet „Pleidelsheimer Wiesental mit Altneckar“.

 

Seit 2015 bedeckt in den Sommermonaten eine mehr oder weniger dichte Schicht aus Wasserlinsen die Seefläche. Es besteht die Sorge, dass der Sauerstoffgehalt im See zu stark absinken könnte, mit negativen Folgen insbesondere für die Vogelwelt. In einem Gutachten soll nun der Zustand des Sees genauer untersucht und ein Maßnahmenkonzept zu seiner Verbesserung erarbeitet werden. Ziel ist, den See in seiner Funktion als Vogelschutzgebiet zu erhalten.

 

Mit der Erstellung der Maßnahmenkonzeption hat das Regierungspräsidium Stuttgart ein Fachbüro beauftragt. Als Grundlage der Konzeption sind verschiedene Untersuchungen durchzuführen. Hierzu wird das beauftragte Fachbüro Geländebegehungen und Probenahmen durchführen. Diese finden überwiegend von Mitte November 2017 bis Ende September 2018 statt. Erste Vorbegehungen können bereits ab Mitte August 2017 erfolgen. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf den Baggersee und sein Umfeld. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich auf der Neckarinsel zwischen Altneckar und Neckarkanal von den Brückenquerungen der A81 und der Landstraße zwischen Pleidelsheim und Ingersheim (siehe Karte).

 

Wir weisen insbesondere darauf hin, dass es im Rahmen der Bestandsaufnahme und Bewertung erforderlich sein kann, die betroffenen Grundstücke zu betreten. Die Ermächtigung zum Betreten der Grundstücke bildet hierbei § 52 Naturschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg.

 

Ansprechpartnerinnen beim Referat Naturschutz und Landschaftspflege des Regierungspräsidiums Stuttgart (Ruppmannstraße 21, 70565 Stuttgart) sind Frau Bettina Marx (Tel. 0711 / 904-15616, E-Mail Bettina.Marx@rps.bwl.de) und Frau Irina Heißler (Tel. 0711 / 904-15618, E-Mail Irina.Heissler@rps.bwl.de).

 

Repräsentative Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2017

14.08.2017

Im Briefwahlbezirk der Gemeinde Ingersheim sind für wahlstatistische Auszählungen ausschließlich Stimmzettel zu verwenden, auf denen Geschlecht und Geburtsjahr (in 6 Gruppen) vermerkt sind. Das Verfahren ist in dem Gesetz über die allgemeine und die repräsentative Wahlstatistik bei der Wahl zum Deutschen Bundestag und bei der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland (Wahlstatistikgesetz – WStatG) vom 21. Mai 1999 (BGBl. I S. 1023), das durch Artikel 1a des Gesetzes vom 27. April 2013 (BGBl. I S. 962) geändert worden ist, geregelt und zugelassen.

 

Beim Verwenden dieser Stimmzettel bleibt das Wahlgeheimnis gewahrt.

Öffentliche Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Bundestagswahl am 24.09.2017

18.08.2017
/resources/ecics_289.pdf

Ingersheim informiert

Bundestagswahl 2017 - Tasthilfe auf den Stimmzetteln

18.08.2017

Zur Sicherstellung der Möglichkeit der selbständigen Wahlteilnahme von Blinden und Sehbehinderten, die eine Wahlschablone der Blindenvereine verwenden, ist nunmehr in der BWO die gesetzliche Pflicht eingeführt worden, bei allen Stimmzetteln die rechte obere Ecke entweder zu lochen oder abzuschneiden (§ 45 Abs. 2 S. 1 BWO neu). Die Kreiswahlleitung teilte mit, dass die Stimmzettel in der oberen rechten Ecke gelocht sein werden.

Vorankündigung Mostobstverkauf der Gemeinde Ingersheim

18.08.2017

Der diesjährige Mostobstverkauf der Gemeinde findet am Dienstag, 05.09.2017

um 17.00 Uhr im Rathaus Großingersheim, 2. Stock, Zimmer 15 statt.

 

Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Pferdemarkt Montag - Rathaus nachmittags geschlossen

18.08.2017

Wegen des Bietigheimer Pferdemarktes bleiben das Rathaus und unsere öffentlichen Einrichtungen am Montagnachmittag, 04. September 2017 geschlossen.

Wir bitten hierfür um Verständnis.

Kuchenspenden für "Ingersheim kriegt's gebacken" gesucht

18.08.2017

Bei unserem Fest "Ingersheim kriegt's gebacken" möchten wir am Nachmittag auch Kaffee und süßen Kuchen anbieten. Hierfür suchen wir noch fleißige Kuchenbäcker/innen. Wer mit einer Kuchenspende unser Fest unterstützen möchte, der meldet sich bitte bei Christine Pastow unter Tel. 64702. Wir freuen uns auf zahlreiche leckere Kuchen!

Ingersheim kriegt's gebacken

18.08.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

unter dem Motto „Ingersheim kriegt’s gebacken“ möchten wir am 10.09.2017 ein kleines, aber feines Fest feiern im Herzen Ingersheims. Im Mittelpunkt steht dabei, dass der Reingewinn zugunsten eines guten Zwecks vor Ort gehen und somit Ihnen – den Bürgerinnen und Bürgern von Ingersheim zugutekommen soll.

Da aus kulinarischer Sicht der Schwerpunkt bei Zwiebel- und Kartoffelkuchen – frisch aus dem Ingersheimer Backhaus – gelegt wird, wird das Fest seinem Namen auch diesbezüglich gerecht. Flankiert wird der Festtermin vom „Tag des offenen Denkmals“ in dessen Rahmen die evangelische Kirchengemeinde Großingersheim u.a. geführte Rundgänge in der (teil-) sanierten Martinskirche um 14:00 und 16:00 Uhr anbieten wird.

Wir möchten das Fest auch dazu nutzen, damit sich Alteingesessene und Neuankömmlinge kennenlernen können und ins Gespräch kommen. Und wobei geht dies besser, als bei der gemeinsamen „Arbeit“ für einen guten Zweck?

Gemeinsam bleibende Werte für Ingersheim schaffen – das ist unsere Motivation. Frei nach John F. Kennedy: „Denke nicht nur daran, was die Gemeinde für Dich tun kann, denke daran, was Du für Deine Gemeinde tun kannst“.

Wir freuen uns auf Sie!

Bundestagswahl am 24.09.2017 – Briefwahlunterlagen online bestellen

18.08.2017

Am 24.09.2017 ist Bundestagswahl. In den nächsten Tagen werden Sie eine Wahlbenachrichtigung mit der Post erhalten. Sollten Sie am Wahltag nicht an der Urnenwahl teilnehmen können, bitten wir Sie rechtzeitig einen Wahlschein für die Briefwahl zu beantragen.

Die Gemeinde Ingersheim ermöglicht ihren Bürgern, Wahlscheine für die Bundestagswahl über das Internet zu beantragen. Diese können Sie bis Donnerstag vor der Wahl, dem 21.09.2017, 11:00 Uhr ganz bequem von zu Hause aus unter www.ingersheim.de anfordern.

Bitte beachten Sie außerdem, dass eine Zustellung der Briefwahlunterlagen erst ab 21.08.2017 möglich ist.

 

Briefwahlunterlagen online

Kinderferienprogramm 2017 KW 33/2017

18.08.2017

Bitte beachten:

Anmeldungen, die ohne den Unkostenbeitrag eingegangen sind, wurden nicht berücksichtigt.

Bei schlechtem Wetter kann die jeweilige Veranstaltung entfallen. Bitte eventuell beim Veranstalter nachfragen.

 

Ehrungen für herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Sports und des sonstigen Vereinslebens

14.08.2017

Nachdem im vergangenen Jahr leider kein Ehrungsabend stattfinden konnte, plant die Gemeinde Ingersheim nun einen Ehrungsabend am Freitag, 17.11.2017 um 19.00 Uhr in der SKV-Halle.

 

Während dieser Veranstaltung sollen herausragende Leistungen im Bereich des Sports und des kulturellen Lebens geehrt sowie besondere Verdienste um den Sport und um das Vereinsleben in den Jahren 2015 und 2016 anerkannt werden.

Hierzu sind Vereine, Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen aufgerufen, bis zum 22. September verdiente Sportler und Persönlichkeiten zu benennen und die Vorschläge unter Nennung des Namens, der Anschrift und insbesondere des Ehrungsgrundes bei der Gemeinde Ingersheim, Stefanie Burk, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim oder per Email stefanie.burk@ingersheim.de einzureichen.

 

Geehrt werden können alle Einwohner der Gemeinde sowie aktive Mitglieder örtlicher Vereine.

Es werden geehrt…

 

- die Sieger (1., 2. und 3. Sieger) bei württembergischen, baden-württembergischen, süddeutschen und deutschen Meisterschaften,

 

- Sportler, die einen baden-württembergischen oder höheren Rekord aufstellen,

 

- die Sieger bei Jugendwettkämpfen (baden-württembergische oder deutsche Meisterschaften),

 

- Sportler, die sonstige hervorragender sportliche Leistungen vollbrachten (z.B. Sieger bei Landesfesten und deutschen Turnfesten),

 

- Personen, die sich mindestens 15 Jahre in der Sportführung besonders verdient gemacht haben.

 

- Teilnehmer an Europa- oder Weltmeisterschaften und an Olympischen Spielen

 

- dasselbe gilt für Leistungen auf dem Sektor des kulturellen Vereinslebens, beispielsweise für unsere musiktreibenden Vereine.

Veranstaltungskalender August 2017

28.07.2017

Samstag, 05.08.2017

 

 

Verein „Flur und Verkehr“

1.000 Jahre an einem Tag in Wertheim

Treffpunkt Wiegehalle Pleidelsheim

Donnerstag, 17.08.2017

 

Senioren@Online

Seniorenstüble

Sonntag, 27.08.2017

 

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Tagesausfahrt

Mittwoch, 30.08.2017

 

 

Evang. Kirchengemeinde Großingersheim

Mittagstisch für Alle

Evang. Gemeindehaus, Richard-Stein-Str.9

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen veröffentlichen die Vereine, Kirchen und Organisationen in der jeweiligen Rubrik im Amtsblatt und oftmals auch auf der Titelseite.

 

Hinweis für alle Veranstalter:

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Veranstaltungen im „Eventkalender“ auf der Gemeindehomepage zu veröffentlichen. Alle Amtsblattredakteurinnen und -redakteure sowie Vereinsvorstände haben Zugangsdaten erhalten, die auch zur Erfassung von Veranstaltungen berechtigen. Zu jeder Veranstaltung kann ein Foto hinterlegt werden, das wir dann für die Platzierung im blauen Balken auf der Titelseite des Amtsblatts verwenden.

