Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Windkraft...

Foto: Claudia Fy

Schloss...

Kultur...

... und Wein

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Ingersheim informiert

Sommerpause! Kein Amtsblatt in KW 32 und KW 34

01.08.2022

In den Sommerferien erscheint am Freitag, 12. August 2022 für Kalenderwoche 32 und am Freitag, 26. August 2022 für Kalenderwoche 34 kein Amtsblatt der Gemeinde Ingersheim.

 

Wir bitten alle Abonnenten um Beachtung.

 

Vereine, Kirchen und Organisationen sollten bitte daran denken, insbesondere Terminankündigungen rechtzeitig in den Druckausgaben KW 31 bzw. KW 33 zu veröffentlichen.

Online-Veröffentlichungen sind jederzeit möglich.

Sanierung der Ortsdurchfahrt und Verlängerung der Vollsperrung der Neckarbrücken bis voraussichtlich November

01.08.2022

L 1125: Sanierung der Ortsdurchfahrten Großingersheim und Pleidelsheim sowie Instandsetzung der Neckarbrücken zwischen Großingersheim und Pleidelsheim (Landkreis Ludwigsburg) / Verzögerung der Fertigstellung

 

Verlängerung der Vollsperrung der Neckarbrücken bis voraussichtlich November 2022

 

Das Regierungspräsidium Stuttgart (RPS) und die Gemeinde Ingersheim führen seit Anfang März eine gemeinsame Baumaßnahme in der Ortsdurchfahrt Großingersheim im Zuge der L 1125 durch. In mehreren Bauabschnitten werden entlang der Landesstraße der Kanal saniert und in Teilen neu hergestellt, die Entwässerung angepasst sowie verschiedene Versorgungsleitungen erneuert. Im Zuge der Arbeiten wird auch die Fahrbahn im gesamten Streckenabschnitt erneuert.

 

Während der Kanalarbeiten in der Tiefengasse wurde Fels angetroffen. Dieser war –  trotz vorliegendem Baugrundgutachten – in diesem Umfang so nicht zu erwarten. Es kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass dieser ebenfalls im Übergang der Tiefengasse zur Pleidelsheimer Straße auftritt und den Bauablauf weiter erschweren könnte.

 

Zudem verzögerten sich anstehende Aushubarbeiten: Die Großkräne, deren Einsatz durch die Arbeiten an der Neckarschleuse erforderlich wurde, machten ein An- und Abfahren über das gesamte Baufeld erforderlich. Ebenso unterbrach der Fund einer Weltkriegsbombe die Baumaßnahme.

 

In Verbindung mit Mehraufwendungen beim Versorgungsleitungsbau der Gemeinde ergibt sich so eine Verzögerung von rund drei Wochen bei den Arbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt Ingersheim. Dies betrifft insbesondere den noch ausstehenden Bereich von der Ortsmitte bis zum Fischerwörth.

Parallel hierzu führt das RPS seit Ende Mai 2022 Instandsetzungsarbeiten an den Neckarbrücken (Wehrbrücke und Schleußenbrücke) zwischen den Gemeinden Ingersheim und Pleidelsheim unter Vollsperrung durch. Dabei werden Arbeiten am Bauwerkbeton sowie an der Übergangskonstruktion durchgeführt und die Straßenentwässerung am Bauwerk erneuert.

 

Trotz umfassender Voruntersuchungen wurden bei den Arbeiten Schäden an den Kappen festgestellt, die so erheblich sind, dass die eigentlich angedachten Instandsetzungsarbeiten nicht mehr wie geplant ausgeführt werden können. Das Ausmaß der Schäden erfordert zwingend einen kompletten Rückbau der Kappen. Diese müssen durch eine neue Konstruktion in Ortbeton ersetzt werden.

 

Durch die notwendig werdenden Arbeiten verlängern sich die Instandsetzungsarbeiten. Die Sperrung der Neckarbrücken wird daher voraussichtlich bis November 2022 andauern. Es soll jedoch ermöglicht werden, dass nach den Sommerferien, voraussichtlich ab Mitte September 2022, der ÖPNV den Baustellenbereich wieder befahren werden kann. Die dazu nötigen Schritte befinden sich noch in der Abstimmung. Für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer wird eine Nutzung der Neckarbrücken während der Bauzeit weiterhin möglich sein.

 

Um den weiteren Bauverlauf zu optimieren, ist das RPS mit der Baufirma diesbezüglich im Gespräch.

 

Während der gesamten Bauzeit ist eine überörtliche Umleitungsstrecke eingerichtet. Die überörtliche Umleitungsstrecke führt vom Knoten Bietigheimer Straße/Ludwigsburger Straße/Besigheimer Straße in Großingersheim auf der L 1113 in Richtung Süden bis zum Kreisverkehr, von dort weiter über die L 1113 und L 1138 nach Freiberg am Neckar. Ab dem Knoten Mundelsheimer Straße/Benninger Straße bei Beihingen wird der Verkehr dann über die L 1129 in Richtung Norden bis zur Anschlussstelle Pleidelsheim geführt. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

 

Die durch Ingersheim und Pleidelsheim verlaufende Bedarfsumleitung der Autobahn wird von der Anschlussstelle Pleidelsheim direkt über die L 1129 in Richtung Freiberg am Neckar und dann über die L 1138 zur B 27 zur Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord geleitet. Die Gegenrichtung wird analog dazu umgeleitet.

 

Das Regierungspräsidium Stuttgart wird in weiteren Pressemitteilungen über den aktuellen Stand der Arbeiten informieren.

 

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

 

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können Interessierte auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de abrufen. VerkehrsInfo BW gibt es auch als App (kostenlos und ohne Werbung) – Infos unter: www.verkehrsinfo-bw.de/verkehrsinfo_app.

Bitte vormerken: 1. Ingersheim Boule-Turnier

06.07.2022

Anlässlich des Jubiläumsjahres hat sich das Partnerschaftskomitee etwas besonderes einfallen lassen:

Wir feiern 50 Jahre Ingersheim, die Partnerschaft mit Ingersheim im Elsass und einfach den Spaß am Leben!

 

Bei unserem 1. Ingersheimer Boule-Turnier, das am Samstag, 24. September auf und rund um die Boule-Bahn im Fischerwörthgelände stattfinden wird.

 

Wir starten am frühen Nachmittag. Eingeladen ist jeder und jede, die gerne Boule spielt, dieses kommunikative Gemeinschaftsspiel einmal ausprobieren möchte, sowie alle Vereine und Organisationen, sich hieran zu beteiligen!

Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Frau Irene Betsch, unter: post.ingersheim@web.de oder werktags tagsüber telefonisch unter 07142 52551.

 

Unter allen Anmeldungen werden am Spieltag Dreier-Teams ausgelost, die dann in Runden gegeneinander spielen, bis zum Finale. Unterstützt wird das Partnerschaftskomitee dabei von Herrn Höschle und den Boule-Freunden, die regelmäßig auf dem Platz spielen, vielen Dank dafür.

Es wird auch eine Bewirtung mit Getränken und leckeren Speisen geben. Die eigenen Boule-Kugeln können vorrangig fürs Spiel genutzt werden, für alle, die selbst keine Kugeln haben, werden welche bereitgestellt.

 

Ein Tag voller Spaß am Sport, der Begegnung und der französischen Lebensart bei uns in Ingersheim!

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen.

 

Irene Betsch, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees

Simone Lehnert, Bürgermeisterin

Standesamtliche Nachrichten

22.06.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ab sofort bietet Ihnen die Gemeinde Ingersheim die Möglichkeit, Geburten, Eheschließungen, sowie Sterbefälle, im Amtsblatt zu veröffentlichen.

Da dies aufgrund des Datenschutzes ausschließlich mit Ihrer Zustimmung möglich ist, werden wir Ihnen die entsprechenden Einwilligungserklärungen ab sofort auf unserer Homepage zur Verfügung stellen.

Eltern eines neugeborenen Kindes, erhalten künftig die Erklärung automatisch per Post.

Eheschließende erhalten diese direkt bei der Anmeldung der Eheschließung. Sollten Sie die Veröffentlichung eines Sterbefalls wünschen, wenden Sie sich bitte an den von Ihnen beauftragten Bestatter, oder direkt an uns.

 

Frau Lang vom Standesamt, Tel.: 9745-13, E-Mail: nadine.lang@ingersheim.de, steht Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

 

Bevölkerungsinformation „Verhalten in Krisensituationen“

01.06.2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

Notfallvorsorge betrifft uns alle.

Daher hat die Katastrophenschutzbehörde beim Landratsamt Ludwigsburg eine Broschüre über das "Verhalten in Krisensituationen" herausgebracht.

Diese Broschüre gibt Ihnen einen Überblick zu Vorsorge und Selbsthilfe in Katastrophenlagen: Wie können Sie sich auf Krisensituationen wie Unwetter, Hochwasser oder Stromausfall vorbereiten? Wie werden Sie bei Gefahr gewarnt und wie können Sie sich informieren? Wie können Sie sich selbst und anderen helfen?

 

Die Broschüre finden Sie online unter:

2022_04_28_Flyer Verhalten in Krisensituationen 290x445.indd (landkreis-ludwigsburg.de)

Landratsamt Ludwigsburg

Neuer Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft

18.08.2017

Infoabend am Donnerstag, 24. August 2017

 

Das Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, bietet ab 19. Oktober 2017 wieder einen Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft an (Fachschulische Zusatzqualifikation, Fachrichtung Landbau). Der Lehrgang dauert zwei Winterhalbjahre und ein Sommerhalbjahr und umfasst insgesamt rund 450 Unterrichtseinheiten plus Prüfung. Der Unterricht findet von Oktober 2017 bis März 2019 regelmäßig donnerstagabends, zudem ca. 14-tägig samstagvormittags sowie an einzelnen Tagen während der Weihnachtsferien auch ganztags statt.

 

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit mindestens 20 ha bewirtschafteter Fläche oder entsprechender Tierhaltung bzw. Sonderkulturen mitarbeiten oder einen solchen Betrieb auf eigene Rechnung führen. Fundierte landwirtschaftliche Praxiserfahrungen werden erwartet. Bewerbungsschluss ist am 21. September 2017.

 

Am Donnerstag, 24. August 2017 findet um 18:30 Uhr ein Infoabend zu diesem Lehrgang im Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Raum 210 statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Walter, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44916 oder -2700 (Zentrale) sowie auf der Homepage: http://www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de im Bereich „Fachschule und Ausbildung“.

 

KIGA-Team

Pädagogische Fachkräfte für unsere Kita-Teams gesucht!

