Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Kultur...

... und Wein

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Ärztlicher Sonntagsdienst

Notdienste

19.05.2020

Ärztlicher Sonntagsdienst

 

Zentraler Rettungsdienst: 112

Arzt

Bereitschaftsdienst

Notfallpraxis nördlicher Landkreis Ludwigsburg e.V.

Im Krankenhaus, Erdgeschoß Südeingang, Riedstr. 12, 74321 Bietigheim.

Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.

Öffnungszeiten:

Mo – Do             18.00 – 07.00

Fr                       16.00 – 07.00

Sa\So\Feiertag    durchgehend

Tel. 116117 bei Hausbesuchen, ansonsten ist eine telefonische Anmeldung zu den Öffnungszeiten nicht erforderlich.

 

Zentrale Rufnummer 116117

Ab sofort gibt es die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Notfalldienst. Die 116117 kann bundesweit kostenfrei und ohne Vorwahl gewählt werden.

 

Kinderarzt

Zur Versorgung der Kinder und Jugendlichen bis circa 16 Jahren bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen: Kinderärztliche Notfallpraxis am Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg.
Die Kinderärztliche Notfallpraxis ist unter der Woche von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden und Feiertagen ganztägig bis 8.00 Uhr des nächsten Werktages geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie die Versichertenkarte mit.
Telefonisch ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 zu erreichen.

 

Augenärztlicher Notfalldienst Ludwigsburg 116117

 

HNO-ärztlicher Notfalldienst

Heilbronn bzw. Stuttgart 116117

 

Zahnärztlicher Notfalldienst 0711 7877733

 

Apotheken

Freitag, 22. Mai 2020
Apotheke im Center Steinheim, Steinbeisstr. 15, 71711 Steinheim a.d. Murr
Tel. 07144 - 8 00 40

Bahnhof-Apotheke Sachsenheim, Von-Koenig-Str. 12, 74343 Sachsenheim (Großsachsenheim), Tel. 07147 - 66 60

Schlößlesfeld-Apotheke, Corneliusstr. 18, 71640 Ludwigsburg (Schlößlesfeld)

Tel. 07141 - 89 02 31

 

Samstag, 23. Mai 2020
Stifts-Apotheke Oberstenfeld, Grossbottwarer Str. 45, 71720 Oberstenfeld
Tel. 07062 - 85 77

Mylius Apotheke Kirchstraße, Kirchstr. 9, 71634 Ludwigsburg (Mitte)

Tel. 07141 - 99 15 10

Schiller Apotheke im Sand, Großingersheimer Str. 17, 74321 Bietigheim-Bissingen (Bietigheim), Tel. 07142 - 5 15 40

 

Sonntag, 24. Mai 2020
Hölderlin-Apotheke Mundelsheim, Lange Str. 9, 74395 Mundelsheim

Tel. 07143 - 5 02 55

Landern-Apotheke, Auf Landern 24, 71706 Markgröningen

Tel. 07145 - 51 79

Zeppelin-Apotheke Ludwigsburg, Myliusstr. 2, 71638 Ludwigsburg (Mitte)

Tel. 07141 - 9 63 10

Sozialstation Ingersheim

Rufbereitschaft in dringenden pflegerischen Notfällen:
Tel. 0172/5774429
Sprechzeiten:
Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-51

 

Nachbarschaftshilfe und Haushaltswirtschaftlicher Dienst

Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-52

 

Rettungs- und Krankentransport 112

 

Frauen für Frauen e.V., Abelstr. 11, 71634 Ludwigsburg

Beratungen für Frauen in den Bereichen:
Krisen/Beziehungsprobleme/Trennung, Sexuelle Gewalt,
Ess-Störungen
Terminvereinbarung 07141 220870

Frauenhaus 07141 901170
Beratung und Aufnahme von misshandelten Frauen und Kindern

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt 07141 649443

 

Hilfetelefon

Gewalt gegen Frauen
Tel. 08000 116 016
www.hilfetelefon.de

 

Sozialpsychiatrischer Dienst des Landkreises Ludwigsburg

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreis-Gesundheitsamtes in der Königsallee 59/2 in 71638 Ludwigsburg ist über die Telefonvermittlung des Kreishauses, Tel.-Nr. 07141 144-1400, erreichbar.

