Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Kultur...

... und Wein

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

ARCHIV: Fußballverein Jugend

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Jugend Aktuell

27.05.2020 – 05.06.2020

Nach 10 Wochen endlich wieder auf ein Tor kicken

 

Die Coronapandemie hat den FVI genauso überraschend getroffen wie alle

Bevölkerungsteile.

Von einem auf den anderen Tag mussten wir ab 12.03. jegliches Training und auch alle Wettkampfspiele und geplanten Veranstaltungen absagen.

Besonders schmerzlich für alle, die an der tollen Vorbereitung mitgearbeitet hatten, traf uns die Absage des großen Leistungsgleichevents von 25 D – Jugendmannschaften aus dem ganzen süddeutschen und mitteldeutschen Raum mit mehreren Bundesliga- Regionalliga- und Oberligavereinen, geplant für den 29.03.

Alles war schon organisiert, vom Zeltaufbau, der Bewirtung, der Umkleidemöglichkeiten und teilweise der Übernachtung der von weiter entfernt anreisenden Mannschaften mit ihren Trainern und Betreuern. Dann kam die Absage.

Ebenso bedauerlich die Absage des 4 – tägigen Trainingscamps in den Osterferien, an dem sich schon sehr viele Kinder und Jugendliche angemeldet hatten und wir mit einer Teilnahme von 80 – 100 Personen gerechnet hatten.

Auch die Hauptversammlung des FVI Ende April wurde zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Doch seit 18.05. dürfen wir wieder auf dem Sportgelände eingeschränkt  trainieren

 

Dann erfolgte etwas unerwartet, plötzlich die Freigabe der Landesregierung für Vereinssport im Freien ab 11.05. unter bestimmten hygienischen Voraussetzungen mit den aktuell noch immer geltenden Abstandsregelungen ohne Körperkontakt.

Fußball ohne Körperkontakt – geht das? Wollen die Kinder und Jugendlichen das?

 

Wir brauchten eine Woche Planungszeit und starteten dann ab 18.05. mit dem Jugendtraining. Wir waren gespannt, ob das Angebot von Eltern und Kindern angenommen wird. Denn inzwischen ist auch amtlich, dass es keine Meisterschaftsspiele und auch keine anderen Spiele (Freundschaftsspiele, Vorbereitungsspiele) mindestens einmal bis Ende Juni geben wird.

Zwischen 60 und 90 % unserer jungen Kicker wollten unbedingt, auch mit diesen Einschränkungen trainieren – nur Technik- Geschicklichkeit- Koordination- Kraft und Ausdauer können trainiert werden, aber keine Wettkampfformen wie gewöhnlich.

Je jünger, je größer das Interesse und die Bereitschaft und Motivation der Kinder und Eltern.

 

Wirklich lobenswert sind das Engagement und der Zeiteinsatz der Jugendtrainer. Denn alles muss genau geplant und im Vorfeld organisiert werden, einschließlich einer Dokumentation der geplanten Übungen, sowie der teilnehmenden Kinder, die sich zu jedem Training vorher anmelden müssen. Unser Fußballlehrer Detlef Olaidotter mit seinem

 Assistenten Emre Celenk, der auch Jugendtrainer in unserer SGM und seit kurzem auch Jugendleiter der TASV Hessigheim ist, berieten und unterstützten die Trainer ganz vorbildlich und werden dies auch weiterhin tun.

Inzwischen haben alle Jugendmannschaften mit Ausnahme der Bambinis und der Spielgruppe die ersten Trainingseinheiten absolviert und das mit großer Begeisterung und Spaß und außerordentlich guter Disziplin, was die Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln angeht.

Auch die Fußballschule Olaidotter kann seit letzten Mittwoch wieder stattfinden, natürlich unter denselben Bedingungen wie das Jugendtraining des Vereins. Drei Altersgruppen trainieren mittwochs in der Fußballschule getrennt: Unter 10 Jahren von 15.45 – 16.45 Uhr, 11 und 12 jährige von 17.00 – 18.00 Uhr und 13 – 17 jährige von 18.15 – 19.15 Uhr.

Solange die Coronaeinschränkungen noch gelten, werden alle Jugendmannschaften mindestens einmal pro Woche trainieren. Auch für die ganz Kleinen, die Bambinis und die Spielgruppe, soll es nach den Pfingstferien wieder losgehen.

Dribbeln, Passen, Laufen, Flanken, Köpfen, Jonglieren, Tricks üben, Tore schießen – alles das kann man auch ohne Körperkontakt einüben. Eine gute Kondition, Schnelligkeit, Koordination und entsprechende Kraft machen alle Spieler (auch die älteren Jugendlichen und Erwachsenen) fit und bereit für den Moment, an dem die Wettkämpfe auch im Amateur-,  Jugend- und Kinderbereich wieder losgehen. (WZ)