Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

ARCHIV: Evangelische Kirche Kleiningersheim

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Termine KW 41/2017

10.10.2017 – 12.10.2017

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369) ist bis auf weiteres nicht regelmäßig besetzt. Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail petra.frey@elkw.de erreichbar.

http://www.gemeinde.kleiningersheim.elk-wue.de

 

Sonntag, 15.10.17

10 Uhr

Kinderkirche im Gemeindesaal

 

10 Uhr

Gottesdienst (Frey) mit Taufe von Nele Zec, musikalisch gestaltet vom Chor SingIng mit  Simone Jakob

Montag, 16.10.17

19.30 Uhr

Juclu im Keller (verantwortlich: Sarah Eckert und Teresa Dauser)

Mittwoch, 18.10.17

9.30 Uhr

Krabbelgruppe ab dem ersten Lebensjahr

 

15 Uhr

Konfirmandenunterricht

 

17.15 Uhr

Gitarrenkurs (Anfänger)

 

18 Uhr

Gitarrenkurs (Fortgeschrittene)

 

 

„Stunde der Orgelmusik“ mit Tobias Horn am 6. Oktober  - ein Rückblick

Knapp 50 BesucherInnen hatten sich zur Stunde der Orgelmusik in der Georgskirche eingefunden. Nach der Begrüßung durch Pfarrerin Frey erläuterte Orgelbaumeister Friedrich Lieb die an der Orgel durchgeführten Sanierungsmaßnahmen. Zu dem etwa 50 Jahre alten Instrument gehören über 700 Orgelpfeifen. Die Orgelpfeifen (Metall- und Holzpfeifen) sind alle ausgebaut und einzeln gereinigt worden von dem Belag, der sich in den vergangenen Jahrzehnten über das Material gelegt hatte. Eine ganz wichtige weitere Maßnahme betrifft die Luftzufuhr: Sie konnte so geregelt werden, dass die Luft jetzt mit konstantem Druck in die Pfeifen strömt.  Bedingt durch die zuvor ungleichmäßige Luftzufuhr hatte das Instrument oft verstimmt geklungen. Nun erklingt die Orgel sehr harmonisch.

Davon konnten sich die KonzertbesucherInnen bei den von Tobias Horn vorgetragenen Stücken überzeugen. Meisterhaft spielte Tobias Horn Werke aus den verschiedenen Epochen vom 16. bis ins 19. Jahrhundert.  Dabei entlockte er der Orgel, der „Königin der Instrumente“,  das ganze Spektrum der klanglichen Möglichkeiten. Wahrlich ein Ohrenschmaus! Die BesucherInnen waren durchweg begeistert! Die Orgelsanierung hat sich wirklich gelohnt! Gedankt sei an dieser Stelle  nochmals allen, die in den vergangenen Jahren etwas für die Orgel gegeben und damit die Sanierung erst möglich gemacht haben!

Auch die großen Holzpfeifen waren

bei der Orgelsanierung ausgebaut.