TELEFONVERZEICHNIS DER GEMEINDE INGERSHEIM

28.07.2017

 

Rathaus/Gemeindeverwaltung

 

Amt/Abteilung

E-Mail-Adresse

Telefon

Zentrale

rathaus@ingersheim.de

07142/9745-0

Bürgerbüro

carolin.spagnol@ingersheim.de

07142/9745-22

Bürgerbüro

ines.stein@ingersheim.de

07142/9745-29

Standesamt

katrin.kriz@ingersheim.de

07142/9745-13

Hauptamt/Kinderbetreuung

stefanie.burk@ingersheim.de

07142/9745-14

Bau- und Ordnungsamt

heike.klein@ingersheim.de

07142/9745-12

Vorzimmer Haupt- und Ordnungsamt

silke.noe@ingersheim.de

07142/9745-16

Vorzimmer Bürgermeister

stephanie.blaese@ingersheim.de

07142/9745-11

Personalwesen

ursula.fuchs@ingersheim.de

07142/9745-23

Personalwesen

anja.vollborth@ingersheim.de

07142/9745-28

Kämmerei/Finanzverwaltung

christian.eiberger@ingersheim.de

07142/9745-25

Kämmerei/Liegenschaften

harald.schnabel@ingersheim.de

07142/9745-21

Gemeindekasse

franziska.baudisch@ingersheim.de

07142/9745-27

Steueramt

susanne.binzinger@ingersheim.de

07142/9745-24

Kämmerei/Rente

annica.foerg@ingersheim.de

07142/9745-17

Kämmerei/Projektleitung NKHR

kathrin.weible@ingersheim.de

07142/9745-19

Geschäftsführung Gewerbepark

heike.kling@ingersheim.de

07142/9745-15

Gemeindevollzugsdienst

gvd@ingersheim.de

07142/9745-12

Archiv

brigitte.popper@ingersheim.de

07142/9745-54

 

Außenstellen

 

 

 

Kindertageseinrichtungen

E-Mail-Adresse

Telefon

Gesamtleitung Kitas

beate.duerl@ingersheim.org

07142/774658

Brühlkindergarten

Brühlkindergarten Wichtelgruppe

bruehl-kiga@ingersheim.org

bruehl-wichtel@ingersheim.org

07142/57716
07142/57716

Mörikekindergarten

moerike-kiga@ingersheim.org

07142/55317

Mörikekindergarten Zwergengruppe

zwergengruppe@ingersheim.org

07142/774637

Schönblickkindergarten

schoenblick-kiga@ingersheim.org

07142/55504

Kinderhaus Uhlandstraße

uhland-kiga@ingersheim.org

07142/55283

Schulkindbetreuung

schulkindbetreuung@ingersheim.org

07142/7739444

 

Sozialstation

 

E-Mail-Adresse

 

Telefon

Pflegedienstleitung

marlene.conte@ingersheim.org

07142/9745-51

Nachbarschaftshilfe

rita.zimmermann@ingersheim.org

07142/9745-52

 

Weitere Gemeindeeinrichtungen

 

E-Mail-Adresse

 

Telefon

Bauhof

Biagio Silvestri

bauhof@ingersheim.org

07142/775019

Ortsbücherei

Marlies Piscopello

ortsbuecherei@ingersheim.org

07142/7707915

Freiwillige Feuerwehr

Andreas Fritz

mail@feuerwehr-ingersheim.de

 

Seniorenstüble

Christine Pastow

seniorenstueble@ingersheim.org

07142/770034

Schillerschule

schillerschule@ingersheim.schule.bwl.de

07142/55451

Jugendarbeit

Nina Woodnutt

jugendarbeit@ingersheim.org

07142/9745-57

Sommerpause! Kein Amtsblatt in KW 32 und KW 34

25.07.2017

In den Sommerferien erscheint am Freitag, 11. August 2017 für Kalenderwoche 32 und am Freitag, 25. August 2017 für Kalenderwoche 34 kein Amtsblatt der Gemeinde Ingersheim.

 

Wir bitten alle Abonnenten um Beachtung.

 

Vereine, Kirchen und Organisationen sollten bitte daran denken, insbesondere Terminankündigungen rechtzeitig in den Druckausgaben KW 31 bzw. KW 33 zu veröffentlichen.

Online-Veröffentlichungen sind jederzeit möglich.

Hinweis zu Veröffentlichungen von Fotos und Texten im Amtsblatt

14.07.2017

Bitte achten Sie bei Veröffentlichungen von Fotos und Texten im Amtsblatt darauf, dass das Copyright kenntlich gemacht wird, sofern es sich nicht um eigene Fotos oder Texte handelt. Außerdem ist ggfs. das Urhebernennungsrecht zu beachten. Die Gemeinde Ingersheim übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die aus der Nichtbeachtung dieses Hinweis resultieren.

Rückblick Kultur im Schloss 2017

21.07.2017

Über 10 Tage verwandelte sich der malerische Schlosshof in Kleiningersheim in eine Open-Air-Bühne auf der von Konzerten verschiedenster Musikrichtungen über Kabaratt für alle Altersklassen etwas geboten war.

Leider spielte das Wetter vor allem am ersten Wochenende nicht immer mit, aber davon ließen sich weder die Künstler noch die Besucher die Laune verderben. Pünktlich zum zweiten Wochenende lockten Sonnenschein und sommerliche Temperaturen zahlreiche Gäste in den Schlosshof.

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an all die helfenden Hände vor und hinter den Kulissen, ohne die auch in diesem Jahr Kultur im Schloss nicht möglich gewesen wäre!

Weitere Impressionen finden Sie unter http://www.ingersheim.de/website/de/freizeit/feste/kultur_im_schloss.

Bundestagswahl am 24.09.2017

13.07.2017

Am 24.09.2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat deshalb zusammen mit der Landesbehindertenbeauftragten und der Lebenshilfe Baden-Württemberg e.V. zwei aktuelle Broschüren herausgebracht:

-  Broschüre „Einfach wählen gehen!“

-  Broschüre „Bundestagswahl 2017. Leitfaden für Assistenzkräfte in der Behindertenhilfe“

Beide Broschüre können Sie auf unsere Homepage unter http://www.ingersheim.de/website/de/service downloaden.

Informationen zur Schulkindbetreuung im Schuljahr 2017/2018

23.06.2017

Ende März zeichnete sich ab, dass es aufgrund der hohen Anzahl an Neuanmeldungen in der Schulkindbetreuung zu größeren Bedarfsengpässen im Schuljahr 2017/2018 kommen kann.

 

Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung vom 30.05.2017 den Bau neuer Räumlichkeiten für die Schulkindbetreuung. Dies auf der Grundlage des an diesem Abend von dem Architekten Gerald Kofink vorgestellten Plankonzeptes. Herr Kofink wurde beauftragt, die notwendigen Ausschreibungen sofort in die Wege zu leiten.

 

Da die Verwaltung sowohl bei der Vergabe der baulichen Leistungen durch Ausschreibung sowie  bei der Einholung einer Baugenehmigung jedoch an gewisse formelle Vorschriften gebunden ist, die auch zeitlich gesehen Auswirkungen haben, musste bis zur Bezugsfertigkeit der neuen Räumlichkeiten eine Interimslösung gefunden werden.

 

Gemeinsam mit den derzeitigen Nutzern der SKV-Halle wurde deshalb  in einer Besprechung die Möglichkeit, Teile der Schulkindbetreuung übergangsweise in der SKV-Halle unterzubringen, vereinbart. Dieser Interimsstandort wird  für alle Nutzer mit gewissen Einschränkungen verbunden sein,  aber es gibt derzeit keine weitere Alternative. Wir bitten alle Nutzer um Verständnis und Berücksichtigung bei der weiteren Planung von Veranstaltungen.

 

Aufgrund der positiven Entwicklung in den vergangenen Wochen ist es somit möglich, dass alle angemeldeten Kinder im Schuljahr 2017/2018 in der Schulkindbetreuung aufgenommen werden können.

Pädagogische Fachkräfte gesucht!

27.10.2015

Die Gemeinde Ingersheim ist Träger von vier Kindertageseinrichtungen für Kinder im Alter von 11 Monaten bis 6 Jahren. Wir bieten Regelöffnungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten und verschiedene Ganztagesbetreuungsmodelle. Außerdem gibt es an unserer Schillerschule eine ganztägige Schulkindbetreuung in Form von Kernzeitbetreuung und flexibler Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4. Insgesamt beschäftigen wir im Bereich der Kinderbetreuung derzeit ca. 80 Mitarbeiter/innen in Vollzeit oder Teilzeit.

 

Die Gemeinde Ingersheim versteht sich als Familienfreundliche Kommune und investiert daher seit vielen Jahren in den Ausbau eines bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungsangebots. Mit der Schaffung neuer Angebote in der Kinderbetreuung geht selbstverständlich auch ein steigender Personalbedarf einher. Daher sind wir ständig auf der Suche nach Verstärkung!

 

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen von pädagogischen Fachkräften, denn in der Kinderbetreuung gilt das Motto „Nichts ist beständiger als der Wandel“.

 

Aktuell suchen wir pädagogische Fachkräfte in Voll- oder Teilzeit sowohl für den Krippen- als auch den Kindergartenbereich. 

Außerdem freuen wir uns auch immer über Verstärkung für unseren Vertretungskräftepool. Der Einsatz erfolgt als Urlaubs-, Krankheits- oder Fortbildungsvertretung im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung am Vormittag, über Mittag oder am Nachmittag.

 

Als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir bei Bedarf und sofern Kapazitäten vorhanden sind, auch Betreuungsplätze für den Nachwuchs unserer Beschäftigten in unseren Kindertageseinrichtungen an.

 

Pädagogische Fachkräfte im Sinne des Kindertagesbetreuungsgesetzes - und damit auf den Personalschlüssel anrechenbar - sind:

 

staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen sowie staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen der Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung;staatlich anerkannte Kindheitspädagogen und Kindheitspädagoginnen von Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen oder sonstigen Hochschulen;staatlich anerkannte Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen, staatlich anerkannte Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Diplompädagogen und Diplompädagoginnen, Diplom-Erziehungswissenschaftler und Diplom-Erziehungswissenschaftlerinnen mit sozialpädagogischem Schwerpunkt sowie Bachelor-Absolventen und Bachelor-Absolventinnen dieser Fachrichtungen;Personen mit der Befähigung für das Lehramt an Grundschulen, Grund- und Hauptschulen sowie Sonderschulen;Personen mit einem Studienabschluss im pädagogischen, erziehungswissenschaftlichen oder psychologischen Bereich mit mindestens vier Semestern Pädagogik mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche oder Schwerpunkt Entwicklungspsychologie;staatlich anerkannte Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen;staatlich anerkannte Heilpädagogen und Heilpädagoginnen;Personen mit einem Studienabschluss der Heilpädagogik;staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen sowienach einer Qualifizierung in Pädagogik der Kindheit und Entwicklungspsychologie im Umfang von zusammen mindestens 25 Tagen, die auch berufsbegleitend durchgeführt werden kann, oder nach einem einjährigen betreuten Berufspraktikum

a) Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten und Krankengymnastinnen, Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten und Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen, Logopäden und Logopädinnen,

b) Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen, Entbindungspfleger, Haus- und Familienpfleger und Haus- und Familienpflegerinnen sowie Dorfhelfer und Dorfhelferinnen,

c) Fachlehrer und Fachlehrerinnen für musisch-technische Fächer,

d) Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung oder eine erste unverbindliche Kontaktaufnahme. Bitte schicken Sie uns Ihre Unterlagen in Papierform zu - Onlinebewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

 

Beate Dürl, Gesamtleiterin der Ingersheimer Kindertageseinrichtungen

Telefon: 07142/774658 oder Email: beate.duerl@ingersheim.org

 

Stefanie Burk, Hauptamt/Kinderbetreuung

Telefon: 07142/9745-14 oder Email: stefanie.burk@ingersheim.de

 

Anschrift für Bewerbungen:

Gemeinde Ingersheim, Haupt- und Personalamt, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim

Fundsachen

Fundsachen KW 33/2017

18.08.2017

Beim Fundamt wurden folgende Gegenstände abgegeben:

 

1 Schlüssel mit grünem Anhängerschild (gefunden Wiesental beim Segelflugplatz Pleidelsheim)

1 braune Armbanduhr

 

Eigentumsansprüche können auf dem Rathaus, Fundamt im Bürgerbüro, Zimmer 1, Tel. 07142/9745–22 und 9745–29, geltend gemacht werden.

Zahl des Monats

1.100

01.08.2017

Insgesamt rund 1.100 Besucher besuchten unsere Veranstaltungsreihe "Kultur im Schloss" in diesem Jahr. Über 10 Tage verwandelte sich der malerische Schlosshof in Kleiningersheim in eine Open-Air-Bühne auf der von Konzerten verschiedenster Musikrichtungen über Kabaratt für alle Altersklassen etwas geboten war. An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an all die helfenden Hände vor und hinter den Kulissen, ohne die auch in diesem Jahr Kultur im Schloss nicht möglich gewesen wäre!