 

Diakonisches Werk – Bezirksstelle Ludwigsburg

Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
Haus der Diakonie, Untere Marktstr. 3, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 9542-0

 

Tierärztlicher Notdienst

Der Tierärztliche Notdienst ist über die Telefonnummer des/der Haustierarztes/-ärztin zu erfragen.

 



Amtliche Bekanntmachungen

Rückverlegung der Bushaltestelle in der Bietigheimer Straße

19.05.2020

Aufgrund der Bautätigkeiten im Zuge des Neubaus der evangelischen Heimstiftung wurde vorübergehend die Haltestelle in der Bietigheimer Straße verlegt bzw. eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Nachdem die Baumaßnahmen im Außenbereich fast abgeschlossen sind, kann nun ab Montag, den 25.05.2020 die Ersatzhaltestelle aufgelöst und die ursprüngliche Haltestelle wieder in Betrieb genommen werden. Die Fertigstellung der Haltestelle durch ein neues Wartehäuschen ist noch im Gange.

Bodenrichtwerte für das Jahr 2018 nach § 196 des Baugesetzbuches

18.05.2020
/resources/ecics_569.pdf

Bekanntmachung der Haushaltssatzung und des Wirtschaftsplans des Wasserversorgungsbetriebs der Gemeinde Ingersheim für das Haushaltsjahr 2020

15.05.2020
/resources/ecics_562.pdf

Hinweise zur Einwohnerfragestunde in der Gemeinderatssitzung am 26. Mai – Fragestellungen auch im Vorfeld zur Sitzung möglich

15.05.2020

Aufgrund der derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist die Zahl der Besucherinnen und Besucher in der kommenden Gemeinderatssitzung beschränkt. Deshalb können eventuell nicht alle Interessierten, die eine Frage stellen möchten, in der SKV-Halle dabei sein.  

 

Da wir allen Ingersheimerinnen und Ingersheimer die Chance geben wollen, die Einwohnerfragestunde zu nutzen, bieten wir Ihnen an, uns Ihre Frage auch gerne im Vorfeld zukommen zu lassen.

Diese werden wir in der Gemeinderatssitzung beantworten. Sollten mehr Fragen eingehen, als in 30 Minuten beantwortet werden können, erfolgt eine direkte Antwort an Sie oder über eine Veröffentlichung in einem der kommenden Amtsblätter (selbstverständlich anonymisiert).

 

Bitte schicken uns Ihre Frage mit dem Betreff „Einwohnerfragestunde 26. Mai 2020“ per E-Mail an rathaus@ingersheim.de oder in Papierform direkt in unseren Rathaus-Briefkasten. Einsendeschluss ist Mittwoch, 20. Mai 2020.

 

Regeln für unsere Einwohnerfragestunde (nachzulesen in der Geschäftsordnung des Gemeinderats Ingersheim, § 27):

·         Die Fragestunde findet in der Regel am Beginn der ersten öffentlichen

          Sitzung jedes dritten Monats statt. Ihre Dauer soll 30 Minuten nicht

          überschreiten.

·         Jeder Frageberechtigte darf in einer Fragestunde zu nicht mehr als drei

           Angelegenheiten Stellung nehmen und Fragen stellen. Fragen,

          Anregungen und Vorschläge müssen kurzgefasst sein und sollen die

          Dauer von drei Minuten nicht überschreiten. Eine Diskussion ist nicht

          zulässig.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Mitwirkung.

Gemeinderatssitzung am 26.05.2020

15.05.2020

Am 26. Mai 2020, findet um 19:00 Uhr in der SKV-Halle in Großingersheim eine öffentliche Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:

 

1.

Einwohnerfragestunde

2.

Bekanntgaben

3.

Umstellung Straßenbeleuchtung OT Großingersheim

-       Vorstellung des Konzepts

4.

Tiefbauarbeiten In den Beeten

-          Erschwerter Bauablauf aufgrund von Corona – Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise

-          Vorziehen der Maßnahme „Verlegung Wasserleitung Marktstraße“

5.