27.07.2022

Die Gemeinde Ingersheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

mehrere pädagogische Fachkräfte (m/w/d) nach § 7 KiTaG in folgenden Einrichtungen:

- Kinderhaus Mörike
- Brühlkindergarten
- Wichtel (Krippe)
- Schönblickkindergarten

 

Beschäftigungsumfang 80-100 % unbefristet

 

Wer wir sind

Die Gemeinde Ingersheim ist Träger von fünf Kindertageseinrichtungen für Kinder im Alter von 11 Monaten bis 6 Jahren. Wir bieten Regelöffnungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten und verschiedene Ganztagesbetreuungsmodelle. Außerdem gibt es an unserer Schillerschule eine ganztägige Schulkindbetreuung in Form von Kernzeit­betreuung und flexibler Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4. Insgesamt beschäftigen wir im Bereich der Kinderbetreuung derzeit ca. 100 Mitarbeiter/innen in Vollzeit, Teilzeit oder im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

Im Kinderhaus Mörike können in den zwei Bildungsbereichen insgesamt bis zu 97 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, im Brühlkindergarten bis zu 62 Kinder von 3 bis 6 Jahren, im Schönblickkindergarten insgesamt bis zu 44 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut werden. Bei den Wichteln gibt es Plätze für maximal 20 Kinder im Alter von 11 Monaten bis drei Jahren.

Wir bieten Ihnen

·         eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den

          öffentlichen Dienst,

·         einen interessanten, verantwortungsvollen und abwechslungsreichen

          Arbeitsplatz,

·         ein engagiertes, kollegiales und kompetentes Team,

·         eine enge und gute Zusammenarbeit mit dem Träger,

·         ständige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (insbesondere regelmäßige

          Inhouse-Seminare),

·         Urlaub und Freizeitausgleich (auch außerhalb der Kindergartenferien) sowie

·         bei Bedarf Betreuungsplätze in unseren Kitas für die Kinder unserer

          Beschäftigten.

 

Sie sind verantwortlich für

·         Sie gehen achtsam mit den uns anvertrauten Kindern um orientiert an den

          Zielen und Grundsätzen des Trägers und der erarbeiteten

          Einrichtungskonzeption.

·         Sie unterstützen die Selbstbildungsprozesse unserer Kinder.

·         Sie bringen sich aktiv in einer kooperativen Teamarbeit ein und sind

          authentisch, kommunikationsstark und konfliktfähig.

·         Sie leben eine wertschätzende Erziehungspartnerschaft mit Eltern aus

          unterschiedlichen Kulturen.

·         Sie entwickeln das pädagogische Konzept mit uns weiter.

·         Sie leiten Fachkräfte in Ausbildung an.

 

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie

·         eine Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in, Kindheitspädagoge/-

          pädagogin absolviert haben oder über eine vergleichbare Qualifikation nach

          § 7 KiTaG verfügen.

·         offen und interessiert sind für die Bedürfnisse der Kinder.

·         in Ihrer Arbeit eigenverantwortlich und engagiert sind sowie Ihre Ideen und

          Kreativität in der täglichen Arbeit einbringen.

·         Ihr Tun aktiv reflektieren und sich konstruktiv mit neuen Herausforderungen

          auseinandersetzen.

·         offen für Fort- und Weiterbildungen sind.

·         Teamgeist, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit als

           eine Selbstverständlichkeit erachten.

 

Ihr Kontakt

Frau Susanne Klein, Gesamtleitung der Kindertageseinrichtungen, Tel. 07142/9745-57, E-Mail: susanne.klein@ingersheim.de.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich schnell bei uns. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an die Gemeinde Ingersheim, Haupt- und Personalamt, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim.

Hauswirtschaftliche Kräfte für das Kinderhaus Mörike gesucht!

29.07.2022

Für unser Kinderhaus Mörike suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

Mitarbeiter für den hauswirtschaftlichen Bereich (m/w/d)

 

Die Arbeitszeit bewegt sich im Zeitraum von 10.30 bis 14.30 Uhr

Beschäftigungsumfang: Teilzeit ab 8 Stunden pro Woche

Es handelt sich um ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis.

 

Aufgabenbereich:

· kindgerechte Vorbereitung von Mittagstischverpflegung

· Essbereiche vorbereiten und anschließend reinigen

· Geschirr spülen und die Arbeitsbereiche reinigen

· Einkaufen

· ggf. Essenbestellung

· weitere hauswirtschaftliche Tätigkeiten z. B. Wäsche waschen

 

Die Bezahlung erfolgt nach TVöD.

 

Die Stelle eignet sich auch für Personen ohne Berufserfahrung in der Küche, die gerne hauswirtschaftliche Tätigkeiten verrichten.

 

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Susanne Klein, Gesamtleitung Kitas unter Tel. 07142/9745-57 oder susanne.klein@ingersheim.de

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an die Gemeinde Ingersheim, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim.

Förderverein Schillerschule Ingersheim e.V.

Schultanzwoche

20.07.2022

Die Schillerschule tanzt!

Während der Schultanzwoche vom 11. bis zum 15. Juli hatten alle Schülerinnen und Schüler der Schillerschule Ingersheim das Vergnügen, eine Tanzchoreographie einzuüben. Diese wurde am Freitag, 15. Juli in der Fischerwörth-Halle in Ingersheim aufgeführt. Schillerschule Ingersheim, 9.30 Uhr, normalerweise sitzen die Schulklassen um diese Zeit im Mathe-, Deutsch- oder Sachkunde-Unterricht. Nicht so in der vergangenen Woche. Vom 11. bis zum 15. Juli sah der Alltag der Schülerinnen anders aus als sonst. Alle Klassen waren von Montag bis Freitag Teil einer großen Schultanzwoche – täglich gab es zwei Stunden Tanzunterricht von Lehrenden des Tanzprojektes „Wir bewegen Schule“. Lockere Hip-Hop-Rhythmen und Stampfgeräusche drangen durch die Flure der Schillerschule, denn geprobt wurde neben Tischen und Tafeln direkt im Schulgebäude. Mit jedem Tag lernten die Kinder ein Stückchen mehr von ihrer Tanzchoreographie. So ging es auch den Kindern der Klasse 3a, die mit Tanztrainerin Bauni ihre Schritte einübten. Los ging es mit Dehnübungen und lockeren Sprüngen zum Warmmachen. Dann setzte Bauni Takt für Takt die Schritte mit der Klasse um. Bauni selbst tanzt schon immer – professionell seit sie 16 Jahre alt ist. Die Zusammenarbeit mit den Kindern ist für Bauni ein großer Spaß, denn die Motivation ist hoch und die Laune gut. Einen Teil der Choreographie gab sie vor, einen Teil durften die Mädchen und Jungen mit eigenen Ideen füllen. Die erlernten Tanzschritte und Choreographien wurden dann am Freitag, 15. Juli, in zwei Aufführungen vor Eltern, Lehrenden und vielen anderen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Fischerwörthhalle in Ingersheim vorgeführt. Hier konnten dann alle Klassen zeigen, was sie die Woche über gelernt haben. Auch die Ingersheimer Bürgermeisterin Simone Lehnert sowie Schulrat Markus Klein waren vor Ort und eröffneten mit Konrektorin Frau Dürrstein das Spektakel mit kurzen Reden. Die Auswirkungen der Tanzwoche werden aber sicher noch länger nachhallen, denn der tänzerische Erfolg soll nur ein Nebenprodukt sein. Vielmehr ging es auch darum, die Kinder selbstbewusst zu machen, die Klasse zusammenzubringen und den Teamgeist zu stärken!

Diese Projektwoche wurde maßgeblich vom Förderverein, mit Unterstützung der Eltern und Lehrer, organisiert und finanziert. 

Vielleicht haben auch SieLust bekommen uns zu unterstützen? Wir freuen uns immer über Spenden und jede helfende Hand. 

Gesundes Pausenbrot

20.07.2022

Nach einer Corona bedingten Zwangspause darf seit Oktober 2021 wieder das gesunde Pausenbrot an der Schillerschule angeboten werden.

Diese Aktion, die schon seit über 30 Jahren besteht, wird bei genügend freiwilligen Helfern, freitags in 14-tägigem Rhythmus durchgeführt. 

Um 7.45 Uhr treffen sich fleißige Mütter und auch Väter in der Schulküche um allerlei leckere Sachen zu zubereiten, die dann in der großen Pause für einen geringen Geldbetrag verkauft werden. 

Die Kinder sind immer total begeistert über diese Aktion und wir Eltern sind immer sehr überrascht wie viel Kinder innerhalb kürzester Zeit essen können.

Es macht auf jeden Fall immer einen Riesen Spaß, sei es für die Eltern oder auch  die Freude der Kinder zu sehen. 

Wir hoffen dass es diese Aktion auch weiterhin geben wird.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien und freuen uns schon wieder auf das kommende Schuljahr!

Ihr Orgateam des gesunden Pausenbrotes

Tanzveranstaltung zur Schultanzwoche

12.07.2022

Tanzveranstaltung zur Schultanzwoche

15.06.2022

Tanzveranstaltung zur Schultanzwoche

01.06.2022

Tanzveranstaltung zur Schultanzwoche

24.05.2022

Nachtrag Tischkickerturnier 2022

18.05.2022

Wie schon in der vorherigen Ausgabe berichtet, fand am Samstag 7. Mai nach einer Corona bedingten Pause endlich wieder das beliebte Tischkickerturnier statt. 

Zeitgleich konnte man auch an einem Torwandschießen teilnehmen. Jeder Teilnehmer hatte 6 Schüsse pro Durchgang frei. Das Ziel war 3 x den Fußball in das obere Loch und 3 x in das untere Loch zu schießen. Man hatte die Möglichkeit mehrere Versuche zu starten und am Schluß hat das beste Ergebnis gezählt. 

Die besten 4 Torwandschützen sind in das Stechen gekommen und mussten nun gegeneinander antreten. 

Nach einiger Zeit standen folgende Sieger fest:

1. Leonard Niedzella

2. Finn Barth

3. Almir Tatarevic

4. Mateo Babic

Nachtrag Tischkickerturnier 2022

18.05.2022

Tischkickerturnier

10.05.2022

Tischkickerturnier 2022

Am 7. Mai war es endlich wieder so weit.  Nach einer Corona Zwangspause fand bei toller Kulisse unter blauem Himmel das Tisch-Kicker-Turnier diesmal auf dem unteren Schulhof der Schillerschule statt.

2008 hat sich zusammen mit dem Lehrer Florian Kießling - Bauer ein Team aus Eltern gefunden, welches bis heute das Turnier immer im Jahr einer EM oder WM organisiert. Federführend sind hier Janina und Oliver Köppel, Steffen Kachler sowie Michaela und Jörg Kirchhoff.