Bauhof aktuell

Bauhof Aktuell KW 33/2017

18.08.2017

Nach harter Arbeit und viel Schweiß ist der Spielplatz für die Kinder des Mörike-Kindergartens fertig. Ein großes Dankeschön an Bernd Warttinger und Lars Alber für die schnelle und professionelle Arbeit. Die Eltern und Kinder werden sicher große Freude am neuen Spielplatz haben.

Feuerwehr

Termine KW 33/2017

18.08.2017

Einsatzabteilung

Am Montag, 21. August 2017 findet für Zug 1 & 2 um 20:00 Uhr eine Übung statt.

Die Maschinisten 1 treffen sich am Montag, 28. August 2017 um 20:00 Uhr zu einer Übung.

Jugendfeuerwehr

Am Mittwoch, 23. August 2017 findet um 19:00 Uhr eine Übung statt.

Grüne Nachbarschaft

Einladung zum Sommer-Obstbaumschnittkurs

18.08.2017

am Freitag, den 08. September 2017 um 15.00 Uhr im Obstsortengarten

 

Alle interessierten Personen sind zu diesem kostenlosen Schnittkurs im Obstsortengarten der Grünen Nachbarschaft am Freitag, den 08. September 2017, um 15.00 Uhr herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am westlichen Rand des Obstsortengartens auf Tammer Gemarkung, nordöstlich des Gewerbegebiets Hohenstange, unterhalb der Freizeitwiese.

 

Herr Lars Kunberger, neuer Vorsitzender des Fachwartvereins Ludwigsburg, wird mit Frau Ziegler und anderen ausgebildeten Fachwarten den Schnittkurs leiten. Gemeinsam werden sie die Besonderheiten und Kniffe eines Sommerschnitts an belaubten Obstbäumen erläutern und einen fachlich fundierten Sommerschnitt durchführen.

 

2003 erfolgte auf einer ehemaligen Ackerfläche der Spatenstich für die Anlage des Obstsortengartens der Grünen Nachbarschaft. Heute stehen auf dieser rund 4 ha großen Fläche, die sich in eine Streuobstwiese verwandelt hat, mehr als 200 Obstbäume, überwiegend alte Obstsorten. Im angrenzenden Golfplatzgelände wurden rund 350 Obstbäume dieser alten Sorten gepflanzt.

 

Anfahrtsbeschreibung Obstsortengarten: Von der B 27 kommend in Richtung Gewerbegebiet Hohenstange in die Frankfurter Straße. Am nördlichen Gewerbegebietsrand Hohenstange biegen Sie rechts über die Brücke der B 27 und folgen der Straße links bergab.

 

Die älteren, belaubten Obstbäume im Obstsortengarten der Grünen Nachbarschaft erhalten im September einen fachgerechten Sommerschnitt.

 

Mehr Informationen über die Projekte der Grünen Nachbarschaft im Internet:

www.gruene-nachbarschaft.de

 

 

Geschäftsstelle:  Stadt Ludwigsburg, Fachbereich Tiefbau und Grünflächen, Abt. Grünflächen,

Mathildenstraße 29/1, 71638 Ludwigsburg Tel.: 07141 / 910– 2073,  Emaill: g.heuselvoraus@ludwigsburg.de     

Termine für Mobile Obstpresse Fr, 15.09.17, Mi, 11.10. und nur bei Bedarf Do., 12.10.17

09.08.2017

Terminvergabe für Apfelsaftaktionen mit der mobilen Obstpresse 2017

 

Die mobile Obstpresse kommt für die Grüne Nachbarschaft auch dieses Jahr wieder nach Ingersheim, Remseck am Neckar, Bietigheim-Bissingen und Tamm!

Nach telefonischer Terminvergabe haben Sie an folgenden Tagen die Möglichkeit, eigene Äpfel oder Birnen verarbeiten und den Saft in luftdichte Bag-In-Box Behälter oder unerhitzt in eigene Gefäße  abfüllen zu lassen.

Verarbeitet werden je Anmeldung zwischen 30 kg und 400 kg Äpfel und Birnen. Bitte halten Sie sich an Ihre angegebene Obstmenge, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Bei größeren Obstmengen oder anderen Terminwünschen fragen Sie bitte bei den örtlichen Mostereien nach, die ebenfalls Saft aus eigenem Obst in Bag-In-Box-Behälter abfüllen.

 

Ingersheim:

Wo: Auf dem Parkplatz der Fischerwörth-Sportanlage

Wann:   Freitag, 15.09. 2017

Mittwoch 11.10. und nur bei Bedarf  Donnerstag 12.10.2017

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Gemeinde Ingersheim, Tel.:  07142  9745-11

 

Tamm:

Wo: Vor dem Neuen Rathaus, Hauptstraße 100

Wann:   Samstag, 16.09.2017

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Gemeinde Tamm, Tel.:  07141 606-112

 

Remseck am Neckar:

Wo: In Neckargröningen an der Gemeindehalle

Wann:   Montag, 18.09.2017

Anmeldung, ab 05.09. Infos und Terminvergabe, Stadtverwaltung Remseck, Tel.:  07146 289-610

 

Bietigheim-Bissingen:

Wo: Am Dreschschuppen beim Viadukt in Bietigheim

Wann:   Montag, 25.09.,  Dienstag, 26.09. und nur bei Bedarf Mittwoch  27.09.2017

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Stadtgärtnerei Bietigheim-Bissingen, Tel.:  07142 74-480

 

Aus 150 kg Äpfeln erhält man, je nach Sorte, rund 100 Liter Saft.

Auf Wunsch kann der Saft kalt gepresst und in mitgebrachte Gefäße weiter zu Most vergoren werden.

 

Und so läuft die Saftherstellung und Abfüllung in Bag-in-box-Behälter ab: Die reifen Äpfel werden gewaschen, gemahlen und gepresst. Nach kurzem Erhitzen auf 78°C wird der Saft ohne Zusätze in luftdichte 5 l Saftboxen abgefüllt. Der naturtrübe Saft ist in den Boxen ungeöffnet ca. 1 ½ Jahre, nach Anbruch ungekühlt noch ca. 2 Monate haltbar.     

 

Weitere Informationen über Projekte der Grünen Nachbarschaft erhalten Sie im Internet unter www.gruene-nachbarschaft.de 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Foto: Frisches Obst aus eigenen Streuobstwiesen wird verarbeitet.

Landratsamt Ludwigsburg

Informationsveranstaltung für Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter im Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft am Dienstag, 10. Oktober 2017

18.08.2017

Der Fachbereich Landwirtschaft lädt alle Interessierten herzlich zur kostenlosen Informationsveranstaltung ein.

 

Christian Weik von der Landsiedlung Baden-Württemberg wird über die Haltung unkupierter Legehennen sprechen, das Veterinäramt des Landratsamts Ludwigsburg berichtet über Biosicherheitsmaßnahmen in der Geflügelhaltung, Axel Hilckmann, Bioland, wird das Produktionssystem Mobilstall vorstellen und ökonomisch betrachten. 

Fördermöglichkeiten durch das Agrarinvestitionsförderungsprogramm stellt Johanna Koch vom Fachbereich Landwirtschaft vor.

Erfahrungsberichte von Landwirten, die mit Mobilställen produzieren, runden die Informationsveranstaltung ab.

 

Uhrzeit: 10:00 bis ca. 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Raum 210

 

 

Wir bitten um telefonische Anmeldung:

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch bei Frau Koch, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44937 oder -2700 (Zentrale) an.

Anmeldeschluss: 26.09.2017

Neuer Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft

18.08.2017

Infoabend am Donnerstag, 24. August 2017

 

Das Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, bietet ab 19. Oktober 2017 wieder einen Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft an (Fachschulische Zusatzqualifikation, Fachrichtung Landbau). Der Lehrgang dauert zwei Winterhalbjahre und ein Sommerhalbjahr und umfasst insgesamt rund 450 Unterrichtseinheiten plus Prüfung. Der Unterricht findet von Oktober 2017 bis März 2019 regelmäßig donnerstagabends, zudem ca. 14-tägig samstagvormittags sowie an einzelnen Tagen während der Weihnachtsferien auch ganztags statt.

 

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit mindestens 20 ha bewirtschafteter Fläche oder entsprechender Tierhaltung bzw. Sonderkulturen mitarbeiten oder einen solchen Betrieb auf eigene Rechnung führen. Fundierte landwirtschaftliche Praxiserfahrungen werden erwartet. Bewerbungsschluss ist am 21. September 2017.

 

Am Donnerstag, 24. August 2017 findet um 18:30 Uhr ein Infoabend zu diesem Lehrgang im Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Raum 210 statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Walter, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44916 oder -2700 (Zentrale) sowie auf der Homepage: http://www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de im Bereich „Fachschule und Ausbildung“.

 

Gläserne Produktion im August:

18.08.2017

 Wo fleißige Hühner Eier legen und interessierte Gäste

leckere Pfannkuchen genießen

 

LUDWIGSBURG. Am Sonntag, 20. August, haben interessierte Bürgerinnen und Bür-ger Gelegenheit, im Rahmen der Gläsernen Produktion den Auhof in Affalterbach zu besuchen. Bei dem regionalen Legehennen-Betrieb erfahren sie auch, wie die Eier zu schmackhaften Produkten weiterverarbeitet werden. Die zweite, ursprünglich für den 27. August geplante Aktion beim Apfelparadies Bauer in Bad Cannstatt fällt aufgrund der diesjährigen Frostschäden aus.

 

Sonntag, 20. August, Auhof Familie Bärlin, Bittenfelder Weg 10 in Affalterbach:

Am Sonntag öffnet der Auhof seine Türen. Der Legehennen-Betrieb verkauft seine Eier im eigenen Hofladen und auf Wochenmärkten in der Region Stuttgart. Ein Teil der Eier wird direkt auf dem Hof zu Nudeln, Spätzle und Likör verarbeitet. Bei einer Hofführung erhalten die Besucher einen Einblick hinter die Kulissen. Verschiedene Spieleaktionen sorgen für Unterhaltung bei den Kindern. Kulinarisch dreht sich an diesem Tag alles um Pfannkuchen, die die Gäste in verschiedenen Varianten probieren können. Zudem sorgen die Landfrauen Affal-terbach mit Kaffee und Kuchen für süße Genüsse. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.auhof.de.

 

Achtung: die Aktion beim Apfelparadies Bauer in Stuttgart-Bad Cannstatt fällt aus

Massive Frostschäden im Frühjahr haben einen großen Ernteausfall an den Obstkulturen des Apfelparadies Bauer verursacht. Aus diesem Grund musste die ursprünglich für den 27. August geplante Veranstaltung abgesagt werden!

Faltblätter mit Informationen zu weitern in diesem Jahr geplanten Betriebsöffnungen sind in den Rathäusern, bei der Bürger-Information im Ludwigsburger Kreishaus, Hindenburgstraße 40, sowie beim Ernährungszentrum Mittlerer Neckar, Auf dem Wasen 9 in Ludwigsburg erhältlich. Unter www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de kann das Faltblatt online abgerufen werden.

Organisation und Betreuung: Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Telefon: 07141 144-2700, Internet: www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de. Ansprechpartnerin: Tatjana Dieterich, Tel.: 07141 144-44944, E-Mail: tatjana.dieterich@landkreis-ludwigsburg.de.

Ernährungszentrum Mittlerer Neckar

09.08.2017

Das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar ist vom 14. August bis 01. September 2017 geschlossen.

 

Ab Montag, 04. September 2017 stehen wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder zur Verfügung.

 

Besuchen Sie dann doch einmal unsere Milch-Lehrschau! Der Eintritt ist frei.

