Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

Ingersheimer Amtsblatt

Rubrikenübersicht > Aktuelle Nachrichten > Die AVL informiert > Ambrosia – der Feind im eigenen Garten

ARCHIV: Die AVL informiert

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Ambrosia – der Feind im eigenen Garten

14.08.2019 – 28.08.2019

Was ist grün, biologisch abbaubar – und darf trotzdem auf keinen Fall in die Biotonne? Die Antwort lautet Ambrosia! Die hierzulande eigentlich nicht heimische Pflanze ist ein so genannter Neophyt, verbreitet sich bei uns aber immer mehr und ist ein Alptraum für Allergiker. Es löst schon in geringer Konzentration Asthma und allergische Reaktionen aus. Die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL) rät daher allen Gartennutzern, die lästige Pflanze – gewappnet mit Atemschutz und Handschuhen – zunächst ihrer Blüte zu berauben und dann die gesamte Pflanze mit der Wurzel herauszureißen.


Allerdings sollte Ambrosia (wissenschaftlicher Name: beifußblättriiges Traubenkraut) nicht in die Biotonne geworfen oder auf Häckselplätze oder auf Kompostanlagen gebracht werden. Dort findet sie nämlich prächtige Bedigungen für ihre Vermehrung. Besser ist es, das Kraut in eine Plastiktüte zu packen und es in die Restmülltonne zu werfen.