In diesem Jahr gab es erstmals zwei parallel stattfindende Turniere, um chancengleiche Begegnungen zu ermöglichen. Es traten insgesamt 90 Teams an, davon 18 reine Schillerschul-Mannschaften und 72 gemischte Teams, es spielten SchillerschülerInnen z.B. mit ihren Mamas, Papas oder großen Geschwistern. Das Turnier war bestens organisiert und sogar mit Hilfe eines digitalen Spielplanes waren alle immer genau informiert auf welchem Platz sie gerade waren. Wie bei einer echten Meisterschaft gab es Mannschaften nach Nationen und in Gruppen eingeteilt, Vorrundenspiele sowie die kleinen Finale bis dann endlich die Siegermannschaft feststand. Alle fieberten mit und feuerten sich gegenseitig an.

Die Gewinner der Schülermannschaften sind:

Platz 1: Louis Pfau und Leonard Niedzella (Rumänien)

Platz 2: Leo Peter und Jamie Zipperer (Chile)

Platz 3: Luna Bühler, Neval Bozkurt und Melanie Neufeld (Saudi-Arabien)

Platz 4: Berat Öztürk und Arhan Tekin (Schweden)

Gewinner gemischte Teams: 

Platz 1: Paul und Erik Nothacker (Mexiko)

Platz 2: Noah und Björn Veigel (Senegal)

Platz 3: Kian und Marc Fischer (Slowenien)

Platz 4: Lenny und Michael Schulz (Niederlande)

 

 

 

Bewirtet wurde von den Eltern der vierten Klassen, die damit Geld für das Schullandheim Ende Juni eingenommen haben.

Der Förderverein der Schillerschule verkaufte Eis und personalisierte Kickermännle-T-Shirts, die direkt am Stand auf Bestellung gedruckt wurden. Die Technik und das Zubehör für den Druck hat der Förderverein dieses Jahr für die Schule finanziert. Nach kurzer Zeit waren viele Kinder und Eltern mit den frisch gedruckten T-Shirts am Spielen und Feiern.

Es war großartig zu sehen mit welcher Spielfreude und Motivation alle miteinander den Tag verbracht haben. An dieser Stelle herzlichen Dank auch an alle Helfer*Innen und Zuschauer*Innen.

 

 

 

Mitgliederversammlung

02.05.2022

FÖRDERVEREIN DER SCHILLERSCHULE INGERSHEIM e.V.

Einladung zur Hauptversammlung

Ingersheim, 26.3.2022

Liebe Mitglieder des FöV der Schillerschule e.V.,

am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 19 Uhr 30 findet unsere jährliche Hauptversammlung im Klassenzimmer von Frau Conrad statt. Wir beachten die dann geltende Corona Verordnung.

Sollten wir uns nicht Vorort treffen können, wird die Sitzung online stattfinden. Für diesen Fall bitte ich um Mitteilung per Email bis zum 15.5.2022, wer an der Online Sitzung teilnehmen möchte.

Tagesordnung Mitgliederversammlung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Bericht des Vorstands

3. Kassenbericht

4. Entlastung von Vorstand und Schatzmeisterin

5. Wahlen (hier: Kassenprüferin)

6. Sonstiges

Ergänzungen zur Tagesordnung sind bis zum 15. Mai beim Vorstand per Email einzureichen.

Foerderverein.schillerschule-ihm@gmx.de

Mit freundlichen Grüßen

Tina Röck

(1. Vorsitzende)

Mitgliederversammlung

18.03.2022

Vorankündigung in der Vollverteilung

FÖRDERVEREIN DER SCHILLERSCHULE INGERSHEIM e.V.

Einladung zur Hauptversammlung

Ingersheim, 26.3.2022

Liebe Mitglieder des FöV der Schillerschule e.V.,

am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 19 Uhr 30 findet unsere jährliche Hauptversammlung im Klassenzimmer von Frau Conrad statt. Wir beachten die dann geltende Corona Verordnung.

Sollten wir uns nicht Vorort treffen können, wird die Sitzung online stattfinden. Für diesen Fall bitte ich um Mitteilung per Email bis zum 15.5.2022, wer an der Online Sitzung teilnehmen möchte.

Tagesordnung Mitgliederversammlung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Bericht des Vorstands

3. Kassenbericht

4. Entlastung von Vorstand und Schatzmeisterin

5. Wahlen (hier: Kassenprüferin)

6. Sonstiges

Ergänzungen zur Tagesordnung sind bis zum 15. Mai beim Vorstand per Email einzureichen.

Foerderverein.schillerschule-ihm@gmx.de

Mit freundlichen Grüßen

Tina Röck

(1. Vorsitzende)

Einzug der Mitgliedsbeiträge

05.01.2022

Am Dienstag 01. Februar 2022 wird der jährliche Mitgliedsbeitrag per Bankeinzug eingezogen. Teilen Sie uns bitte noch bis 15.01.2022 eventuelle Kontoänderungen mit.

Der Vorstand des Fördervereins wünscht Ihnen allen noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2022!

Eismobil

16.08.2021

Am Montag den 20. Juli bekam die Schillerschule Ingersheim Besuch von einem Eismobil. Die Freude bei den Schülern und Lehrern war riesengroß und somit war die Überraschung gelungen.Wir vom Förderverein wollten den Kindern damit eine kleine Freude bereiten, da die letzten Monate für alle nicht leicht waren, sie mussten immer noch auf vieles verzichten und auch in der Schule immer noch mit vielen Einschränkungen klar kommen. Solche und auch andere Aktionen des Fördervereines sind aber nur durch Spenden oder unsere Mitglieder möglich. Deshalb hier auch noch ein großes Dankeschön an alle Mitglieder des Fördervereins und ihren Spendern. 

 Wir wünschen allen Kindern mit ihren Familien sowie allen Lehrerinnen und Lehrern erholsame und gesunde Sommerferien! Euer Förderverein der Schillerschule Ingersheim eV.

Verein für offene und soziale Jugendarbeit Ingersheim e.V.

Infos der Jugendsozialarbeit

29.07.2022

Café EXTRA (Offener Jugendtreff für alle Kinder- und Jugendliche ab Klasse 4 in den Jugendräumen des evang. Gemeindehauses Großingersheim):

Dienstag, 24.05.: 17.00-22.00 Uhr

Mittwoch, 25.05.:  geschlossen!

 

JuClu (Offener Jugendtreff für alle Kinder- und Jugendliche ab Klasse 4 im Pfarrhauskeller Kleiningersheim):

Montag, 23.05.: 17.00-22.00 Uhr: - Movie Night (ab 19 Uhr Film) -


weitere Infos: www.jugendarbeit-ingersheim.de

Kleiningersheim

Ev. Kirche Kleiningersheim Termine 33 und 34/22

05.08.2022

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist vom 22.8. bis 9.9.22 nicht besetzt.
Die Vertretung koordiniert Pfarrer Walter aus Großingersheim, erreichbar unter 07142/51510

 

Sonntag,
21.8.22

Kein Gottesdienst in der Georgskirche
Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr in die Martinskirche (Pfr. Walter)

 

10 – 17 Uhr geöffnete Georgskirche

Donnerstag, 25.8.22

9.30 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindesaal

Freitag, 26.8.22

15 Uhr Seniorennachmittag im Gemeindesaal
Thomas Leibrecht besucht uns mit Geschichten und Bildern vom Schloss aus vergangenen Zeiten.

Sonntag,
28.8.22

10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Walter)
Die Kollekte ist für den Israelsonntag bestimmt

 

10 – 17 Uhr geöffnete Georgskirche

Donnerstag, 1.9.22

9.30 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

 

 

Ev. Kirche Kleiningersheim Termine 31 und 32/22

29.07.2022

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist freitags von 9 bis 11 Uhr besetzt.
Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail (petra.frey@elkw.de) erreichbar.

 

Sonntag,
7.8.22

10 Uhr Gottesdienst im Pfarrgarten (Frey),

anschließend Café Georg
Die Kollekte kommt dem Evangelischen Werk Diakonie (EKD) zugute.

 

10 – 17 Uhr geöffnete Georgskirche

Donnerstag, 11.8.22

9.30 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindesaal

Sonntag,
14.8.22

Kein Gottesdienst in der Georgskirche
Einladung zum Gottesdienst mit Taufe um 9.30 Uhr in die Martinskirche (Pfr. Haase)

Donnerstag, 18.8.22

9.30 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindesaal

 

Gottesdienste im August:
An den Sonntagen 14.8.22 und 21.8.22 wird zu den Gottesdiensten um 9.30 Uhr in die Martinskirche Großingersheim eingeladen. Der nächste Gottesdienst in der Georgskirche findet am 28.8.22 um 10 Uhr mit Pfarrer Walter statt.

 

Seniorennachmittag:
Liebe Senior*innen, bitte merken Sie sich diesen Termin schon vor:
Thomas Leibrecht besucht uns am 26.8.22 um 15.00 Uhr im Pfarrhaus in Kleiningersheim mit Geschichten und Bildern vom Schloss aus vergangenen Zeiten. Wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.
Ihr Seniorennachmittags-Team

 

 

Seniorennachmittag 8.22

29.07.2022

Liebe Senior/Innen
Thomas Leibrecht besucht uns am 26.8.22 um 15.00 Uhr im Pfarrhaus in Kleiningersheim
mit Geschichten und Bildern vom Schloss aus vergangenen Zeiten. Wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.
Viele Grüße

Beate, Doris und Ulrike

Seniorennachmittag

29.07.2022

Großingersheim

Ev. Kirche Großingersheim Termine KW 31+32/22

02.08.2022

Kugelberggasse 4, Telefon: 51510
Das Sekretariat des Pfarramts ist dienstags von 8 – 12 Uhr und

donnerstags von 8 -10.30 Uhr besetzt.
Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de

 
   

Freitag, 5.August:

15.30 Uhr Andacht im Karl-Ehmer-Stift

Samstag, 6. August:

13 Uhr Trauung (Pfrin Freudenreich)

getraut werden
Leonie geb. Waldenmaier und Lars Wißmann

 

15 Uhr Trauung (Pfrin Frey)

getraut werden:

Melanie geb. Ludescher und Marcus Holland

Sonntag, 7. August:

           

Kein Gottesdienst in der Martinskirche
Es wird zum Gottesdienst um 10 Uhr mit Pfarrerin Frey nach Kleiningersheim in den Pfarrgarten eingeladen.

Sonntag, 14. August:

 

9.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe (Pfr. Thorben Haase)
getauft wird Jakob Dannecker

Opfer für die deutsche Lebensbrücke e.V. Kinderhilfe

Freitag, 19. August:

15.30 Uhr Andacht im Karl-Ehmer-Stift

 

16.30 Uhr Andacht Residenz Ingersheim

 
Wir bitten um Beachtung unserer Stellenanzeige im Anzeigenteil und auf unserer Homepage.

Arbeitskreis Asyl

Sommer-Danke-Fest 22

02.08.2022

Ein Sommerfest am 21.Juli 2022 als Dank für den Einsatz und das

Engagement der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen!


Seit der Gründung des Arbeitskreises Asyl im Mai 2015 engagierten sich diese

freiwilligen MitarbeiterInnen für die aus den Kriegs- und Notgebieten der Welt

 zu uns geflüchteten Menschen, die ihre alte Heimat verlassen mussten und bei

uns eine neue Heimat suchten.