 

Öffnungszeiten des Ernährungszentrums, Auf dem Wasen 9, Ludwigsburg:

 

montags:                    14:00 bis 17:00 Uhr

dienstags:                     9:00 bis 13:00 Uhr

donnerstags:                 9:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

 

Das Team des Ernährungszentrums wünscht eine sonnige und erholsame Urlaubszeit!

Die AVL informiert

Was passiert mit unserem Restmüll?

18.08.2017

Kostenlose Besichtigung des Heizkraftwerkes Stuttgart-Münster

 

Alle zwei Wochen schmücken graue Tonnen den Straßenrand. Dann ist Leerungstag. Müllfahrzeuge fahren los, um den bereitgestellten Restmüll einzusammeln. Doch was passiert mit den Restabfällen aus dem Landkreis Ludwigsburg? Antwort auf diese Frage erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger am 19. Oktober 2017 bei einer von der AVL organisierten Besichtigung des Heizkraftwerkes Stuttgart-Münster.

 

Der eingesammelte Restmüll aus dem Landkreis Ludwigsburg wird in das Heizkraftwerk Stuttgart-Münster gebracht. Dort werden die Restabfälle in wertvolle Energie verwandelt. Laut Angaben des Betreibers EnBW wird rund ein Drittel des in Baden-Württemberg anfallenden Mülls in dieser Anlage verbrannt. Das Ergebnis sind Fernwärme und Strom.

 

Besucherinnen und Besucher können bei der Besichtigung am Donnerstag, 19. Oktober 2017, beobachten, wie der Müll angeliefert und in gewaltigen Kesseln verbrannt wird. Ein Highlight ist dabei vor allem der Blick durch die Kontroll-Luke in die Brennkammer des Müllkessels. Ein Mitarbeiter erläutert zudem die modernen Reinigungstechnologien des Kraftwerkes, die zu einer umweltverträglichen Restmüllentsorgung beitragen.

 

Die Teilnahme an der Besichtigung ist kostenlos, eine Voranmeldung ist notwendig – entweder online unter www.avl-lb.de/auftrag-zukunft/einblicke oder telefonisch unter 07141 144 49-240. Kinder unter 14 Jahren können aus Sicherheitsgründen leider nicht an der Führung teilnehmen. Für den Transport ab und bis Ludwigsburg ist gesorgt. Start ab Ludwigsburg ist 13:15 Uhr, die Rückkehr wird gegen 18 Uhr erwartet.

 

Restmülltonnen können auf der AVL-Internetseite bestellt werden, ebenso wie Aufkleber für die Tonnen. Auch was in die graue Tonne darf und was nicht, kann online nachgelesen werden. Bei Fragen hilft das AVL-ServiceCenter unter 07141 144 2828 gerne weiter.

Realschule im Aurain

Realschule im Aurain verabschiedet langjährige Lehrer

18.08.2017

Urgesteine sagen Ade

Das Ende eines Schuljahres ist auch immer mit personellen Umbrüchen verbunden. So hatte der Schulleiter der Realschule im Aurain Claus Stöckle die für ihn unangenehme Aufgabe, liebgewonnene Kollegen in den Ruhestand zu verabschieden. Mit Eva Suchner, Joachim Beck, Karin Altendorf-Holzwarth und Christa-Maria Reichmann gehen Pädagogen in den wohlverdienten Ruhestand, die über Jahrzehnte hinweg ganze Schülergenerationen prägten.

Die gebürtige Rheinländerin Eva Suchner trat ihren Dienst im Aurain bereits 1980 an und war insbesondere als Klassenlehrerin und als Leiterin des Faches BK aktiv. Sie gestaltete mit ihren Schülern über Jahre hinweg das Schulhaus und organisierte Kunsttage. Zudem war sie gemeinsam mit dem Freundeskreis für das Jahrbuch der Schule verantwortlich.

Joachim Beck war seit 1982 Lehrer im Aurain und galt recht bald aufgrund seiner verständnisvollen und ruhigen Art als das Gewissen der Schule. Er hatte stets die Bedürfnisse der Lehrer und Schüler im Blick und engagierte sich zudem als Klassenlehrer von Inklusionsklassen. Auch die Einführung eines konfessionell-kooperativen Religionsunterrichtes in den Klassenstufen 5 und 6 ist seiner Initiative geschuldet.

Der Mosbacherin Karin Altendorf-Holzwarth war vor allem die Küche und der Handarbeitsraum ein großes Anliegen. Im Fach Mensch und Umwelt brachte sie in der Realschule im Aurain seit 1998 jungen Menschen kochen und nähen bei und organisierte zudem über Jahre hinweg den städtischen Seniorennachmittag im Kronenzentrum.

Christa-Maria Reichmann war seit 2010 im Aurain, zuvor war sie in Korntal-Münchingen tätig. Sie unterrichtete Mathematik und Geographie und war als Klassenlehrerin bei den Schülern sehr beliebt. Aufgrund ihrer hohen Verlässlichkeit und einer angenehmen Klarheit wurde sie von ihren Kollegen sehr geschätzt.

Auch Bernd Wiederrecht verlässt die Schule. Der Mathematik-, Chemie- und Physiklehrer wechselt zum neuen Schuljahr auf eine Schule der Bundeswehr nach Mons in Belgien.

www.rs-aurain.de

Senioren

Offener Seniorentreff

26.07.2017

Etwas ganz Besonderes war unsere Juli-Ausfahrt ins Blaue!

Eigentlich sollte man bei über 30° Grad Hitze keinen Ausflug mit Senioren unternehmen, aber mit gut klimatisierten Fahrzeugen wagten wir es trotzdem. Mit dem Seniorenbus und zwei Privat-PKW’s machten wir uns auf landschaftlich schönen Strecken durch das Neckartal und das Zabergäu auf in den Naturpark Heuchelberg. Am Fuße des Hornbergs, südlich von Leingarten stiegen einige von uns in den „Heuchelberg-Hupfer“ um, der uns durch die Weinberge direkt zur Waldschenke auf der Heuchelberger Warte brachte. Der Seniorenbus durfte bis zum Gasthaus fahren.

Die Seniorinnen waren ausnahmslos begeistert! Zum einen von der wunderschönen Aussicht in fast alle Himmelsrichtungen und von der hübschen, gepflegten Gartenwirtschaft unter schattenspendenden Bäumen. Hier werden oft Hochzeiten, Geburtstage und andere Feiern in diesem ganz besonderen Ambiente gebucht. Wanderer und sportliche Radfahrer rasten hier. Wir genossen dort ein sehr gutes und reichlich portioniertes Mittagessen und wurden sehr freundlich bedient.

Heimwärts ging es dann am „Hörnle“ vorbei durch Brackenheim und Bönnigheim.

Trotz des sehr heißen Wetters bekamen wir nur positive Rückmeldungen, die meisten Seniorinnen hatten dieses Ziel vorher nicht gekannt. Unser besonderes Dankeschön geht an den Seniorenbusfahrer Roland Binder sowie an die Organisatorinnen Traudl Peters, Christine Pastow und Doro Majer.

Der offene Seniorentreff ist eine Mitmach-Kleingruppe der Ev. Kirchengemeinde Grossingersheim, die i.d.R. am dritten Mittwoch des Monats - derzeit im Seniorenstüble in der Bietigheimer Strasse 25 - statt findet. Eingeladen sind Seniorinnen und Senioren egal welcher Religion, die sich gerne im kleinen Kreis bei Kaffee und Kuchen treffen und miteinander schwätzen, singen und zu einem Thema austauschen wollen.

Auf Anfrage können Sie vom Seniorenbus dazu abgeholt werden. Nähere Informationen gibt es bei Waltraud Peters Tel. 53923 und Christine Pastow, Tel. 770034.

Wir treffen uns wieder am Mittwoch, den 20. September 2017 um 14.30 Uhr. Zum Thema „Das bisschen Haushalt“ kann sicher jede(r) von uns mitschwätzen! Neue Interessierte sind herzlich dazu eingeladen!

Evangelische Kirche Großingersheim

Termine KW 33-34/17

08.08.2017

 

Pfarrer Michael Harr: Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 9.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de

 

Sonntag, 20. August:

9.30 Uhr   Gottesdienst im Gemeindehaus (Pfarrer Harr)

Opfer für den Israelsonntag

Donnerstag, 24. August:

8.00 -17.00 Uhr

Ferienprogramm der offenen, sozialen Jugendarbeit im Gemeindehaus

Freitag, 25. August:

8.00 -17.00 Uhr

Ferienprogramm der offenen, sozialen Jugendarbeit im Gemeindehaus

 

16.00 Uhr   Andacht im Karl-Ehmer-Stift

Sonntag, 27. August:

9.30 Uhr   Gottesdienst mit Abendmahl im Gemeindehaus (Pfarrer Harr)

Opfer für die Orgelrenovierung

Mittwoch, 30. August:

12.00 Uhr Mittagstisch für Alle im Gemeindehaus

 

Mittagstisch für Alle:                                     

Unser nächster offener Mittagstisch für ALLE findet am Mittwoch, 30. August 2017  um 12.00 Uhr

(Saalöffnung 11.30 Uhr) im Evangelischen Gemeindehaus in der Richard - Stein - Str. 9 statt.

Es gibtgemischtes Gulasch, Spätzle und Salat.

Es kocht für uns das Gasthaus zur Rose.

Das Essen kostet € 6,00 pro Person einschließlich einer kleinen Flasche Mineralwasser. Weitere Getränke werden separat abgerechnet.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bis Freitag,  25. August 2017 an bei:

Pfarramt  Tel. 51510, E-Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de,  oder bei

Herbert und Eleonore Buchgraber, Tel. 980230, E-Mail: herbert-buchgraber@gmx.de

Abholung auf Anmeldung Tel. 980230 durch den Seniorenbus - ab Haustüre, kostenlos

Nicht abbestelltes Essen muss bezahlt werden!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Mittagstisch-Team der Evangelischen  Kirchengemeinde Grossingersheim

 

 

 

Evangelische Kirche Kleiningersheim

Gottesdienste KW 33/2017

16.08.2017

Sonntag, 20.8.17, 10.30 (!) Uhr: Gottesdienst (Harr)

Sonntag, 27.8.17, 9.15 (!) Uhr: Mitfahrgelegenheit  zum Gottesdienst nach Großingersheim (Harr), Treffpunkt an der Kelter

Katholische Kirche St. Petrus und Paulus

Kirchliche Nachrichten KW33/2017

14.08.2017

Pfarrbüro: 74385 Pleidelsheim Stuifenstr. 17

Homepage, mit Kindergarten St. Michael:

https://kath-kirchengemeinden-freiberg-pleidelsheim-ingersheim.drs.de

Sekretariat: Tel: 07144 23 773, Fax: 893 338

Büro – Öffnungszeiten: Mo und Do geschlossen, Di – Mi 9.00 bis 12.00 Uhr, Fr. 16.00 bis 19.00 Uhr

Email: StPetrusundPaulus.Pleidelsheim@drs.de

Pfarrer Andreas Szczepanek, Tel.: 07141 / 99 23 360

Pastoralreferent Joachim Pierro, Tel: 07144 / 209328

 

 

Samstag,

 19.08.2017

18.00

IN

Eucharistiefeier

 

 Sonntag,

 20.08.2017

09.30

PL

Eucharistiefeier

11.00

FR

Eucharistiefeier

18.00

 

Abendgottesdienst des Dekanats in der Schlosskirche Ludwigsburg

 

Samstag,

 26.08.2017

18.00

IN

Eucharistiefeier

 

 Sonntag,

 27.08.2017

09.30

PL

Eucharistiefeier

11.00

FR

Eucharistiefeier

18.00

 

Abendgottesdienst des Dekanats in der Schlosskirche Ludwigsburg

 

Brückenessen

Frisch vom Urlaub zurück, empfing Pfr. Szczepanek persönlich die Gäste am Grill. Das Team hatte ein buntes Salatbüffet zu den verschiedenen Würsten (Grillkäse) zubereitet. Viele Menschen nahmen das Angebot gerne an und erfreuten sich am gemeinsamen Essen. Bei Kaffee und Kuchen zum Nachtisch konnten die Gäste gemütlich verweilen. Danke an das tolle Team, das jeden ersten Freitag im Monat das Gemeindehaus öffnet und alle zum Essen einlädt.

