Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

Ingersheimer Amtsblatt

ARCHIV: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Natur-AG 19.12.19: Schwarzpappeln-Taufe

09.01.2020 – 28.02.2020

Beim letzten AG-Termin in 2019 haben wir alle Ingersheimer Neckarschwarzpappeln besucht und den im November neu gepflanzten fünf stattlichen Jungbäumen Namen gegeben.

Auf der linken Seite der L1125 befindet sich unser Anton, einer der 5 Oldies, die 2007 kartiert wurden. Über dem Neckar (oder unter der Neckarbrücke durch) war unsere nächste Rast bei Pünktchen, ein in 2008 gepflanzter weiblicher Jungbaum, der zwischenzeitlich stattliche Größe erreicht hat und mit seiner Blütenfarbe sein Geschlecht in 2018 bestätigt hat.

Anton Junior und Lady Gaga, ein Paar, das wir im September 2015 hinter der Fischerwörth-Gaststätte gepflanzt haben, sind wohlauf.

Weiter ging es vorbei an Rudi, der am Rand „unserer Streuobstwiese“ wo Riedbach und Schlangenbach zusammenlaufen ein gutes Auskommen hat. Er genießt die nassen Füße, wenn bei Starkregen das RÜB überläuft. Auf unserem Weg weiter entlang des Altneckars kamen wir dann noch an Susi und Theo und Uschi vorbei.  Diese drei Bäume haben sich nicht ganz so störungsfrei entwickelt. Die restlichen 4 Oldies (Bert, Charli, Dagobert und Eli) haben wir nur von weitem angeschaut. Einer davon ist vor Jahren beim Sturm abgebrochen, hat aber wieder ausgetrieben.

Bei unseren fünf neuen Bäumen angekommen, haben wir Namensschilder angebracht: Volker, Wolfgang, Xanthippe, Yannik und Zika.

Nach obligatorischem Vesper bei warmen Sonnenstrahlen machten wir uns wieder auf dem Heimweg (Karin Zimmer).

 

Weitere Schwarzpappelpflanzungen auf unserer Markung

Wenn wir die 2 Heister, die in der Mulde gepflanzt wurden, „adoptieren“ haben wir jetzt 19 Neckarschwarzpappeln auf unserer Markung.

Für 2020 wollen wir als BUND OV noch weitere Bäume pflanzen und mindestens das Alphabet voll bekommen. Weitere Standorte haben wir schon im Auge gefasst. Wer mitmachen möchte, auch als Namensgeber, darf sich gerne melden. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

(Karin Zimmer).