Sie waren aktiv und unermüdlich tätig in der Begleitung und Unterstützung im

Alltag, im Behördenwirrwar, in der Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache,

einen Treffpunkt für alle zu schaffen im Café International, in der Unterstützung

bei der Wohnungs- und Arbeitssuche  …..  und vieles mehr!

Das wichtigste war, den Geflüchteten als Mitmenschen zu begegnen.

Dafür Euch Allen ein großes Danke mit diesem fröhlichen Sommer- Danke- Fest:

mit guten Worten und Blumen, Essen und Trinken, Musik und Tanz.

Vielen Dank auch an die SpenderInnen:

die ev. Kirchengemeinde Großingersheim und Familie Zentmaier, Holderhof.

Illo Noé, Arbeitskreis Asyl

Eine Zusammenfassung der letzten 7 Jahre Arbeitskreis Asyl hat Frau Karin Zimmer in ihrer Abschlussrede zusammengefasst und kann auf unserer Homepage nachgelesen werden.
Im Namen der Kirchengemeinde nochmals ein herzlicher Dank allen Ehrenamtlichen für euer Engagement, eure Zeit und euer Herzblut. Ihr habt vieles auf den Weg gebracht, wurdet gebraucht, habt Gutes getan und euch für eine gute Sache eingesetzt. DANKE!

Katholische Kirche St. Petrus und Paulus

KW31 Katholische Kirchengemeinde

29.07.2022

Katholische Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus

Pfarrbüro: 74385 Pleidelsheim Stuifenstr. 17

Homepage: https://kath-kirchengemeinden-freiberg-pleidelsheim-ingersheim.drs.de

Sekretariat: Tel: 07144 23 773, Fax: 893 338

Büro – Öffnungszeiten: Di - Mi 9:00 – 12:00 Uhr, Do 16:00 – 18:00 Uhr, Fr. 10:00 – 12:00 Uhr, Email: StPetrusundPaulus.Pleidelsheim@drs.de

Pfarrer Jens-Uwe Schwab, Tel: 07141 99 23 360

Pastoralreferent Joachim Pierro, Tel: 07144 / 209328, Mail: joachim.pierro@drs.de

Gemeindereferentin: Miriam Hensel, Tel: 07141 / 99 23 366, Mail: miriam-hensel@drs.de

Jugendreferentin: Julia König, Tel:  0152 / 021 743 51, Mail:  julia.hanus@drs.de

Freitag

05.08.22

 

 

Pleidelsheim

 

17:30
18:00

Rosenkranz
Eucharistiefeier

Samstag

06.08.22

 

 

Pleidelsheim

 

18:00

Eucharistiefeier

Sonntag

07.08.22

 

19. Sonntag im Jahreskreis

Ingersheim

 

09:30

Eucharistiefeier

Freiberg

 

11:00

Eucharistiefeier

Dienstag

09.08.22

 

 

Freiberg

 

17:30
18:00

Rosenkranz
Eucharistiefeier

Mittwoch

10.08.22

 

Hl. Laurentius, Diakon

Pleidelsheim

 

08:30

Eucharistiefeier

Freitag

12.08.22

 

 

Pleidelsheim

 

17:30
18:00

Rosenkranz
Eucharistiefeier

Evangelisch-methodistische Kirche

Veranstaltungen

12.08.2022

Freitag, 12. August

19:00 Uhr  GLOW-Teens-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 14. August

  9:30 Uhr  Gebetskreis in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim

Mittwoch, 17. August

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Freitag, 19. August

19:00 Uhr  GLOW-Teens-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Änderungen und aktuelle Informationen auf unserer Homepage unter "emk-bietigheim.de"

Veranstaltungen

05.08.2022

Freitag, 5. August

19:00 Uhr  GLOW-Teens-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 7. August

  9:30 Uhr  Gebetskreis in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst (auch als Livestream) in Bietigheim

Mittwoch,  10. August

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Freitag, 12. August

19:00 Uhr  GLOW-Teens-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Änderungen und aktuelle Informationen auf unserer Homepage unter "emk-bietigheim.de"

Neuapostolische Kirche

Termine

02.08.2022

Termine

Sonntag, 07. Aug.

09.30                    Gottesdienst Bezirksgemeinde Ost mit Bischof Grauer

  

Mittwoch, 10. Aug.

 

20.00                     Gottesdienst Bezirksgemeinde Ost

Termine

02.08.2022

Fußballverein Ingersheim e.V.

Saisonvorbereitung läuft

31.07.2022

Nachdem Trainingsstart vor einigen Wochen und dem ersten Test gegen die SGM Riexingen stehen am Wochenende gleich Begegnungen an. 

Am Samstag empfängt das Team von Trainer Schneider um 15.00 Uhr den SV Allmersbach II und am Sonntag um 13.00 Uhr den TASV Hessigheim.

Die Ingersheimer Anghänger sind zu beiden Partien herzlich eingeladen.

In den nächsten beiden Wochen stehen noch weitere Vorbereitungsspiele auf dem Programm unserer Aktiven.

Sonntag,14.07  

15.00 Uhr    GSV Pleidelsheim III- FVI II

15.00 Uhr    FVI I- SpVgg Bissingen

Fußballverein Jugend

Fußballjugend war beim Festwochenende sehr aktiv

03.08.2022

Viele Aktivitäten der Fußballjugend am Jubiläumswochenende 23./24.Juli 2022

Wie alle anderen Ingersheimer Vereine war auch der Fußballverein präsent an dem Wochenende der Vereine zum 50 – Jährigen Jubiläum Großingersheim und Kleiningersheim wird zu Ingersheim.

Am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr wurden die Festivitäten am Fischerwörthgelände mit dem Fallschirm-Tandem- Absprung des früheren Bundestagsabgeordneten und Reckweltmeister Eberhard Ginger zusammen mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Uschi Heinerich eröffnet. Anschließend gab es die Fest- und Begrüßungsreden und den ersten Faßanstich unserer Bürgermeisterin Frau Lehnert.

Dann der erste Einsatz der Jugend: Die C 1 – Jugend (Landesliga)spielte ein Testspiel gegen die SG Sonnenhof Aspach II (Bezirksliga).  Unsere Mannschaft gewann das Spiel vor allem auf Grund der Überlegenheit in Hälfte 2 recht hoch mit 9 : 1 Toren. Zahlreiche Zuschauer blieben nach dem Faßanstich auf dem Sportgelände und schauten sich dieses tolle Spiel unserer Mannschaft an.

Abends ging es dann rund beim Barbetrieb und mit der Stimmungsband SEL in und vor den beiden Zelten des Blasorchesters und des Fußballvereins. Zahlreiche Helfer aus den Reihen des FVI und der Wiesenkicker sorgten für eine Bewirtung von 16.00 Uhr bis spät in die Nacht.

Am Sonntag durften dann die Jüngsten im Verein, die Bambinikicker, ihr Können zeigen. In zwei Gruppen mit jeweils 5 Teams bei den ganz Jungen (Jg. 2017) und mit 7 Teams bei den 2016ern spielten die Kids von 10.00 – 12.00 Uhr mit Begeisterung trotz der hohen Temperaturen und ließen sich dann am Ende ganz stolz die schönen Erinnerungsmedallien umhängen.

Bei den F – Jugendlichen der Jahrgänge 2015 und 2014 mit jeweils 7 Teams wurden dann von 12.30 – 14.30 Uhr schon recht gute Leistungen mit viel Einsatz gezeigt, wenngleich es auch hier wie bei den Bambinis keine Sieger und Verlierer gab und jedes Kind eine Medallie mit nach Hause nehmen. durfte. Viele der Eltern unserer Kinder sorgten für Verkauf von Essen und Getränken von 9.30 Uhr bis um 18.00 Uhr.

Neben den Jugendspielen wurden am Sonntag auch Essen, Kuchen und Kaffee verkauft. Der Andrang war so groß, dass die Helfer und Organisatoren des FVI und des Blasorchesters an ihre Grenzen kamen.

Ab 15.00 Uhr wurde es dann ruhiger. Aber auch jetzt noch waren Jugendmannschaften des FVI im Einsatz. Parallel spielten die neue E 1 und E 2 gegeneinander und auch die neuen beiden D – Jugendmannschaften standen sich zum ersten Mal zu einem richtigen Spiel gegenüber.

Alles in allem ein gelungenes Fest und zugleich Saisonabschluss der Jugendmannschaften.

Turnverein Ingersheim e.V.

Turnerhochzeit von Lena und Daniel Nowak

01.08.2022

Am vergangenen Freitag - 29.07.2022 - fand eine wahre Turner-Hochzeit statt. Die langjährigen TVI-Mitglieder Lena Heusel und Daniel Nowak heriateten standesamtlich in Ingersheim. Lena und Dani turnen beide seit ihrer Kindheit und sind siet dem Jugendalter in den Ligamannschaften der Gerätturnerinnen- und turner aktiv und erfolgreich. Lena ist derzeit zudem stellvertretende Schriftführerin für den TVI, Dani lebt seit einigen Jahren das Amt des Turnfestwarts im Verein. Selbstverständlich standen somit einige Mitglieder des Vereins und der Vorstandschaft am Freitagnachmittag Spalier - natürlich inklusive turnerischer EInlage von Dani - bereit. Im Namen des gesmaten Vereins überrreichte der 1. Vorsitzende Joachim Rösch unter dem Wehen der 4F- und Vereinsfahnen die herzlichsten Glückwünsche. Aufgrund der langen Vereinszugehörigkeit von Lena und Dani, befanden sich unter der Hochzeitsgesellschaft auch viele ehemalige Turnerinnen und Turner - ein Wiedersehen sehr zur Freude aller.

Auf diesem Weg wünscht die Vorstandschaft und der gesamte Turnverein Ingersheim e.V. den beiden frisch vermählten nochmals alles Gute für die gemeinsame Zukunft. Auf viele weitere gemeinsame Trainingsstunden und Aktivitäten im Verein.

Das frisch gebackene Ehepaar mit den Vereinsfreunden (Foto: E. Haiber)

3 Tage Sport und Party-Stimmung in Künzelsau

31.07.2022

Zu Musik tanzen bis es dunkel wird, danach noch etwas länger aufbleiben als sonst und dann neben den Freunden im Schlafsack übernachten – das gab es für die meisten Turnmädels und -jungs seit langem nicht mehr oder sogar noch nie. Beim vom Schwäbischen Turnerbund organisierten Landeskinderturnfest vom 22. -24. Juli war all das nun wieder möglich. Doch auch der Sport sollte für die insgesamt 23 Kinder und Jugendliche vom TVI an diesem Wochenende nicht zu kurz kommen. Mit ihren 5 Betreuenden machte sich die Truppe am Freitagnachmittag mit dem Bus auf nach Künzelsau. Nachdem die Klassenzimmer bezogen waren und die Schule erkundet wurde, konnten sich alle bei den Mitmachangeboten und der anschließenden Eröffnungsfeier/ -party auf den Künzelsauer Wertiwesen austoben.

