Ingersheimer Amtsblatt

Rubrikenübersicht > Vereine & Organisationen > Obst- und Gartenbauverein Großingersheim > Interesse an Obstbaumschnittkursen steigt deutlich

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Interesse an Obstbaumschnittkursen steigt deutlich

01.01.2017

Ein steigendes Interesse am jährlich durchgeführten Schnittkurs des OGV Großingersheim kann Vorstand Heinz Schaaf feststellen. Waren es vor ein paar Jahren noch ca. 25 Teilnehmer, so trafen sich  dieses Jahr 55 Teilnehmer an der Gemeinschaftsschuppenanlage zwischen Groß- und Kleiningersheim. Referent Günter Plonka zeigte und erklärte zu Beginn des Kurses die unterschiedlichen Werkzeuge für den Baumschnitt und die aktuellen Trends. So wurde die klassische Bügelsäge seit einiger Zeit durch die praktische Klappsäge ersetzt. Auch Astscheren in Ihren unterschiedlichen Ausprägungen stellen eine erhebliche Arbeitserleichterung dar.  Mit Teleskopscheren und –sägen lässt sich der Risikofaktor „Leiter“ deutlich reduzieren.

 

Nach der Werkzeugkunde ging es dann zum praktischen Teil über. An zwei jungen Obstbäumen ging es um den richtigen Erziehungsschnitt. Dieser ist sehr wichtig, um eine vorzeitige Vergreisung des Baumes zu verhindern und die Fruchtzone im gewünschten unteren Bereich zu halten. Hier hat sich seit Jahren der pyramidenmäßige Kronenaufbau etabliert. Wundverschluss bei frischen Schnittstellen war ein weiteres Thema: Ja oder Nein? Ein Dauerbrenner unter den „Obstbaumexperten“. Risiken bei diesem Thema sind ein Zurücktrocknen an der Schnittstelle, mit einer einhergehenden langsameren Wundheilung. Dies bedeutet wiederum Risiken für Krankheits- und Pilzbefall, dieses ist bei Steinobst besonders hoch. Anschließend ging es dann noch im praktischen Beispiel um den Pflegeschnitt von Hochstammbäumen.

 

Zeit für Einzelfragen an Herr Plonka und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander gab es beim Abschluss im Pavillon auf dem Holderhof.