Danke an unsere zahlreichen Gäste für Ihr/euer Kommen. Wir kochen gerne, nur ohne Gäste wäre es schwierig....

Foto: Klara Joas

 

Danke an die Kuchen Bäckerrinnen für die leckeren Kuchen.

Danke an Pfr. Szczepanek fürs grillen und begrüßen.

Foto: Klara Joas

 

Nächste Termine:

01.September

06. Oktober

Für das Brückenteam: Klara Joas

Evangelisch-methodistische Kirche

Veranstaltungen KW 34+35/2017

18.08.2017

Freitag, 18. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 20. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig KInderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 25. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 27. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 1. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Fußballverein Ingersheim e.V.

Punktspielauftakt im Fischerwörth

14.08.2017

Nachdem der FVI die Vorbereitungsphase mit einem 2:2 gegen den FC Marbach beendet hat steht am Sonntag das erste Pflichtspiel der neuen Saison ins Haus. Um 15.00 Uhr empfängt die Fischerwörth- Elf zum Auftakt den TV Aldingen II und wird versuchen den positven Eindruck der Testspiele im ersten Saisonspiel zu bestätigen.

Die zweite Mannschaft zwar keines ihrer Testspiele gewinnen können startet aber trotzdem mit viel Optimismus in die neue Saison, die am Sonntag um 13.00 Uhr mit der Partie gegen Anadou Marbach beginnt.

Zuschauer sind zu beiden Partien recht herzlich eingeladen. 

FVI empfängt zum Heimspielauftakt den FV Löchgau II

16.08.2016

Bereits am Mittwoch sind die FVI Kicker beim SV Perouse in die neue Bezirksligasaison gestartet. Den ersten Auftritt vor heimischer Kulisse haben die Mannen von Trainer Damnig nun am Sonntag zu bewältigen. Zu Gast ist der FV Löchgau II. Ein Derby zum Auftakt. Fußballherz was willst du mehr.

Auch die zweite Mannschaft ist am Mittwoch in die Saison gestartet. Beim TSV Grünbühl musste das Team des neuen Trainers Semso Sinanovic zum Auftakt ran. Am Sonntag steht für sie gegen Anadolu Marbach das erste Heimspiel an.

Spielbeginn ist um 12.45 Uhr.

Bereits am Mittwoch stehen beide FVI Teams im Bezirkspokal auf dem Prüfstand. Die erste Mannschaft muss über den Neckar zum GSV Pleidelsheim II reisen. Die zweite Mannschaft die Mannschaft der SGM Hochber/ Hochdorf. Spielbeginn ist jeweils um 18.00 Uhr.

Zuschauer sind zu allen Partien recht herzlich eingeladen.

   

F.C. Wiesenkicker Ingersheim

Wiesenkicker beeindrucken Jungespunde

18.08.2017

Auch im 22. Jahr nach der Premiere beim Höfleswelzturnier (29./30. Juli) im Rahmen des Münsterfests der DSG Münster bei Gaildorf, ließen es sich die Wiesenkicker Ingersheim nicht nehmen und traten vollbepackt die Reise in den Kreis Schwäbisch Hall an. Da die Freizeitkicker auch nicht jünger werden und sich der Anhang der passiv-aktiven Gaildorf-Fahrer von Jahr zu Jahr verstärkt, war die Kaderfindung in der Woche davor für etwas schwieriger als gewohnt. Dennoch fand sich eine schlagkräftige Truppe zusammen, um am sportlichen Highlight des Vereinsjahres um Siege zu spielen. Es waren keine fünf Minuten im ersten Spiel auf dem gewöhnungsbedürftigen Grün nahe dem Kocher gespielt, da liefen den gelbgrünen Anhängern die Schweißperlen von der Stirn. Doch das heiße Wetter war nicht der Grund, vielmehr der 0:3-Rückstand gegen ein Team gespickt mit lauter jungen Kerlen. Ein neuer Torwart, nur vier Auswechselspieler, zwei Feldspieler unter 45 Jahren, kann das gut gehen? Die Antwort gaben die Männer und die Dame auf dem Platz ­ ja es kann. Zwar ging das erste Spiel mit 3:5 verloren, aber man hatte die Jungspunde noch gewaltigen ins Schwitzen gebracht. Das zweite und dritte Spiel wurde jeweils 3:1 gewonnen, dabei zeigten sich die Spieler ungewohnt kreativ, Hackenvorlagen, Kopfballtore und „one-touch“- Fußball sind doch eher selten zu sehen in den Spielformen am Montagabend. Damit katapultierten sich die Wiesenkicker in der Tabelle schon mal auf den geteilten zweiten Platz der sechs Mannschaften. Mit der euphorischen Stimmung ging auch die lange Nacht wie im Flug vorbei, alle schafften es aus eigener Kraft in das große Zelt auf der Streuobstwiese direkt neben dem Sportacker äh -platz. Mit einem herrlichen Frühstück, bei dem nicht einmal die frischen Brötchen in vielfacher Variation fehlten, ganz zu schweigen von der Wurst, dem Käse und den sonstigen Leckereien, die von Familie Reimer aufgetischt wurden, konnten alle Sportskameraden ihre Mineralien- und Kraftspeicher auffüllen. Die verbliebenen Spieler, ein bisschen Verlust war einkalkuliert, waren bereit, in den letzten zwei Gruppenspielen nochmals alles zu geben. Zwar war die mangelnde Spritzigkeit den Kickern aus dem Neckartal anzusehen, der Ball wurde auffällig oft in die benachbarten Schrebergärten geschossen und ein gewisses Nebenhöhlenproblem wurde diskutiert, dennoch gelang ein recht ungefährdeter Sieg. Obwohl im nächsten Spiel mehr frische auf dem Platz war, verloren die Wiesenkicker, der Platz im Halbfinale war dennoch gesichert. Da einige Sportskameraden aber noch Verpflichtungen am Sonntag vorzuweisen hatten und sich die Endrunde erfahrungsgemäß sehr lang zieht, beschloss das Team gemeinschaftlich die Zelte abzubauen und die Heimreise anzutreten. Schließlich hatte man den Münsteranern wieder eindrucksvoll gezeigt, dass man die Wiesenkicker aus Ingersheim noch nicht abschreiben darf, wenn sie gegen das runde Leder auf der leicht abfallenden grünen Wiese treten. pan

Ein besonderer Dank geht an Familie Reimer, die neben Frühstück auch ansonsten an alles gedacht hat und an Hans, ohne den das Wochenende so nicht stattfinden kann und damit keinen Spaß machen würde.

Turnverein Ingersheim e.V.

TVI-Treff im September

16.08.2017

Besuch des Museums für Zahnheilkunde

 

Leider mussten wir den September-Termin nochmals ändern.

Wir treffen uns am Mittwoch, 20.09.2017. um 13.10 Uhr an der Bushaltestelle Bietigheimer Str. und fahren zum Bahnhof nach Bietigheim. Von dort aus gehen wir zu Fuß zur ehemaligen Zahnarztpraxis Dr. Schmelzle in Bissingen in der Bahnhofstraße, die inzwischen vom Sohn Prof. Dr. Dr. Schmelze als Museum betrieben wird. Vielleicht werden dort bei einigen Ingersheimern alte Erinnerungen an frühere Zahnarztbesuche wach.

Nach einem anschließenden Besuch im Cafe Blatter machen wir uns bestimmt gut gelaunt wieder auf die Heimfahrt.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Das TVI-Treff-Team

TVI-Treff

16.08.2017

Besuch des Museums für Zahnheilkunde

 

Leider mussten wir den September-Termin nochmals ändern.

Wir treffen uns am Mittwoch, 20.09.2017. um 13.10 Uhr an der Bushaltestelle Bietigheimer Str. und fahren zum Bahnhof nach Bietigheim. Von dort aus gehen wir zu Fuß zur ehemaligen Zahnarztpraxis Dr. Schmelzle in Bissingen in der Bahnhofstraße, die inzwischen vom Sohn Prof. Dr. Dr. Schmelze als Museum betrieben wird. Vielleicht werden dort bei einigen Ingersheimern alte Erinnerungen an frühere Zahnarztbesuche wach.

Nach einem anschließenden Besuch im Cafe Blatter machen wir uns bestimmt gut gelaunt wieder auf die Heimfahrt.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Das TVI-Treff-Team

Motor-Sport-Club Ingersheim

Kerstin Meyer holt 6. BMX-Weltmeistertitel

18.08.2017

Die BMX-Sportlerin Kerstin Meyer vom MSC Ingersheim startete in der vergangenen Woche bei der BMX-Weltmeisterschaft in Rock Hill/ South Carolina / USA. Insgesamt nahmen knapp 3700 Sportlerinnen und Sportler aus 48 Ländern an der bisher größten BMX-Weltmeisterschaft teil. Meyer ging in der Cruiserklasse Women 40 Jahre und älter an den Start. Hier waren 59 Starterinnen gemeldet. Aufgrund der hohen Starterzahlen und des immer wieder wechselnden Wetters (Gewitter und Starkregen) wurde die Anzahl der Vorläufe von drei auf zwei verkürzt. Somit war es wichtig, von Anfang an im vorderen Feld zu sein, um die nächste Runde, das Viertelfinale, zu erreichen. Nach den beiden Trainingstagen, in denen Sie insgesamt 8 Runden fahren konnte, um sich auf die Strecke einzustellen, hatte Sie ein gutes Gefühl. Vor allem da auch Ihre Starts gut funktionierten. Denn diese sind sehr wichtig, da das Feld nach dem Start noch eng zusammen ist und man bei einem schlechten Start Gefahr läuft eingeklemmt und nach hinten durchgereicht zu werden. Auch die Hindernisse wurden im Training gut gemeistert und Meyer war sich sicher, wie diese am schnellsten zu bewältigen sind. Gibt es doch verschiedene Möglichkeiten dies zu tun. Am Renntag mit knapp 1000 Cruiserstartern war dann erst einmal Geduld angesagt. Das 30-minütige Warm-up für alle begann um 7.00 Uhr. Der erste Vorlauf für Meyer dann erst 150 Minuten später. In dieser Zeit galt es die Konzentration und Anspannung aufrecht zu halten. Dass Sie dies beherrscht, hat Sie schon mehrfach bewiesen. So auch dieses Mal. Von dem vorgegebenen Startplatz Fünf ging Sie mit einem sogenannten Hole-Shot gleich vom Start in Führung und konnte den Vorsprung durch Technik an den Hindernissen weiter ausbauen. Platz Eins im ersten Vorlauf war eine gute Grundlage für das Erreichen des Viertelfinals. Nun galt es wieder 80 Minuten auf den zweiten und letzten Vorlauf zu warten. Was bei ca. 33° Celsius und sehr hoher Luftfeuchtigkeit nicht sehr einfach war. Mit ähnlichen Bedingungen kennt sich Meyer bereits aus. Hatte Sie doch bei Ihrem Sieg in Verona/I bei der BMX-Europameisterschaft 2016 mit ähnlichen Wärmegraden zu tun. Den zweiten Vorlauf konnte Meyer dann vom vorgegebenen Startplatz Eins in Angriff nehmen. Abermals gelang Ihr ein Start-Ziel-Sieg, womit Sie sich als Erste für das Viertelfinale qualifizierte. Dies bedeute auch, dass Sie sich dort dann als Erste den Startplatz auswählen durfte. Aufgrund Ihrer guten Starts wählte Sie dann den Startplatz Eins. Mit einem weiteren Start-Ziel-Sieg erreichte Sie das Halbfinale. Nochmal unter die ersten Vier kommen und das Finale bei der Weltmeisterschaft wäre erreicht. Also lautete die Devise, volle Konzentration. Durch Ihren Sieg im Viertelfinale hatte Meyer auch im Halbfinale als Erste die Startplatzwahl. Und wiederum wählte Sie Startplatz Eins. Ein gutes Omen? Ja, denn auch im Halbfinale hatte Meyer einen Hole-Shot und fuhr Ihren vierten Start-Ziel-Sieg an diesem Tage ein. Finale erreicht! Jetzt war Alles möglich. Nochmals galt es die Anspannung und Konzentration für das Ziel aufrecht halten. Bis zum Finallauf sollten dann knapp 40 Minuten vergehen. Welcher Startplatz? Klar, Startplatz Eins sollte es auch im Finale sein. Hat es doch bisher recht gut funktioniert. Durch Ihren Halbfinalsieg konnte sich Meyer diesen Finalstartplatz auch aussuchen. Mit der gewohnten Präzision gelang Meyer, mit Ihren 47-Jahren die zweitältesten Starterin im Finale,  ein hervorragender Start und Sie ging im Finale von Anfang an in Führung. Ein letztes Mal alle Reserven mobilisieren war jetzt das Motto und Sie baute die Führung  immer weiter aus. Alles passte an den Hindernissen und mit gut vier Radlängen Vorsprung überquerte Meyer die Ziellinie und holte sich damit Ihren 6. Weltmeistertitel. Nach Ihren Titeln bei der Baden-Württembergischen BMX-Meisterschaft, bei der Süddeutschen BMX-Meisterschaft, bei der Deutschen BMX-Meisterschaft in 20“ und in der Cruiserklasse war dies der Fünfte Titel in diesem Jahr. Damit kann die erfolgreichste deutsche BMX-Sportlerin, die von Offiziellen des Bund Deutscher Radfahrer auch als deutsche BMX-Legende bezeichnet wird, insgesamt 6 Weltmeistertitel, 6 Europameistertitel, einen Weltcup-Gesamtsieg,  30 Deutsche BMX-Meistertitel und unzählige Gesamtsiege bei der BMX-Bundesliga vorweisen. In der aktuell laufenden BMX-Bundesligaserie führt Meyer zur Halbzeit der Serie nach vier Siegen in vier Rennen mit der Maximalpunktzahl. Bisher hat Sie in diesem Jahr bei jedem Start jeweils alle Läufe vom Vorlauf bis zum Finale gewonnen. Ende September geht es dann in Ahnatal bei Kassel mit der Bundesliga weiter.

