Ingersheimer Amtsblatt

Katholische Kirche St. Petrus und Paulus

Kirchliche Nachrichten KW49/2017

05.12.2017

Pfarrbüro: 74385 Pleidelsheim Stuifenstr. 17

Homepage, mit Kindergarten St. Michael:

https://kath-kirchengemeinden-freiberg-pleidelsheim-ingersheim.drs.de

Sekretariat: Tel: 07144 23 773, Fax: 893 338

Büro – Öffnungszeiten: Mo und Do geschlossen, Di – Mi 9.00 bis 12.00 Uhr, Fr. 16.00 bis 19.00 Uhr

Email: StPetrusundPaulus.Pleidelsheim@drs.de

Pfarrer Andreas Szczepanek, Tel.: 07141 / 99 23 360

Pastoralreferent Joachim Pierro, Tel: 07144 / 209328

Jugendreferentin: Julia Hanus, Tel:  0152 / 021 743 51

 

 

Freitag,

 08.12.2017, Mariä Empfängnis  

ab 17:00

 

Beichtgelegenheit vor Weihnachten

 

17:30

PL

Rosenkranz

 

18:00

PL

Eucharistiefeier zu Mariä Empfängnis für die gesamte SE

 

 

Samstag,

 09.12.2017  

18:00

IN

Eucharistiefeier mit Bußfeier

 

 

 Sonntag,

 10.12.2017, 2. Advent  

09:30

PL

Eucharistiefeier mit Bußfeier, parallel Kindergottesdienst

 

11:00

FR

Eucharistiefeier mit Vorstellung der Firmbewerber, parallel Kindergottesdienst

 

18:00

IN

Mitsingkonzert mit SingIng, Junge Chorgemeinschaft Ingersheim, anschl. Standebleibe

 

 

Montag,

 11.12.2017  

19.30

 

Ökum. Hausgebet im Advent

 

 

Freitag,

 15.12.2017  

08:00

PL

Rorate, anschl. Frühstück im Gemeindehaus

 

 

Christkönigsfest in Ingersheim

Am letzten Sonntag im Kirchenjahr feiern die Katholischen Christen in aller Welt das Christkönigsfest.

Das katholische Gotteshaus wurde nach seiner Erbauung auf den Namen „Christkönig“ geweiht. Somit feierte die Katholische Kirchengemeinde in Ingersheim am 26.11.2017 den „Namenstag“ des Ingersheimer  Gotteshauses traditionell mit einem Festgottesdienst. Im Rahmen des Gottesdienstes erläuterte Pastoralreferent Joachim Pierro die Einführung des Christkönigsfestes durch Papst Pius XI im Jahre 1925. Das Fest sollte ein Zeichen der Hoffnung in einer Welt nach den Folgen des ersten Weltkrieges sein. In den Zeiten der nationalsozialistischen Herrschaft entwickelte sich dieses Fest zu einem „Bekenntnistag der katholischen Jugend“ die auf die Führung durch Jesus Christus setzte.

Quelle: Georg Erb

Zum Ende des Festgottesdienstes wurden die Geschwister Luka und Lea Plockinjic aus Pleidelsheim aus dem Ministrantendienst verabschiedet. Pfarrer Andreas Szczepanek sprach im Namen der Gemeindemitglieder den Dank für sechs bzw. acht Jahre Altardienst im Rahmen der Gottesdienste aus und überreichte ihnen ein kleines Präsent.

Quelle: Georg Erb

Ebenso dankte er Frau Margit Andre aus Ingersheim für ihren großen Einsatz im Rahmen der Organisation der Geburtstagsbesuchsdienste und der von der Katholischen Kirchengemeinde jährlich durchgeführten Seniorennachmittage. Sie übernahm diese Aufgabe nach dem Weggang des früheren Seelsorgers der Kirchengemeinde, Herr Pfarrer Eugen Batscho im Jahre 2005. Auch sie erhielt ein Präsent für ihr segensreiches Wirken. In ihrer Dankesrede wies sie darauf hin, dass der Besuchsdienst von derzeit 17 Frauen wahrgenommen wird. Sie appellierte an dieser Stelle an die versammelten Gemeindemitglieder, sich ebenfalls zu diesem Dienst bereit zu erklären.

Vom 1. Januar 2018 an werden Frau Maria Jähn und Frau Christine Seyfang dankenswerterweise die Organisation des Besuchsdienstes übernehmen.

Im Anschluss an den Festgottesdienst wurde zu einem Mittagessen in den Räumen der Kirchengemeinde eingeladen. Es wurden Schnitzel und Kartoffelsalat sowie alternativ Maultaschen angeboten. Danach konnte man sich an der reichhaltigen Kuchentheke bedienen.

Die Eheleute Schnee aus Bietigheim-Bissingen boten Bastelarbeiten für das Projekt „Kusaidia Afrika“ an. Der Verein fördert seit Jahren Entwicklungsprojekte in Tansania. Ein Teil des Festerlöses soll traditionell für diese Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Ein weiterer Teil des Festerlöses ist für die Ministrantenarbeit in unserer Kirchengemeinde vorgesehen, vor allem als Zuschuss für die Teilnehmer an der im kommenden Jahr stattfindenden Romfahrt der Ministranten.

Zum Abschluss danken wir allen, die zum Gelingen des Christkönigsfestes in unserer Kirchengemeinde beigetragen haben.

Jürgen Hafner