Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Kultur...

... und Wein

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Rubrikenübersicht > Aktuelle Nachrichten > Verwilderte Weinberge: Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht

Ingersheim informiert

Verwilderte Weinberge: Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht

04.06.2021

In Ingersheim leben wir umgeben von wunderschönen Weinbergen. Leider gibt es in den letzten Jahren vermehrt Weinbauflächen, die nicht mehr bewirtschaftet werden. Diese Flächen werden im Laufe der Zeit immer mehr Schäden an den bewirtschafteten Weinbauflächen anrichten.

Von einem verwilderten oder nicht ordnungsgemäß bewirtschafteten Weinberg geht ein erhöhter Infektionsdruck von Pilzkrankheiten auf benachbarten Parzellen aus. Auch tierische Schädlinge fühlen sich in erhöhtem Aufwuchs wohl.

Nach § 26 des Landwirtschafts- und Landeskulturgesetzes Baden-Württemberg (LLG) sind die Besitzer von landwirtschaftlich nutzbaren Grundstücken verpflichtet, ihre Grundstücke zu bewirtschaften oder dadurch zu pflegen, dass sie für eine ordnungsgemäße Beweidung sorgen oder mindestens einmal im Jahr mähen. Die Bewirtschaftung und Pflege müssen gewährleisten, dass die Nutzung benachbarter Grundstücke nicht, insbesondere nicht durch schädlichen Samenflug, unzumutbar erschwert wird. Hierbei handelt es sich um die allgemeine Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht im Außenbereich. Um unsere schöne und über hunderte von Jahren angewachsene Kulturlandschaft zu erhalten bitten wir Sie sich um die Pflege Ihrer Rebflächen zu kümmern.

Wir als Gemeinde sind nach § 29 a, Abs. 4 LLG verpflichtet diese Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht zu überwachen. Um diese Aufgabe ordnungsgemäß erfüllen zu können möchten wir Sie bitten, uns verwilderte und verlassene Flächen zu melden.

 

Wenn Sie Ihre Rebfläche aufgeben wollen und jemanden suchen, der sie weiter pflegt: Kommen Sie gerne auf Ihre Gemeinde Ingersheim zu. Wir bieten Ihnen an ggf. zu vermitteln und Kontakte herzustellen.

Per E-Mail gerne an heike.klein@ingersheim.de oder telefonisch: 07142/ 9745-12.