Die Ingerhsimer Mädels auf der Party (Foto: TVI)

Am Samstagvormittag bestritten alle sieben Mädchen und 16 Jungs einem Wahl-Dreikampf, bunt ausgewählt aus Leichtathletik-, Schwimm-, Rope Skipping- oder Gerätturndisziplinen. Einige erreichten Plätze unter den besten Zehn ihrer Altersklasse. Tim Recklebe (15 Jahre) verpasste nach drei Gerätturnübungen mit einem 4. Platz nur knapp das Treppchen. Nachdem alle ihren Wettkampf erfolgreich beendet hatten, trafen sich wieder alle Ingersheimer um gemeinsam eine Turnchallenge auf Zeit zu bestreiten. Ganze sechs Teams stellte der TVI bei „4inMotion“. Nach schnellen Übungen am Boden, Balken, Barren und Sprung landeten fünf Ingersheimer Mannschaften unter den ersten 30 von insgesamt 100 Mannschaften. Trampoline, Spielstationen und die anschließende Party sorgten für einen gelungenen Samstagabend.


Die Ingersheimer Jungs bei ihrem Wettkampf (Foto: TVI)

Doch auch am Sonntag wurden noch weitere Kräfte benötigt. Zusammen mit den Freunden vom Sersheimer Turnverein gingen 3 Boote beim „besonderen Wettbewerb“ an den Start. In Gruppen von acht bis zehn wurden 250 m auf der Kocher gepaddelt, 30 mim Naturfreibad geschwommen und ca. 1,5 km gerannt. Bei warmen Temperaturen kamen alle sichtlich angestrengt in Ziel und am Ende auf die Plätze   12, 21 und 34 von 59 angetretenen Teams. Nach einem abschließenden Mittagessen fuhr die Truppe aus Ingersheim wieder zurück und beschloss das Wochenende mit einer Aufführung in der Fischerwörthhalle im Rahmen des Vereinswochenendes zum 50-jährigen Gemeindejubiläum. Das Landeskinderturnfest war ein gelungener Abschluss einer tollen Turnsaison.

Vielen Dank and Ute für Ihren Einsatz als Kampfrichterin. ~th

Alle Ergebnisse sind zu finden unter:
www.landeskinderturnfest.org/wettkaempfe/ergebnisse

Die Ingersheimer Turnerinnen und Turner mit ihren Betreuend (Bild: TVI)

Tischtennisverein Ingersheim e.V.

Vereinsmeisterschaften Doppel - Aktive

05.08.2022

Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden am Freitag, den 22.07.22 nach langer Coronabedingter Pause die Vereinsmeisterschaften der Aktiven im Doppel statt.

Hierbei wurden die stärksten 4 Spieler gesetzt und die etwas schwächeren Spieler zugelost. Unsere Losfee Patti bewies bei der Auslosung ein glückliches Händchen. 4 in etwa gleich starke Doppel mit Bernd Seyfang/Filippo Nicoletti, Günther Hanauska/Siegfried Müller, Hans Schebitz/Albert Noha und Patrick Himmelsbach/Gerhard Leibbrandt kämpften dann im Modus jeder gegen jeden um die Doppel-VM-Krone.

Viele Spiele waren spannend, gingen knapp aus und waren trotz langer Spielpause auf einem recht guten spielerischen Niveau. 

Alle Spieler gingen motiviert ans Werk. Dem Gegner wurde nichts geschenkt und es wurde um jeden Ball gekämpft. Die Stimmung war prima, es gab flotte Sprüche und es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Bis zum letzten Spiel konnten noch 3 Paare Vereinsmeister werden, was zeigt, wie eng die Spiele waren. Am Ende setzte sich das Doppel Seyfang/Nicoletti mit 2:1 Siegen und 7:5 Sätzen vor Schebitz/Noha mit 2:1 Siegen und 6:6 Sätzen durch. 3. wurden gemeinsam Hanauska/Müller und Himmelsbach/Leibbrandt mit jeweils 1:2 Siegen und 5:6 bzw. 6:7 Sätzen. Am lautesten jubelte Filippo, der nach über 10 Jahren Pause im letzten Jahr wieder bei uns eingestiegen ist.

Akkordeonverein Ingersheim e.V.

Ingersheim lässt’s krachen, wir waren ein Teil der Schlossbergrunde

03.08.2022

Am Sonntag, 24. Juli haben wir gemeinsam mit der Singgemeinschaft einen Stand direkt am Ortsende von Großingersheim betrieben. Es schauten viele vorbei und verweilten bei Flammkuchen und kühlen Getränken. Letztere waren sehr begehrt bei den sehr sommerlichen Temperaturen. Für den Schatten gab es einige Zelte und Sonnenschirme, diese Plätze waren sehr gut besetzt. Ab 11 Uhr unterhielt das 1. Orchester die Besucher mit aktueller und älterer Unterhaltungsmusik, später taten das dann die Sängerinnen und Sänger. Vielen Dank an die Singgemeinschaft für die super Zusammenarbeit, an die Gäste fürs Vorbeischauen, an die Helferinnen und Helfer und an die Gemeinde Ingersheim für die Organisation. Die nächste Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums wird für den Akkordeonverein dann das Gemeinschaftskonzert am 26. November.

Abschluss vor den Ferien der Jugend und des 1. Orchesters

03.08.2022

Am Montag vor den Ferien, 25. Juli, feierten sowohl die Jugend als auch das 1. Orchester ihren Sommerabschluss.

Für die Jugend ging es mit einer aufregenden Schlepperfahrt um 16:30 Uhr von der Fischerwörth-Halle los. Durch die Weinberge tuckerte man Richtung Husarenhof, wo man erst einmal eine Pause mit kleinen Snacks machte. Spiele wie Faules Ei, Stille Post und mehr hat das Ganze noch spaßiger gemacht. Nach den Spielen ging die Fahrt weiter vom Husarenhof über die Felder zurück zur Fischerwörth-Halle. Nach einer Erfrischung mit Eis und einer Wasserbombenschlacht ging es pitschenass in die Sommerferien.

Das 1. Orchester traf sich in der Lehmgrube in Bietigheim um den Abend gemütlich bei Essen und diversen Getränken zu verbringen. Ein paar Sportliche ließen es sich nicht nehmen, die Strecke dorthin zügig mit dem Fahrrad zurück zu legen. Diese Truppe hatte vor und nach dem Essen noch zusätzlich viel Spaß. Alle haben das gemütliche Beisammensein genossen, es waren ja nun nach langer Pause doch einige Auftritte in der letzten Zeit. Und nach den Sommerferien geht es für alle – Jugend und 1. Orchester – wieder fleißig weiter.

Tag der offenen Tür der Residenz

03.08.2022

Den letzten Auftritt vor den Sommerferien hatten dann die Revivals am vergangenen Sonntag beim Tag der offenen Tür der Residenz der evangelischen Heimstiftung. Dieser Auftritt war schon vor langer Zeit geplant, konnte aber wie so vieles, wegen Corona lange nicht stattfinden. Bei sehr sommerlichen Temperaturen unterhielt das Orchester die Besucher, die es sich im Innenhof bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen. Gut beschattet und mit viel Sprudel versorgt hatten die Spielerinnen und Spieler viel Spaß beim Musizieren.

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Ausfahrt zur Landesgartenschau in Eppingen am 28.08.22

01.07.2022

Am Sonntag, 28.August 2022 fahren wir - traditionell mit Bus und Bahn und 9-Euro-Ticket - zur Gartenschau nach Eppingen. Treffpunkt 8.15 Uhr (Abfahrt 8.19Uhr) an der Bushaltestelle Neckarstraße (gegenüber Fa. Asmus, Gröninger Weg).

In Eppingen werden wir zunächst an einem geführten Rundgang durch das Gartenschaugelände und die historische Altstadt teilnehmen. Anschließend genießen wir auf eigene Faust die Gartenschau mit ihren vielfältigen Atraktionen.

Rückkehr in Großingersheim gegen 18.45 Uhr. ! Auch Nichtmitglieder sind herzlich Willkommen.

OGV im Spreewald auf Tour

01.07.2022

Endlich, seit 2020 war der OGV mal wieder auf einem viertägigen Ausflug. Mit 38 Teilnehmende ging es in den Spreewald südöstlich von Berlin und Herkunftsort der bekannten „Spreewaldgurken“. Schon auf der Anreise gab es ein Highlight, der Branitzer Park bei Cottbus war die erste Station. Mit einer Kahnfahrt wurde der riesige Naturpark erkundet, vom Kahnführer gab es viele Informationen zum Park, den verschiedenen Bäumen und den besonderen Arten von Schilf. Quartier wurde im Hotel „Lindner“ in Cottbus, dem Zentrum der Niederlausitz, bezogen.

Der zweite Tag begann mit einer Stadtführung durch die 800-jährige Cottbuser Altstadt mit Stadtmauer, dem Altmarkt und den barocken Bürgerhäusern. Weiter ging es mit einer Panoramafahrt durch den Spreewald nach Lübben, Lübbenau und Burg. Zum Mittag ließ man es sich bei einem Spreewälder Buffet, dieses wurde durch eine „Fährfrau und ihrem Sohn“ in Spreewälder Tracht durch Geschichten und Anekdoten aus dem Spreewald aufgelockert. Im Anschluss gab es zur abendlichen Zeit noch eine lustige Kahnfahrt, vorbei an reetgedeckten Bauernhäusern auf den vielen Kanälen die durch den Spreewald fließen.

Am dritten Tag ging die Fahrt durch die Niederlausitz nach Senftenberg zum modernsten Braunkohlekraftwerk Deutschlands, genannt „Schwarze Pumpe“. Nach einer Übersicht über das Abbaugelände der Braunkohle ging es nun zum Kraftwerk. Höhepunkt war der 161 Meter hohe Aussichtsturm mit Blick über das Abraumgelände und das riesige Gebiet der renaturierten Fläche mit Wäldern und Seen. Weiter ging es nach Bad Muskau in den „Fürst Pückler Park“. Ein ca. 1.000 ha großes Gartengelände. Der Tag endete mit einer nostalgischen Bahnfahrt mit einer Dampflok nach Weisswasser und dann zurück nach Cottbus.

Mit vielen neuen und interessanten Eindrücken ging es auf die Heimreise. In Mödlareuth gab es einen Zwischenhalt, dieses Dorf war zu DDR/BRD Zeiten durch die Mauer in zwei Teile geteilt. Nach zwei Jahren Pause war es mehr als ein gelungener Ausflug.