Schnuppertraining

18.07.2017

Schachclub Ingersheim

Ferienprogramm des Schachclubs

14.08.2017

Die Teilnehmer des Kinderferienprogramms des Ingersheimer Schachclubs. (Text und Foto: Armin Schuch)

Schach mal anders war beim Ferienprogramm des Schachclub mit dem Motto „Spiele rund ums Schach“ unter der Leitung des Jugendtrainers Armin Schuch im Kleiningersheimer Rathaus angesagt. Natürlich war auch das Schachspiel Thema bei den 11 Teilnehmern, doch auch Spiele wie Schachmemory, Tandemschach, Schlagschach oder Königsrennen standen auf dem Programm. Den Teilnehmern ohne Schachkenntnisse nahm sich Lasse Peters an, der geduldig die Regeln erklärte. So startete er mit den Bauern. Später kamen noch der König gefolgt vom Turm, Läufer und dem Springer hinzu. Nach jeder Einheit durfte mit den neu erlernten Figuren gespielt werden. Zum Schluss wurde das Ganze mit der Dame ergänzt und die erste richtige Schachpartie gespielt.

Die Teilnehmer mit Schachkenntnisse durften sich als erstes mit dem Kreismeister der U12, Luis Köppel, messen, der den Teilnehmer ihre Grenzen im Schach aufgezeigte. Danach waren die bereits erwähnten lustige Spiele rund ums Schach an der Reihe. Zwischendurch konnten sich die Teilnehmer mit Brezeln, Kuchen und Getränke stärken. Nach drei Stunden konnte auf eine spaßige und erfolgreiche Veranstaltung zurückgeblickt werden.

Für die Teilnehmer, die noch mehr möchten oder am Ferienprogramm nicht teilnehmen konnten, bietet der Ingersheimer Schachclub einen Tag der offenen Tür am Samstag, den 30. September im Spiellokal im Kleiningersheimer Rathaus zwischen 15 und 17 Uhr an. Dort werden Stationen rund ums Schach aufgebaut sein. Natürlich ist es auch möglich, am Jugendtraining im Kleiningersheimer Rathaus, montags von 17.30 bis 19 Uhr, oder freitags von 18.30 bis 19.30 Uhr, oder für Kinder der Schillerschule, donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr an der Schach-AG der Schule teilzunehmen.

Akkordeonverein Ingersheim e.V.

Auftritt der Jugend in Tripsdrill

07.08.2017

Am Sonntag den 23.7. war es endlich wieder soweit. Wie im letzten Jahr durften wir in Tripsdrill ein Platzkonzert geben. Nachdem wir morgens unsere Instrumente und unser Equipment im Anhänger von Herrn Wanner verstaut hatten, machten wir uns in Fahrgemeinschaften auf den Weg in den Freizeitpark. Dort angekommen durften die Mädchen und Jungen in Kleingruppen den Mittag im Park verbringen. Wir trafen uns dann um 15:30 Uhr wieder, um gemeinsam unsere Instrumente und unser Equipment aus dem Anhänger zu laden und auf dem Vorplatz der Altweibermühle unser Orchester aufzubauen. Das Platzkonzert war ein voller Erfolg. Viele vorbeilaufende Besucher blieben stehen, klatschten mit und wippten im Takt. Einige Kinder tanzten zur Musik. Den Kindern hat es auch dieses Jahr riesigen Spaß gemacht, in Tripsdrill auftreten zu dürfen.

Wir wollen uns noch einmal herzlich bei Herrn Wanner bedanken, der auch dieses Jahr wieder unsere Instrumente heil und sicher ins Tripsdrill gefahren und auch wieder abgeholt hat.

Wir freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten gemeinsamen Auftritt, eure Jugendleitung + Britta.

Kinderferienprogramm – Mit dem Fahrrad zum Minigolfen

07.08.2017

Am 1. Ferientag ist der Akkordeonverein wie in den Jahren zuvor auch mit den Kindern des Kinderferienprogramms gemeinsam mit den Fahrrädern vom Schulhof der Schillerschule Ingersheim zur Minigolfanlage am Monrepos gefahren. Dort angekommen bestritten die Kinder in Kleingruppen den Parcours. Im Anschluss stärkten sie sich mit Brezeln und Getränken, bevor schon wieder der Heimweg angetreten wurde. Trotz des sehr wechselhaften Wetters sind die Kinder zahlreich erschienen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die Jugendleitung.

Blasorchester Ingersheim e.V.

Ständchen zum 40. Geburtstag von Ralf Kaltenbrunn

10.08.2017

Mit einem Ständchen gratulierte das Blasorchester Ingersheim e. V. am vergangenen 30. Juli 2017 seinem aktiven Mitglied Ralf Kaltenbrunn, der am 20. Juli 2017 seinen 40. Geburtstag begehen konnte. Zu seiner Feier, die in der Scheuer hinter seinem Wohnhaus in Ingersheim stattfand, hatte der Jubilar nicht nur Familienmitglieder und Freunde, sondern auch das Blasorchester Ingersheim eingeladen. Der 1. Vorsitzende Steffen Seitz hob in seiner Laudatio den Werdegang des Jubilars hervor.

 

Die musikalische Laufbahn beim Blasorchester Ingersheim begann bei Ralf im Januar 1988 mit dem Vorkurs, der musikalischen Früherziehung, und setzte den Weg danach mit der Ausbildung auf dem Es-Alt-Saxophon fort. Nicht lange hat es gedauert, als er im Januar 1994 zum Jugendsprecher gewählt wurde und dies bis 1995 ausübte. Auch in den Folgejahren blieb er den Funktionärstätigkeiten treu: 1997 bis 1999 als stellv. Jugendleiter, 1999 bis 2003 als stellv. Notenwart, 2003 bis 2011 als Notenwart, 2009 bis 2011 als Beisitzer im Geschäftsbereich Musikorganisation und seit Januar 2010 als Leiter des Geschäftsbereichs Finanzen. Musikalisch ist er allerdings nicht nur im Orchester zu finden, sondern auch in der Guggenmusikgruppe Ohradruck. Auch sonst ist Ralf immer und überall mit dabei und hilft.

 

Für all die langjährigen Mitgliedszeiten, die damals und heute eine Prägung von Beständigkeit und  Engagement haben, wurden ihm auch schon zahlreiche Ehrungen zuteil (u. a. beim Familienabend 2008 die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre aktive Tätigkeit). Als Dank für die unermüdliche Schaffenskraft wurden ihm vom 1. Vorsitzenden einen Schnaps sowie einen Gutschein zum Einlösen bei einem Musikalienfachgeschäft überreicht. Seine Frau Sandra erhielt zudem noch einen Blumenstrauß.

 

Noch viele treue, engagierte und kameradschaftliche Jahre bzw. Jahrzehnte bei bester Gesundheit, verbunden mit Glück und Freude wünscht von ganzem Herzen das Blasorchester Ingersheim und bedankt sich an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für die Einladung zur Geburtstagsfeier.

 

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Tagesausfahrt 27.08.17 Karlsruhe und Umgebung

07.08.2017

Der OGV Großingersheim lädt alle Mitglieder, Freunde des Vereins und Interessierte zum Tagesausflug nach Karlsruhe und Umgebung ein.

Abfahrt: 8:16 Uhr Bäckerei Heinerich oder Bietigheimer Straße

Fahrt mit Bus und Bahn nach Karlsruhe-Durlach. Von dort geht es mit der Bergbahn zum Turmberg, dem Hausberg von Durlach.

Die Aussichtsterrasse und der Turm bieten eine gigantische Aussicht über Karlsruhe, die Rheinebene, die Vogesen und den Pfälzer Wald. Hier bietet sich auch die Möglichkeit zum Mittagessen.

 

Anschließend geht es weiter nach Karlsruhe, mit Spaziergang durch die Innenstadt und zum Schloss. Anschließend Besuch des Zoologischen Stadtgartens.

Rückfahrt:17:11 Uhr ab Karlsruhe Hbf

Ankunft in Großingersheim: 18.38 Uhr

Tagesausfahrt 27.08.17 Karlsruhe und Umgebung

01.07.2017

Der OGV Großingersheim lädt alle Mitglieder, Freunde des Vereins und Interessierte zum Tagesausflug nach Karlsruhe und Umgebung ein.

Abfahrt: 8:16 Uhr Bäckerei Heinerich oder Bietigheimer Straße

Fahrt mit Bus und Bahn nach Karlsruhe-Durlach. Von dort geht es mit der Bergbahn zum Turmberg, dem Hausberg von Durlach.

Die Aussichtsterrasse und der Turm bieten eine gigantische Aussicht über Karlsruhe, die Rheinebene, die Vogesen und den Pfälzer Wald. Hier bietet sich auch die Möglichkeit zum Mittagessen.

 

Anschließend geht es weiter nach Karlsruhe, mit Spaziergang durch die Innenstadt und zum Schloss. Anschließend Besuch des Zoologischen Stadtgartens.

