Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Foto: Jochen Drexel

Ingersheimer Amtsblatt

Rubrikenübersicht > Vereine & Organisationen > Blasorchester Ingersheim e.V. > Blasmusik trifft Kultur und Natur – Wandertag der Vereinsfamilie

Blasorchester Ingersheim e.V.

Blasmusik trifft Kultur und Natur – Wandertag der Vereinsfamilie

07.11.2017

Auch in diesem Jahr stand traditionsgemäß wieder an Allerheiligen (Mittwoch, 01. November 2017) der Wandertag der Vereinsfamilie bzw. das etwas andere Helferfest des Blasorchesters auf dem Programm. Dieses Jahr war es bereits der 6. Wandertag. Unter der Federführung des neuen  Wanderführers Armin Brenner wanderten wir bei etwas bedecktem Wetter aber angenehmen Temperaturen dieses Jahr in Richtung Pleidelsheim. Start war für die stattliche Wandergruppe die SKV-Halle, von wo aus gegen 11.00 Uhr durch den Ort über die Neckarbrücken gewandert wurde. Unser erster Halt galt dem Besuch des Spargel-, Tabak- und Heimatmuseums. Empfangen wurden wir vom Initiator und Museumsleiter Gerd Warttinger, der uns sehr sachkundig durch die Sammlungen führte, und seiner Tochter Katrin.

 

 

Das am 16. Mai 2010 in der Scheune des einstigen väterlichen Betriebs eröffnete Museum umfasst die Tabak- und Spargelgeschichte von Pleidelsheim sowie das Leben, wie es früher war, in Haus und Hof. Am Anfang waren es 350 Ausstellungsstücke, jetzt sind es 1100. Der Museumsleiter tat dies vor allem im Andenken an seinen Vater, den Tabak- und Spargelpionier Wilhelm Warttinger, der 1990 im Alter von 87 Jahren gestorben ist und lange Zeit Vorsitzender des Verbands württembergischer Tabakpflanzer war. Seit 1714 sind in Pleidelsheim die Blätter für den blauen Dunst angebaut worden. Im Jahr 1991 wurde der letzte Lastzug beladen, womit auch der Tabakanbau endete. In der Ecke für das "königliche Gemüse" erfahren die Besucher, in welcher Tiefe Jungpflanzen gedeihen oder wie wichtig das grüne Spargelkraut für den Boden ist. Spargel wird seit 1929 in Pleidelsheim angebaut.

 

Mit schnellen Wanderschritten wurde die Wanderung dann fortgesetzt und führte uns schließlich direkt zum schönen und vielfältig gestalteten Spielplatz an der Kanalstraße. Dort wurde bei herrlichem Sonnenschein für die Wandergruppe süß und herzhaft aufgetischt. Das Cateringteam bot frisches Obst, verschiedene Erfrischungsgetränke, herzhafte und deftige Schmankerl sowie Kaffee und Kuchen an.

 

 

Frisch gestärkt wurde die Wanderung über den Kanaldamm fortgesetzt. Am Tor zum Gelände des Wasserkraftwerks nördlich von Pleidelsheim empfing uns der regionale Standortleiter der Syna Michael Meyle und erklärte uns in einem sehr interessanten Rundgang mit seinem fundierten Fachwissen vieles über die Historie des Geländes und die Aufgaben des Standorts Pleidelsheim. Zwei Gebäude waren für uns besonders interessant: das historische Laufwasserkraftwerk, das 1915 unter der Teilnahme von König Wilhelm II. von Württemberg eingeweiht und mit vier Turbinen jährlich rund 25,5 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugt sowie aber auch der Besuch der Netzleitstelle, bei der rund um die Uhr der Betrieb zahlreicher Energieerzeugungsanlagen und Energienetze überwacht und gesteuert werden.

 

 

Im Anschluss traten wir dann den Rückmarsch über Pleidelsheim und den Neckarbrücken in Richtung Großingersheimer Heimat an. In der Gaststätte Krone konnten alle noch den wunderschönen und gelungenen Tag mit einem herzhaften Abendessen, das mit Wertgutscheinen versüßt wurde, ausklingen lassen. Abschließend sei den Organisatoren, dem Wanderführer, den Transporteuren, den Caterern, den Bäckerinnen und den Spendern sehr herzlich gedankt. Wir freuen uns schon heute sehr auf den nächsten Wandertag in 2018!

Rubrik-Archiv anzeigen

Artikelübersicht