Ehrungsreiche Hauptversammlung beim OGV Großingersheim

01.04.2022

Endlich wieder eine Hauptversammlung – nach drei von Covid-geprägten Jahren hielt der OGV Großingersheim wieder eine Hauptversammlung ab. Der 1.Vorsitzende Heinz Schaaf begrüßte 22 Mitglieder bei der Hauptversammlung am 13.04.2022 im Nebenraum der Gaststätte Fischerwörth. Im Rückblick des Vorstands bis ins Jahr 2019 waren trotz vieler ausgefallenen Veranstaltungen Höhepunkte dabei: die Besichtigung des Sallenhofs der Familie Kurz, der Schnittkurs mit Stephan „Moses“ Seidel und der Familiennachmittag „Mit Sang und Klang dem Neckar entlang“. Nach Berichten des 1. Vorstands und Kassier Reinhold Orth, folgten die Neuwahlen. Hier wurde der 1. Vorsitzende Heinz Schaaf, Kassier Reinhold Orth sowie die Beiräte Wolfgang Veigel und Ralf Kaltenbrunn einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt.

Auf fast 90 Jahre aktiven Einsatz in Ämtern für den OGV kommen die an diesem Abend vom 1. Kreisvorsitzenden Volker Godel geehrten Funktionäre des Vereins. Marcus Nägele (9 Jahre Beirat, 16 Jahre 2. Vorstand) und Fred Bulling (25 Jahre Schriftführer) erhielten den „Goldenen Apfel“. Marcus ist als Bindeglied zwischen Gemeinde und Bauhof ein wichtiges Mitglied und ein gefragter Mann bei Arbeitseinsätzen, Fred für die Pressearbeit und Präsentation – auch im Schaukasten – zuständig. Ralf Kaltenbrunn (15 Jahre Beirat) und Markus Scheyhing (15 Jahre Kassenprüfer) wurde der „Silberne Apfel“ verliehen. Ralf ist das ehemals jüngste Mitglied und immer zur Stelle wenn jemand gebraucht wird, Gemeinderat Markus der Bewirtungsexperte für Festivitäten im OGV. Zum Abschluss wurde Wolfgang Veigel für 9 Jahre Beirat mit dem „Grünen Apfel“ geehrt. Er ist der OGV Rechtsexperte für die neue Satzung und unterstützt bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Mit einem Blütenspaziergang am 24.04., dem viertägigen Ausflug vom 30.06.-03.07. in den Spreewald, der Tagesausfahrt am 28.08., dem Vortrag zur Abfallwirtschaft im Wandel der Zeit am 17.11.22 und einem Schnittkurs im Dezember steht das restliche Jahresprogramm für 2022 fest. Zum Abschluss erhielt die Vorstandschaft ein Lob von Mitglied Winfried Cramer, da es für alle Vereine nicht einfach war das Vereinsschiff durch diese schwierigen Jahre zu steuern, dies aber dem OGV sehr gut gelungen sei. Mit Dank für das Lob und das dieses nur in Teamarbeit und den Mitgliedern funktioniert hat schloss Heinz Schaaf die Versammlung.

v.L. Wolfgang Veigel, Volker Godel, Markus Scheyhing, Fred Bulling, Marcus Nägele, Ralf Kaltenbrunn, Heinz Schaaf

Eisiger Wind beim Schnittkurs

01.02.2022

Am Samstag den 29. Januar pfiff den 33 Teilnehmern des Schnittkurses ein eisiger Wind um die Ohren. Referentin Jutta Ziegler, Vorsitzende vom OGV Asperg, ging zwei Stunden auf die Grundregeln des Pflegeschnitts von jungen und alten Obstbäumen ein. Jeder Baum hat genau einen Stamm, der Chef des Baumes ist. Dazu gibt es drei bis vier Leitäste, die als Abteilungsleitende gleichgestellt sind. Alle übrigen Äste sind die Arbeitenden, also die Fruchtäste. Das Schnittgut sollt kleiner als 20 Prozent sein. Außerdem stellte sie die unterschiedlichen Werkzeuge vor, welche beim Baumschnitt zum Einsatz kommen können. Aufgrund der geltenden Pandemievorschriften war leider kein Aufwärmen und Erfahrungsaustausch bei Glühwein und Butterbrezeln möglich.

 

Die praktische Umsetzung des Schnittkurses kann am 12. März um 13:30 Uhr an den Bäumen der Gemeinde Ingersheim am Kleiningersheimer Weg (Schuppenanlage) mit erfahrenen Mitgliedern des OGV geübt werden. Der Termin findet im Zuge der Streuobstpflegewochen des Landesverbands für Obst- und Gartenbau (LOGL) statt. Nähere Informationen hierzu zeitnah im Amtsblatt.

 

Jahresprogramm 2022

01.01.2022

Obst- und Gartenbauverein Kleiningersheim

Jungbäume

10.08.2022

Informationen vom Obst und Gartenbauverein Kleiningersheim

 

Bitte denken Sie an ihre Jungbäume! Auf den Wiesen draußen geraten sie manchmal aus dem Blick.  Leider regnet es nicht immer ausreichend um das Wachsen der frisch gepflanzten Bäume sicher zu stellen. Dass sie auch trockene Zeiten gut überstehen hilft es, bevor sich am Baum gelbe Blätter zeigen, den Baum ab und an mit reichlich Wasser durchdringend zu gießen. Das ist effizienter als jeden Tag nur eine Gießkanne voll, die nur in der obersten Schicht wirkt. Wir wollen erreichen, dass die Wurzeln tief nach unten wachsen. Die Bäume danken es Ihnen später mit gutem Ertrag und schönem Wachstum. Es empfiehlt sich auch, die Baumscheibe frei von Bewuchs zu halten und etwas mit Rasenschnitt o.ä. zu mulchen, dann kann der Boden die Feuchtigkeit länger halten.

Bei Streuobst sollten robuste Sorten gepflanzt werden, die keinen chemischen Pflanzenschutz benötigen. Wenn das Wachstum verhalten ist, prüfen ob Wühlmäuse an den Wurzeln sind und diese bekämpfen, auch kann auf mageren Wiesen mit schlechterem Boden ein wenig Kompost oder Mist den Bäumchen Kraft geben.

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Ferienzeit!

 

 Kontakt: Hilde Grabenstein, hgrabenstein@web.de

 

 

Jungbäume

04.07.2022

Informationen vom Obst und Gartenbauverein Kleiningersheim

 

Bitte denken Sie an ihre Jungbäume! Auf den Wiesen draußen geraten sie manchmal aus dem Blick.  Leider regnet es nicht immer ausreichend um das Wachsen der frisch gepflanzten Bäume sicher zu stellen. Dass sie auch trockene Zeiten gut überstehen hilft es, bevor sich am Baum gelbe Blätter zeigen, den Baum ab und an mit reichlich Wasser durchdringend zu gießen. Das ist effizienter als jeden Tag nur eine Gießkanne voll, die nur in der obersten Schicht wirkt. Wir wollen erreichen, dass die Wurzeln tief nach unten wachsen. Die Bäume danken es Ihnen später mit gutem Ertrag und schönem Wachstum. Es empfiehlt sich auch, die Baumscheibe frei von Bewuchs zu halten und etwas mit Rasenschnitt o.ä. zu mulchen, dann kann der Boden die Feuchtigkeit länger halten.

Bei Streuobst sollten robuste Sorten gepflanzt werden, die keinen chemischen Pflanzenschutz benötigen. Wenn das Wachstum verhalten ist, prüfen ob Wühlmäuse an den Wurzeln sind und diese bekämpfen, auch kann auf mageren Wiesen mit schlechterem Boden ein wenig Kompost oder Mist den Bäumchen Kraft geben.

 

 Kontakt: Hilde Grabenstein, hgrabenstein@web.de

 

 

Landfrauenverein Kleiningersheim

Lehrfahrt zur Gartenschau nach Eppingen am 15.09.2022

07.08.2022

Nach der Sommerpause beginnen wir unser Programm am 15.09.2022 mit einer Lehrfahrt nach Eppingen zur Gartenschau.

Die Fahrt geht im modernen Reisebus über Bietigheim-Freudental-Cleebronn-Frauenzimmern-über den Ottilienberg nach Eppingen. Es erwartet Sie ein 2-stündiger Rundgang über die Gartenschau mit Besichtigung des gesamten Geländes. Die außergewöhnliche Gebietskulisse in Eppingen verspricht eine Gartenschau mit spannenden Einblicken: von historischen Gärten mit standorttypischer Flora und Fauna bis hin zum Bürgerhaus "Schwanen", dem Steinplatz mit vielseitigen Spielmöglichkeiten, der idyllischen Wassernase oder auch dem Kleinbrückentorplatz mit dem stilisiertem Mühlkanal aus vierzehn Wassertischen - erleben Sie hier einen außergewöhnlichen Natur- und Erlebnisraum direkt angrenzend an die über tausendjährige Fachwerkkulisse Eppingens. Anschließend haben Sie Gelegenheit zur Kaffeepause und zu einem Spaziergang durch die wunderschöne Eppinger Altstadt. Gegen 18.00 Uhr geht es wieder zurück nach Ingersheim.

Der Unkostenbeitrag beträgt 30,00 €.

Abfahrt Kleiningersheim Blumenstraße um 12.25 Uhr

Abfahrt Großingersheim "Behelfsbushaltestelle" bei der Shell-Station um 12.30 Uhr.

Wir bitten um Anmeldung bis 02.09.2022 bei Ulrike Csiscai unter Telefon 54502 und freuen uns auf Ihre Teilnahme. 

Die LandFrauen Kleiningersheim bewirten Sie am Sonntag, 11.09.2022 beim "Schönen Weinblick" der Ingersheimer Winzer mit Kaffee und Kuchen ab 13.30 Uhr. 

Die Gymnastikgruppe der LandFrauen beginnt mit ihrem Sportprogramm nach den Sommerferien ab 20.09.2022 dienstags um 9.30 Uhr im Vereinsheim Schönblick in Kleiningersheim. 

Lehrfahrt zur Gartenschau nach Eppingen am 15.09.2022

07.08.2022

Nach der Sommerpause beginnen wir unser Programm am 15.09.2022 mit einer Lehrfahrt nach Eppingen zur Gartenschau.

Die Fahrt geht im modernen Reisebus über Bietigheim-Freudental-Cleebronn-Frauenzimmern-über den Ottilienberg nach Eppingen. Es erwartet Sie ein 2-stündiger Rundgang über die Gartenschau mit Besichtigung des gesamten Geländes. Die außergewöhnliche Gebietskulisse in Eppingen verspricht eine Gartenschau mit spannenden Einblicken: von historischen Gärten mit standorttypischer Flora und Fauna bis hin zum Bürgerhaus "Schwanen", dem Steinplatz mit vielseitigen Spielmöglichkeiten, der idyllischen Wassernase oder auch dem Kleinbrückentorplatz mit dem stilisiertem Mühlkanal aus vierzehn Wassertischen - erleben Sie hier einen außergewöhnlichen Natur- und Erlebnisraum direkt angrenzend an die über tausendjährige Fachwerkkulisse Eppingens. Anschließend haben Sie Gelegenheit zur Kaffeepause und zu einem Spaziergang durch die wunderschöne Eppinger Altstadt. Gegen 18.00 Uhr geht es wieder zurück nach Ingersheim.