Rückfahrt:17:11 Uhr ab Karlsruhe Hbf

Ankunft in Großingersheim: 18.38 Uhr

Vom Kehlsteinhaus bis zur Mozartkugel

01.07.2017

OGV Großingersheim auf Reisen im Berchtesgadener Land

 

Am Donnerstag den 29.Juni starteten 40 gutgelaunte Mitglieder des OGV Großingersheim zu einem 4-tägigen Trip ins Berchtesgadener Land. Auf der Anreise war der erste Halt der Königsee. Die Fahrt mit dem Elektroboot über den Königsee nach St. Batholomä war leider total verregnet. Am zweiten Tag ging es dann mit Sonnenschein unter die Erde. Im Salzbergwerk in Berchtesgaden gab es eine interessante Floßfahrt auf dem tiefst- gelegenen Bergwerksee Europas, die von imposanten Lichtspielen untermalt wurde. Nach diesem „Tiefpunkt“ ging es dann hoch hinaus. Das Kehlsteinhaus erreicht man nur mit speziellen Bussen und einem Aufzug. Allein die Straße zum Kehlsteinhaus ist ein Meisterwerk, kostete aber auch viele der Bauarbeiter das Leben. Einige Teilnehmer machten sich auf zum Gipfel des Kehlsteins, sie wurden mit einem grandiosen Panorama der umliegenden Gipfel belohnt.

Nach dem Genuss der Bergwelt ging es bei herrlichem Wetter am dritten Tag nach Salzburg. Bei der Stadtführung gab es viel Interessantes zu sehen, auch durfte der obligatorische Kauf der Mozartkugeln nicht fehlen. Weiter ging es zum Schloss Hellbrunn, hier ging es mit dem Schlossgärtner durch die riesigen Schlossgarten mit seinen vielen Wasserspielen und bewegenden Figuren. Bei der Heimreise war die Gruppe vom Pech = Autobahnsperrung und schlechtem Wetter verfolgt. Aber die Bootsfahrt über den Chiemsee nach Herrenchiemsee und anschließende Kutschfahrt waren eine Riesengaudi. Mit vielen tollen Eindrücken ging es dann zurück nach Ingersheim.

Zum Muttertag - Schlossführung in Kleiningersheim

01.05.2017

Der jährliche Muttertagsspaziergang des OGV Großingersheim hatte dieses Jahr ein besonderes Ziel, das Schloss in Kleiningersheim. Zu Fuß oder per Rundfahrt mit dem Holderhofexpress über Besigheim ging es zum Kleiningersheimer Schloss. Dort wurden die OGV´ler von Schlossherr Thomas Leibrecht mit einem Umtrunk bereits erwartet. Bei einer Schlossführung berichtete er über die wechselvolle Geschichte des Kleiningersheimer Schlosses. Ab 1945 wurde das Schloss als Krankenhaus genutzt, später als Kinderheim, bis es dann Anfang der 60er Jahre in den Besitz der Familie Leibrecht kam. U.a. ist das Schloss heute noch Hauptsitz des Schiller College, welches durch die Familie aufgebaut wurde und weltweit Studiengänge anbietet. Der ganze Rundgang war durch die lockere Art von Thomas Leibrecht geprägt und mit Anekdoten gespickt. Selbst die noch von der Familie bewohnten Räume wurden besichtigt. Der Schlossgarten mit seinem herrlichen Ausblick über das Neckartal durfte natürlich nicht fehlen. Begeistert von Schloss und der sehr persönlichen Führung ging es zum Abschluss auf den Holderhof.
 
Der Verein Bedankt sich bei Thomas Leibrecht für diese einmalige Führung, sowie beim Fahrer des Holderhof-Expresses Karl Zentmaier.

Restliches Jahresprogramm OGV Großingersheim

01.04.2017

Bunte & Vielseitige Ausstellungseröffnung im Rathaus

01.04.2017

Überrascht zeigten sich Rathauschef Volker Godel und OGV Vorstand Heinz Schaaf von dem großen Andrang, der auf die Eröffnung der Foto- und Bilderausstellung des Obst- und Gartenbauvereins Großingersheim im Ingersheimer Rathaus herrschte. Bei seiner Begrüßung lobte Volker Godel die Vielseitigkeit der ausgestellten Bilder. Der OGV Vorsitzende Heinz Schaaf bedankte sich bei den vielen Teilnehmern für ihre beeindruckenden und vielseitigen Plakate, welche die Farbenvielfalt der Jahreszeiten eindrucksvoll darstellen.

 

Die gute Stimmung bei der Ausstellungseröffnung war unter anderem den „Youngsters“ zuzuschreiben. Unter der Leitung von Margit Haug umrahmte die gemeinsame Jugendkapelle des Blasorchesters Ingersheim und des Musikvereins Kleiningersheim gekonnt die Eröffnung mit Musikstücken wie „Let´s Rock“ oder dem Soundtrack aus „Star Wars“. Perfekt moderiert wurde die Ausstellungeröffnung von Winfried Kramer. In bester Entertainer-Manier unterhielt er das Publikum, das aktiv von ihm in die Ausstellungeröffnung eingebunden wurde. Er gab kurze Einblicke und Kommentare zu den verschiedenen Ausstellungswerken, erinnerte seine Zuhörer aber auch daran, dass vieles was für uns selbstverständlich ist, wie z.B. Wasser oder ertragreiche Ernten nicht überall auf dieser Welt gegeben ist.

 

Das spannende an dieser Ausstellung ist die Vielschichtigkeit. So sind interessante Fotos von Reinhold Haiber (80) ebenso zu bestaunen, wie Zeitdokumente vom Hochwasser in Ingersheim, Bilder aus dem eigenen Garten von Ute Laub, lebhafte  Bilder von Schulkindern zu Bäumen in den Jahreszeiten, bunte Kollagen die im Kinderferienprogramm der Gemeinde erstellt wurden oder Weinberge, alte Bäume, Plakate untermalt mit Gedichten & Gedanken zu den Jahreszeiten. Mit einen „Schlussfeuerwerk“ wurde die Ausstellung dann Final eröffnet. Das Feuerwerk bestand aus einem kleinen Zimmerfeuerwerk das von einer Schülerin abgefeuert wurde.

All dies kann ab sofort während der Öffnungszeiten im Rathaus in Augenschein genommen werden.

 

Die Abschlussveranstaltung der Ausstellung findet am Freitag, den 16. Juni um 18 Uhr statt. Alle Teilnehmer erhalten dort ein kleines Präsent und die besten Werke werden von einer Jury mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Hauptversammlung

22.03.2017

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des OGV Großingersheim am 16.03.2017, konnte Vorstand Heinz Schaaf von einem vielseitigen Jahr berichten. Ein Höhepunkt, sowohl vom Arbeitsaufwand als auch von der Wirkung in der Öffentlichkeit, war ein gemeinsamer Einsatz mit dem OGV Kleiningersheim im Blühenden Barock am 30.Oktober 2016. Im Zeitraum von September bis November hatten der Kreisverband und seine Vereine die Chance, sich am Wochenende in der Orangerie zu präsentieren. Die zwei Ingersheimer Vereine taten dies unter Einbeziehung der jugendlichen Gäste mit Obstsaft-Pressen vor Ort, Verkostung von „alten“ Obstsorten, Apfeldruck auf Stofftaschen, Verköstigung mit frisch gepresstem Apfelsaft und anderen Leckereien, Ausstellung einer kleinen Destillieranlage sowie das Probieren von verschiedenen Bränden und Likören. Diese Aktion war ein Riesenerfolg, denn die meiste Zeit herrschte ein dichtes Gedränge um die Aktionen der OGV.

Nicht so sehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen die weiteren Aktionen des OGV im letzten Jahr. Dass Monrepos nicht nur Schloss und See ist, erfuhren die über 60 Teilnehmer bei einem Rundgang mit der Weinerlebnisführerin Elke Bässler. Diese führte die Gruppe mit viel Charme und Infos durch das Areal und zu einer abschließenden Weinprobe. Der 4-tägige Ausflug führte in die Goldene Stadt Prag. Teilnahme an den Streuobstpflegewochen des Landesverbandes und ein Winterschnittkurs widmeten sich ganz dem Thema der Pflege und Erhalt der heimischen Streuobstwiesen. Die Landesgartenschau in Öhringen wurde besucht. Himmlisch war ein Vortrag von Georg Willmann zu dem Thema Bewegungen am Sternenhimmel  & Gärtnern nach dem Mond. Der Familiennachmittag im Januar rundete das ganze Bild ab.

Auch der Kassier Reinhold Orth, konnte der Versammlung von einem für die Kasse zufriedenstellendem Jahr berichten. Die vom Kassenprüfer und Gemeinderat Markus Scheyhing beantragte Entlastung von Vorstandschaft und Kassier erfolgte einstimmig.

 Erfreulich war, dass sich bei den Wahlen alle seitherigen Amtsinhaber zur Wiederwahl stellten, und auch einstimmig in ihren Ämtern bestätig wurden. Es waren dies  der 1. Vorsitzende Heinz Schaaf, Kassier Reinhold Orth, sowie die Ausschussmitglieder Wolfgang Veigel und Ralf Kaltenbrunn.

Zwei besondere Aktiv-Posten des Vereines konnte der Kreisvorsitzende Volker Godel ehren. Robert Zeltwanger erhielt vom Landesverband den bronzenen Apfel für 10 Jahre aktivem Einsatz im Ausschuss. Er ist umtriebig bei jedem Einsatz des Vereines dabei und organisiert die Tagesausflüge. Den silbernen Apfel erhielt Heinz Schaaf, für seine 10-jährige Tätigkeit als 1.Vorstand, bei der er viel im Stillen wirkt und bewirkt und hilfreich mit seinem Fachwissen als Fachwart die Gemeinde und andere Mitglieder unterstützt.

Weiter ist der Verein aktiv mit der Organisation der BilderausstellungIngersheim in den vier Jahreszeiten“, die vom 24.03. bis zum 16.06. im Ingersheimer Rathaus zu sehen ist.

OGV Familiennachmittag 2017

18.01.2017

Interesse an Obstbaumschnittkursen steigt deutlich

01.01.2017

Ein steigendes Interesse am jährlich durchgeführten Schnittkurs des OGV Großingersheim kann Vorstand Heinz Schaaf feststellen. Waren es vor ein paar Jahren noch ca. 25 Teilnehmer, so trafen sich  dieses Jahr 55 Teilnehmer an der Gemeinschaftsschuppenanlage zwischen Groß- und Kleiningersheim. Referent Günter Plonka zeigte und erklärte zu Beginn des Kurses die unterschiedlichen Werkzeuge für den Baumschnitt und die aktuellen Trends. So wurde die klassische Bügelsäge seit einiger Zeit durch die praktische Klappsäge ersetzt. Auch Astscheren in Ihren unterschiedlichen Ausprägungen stellen eine erhebliche Arbeitserleichterung dar.  Mit Teleskopscheren und –sägen lässt sich der Risikofaktor „Leiter“ deutlich reduzieren.

 

Nach der Werkzeugkunde ging es dann zum praktischen Teil über. An zwei jungen Obstbäumen ging es um den richtigen Erziehungsschnitt. Dieser ist sehr wichtig, um eine vorzeitige Vergreisung des Baumes zu verhindern und die Fruchtzone im gewünschten unteren Bereich zu halten. Hier hat sich seit Jahren der pyramidenmäßige Kronenaufbau etabliert. Wundverschluss bei frischen Schnittstellen war ein weiteres Thema: Ja oder Nein? Ein Dauerbrenner unter den „Obstbaumexperten“. Risiken bei diesem Thema sind ein Zurücktrocknen an der Schnittstelle, mit einer einhergehenden langsameren Wundheilung. Dies bedeutet wiederum Risiken für Krankheits- und Pilzbefall, dieses ist bei Steinobst besonders hoch. Anschließend ging es dann noch im praktischen Beispiel um den Pflegeschnitt von Hochstammbäumen.

 

Zeit für Einzelfragen an Herr Plonka und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander gab es beim Abschluss im Pavillon auf dem Holderhof.

Obst- und Gartenbauverein Kleiningersheim

Mitgliederinfo-Hocketse

14.08.2017

16. September 2017 von 14.30 bis 17.30 Uhr

Haben Sie schon selbst gemachten, frischen Apfelsaft gekostet?

