ARCHIV: Evangelische Kirche Kleiningersheim

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelles KW 46/2017

14.11.2017 – 22.11.2017

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369) ist bis auf Weiteres nicht regelmäßig besetzt. Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail (petra.frey@elkw.de) erreichbar.

http://www.gemeinde.kleiningersheim.elk-wue.de

 

Sonntag, 19.11.17

10 Uhr

 

Gottesdienst (Prädikant Nägele),

gleichzeitig Kinderkirche:

es geht los mit dem Krippenspiel!

Montag, 20.11.17

19.30 Uhr

Juclu im Keller (verantwortlich: Sarah Eckert und Teresa Dauser)

Mittwoch, 22.11.17

9.30 Uhr

Krabbelgruppe ab dem ersten Lebensjahr

 

15 Uhr

Konfirmandenunterricht

 

17.15 Uhr

Gitarrenkurs (Anfänger)

 

18 Uhr

Gitarrenkurs (Fortgeschrittene)

 

Kinderkirche lädt ein zum Mitmachen beim Krippenspiel

Ab dem 19. November wird jeden Sonntag  für das Krippenspiel geprobt. Der Gottesdienst mit dem Krippenspiel wird in diesem Jahr schon am 3. Advent, den 17. Dezember, stattfinden.

Alle Kinder, die gerne mitspielen möchten, sind herzlich eingeladen, an den Sonntagen ab 19. November um 10 Uhr zur Probe ins Pfarrhaus zu kommen.

 

Rückblick auf ein rundum gelungenes Frauenfrühstück

Zum Frauenfrühstück am 9.November kamen knapp 30 Besucherinnen in den Pfarrsaal. Das Thema „Familienbande- wie unsere Herkunft unser Leben prägt“ hat alle Altersgruppen angesprochen. Susanne Mockler, Fachreferentin für Familienfragen und Familienberaterin, referierte sehr ansprechend, gewürzt durch eigene Erfahrungsberichte, über das Thema. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen prägen uns etwa zur Hälfte die Erbanlagen, die andere Hälfte wird durch die Umwelt bzw. das Umfeld (Erziehung, Geschwisterkonstellation, Zugang zur Bildung etc.) geprägt. Dies bietet uns die Möglichkeit, die vererbten negativen Eigenschaften nicht einfach als Schicksal hinzunehmen. Wenn wir bereit sind, uns zu  verändern und Belastendes hinter uns zu lassen, können wir unsere Lebensfreude bewahren und in gesunden Beziehungen leben. Dabei unterstützt uns auch die Zusage Gottes, dass er uns bedingungslos liebt, so wie wir eben geworden sind. Das stärkt unser Selbstwertgefühl und den Mut, Neues zu wagen.

Der Vortrag von Frau Mockler hat alle Zuhörerinnen zum Nachdenken über die eigene Familie angeregt. Es gab viele positive Rückmeldungen.

Das nächste Frauenfrühstück wird im Mai 2018 stattfinden.