Der Unkostenbeitrag beträgt 30,00 €.

Abfahrt Kleiningersheim Blumenstraße um 12.25 Uhr

Abfahrt Großingersheim "Behelfsbushaltestelle" bei der Shell-Station um 12.30 Uhr.

Wir bitten um Anmeldung bis 02.09.2022 bei Ulrike Csiscai unter Telefon 54502 und freuen uns auf Ihre Teilnahme. 

Die LandFrauen Kleiningersheim bewirten Sie am Sonntag, 11.09.2022 beim "Schönen Weinblick" der Ingersheimer Winzer mit Kaffee und Kuchen ab 13.30 Uhr. 

Die Gymnastikgruppe der LandFrauen beginnt mit ihrem Sportprogramm nach den Sommerferien ab 20.09.2022 dienstags um 9.30 Uhr im Vereinsheim Schönblick in Kleiningersheim. 

Sommerferien

27.07.2022

Mit Beginn der Sommerferien starten auch wir von den LandFrauen, wie in jedem Jahr, in die Sommerpause.

Auch in den letzten Monaten fanden wieder regelmäßig Vorträge statt.

Am 10. Mai hatten wir Frau Garde-Ott bei uns im Vereinsheim zum Thema "Lachyoga - was ist das?" zu Gast. Nach einer kurzen Einführung ins Thema ging es aktiv zum Lachyoga. Nachdem die anfänglichen Hemmungen überwunden waren wurde es ein schöner Nachmittag mit sehr viel Lachen.

Am Donnerstag 2. Juni begaben wir uns auf Lehrfahrt. Mit dem Bus ging es nach Heidelberg. Dort angekommen fuhren wir mit der Bergbahn zum Schloss, wo wir eine spannende Führung mit der Kammerzofe erlebten. Zum anschließenden Mittgaessen waren wir in der Kulturbrauerei zu Gast. Anschließend gab es Gelegenheit eine kurze Runde durch die Altstadt zu drehen, bevor wir uns dann auf den Neckar wagten. Mit dem Schiff fuhren wir bis Neckarsteinach, wo wir uns zum Abschluss noch mit Kaffee und Kuchen stärkten, bevor es durchs schöne Neckartal wieder nach Hause ging.

Am 28. Juni fand im Vereinsheim Schönblick ein interessanter Vortrag mit Verkostung zum Thema "Limonade, Eistees, Fassbrause und Lassi" statt. Die Referentin Gerda Lober hatte viele Kostproben und viele schöne Rezepte dabei.

Nach Kleiningersheim kommt ein Tante-M Laden. Dieses Ereignis wurde natürlich auch von uns LandFrauen unterstützt. Bei der großen Eröffnungsfeier am 29. Juni waren wir mit einem Getränkestand zur Erfrischung der Besucher mit am Start.

Den Abschluss des ersten Halbjahres bildete dann eine Betriebsbesichtigung, die am 15. Juli bei der Demeter Gärtnerei Willmann in Großingersheim stattfand. Georg Willmann gab uns einen spannenden Einblick in die Arbeit als Gärtner. Anschließend klang der Nachmittag mit kühlen Getränken, Snacks aus der Gärtnerei und guten Gesprächen langsam aus.

Auch am vergangenen großen Festwochenende waren wir mit den LandFrauen dabei. Auf dem Festplatz beim Vereinsheim Schönblick boten wir am Samstag Abend Käseteller, Schmalz- und Tomatenbutterbrote an. Für den Sonntag hatten wir Eiskaffee sowie Kaffee und Kuchen vorbereitet.

An beiden Tagen waren wir restlos auverkauft!

An dieser Stelle vielen Dank allen Helferinnen, Kuchenbäckerinnen und Gästen die uns LandFrauen bei unserer Arbeit unterstützen.

Wir wünschen Allen eine schöne Sommerzeit. Bleiben Sie alle gesund und auf ein Wiedersehen im September.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

07.2022: BUND Kinderferienprogramm "Wildbienen"

02.08.2022

Unter dem Motto „was summt und brummt in unseren Gärten und Wiesen“ stand unser diesjähriger Beitrag zum Kinderferienprogramm. Als Bienen- und Insektendetektive waren die angemeldeten Kinder zuerst im nahen Umfeld des evangelischen Gemeindehauses und dann weiter entfernt auf den naheliegenden Wiesen unterwegs. Neben Bienen wurden auch Schmetterlinge und Grashüpfer gesichtet. Mit Hilfe von Becherlupen konnten die Tiere etwas länger betrachtet und manche auch bestimmt werden. Die Entdeckungstour im Außenbereich war so spannend, dass keine Zeit mehr für die vorbereiteten Malvorlagen blieb. Die Kinder nahmen diese gerne mit nach Hause.

Zum Abschluss hat Illo Noé – von den Friedhofsbrunnen inspiriert – Insektentrinkbretter vorbereitet. Ein Brett im Wasser – was soll das? Mit der Aufschrift „Insektentrinkbrett“ wird das deutlich. Die Gruppe machte sich auf den Weg und verteilte die Bretter in die öffentlichen Brunnen. Wem ist das schon aufgefallen?

Danke an das Team um Illo Noé für diesen interessanten Nachmittag.

Karin Zimmer, Vorsitzende BUND OV Ingersheim Tel.: 22 06 85

07:2022: Jubiläumsbeitrag am Schmetterlingsgarten

02.08.2022

Danke an alle, die unseren Platz am Schmetterlingsgarten besucht haben. Wir haben nette Gespräche geführt, Finger-Schmetterlinge angemalt und ausgeschnitten und Haselstecken gebastelt. Gerne verweilten die kleinen und großen Kinder bei uns im Schatten.

Karin Zimmer, Vorsitzende BUND OV Ingersheim, Tel. 22 06 85

07.2022: NATÜRliches in Ingersheim - Steinkäuze

02.08.2022

Die Kontrolle der Steinkauzhöhlen ist abgeschlossen. In diesem Jahr hatten wir auf Ingersheimer Markung 17 Brutpaare, davon 10 erfolgreich mit insgesamt 29 beringten Jungvögeln. Zum Vergleich: 2021 waren es 52 Jungtiere.

Auch hier erreichte mich eine Nachricht aus der Bürgerschaft: Ein Totfund im Siegental. Anhand der Beringung konnte festgestellt werden, dass der Vogel aus einer Brut im Hausviertel aus 2020 handelt. Hoffentlich können die zugehörigen Jungvögel schon selbst jagen.

Karin Zimmer, Vorsitzende BUND OV Ingersheim Tel.: 22 06 85

Energieagentur Kreis Ludwigsburg LEA e.V.

Zwei Welten bitte!

01.08.2022

Der diesjährige Earth Overshoot Day (Erdüberlastungstag) war am 28. Juli - früher als jemals zuvor. Von nun an nutzt die Menschheit mehr, als die Natur für ein Jahr zur Verfügung stellt.

 

Der Earth Overshoot Day ist vor allem eines: ein Tag zum Wachrütteln. Seit den frühen 1970er-Jahren ist der jährliche Verbrauch an natürlichen Ressourcen größer als die Regenerationsfähigkeit der Natur. Dieses Jahr bräuchte es 1,75 Welten um den Lebens- und Wirtschaftsstil der Menschheit auszugleichen. Da nur eine Welt zur Verfügung steht, geht die biologische Vielfalt drastisch zurück und der Klimawandel gefährdet eingespielte Ökosysteme und damit die Ernährungs- und Existenzgrundlage der Menschen weltweit. Heute leben bereits mehr als 3 Milliarden Menschen in Ländern, die weniger Nahrungsmittel produzieren als sie zur Ernährung der Bevölkerung benötigen. Dabei ist der weltweite Earth Overshoot Day fast drei Monate später als der deutsche. Bereits seit dem 4. Mai leben die Deutschen auf Pump bei der Natur und bräuchten damit 3,1-mal die Fläche von Deutschland.

 

Mit den Berechnungen des Global Footprint Networks lässt sich auch sagen, welche Maßnahmen gegen die immer frühere Erdüberlastung wirken würden. Beispielsweise würde eine Halbierung der weltweiten Lebensmittelverschwendung den Earth Overshoot Day um 13 Tage verzögern. Die städtische Fahrradinfrastruktur überall auf das Niveau der Niederlande anzuheben, könnte neun Tage rausholen. Auch die konsequente Nutzung von dezentralen Solaranlagen, vor allem auf allen geeigneten Hausdächern, würde fünf Tage mehr verschaffen.

Damit bis 2050 der Ressourcenverbrauch wieder im Einklang mit der Regenerationsfähigkeit der Natur ist, sollte der Erdüberlastungstag jährlich sechs Tage später nach hinten verschoben werden.

 

Dieses Ziel verfolgt auch die Energieagentur Kreis Ludwigsburg LEA e.V. Sie unterstützt als langjährige Beraterin im Landkreis bei Fragen rund um Energie und Klimaschutz. Für weitere Informationen: www.lea-lb.de.

NABU Ortsgruppe Hessigheim

Heuschrecken

12.08.2022

Heuschrecken beobachten und erkennen

Die Gemeine Sichelschrecke gehört zu den Arten, die sich in den letzten Jahren deutlich nach Norden ausgebreitet haben. Beobachten lassen sich Heuschrecken in ihren natürlichen Lebensräumen während der gesamten Vegetationsperiode von April bis Oktober. Bester Heuschreckenmonat ist bei uns der August, weil dann praktisch alle Arten mit ihrem Gesang auf sich aufmerksam machen. Das gilt zwar auch noch für September, nur wird es da oft schon etwas kälter und der Heuschreckengesang klingt dadurch stark verändert, was die sichere Artansprache natürlich erschwert.

Wer nicht nach seltenen Spezialisten strebt, kann Heuschrecken am besten in hoch­grasigen Wiesen oder an ebensolchen Wegrändern beobachten. Auch innerörtliche Brachen sind gut geeignet. Im Prinzip gilt: Einfach dem Heuschreckengesang nach. Allzu stürmisch sollte man dabei aber nicht vorgehen, denn die Schrecken sind schreckhaft. Die Sänger verstummen und lassen sich bei weiterer Annäherung einfach fallen, sie springen je nach Art davon oder fliegen sogar ein größeres Stück. Es ist nicht ganz einfach, die Tiere dann wieder aufzuspüren.