Zum Thema: Rund um den Apfel stellen wir uns als Obst- und Gartenbauverein vor. Zur Obstbaumpflege beantworten unsere Fachberater ihre Fragen. Tauschen Sie Anregungen zur vielfältigen Möglichkeiten der Verarbeitung des Obstes mit uns aus. Gerne können Sie selbst Äpfel raspeln und pressen, um den frischen Saft zu Trinken. Selbstverständlich gibt es weitere Getränke und ein Grill wird angeheizt.

Kommen Sie am 16. September 2017 zur Info-Hocketse in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr ins Gewann Reitschul auf unser Vereinsgrundstück, Sie finden uns an der Landesstraße nach Besigheim auf der rechten Seite. Das Grundstück ist ausgeschildert.

Informationen bei Hilde Grabenstein, email: hgrabenstein@web.de

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Kinderferienprogramm - neue Steine für den Schmetterlingsgarten

15.08.2017

Nach den heißen Tagen war der Veranstaltungstag des Kinderferienprogramms des Ingersheimer BUND Ortsverbands gerade noch gut vor der Dauerregenperiode.

Los ging es am evangelischen Gemeindehaus, wo die Kinder von der BUND-Ortsverbandsvorsitzenden Karin Zimmer begrüßt wurden. Gemeinsam ging es den Weg zum Schmetterlingsgarten am Wurmberg. Diese auf dem Höhenweg zwischen Groß- und Kleiningersheim gelegene Fläche wurde vor neun Jahren auch im Rahmen eines Kinderferienprogrammbeitrags bepflanzt und hat sich über die Jahre in eine das ganze Jahr über blühende kleine Insel entwickelt.

 

Weil das Wetter unsicher war, hat das BUND-Team um Ortsverbandsvorsitzende Karin Zimmer vorgesorgt. Mit drei Biertischgarnituren unter Pavillonzelt waren die Bedingungen hervorragend, mit einer gut gelaunten fröhlichen Kinderschar Steine für den Schmetterlingsgarten neu zu bemalen und zu beschriften. Große Kieselsteine wurden in der Blühfarbe der Pflanze grundiert und anschließend beschriftet.

 

Nach dem Grundieren der Steine wurde die Zeit zum Trocknen für einen kleinen Imbiss genutzt. Leckere Laugenstängle von Ilse Ziegler, Kräuterquark von Doris Pfeiffer-Bay, Apfelsaft aus der Saftaktion vom Baumwasen und Gemüse vom Zimmerschen Riedberg fanden großen Anklang.

 

Als nächstes musste der farbige Stein beschriftet werden. Neben dem Namen der Pflanze wurde auch das botanische Zeichen und die Blühzeit in römischen Ziffern auf den Stein geschrieben. Während die Schnellen und Ungeduldigen beim Zeckenspiel ihren Ausgleich fanden, waren die anderen vertieft in das Malen und Schreiben mit Pinsel.

 Es entstanden ganz individuelle Exemplare, die am Ende der Veranstaltung ihren Platz bei den Pflanzen fanden. Wer wollte, durfte auch einen Stein zum mit nach Hause nehmen anfertigen.

 Wer in nächster Zeit am Wengertweg unterwegs ist, dem fallen die neuen Steine sicherlich auf. Nehmen sie sich Zeit, die Steine anzuschauen und die Blühzeit zu entziffern. 

Danke an alle die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!

Freunde Laos

Einladung zum Vortrag "Geister, Buddhismus und Politbüro"

18.08.2017

„Laos, Geister, Buddhismus und Politbüro“

 

Gerne laden wir sie heute zu unserem Vortrag ein und möchten sie am frühen Abend des 31.09.2017 nach Laos „entführen“. Unsere Fotos wurden dieses Mal von unserem Freund, dem Fotografen Herrn Arnold Maiwald, mit grosser Begeisterung und Sachkenntnis in Laos aufgenommen. Er begleitete uns für einige Zeit. 

 

Laos, das kleine Binnenland in Südostasien wird mit aktuellen Berichten (von Anfang 2017) durch Irene S. Heine mit faszinierenden Bildern und Geschichten aus dem Leben vorgestellt.

 

Unter dem Dach des Theravada-Buddhismus und überliefertem, ursprünglichem Geisterglauben beeindrucken die Menschen in Laos durch Ruhe, Sanftmut und Mitgefühl. Dies durchdringt alle Lebensbereiche. So wird auch die große Armut meist als vom Schicksal gegeben angenommen und akzeptiert. 

 

Sie werden von unseren aktuellen und andauernden Projekten und Patenschaften hören, die sich mit der Förderung von Bildung und Erziehung befassen. Verschiedene Aktionen während des Jahres (in Deutschland) werden ebenfalls angesprochen.

 

Anfangs 2017 waren wir erneut erfolgreich in Laos tätig, sie werden deshalb einen sehr aktuellen Bericht erhalten.

 

Wir freuen uns auf unsere interessierten Gäste

 

Thema:           „Geister, Buddhismus und Politbüro“

Referentin:     Irene S. Heine

Wo:                Seniorenstüble, Bietigheimer Str. 25

Datum:           31.08.2017

Uhrzeit;          17.30 Uhr

 

An einem Info-Tisch mit Kunstgewerbeartikeln aus Laos können sie kleine Geschenke erwerben.

 

Für die Veranstaltung erheben wir keinen Eintritt, freuen uns aber über ihre Spende.

 

Irene S. Heine

Het boun dai boun / Freunde Lao`s e.V.

ww.freunde-laos.d

Flur und Verkehr e.V.

Rückblick auf "1.000 Jahre an einem Tag in Wertheim"

18.08.2017

Mit dem Verein Flur und Verkehr ging es am Samstag 05.08. schon um 8.30 Uhr an der Wiegehalle los. Wir starteten mit einem vollen Bus in Richtung Wertheim a.M., um uns durch die nördlichste Stadt Württembergs, an der Mündung von Tauber und Main führen zu lassen. Nachdem alles Organisatorische im Bus geklärt war und alle Infos mitgeteilt waren, stiegen wir auch schon wieder am dicken Turm aus.

Hier konnten wir uns ohne Bedenken aufhalten, denn wir hatten weder Betrunkene, noch zänkische Weiber mit dabei. Hier holte uns das Bähnle ab, mit dem wir bequem unsere Stadtrundfahrt starteten. Wir fuhren nach Kreuzwertheim, besuchten ein Museum mit allerlei Raritäten vergangener Tage von Haus und Hof. Danach verließen wir Bayern auch schon wieder und fuhren Hinauf auf die Burgruine Wertheim und konnten einen wunderschönen Blick auf Tauber und Main erhaschen.

Bild Aussicht Main

Zurück ging es vorbei am Alten Rathaus, dem Marktplatz, an der Killianskirche zum dicken Turm. Im Hotel Schwan wurde dann, vor unserer Schifffahrt Main abwärts und aufwärts, für unser Leibliches Wohl gesorgt. Wieder an Land mussten wir uns dann, vor unserem Besuch im Glasmuseum, kurz in einem Parkhaus unterstellen, um dem einzigen Regenguss auszuweichen. Im Glasmuseum wurden noch das eine und andere Präsent erworben und dem Glasbläser über die Schulter geschaut. Und schon ging's auch schon zu unserem letzten Ausflugsziel, dem Bronnbacher Kloster um dort mit Kaffee & Kuchen den Tag abzurunden. Im Klostergarten erkundeten wir noch den Obst- und Kräutergärten, bevor es dann gegen 18 Uhr wieder Richtung Pleidelsheim auf der romantischen Straße durch das liebliche Taubertal, nach Hause ging.

Wir hoffen es hat allen gefallen und vielleicht möchte ja der eine und andere beim nächsten Ausflug wieder mit im Bus sitzen.

Vielen Dank bei allen dabei gewesenen für die tolle Stimmung.

Freie Wählergemeinschaft Ingersheim

Bundestagswahl 2017

04.08.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchten wir Sie informieren, dass für die
Partei Freie Wähler, Herr Harald Kubitzki am 14.07.17
als Direktkandidat für den Wahlkreis Neckar - Zaber
gewählt wurde.

SPD-Ortsverein Ingersheim

Termine mit Thomas Utz vor Ort und im Umkreis

16.08.2017

Unser Bundestagskandidat Thomas Utz ist unterwegs, um mit den Menschen des Wahlkreises Neckar-Zaber auf Tuchfühlung zu gehen.

Bei folgenden Terminen haben Sie die Möglichkeit den Murrer Thomas Utz anzusprechen und persönlich kennen zu lernen.

20.08.2017, 15-18 Uhr bei der Badeseeaktion an der Ehmetsklinge/Zaberfeld

26.08.2017, 10-13 Uhr beim Markt-und Infostand am „Unteren Tor“ in Bietigheim-Bissingen

27.08.2017, 12-13:30 Uhr auf dem Arkadenfest in Bietigheim-Bissingen mit Leni Breymaier

29.08.2017, 19:30-21:30 Uhr bei der Podiumsdiskussion des NABU in Brackenheim

Tradition ist es, das sich die Kandidaten auch beim Bürgermeister der Gemeinden des Wahlkreises vorstellen. Bereits diese Woche fand dieses informativeTreffen zwischen Thomas Utz und Bürgermeister Volker Godel statt. Dabei ging es um spannende Themen, wie die Bedeutung der Städtepartnerschaft und die Bedeutung junger Menschen, die sich ehrenamtlich und politisch engagieren. Kommunale Trägerschaft der Pflege in Ingersheim, Zukunft der Mobilität und Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Wirtschaft, sowie die Investitionen in Schulen in der Gemeinde Ingersheim.

Weitere Informationen über Thomas Utz finden Sie unter www.unserutz.de

CDU-Gemeindeverband Ingersheim

Hochkarätige Veranstaltungen mit Eberhard Gienger

15.08.2017

Der CDU-Ortverband lädt Sie im Namen von MdB Eberhard Gienger herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

Montag, 21. August – Guido Wolf in Freudental

Donnerstag, 24. August – Volker Kauder in Marbach

Donnerstag, 24. August – Thomas Strobl in Steinheim

 

Freitag, 25. August – Peter Altmaier in Nordheim

 

Weitere Infos unter www.cdu-ingersheim.de

Wissenswertes

Land schreibt Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018 aus

04.08.2017

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski: "Wichtiger Baustein in der Kulturförderung des Landes"

 

Bewerbungsschluss: 20. Oktober 2017

 

Die Landesregierung sucht auch in diesem Jahr wieder die besten Kleinkünstler und -künstlerinnen Baden-Württembergs. Der Wettbewerb um den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018, der vom Ministerium für Wissenschaft, Forschund und Kunst in Kooperation mit der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg ausgeschrieben wird, richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aller Sparten. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens 16 Jahre alt sein und aus Baden-Württemberg kommen.

 

Vergeben werden bis zu drei Hauptpreise zu 5.000 Euro und ein Förderpreis zu 2.000 Euro. Zusätzlich kann seit 2010 eine Persönlichkeit aus dem Bereich der Kleinkunst in Baden-Württemberg mit einem Ehrenpreis geehrt werden. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro übernimt Lotto Baden-Württemberg.

 

Eine Jury, bestehend aus Künstlern und Künstlerinnen, Kritikern und Veranstaltern, wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Die Verleihung der Auszeichnung erfolgt durch ein Mitglied der Landesregierung im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Diese findet am 24. April 2018 im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim statt.

 

Informationen und Ausschreibungsunterlagen können über die Akademie Schloss Rotenfels - Geschäftsstelle Kleinkunstpreis - Postfach 12 11 16, 76560 Gaggenau (Telefon 07225/9799-0, Telefax 07225/9799-30) sowie im Internet unter www.kleinkunstpreis-bw.de bezogen werden.