Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

Ingersheimer Amtsblatt

Rubrikenübersicht > Aktuelle Nachrichten > Landratsamt Ludwigsburg > Vollsperrung der K 1618 zwischen Großingersheim und Kleiningersheim ab 4. Oktober

ARCHIV: Landratsamt Ludwigsburg

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Vollsperrung der K 1618 zwischen Großingersheim und Kleiningersheim ab 4. Oktober

11.10.2017 – 21.10.2017

Belagserneuerung der Kreisstraße K 1618 zwischen

Großingersheim und Kleiningersheim

 

INGERSHEIM. Mit Sanierungsarbeiten am Fahrbahnbelag beginnen die Straßenbauer des Landratsamts am Mittwoch, 4. Oktober, auf der Kreisstraße 1618 zwischen Großingersheim und Kleiningersheim. Die Straße wird über einen Zeitraum von zweieinhalb Wochen, bis voraussichtlich 21. Oktober, saniert. Der betroffene Bauabschnitt wird voll gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer müssen im Umleitungsbereich mit Behinderungen rechnen.

 

Die Sanierung der Kreisstraße ist dringend nötig, weil der Straßenbelag zum Teil starke Schäden, wie Risse und Spurrillen, aufweist. Von Großingersheim kommend, führt die Umleitung über die L 1125, die L 1113 und die K 1619 nach Kleiningersheim. In der Gegenrichtung, von Kleiningersheim aus kommend, wird über die K 1619 und die L 1113 nach Großingersheim umgeleitet.

Bei der Buslinie 446 und 444 ergeben sich im Spätverkehr während der Bauarbeiten folgende Änderungen: Die Haltestellen in Großingersheim „Brühlstraße“ und „Holderfriedhof“ können in dieser Zeit nicht bedient werden, sie müssen entfallen. Für die Haltestelle „Brühlstraße“ wird in der Forststraße eine Ersatzbushaltestelle eingerichtet, die Bushaltestelle Holderfriedhof entfällt ersatzlos. Der Busverkehr wird in Großingersheim über die K 1618 Pflaster, die Forststraße, die L 1113, den Husarenhof und die K 1619 nach Kleiningersheim umgeleitet – in der Gegenrichtung über die K 1619, den Husarenhof und die Landesstraße 1113. Mit Verspätungen im Busverkehr muss aufgrund der Umleitung gerechnet werden.

Der Landkreis hat für die Arbeiten rund 380.000 Euro bereitgestellt. Das Landratsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für eventuelle Verkehrsbehinderungen, besonders im Umleitungs- und Baubereich.