Selbst Sitzenbleiber wie das Weinhähnchen wissen sich zu tarnen, indem sie bei Annäherung ihre Lautstärke ständig variieren. Das menschliche Ohr nimmt die Tiere dann aus mehreren Richtungen wahr und ist verwirrt. Bei vorsichtiger Annäherung lassen sich bei vielen Arten die Tiere aber - immer dem Zirpen nach - gut aufspüren und beobachten.

Die meisten Heuschrecken singen nur tagsüber, meist nur bei Sonnenschein und damit bei der größten Hitze. Einige Arten wie Feldgrille, Weinhähnchen, Maulwurfsgrille und Grünes Heupferd machen aber auch abends und bis tief in die Nacht hinein Musik. Sitzt der kleine Sänger direkt vor dem Schlafzimmerfenster, kann das mit der Zeit etwas lästig werden.

Wer die Dosis abendliches Sommerfeeling selbst bestimmen möchte, sollte einmal eine Heuschreckentour im Dunkeln unternehmen - am besten mit dem Fahrrad und dabei möglichst oft das störende Dynamo ausschalten. Während die Feldgrille nur im Süden der Republik häufiger vorkommt, ist das Heupferd noch überall häufig. An hochgrasigen Wegrändern, sogar an Getreide- und Maisäckern erklingt der laute Schwirrgesang des Heupferds und ist gut 50 Meter weit zu hören. Eine zweite Möglichkeit neben der Beobachtung in freier Wildbahn ist die Einrichtung eines kleinen Heuschrecken-Terrarium, so dass sich seltene Ereignisse wie Häutung, Paarung oder Eiablage in aller Ruhe verfolgen lassen. Seltene Arten sollten hierfür natürlich nicht eingefangen werden.
Zur Haltung reichen für Larven oder Einzeltiere kleiner Arten bereits Vorratsgläser mit Gazedeckel, größeren Arten sollten man ein richtiges Terrarium einrichten. Pflanzen­fressenden Heuschrecken kann man entweder mit den arttypischen Pflanzenarten oder auch mit frisch gekeimten Weizen füttern. Für die Fleischfresser sind Raupen, blattlaus­besetzte Pflanzenteile oder zerkleinerte Mehlwürmer geeignet. Das gilt auch für die Allesfresser, da der Fleischanteil wichtig für eine gute Entwicklung der Tiere ist.

 

CDU-Gemeindeverband Ingersheim

Fabian Gramling ruft Bürgerinnen und Bürger in Ingersheim auf Funklöcher zu melden

22.07.2022

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger in Ingersheim möchte der Bundestagsabgeordnete Fabian Gramling in den kommenden Sommerwochen die Funklöcher im Wahlkreis Neckar-Zaber aufdecken.

Diese Aktion beruht auf einem aktuellen Anlass, denn erst am 13. Juli hat die Bundesregierung die Gigabit-Strategie beschlossen, mit der der digitale Aufbruch gelingen soll.

Deshalb startet Fabian Gramling einen Aufruf: „Ich rufe die Bürgerinnen und Bürger auf, mir und meinem Büro in den kommenden Wochen Funklöcher mitzuteilen. Egal ob bei Wander- oder Radtouren in den Sommerferien, Spaziergängen mit dem Hund oder beim täglichen Weg zur Arbeit: Wer merkt, dass das Handy keinen oder kaum Empfang hat, muss sich nur den Standort merken und mir im Nachhinein das Funkloch mitteilen.“

Ursula Heinerich, Vorsitzender des CDU Ortsverbandes, begrüßt die Aktion des Bundestagsabgeordneten: „Ingersheim und Umgebung ist eine der lebenswertesten Regionen und das Zuhause vieler Menschen. Ein flächendeckender Mobilfunkempfang ist jedoch die Voraussetzung dafür, um unsere Attraktivität auch weiterhin zu erhalten.“

Funklöcher können mit dem Betreff „Mein Funkloch nach Berlin“ an die E-Mailadresse fabian.gramling@bundestag mitgeteilt werden. Der Standort sollte dabei so mitgeteilt werden, dass er im Nachhinein mit einer Stecknadel auf einer Karte festgestellt werden kann.

Wissenswertes

Nachhaltige Mobilität kommunal vernetzt

29.07.2022

Zwölf Kommunen und der Landkreis Ludwigsburg bereiten Netzwerk zur nachhaltigen Mobilität vor

Ludwigsburg, 21.07.2022. Mobilität bewegt die Menschen. Buchstäblich und in Zeiten steigender Energiekosten und 9-Euro-Ticket auch emotional. Um die Mobilität in und zwischen den Kommunen auf einen klimaneutralen Pfad zu lenken, machen sich zwölf Kommunen und der Landkreis, begleitet durch die Energieagentur im Kreis Ludwigsburg (LEA), gemeinsam auf den Weg. Als Ausgangspunkt am Dienstag, 19. Juli 2022 konnten die Teilnehmenden im Rahmen einer Führung das Franck-Areal am Ludwigsburger Bahnhof erkunden. Im Rahmen der Zwischennutzung sind dort aktuell eine Car-Sharing-Station, die Radstation und das Mikrodepot zur Paketlieferung per Lastenfahrrad untergebracht. Elisabeth Kaufmann, Verkehrsplanerin bei der Stadt Ludwigsburg, beschrieb die geplante weitere Vernetzung von Bahn, Fahrrad, Sharing-Angeboten und anderen alternativen Fortbewegungsmitteln.

Gemeinsames Ziel der Kommunen ist es, Konzepte für hochwirksame Maßnahmen für nachhaltigen Verkehr zu entwickeln und umzusetzen. Die Energieagentur übernimmt das Netzwerkmanagement, u.a. Beantragung der Bundesförderung, Organisation von Netzwerktreffen, Durchführung von Fachveranstaltungen und Exkursionen sowie fachliche Beratung.

Das kommunale Netzwerk, für das Fördermittel des Bundes im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative beantragt sind, wird Best-Practice Beispiele aufzeigen und Maßnahmen zur nachhaltigen Mobilität koordinieren – damit beispielsweise Radwege so gestaltet werden, dass sie nicht im Nichts enden. Im Netzwerk können die Kommunen wirksame Lösungen gemeinsam an die örtlichen Begebenheiten anpassen – denn der Mobilitätsbedarf besteht über Verwaltungsgrenzen hinweg.

Mit Blick auf das Netzwerk erklärte Matthias Wolf, Projektleiter bei der LEA: "Wir sind uns einig: in der nachhaltigen Mobilität im Kreis liegen riesige Potenziale - für klimaneutralen Verkehr, lebendige Kommunen und barrierearme Mobilität.“

Die Energieagentur Kreis Ludwigsburg LEA e.V. wurde im Jahr 2006 als gemeinnütziger Verein gegründet und ist unabhängige Beraterin im Bereich Energie und Klimaschutz für den Kreis. Seit Frühjahr 2022 baut die LEA den Bereich nachhaltige Mobilität mit zwei neuen Personalstellen auf – Projektleiter Matthias Wolf ist einer derjenigen, die damit den Schwerpunkt kommunaler Klimaschutz in der LEA um nachhaltige Mobilität erweitern.

Kontakt:
Matthias Wolf: +49 7141 68893 - 028
E-Mail: matthias.wolf@lea-lb.de

Online-Bestellung von Brennholz bei ForstBW

06.07.2022

Der Forstbezirk „Unterland“, als Teil des Staatsforstbetriebs ForstBW, beförstert den Wald des Landes Baden-Württemberg (Staatswald) und ist auch zuständig für den Verkauf des Brennholzes. Dieses kann seit 2 Jahren ausschließlich online bestellt werden. Bestellungen in Papierform oder per Telefon werden nicht mehr entgegengenommen.

 

In wenigen Schritten geht es zur Brennholzbestellung:

1. Im Internet auf der Startseite www.forstbw.de die Interaktive Karte von Baden-Württemberg aufrufen und dort das nächstgelegene Forstrevier zu Ihrem Wohnort im Forstbezirk Unterland suchen.

2. Navigieren Sie von der Startseite www.forstbw.de aus zu Produkte & Angebote à Holz à Brennholzkauf, um zum Online-Bestellformular zu gelangen, wo Sie Ihre Bestellung im gewünschten Revier tätigen können.

3. Das Online-Bestellformular ist ab folgenden Terminen freigeschaltet:

Revier

Bestellung möglich ab:

1 Stollenhof

19.09.2022

2 Schwäbischer Wald

01.08.2022

3 Wildeck

01.09.2022

4 Neckar-Enz

12.08.2022

5 Stromberg-Heuchelberg

01.09.2022

6 Kraichgau-Stromberg

01.09.2022

7 Plattenwald

12.09.2022

8 Klosterwald

01.09.2022

9 Pfinzgau

12.09.2022

10 Stifterhof

10.10.2022

 

Sie erhalten im Laufe der Einschlagssaison die Rechnung und einen Lageplan zum Auffinden Ihres Holzpolters. Die Bereitstellung des Holzes am Waldweg findet gewöhnlich bis in den Mai hinein statt und ist sehr stark von den Witterungsbedingungen abhängig. Daher bitten wir von Nachfragen beim Revierleiter über den Zeitpunkt der Zuteilung abzusehen. Sollte Ihrer Bestellung nicht entsprochen werden können, erhalten Sie binnen 14 Tagen nach der Bestellung eine schriftliche Absage per Mail.

 

Die Preise inklusive Mehrwertsteuer betragen aktuell:

Holzart

Preis je

Festmeter

Buche

             80 €

sonstiges Hartlaubholz

             74 €

Weichlaubholz

             65 €

Nadelholz

             65 €

 

Die Preise sind im Anhalt an die Entwicklung der Holz- und Energiepreise stark gestiegen. Wir behalten uns vor, die Preise im Laufe der Einschlagssaison der Marktlage anzupassen.

Die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Homepage veröffentlichten Preise gelten für Ihre Bestellung.

     

Über ForstBW

Die Anstalt öffentlichen Rechts Forst Baden-Württemberg (ForstBW) arbeitet seit dem 01.01.2020 als eigenständiges Unternehmen. ForstBW trägt die Verantwortung für die Bewirtschaftung von über 320.000 ha Staatswald - das entspricht einem Viertel der Waldfläche Baden-Württembergs- und ist damit der größte Forstbetrieb des Landes. ForstBW setzt sich zum Ziel ökologisch vorbildlich, sozial ausgewogen und ökonomisch erfolgreich zu arbeiten. Im Sinne des Waldes und der Menschen bildet das Prinzip der Nachhaltigkeit die Grundlage unserer Tätigkeit. Dazu tragen landesweit ca. 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei. Die naturnahe und nachhaltige Bewirtschaftung des Staatswaldes durch den Landesbetrieb ForstBW ist FSC® und PEFC™ zertifiziert. Seit dem 01. Oktober 2020 trägt ForstBW zudem das Gemeinwohl Ökonomie Zertifikat.