Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Windkraft...

Foto: Claudia Fy

Schloss...

Kultur...

... und Wein

- typisch Ingersheim

ServiceBW Logo des ServiceBW

Die Informationen aus diesem Bereich stammen aus dem Baden-Württembergischen Verwaltungs-Portal ServiceBW. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Lebenslagen >  Berufsausbildung >  5. Finanzielle und sonstige Hilfen >  Förderprogramme für Auslandsaufenthalte

Förderprogramme für Auslandsaufenthalte

Es gibt eine Vielzahl von Programmen, die grenzüberschreitendes Lernen, Lehren und Zusammenleben fördern. Im Folgenden werden exemplarisch wichtige Programme und Informationsplattformen vorgestellt.

2014 wurden die Programme umstrukturiert. Unter dem Namen ERASMUS+ werden die EU-Programme für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport auf europäischer Ebene angeboten. Erasmus+ löst das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme mit Drittländern ab. Im Bildungsbereich werden jedoch die bewährten Markennamen, die für die jeweiligen Bildungssektoren stehen, beibehalten:

  • COMENIUS (Schulbildung)
  • ERASMUS (Hochschulbildung)
  • LEONARDO DA VINCI (Berufliche Bildung)
  • GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung).

Zu dem fördert Erasmus+ Maßnahmen in den Bereichen Jugend in Aktion und Sport. Im neuen Programm ist vorgesehen, ERASMUS+ nicht nur – wie im aktuellen Programm für lebenslanges Lernen – entlang der Bildungssektoren zu strukturieren, sondern vor allem nach den drei Schlüsselaktionen des Programms:

  • Leitaktion 1: Mobilität für Einzelpersonen
  • Leitaktion 2: Partnerschaften
  • Leitaktion 3: Politikunterstützung.

Detaillierte Informationen zu den Programmen und entsprechende Antragsformulare stellt die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufliche Bildung (NA-BIBB) zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt ebenfalls die internationale Zusammenarbeit mit diversen Austausch- und Kooperationsprogrammen.

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz (KMK) bietet eine Plattform für die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich.

Die Baden-Württemberg Stiftung fördert mit dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM den internationalen Austausch von Studierenden, Berufstätigen am Beginn ihrer Karriere sowie Schülern.