Sachstandsbericht Versuchsbohrungen Talbrunnen zur Wasserversorgung

6.

Zweckverband Gewerbepark Bietigheimer Weg

Wahl der Vorsitzenden des Zweckverbandes

7.

Umbesetzung Verwaltungsausschuss

8.

Erlass der Betreuungsgebühren für den Monat Mai aufgrund der coronabedingten Schließung

9.

Annahme von Spenden

10.

Anfragen und Verschiedenes

 

Die Einwohnerschaft ist herzlich eingeladen.

 

Die Unterlagen für die Sitzung können ab dem 19.05.2020 online in unserem Ratsinformationssystem eingesehen werden.

Ingersheim informiert

Redaktionsschluss für das Amtsblatt in KW 24

19.05.2020

In der Woche 24 ist wegen des Feiertags "Fronleichnam" schon am Dienstag, 09. Juni 2020 um 9.00 Uhr Redaktionsschluss.

 

Wir bitten um Beachtung, da später eingehende Berichte (E-Mail etc.) nicht mehr berücksichtigt werden können.

Information zur Schulkindbetreuung während der Corona-Krise

19.05.2020
/resources/ecics_572.pdf

Aktuelle Informationen zur Kinderbetreuung in Zeiten von Corona

19.05.2020

Die Landesregierung regelt seit Beginn der Corona-Pandemie die Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Ausbreitung des Virus möglichst weit einzuschränken. Auch im Rahmen der Kinderbetreuung setzt die Gemeinde Ingersheim um, was auf Landesebene durch die so genannten Corona-Verordnungen geregelt wird. Diese Verordnungen kommen meist sehr kurzfristig und müssen von den Gemeinden bzw. den Trägern der Betruungseinrichtungen individuell und an die örtlichen Umstände angepasst, umgesetzt werden.

Hier informieren wir Sie darüber, wie wir mit der neuesten Verordnung zur Erweiterung auf den so genannten „eingeschränkten Regelbetrieb“ in den Kindertageseinrichtungen verfahren und informieren auch über die Betreuung in unserer Schulkindbetreuung.

 

Schreiben Kindertageseinrichtungen

19.05.2020
/resources/ecics_571.pdf

Härtebereiche für Trinkwasser

22.05.2020

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Februar 2007 die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz – WRMG) beschlossen. Die Neufassung ist am 5. Mai 2007 in Kraft getreten. Nach § 9 des Gesetzes sind die Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, den Verbrauchern die Härtebereiche des Trinkwassers anzugeben:

 

Härtebereich weich:   entspricht 8,4 °dH

Härtebereich mittel:    entspricht 8,4 bis 14 °dH

Härtebereich hart:       entspricht mehr als 14 °dH

 

Das Trinkwasser der Gemeinde Ingersheim ist mit 9 – 10 °dH dem Härtebereich mittel zuzuordnen.

Danke-Plakat

13.05.2020

Lockerungen im Umgang mit Corona

15.05.2020

Liebe Ingersheimerinnen und Ingersheimer,

 

seit rund zwei Monaten gelten auch hier in unserer Gemeinde zahlreiche Beschränkungen und Regeln für das öffentliche Leben.

Sie alle sind davon mehr oder weniger stark betroffen, Wir alle müssen mit diesen teils ungewohnten Maßnahmen umgehen und unser Alltag hat sich sehr verändert.

Für Ihre Mitwirkung und den spürbaren Zusammenhalt in unserer Gemeinde möchten wir uns an dieser Stelle bei Ihnen bedanken. Viele Ehrenamtliche engagieren sich für ihre Mitmenschen, die Nachbarschaften funktionieren hervorragend, ja die Gesellschaft scheint durch die Krise und mit dem gebotenen Abstand sogar ein wenig mehr zusammenzurücken.

 

Uns ist bewusst, dass Sie auf Vieles verzichten mussten und auch weiterhin müssen. Dennoch bemüht sich das gesamte Team der Gemeinde Ingersheim seit Beginn der Corona-Beschränkungen sehr, Ihnen die Situation soweit wie möglich zu erleichtern und die Bestimmungen, die vom Land teilweise recht kurzfristig bei uns ankommen, so sinnvoll und praktisch wie möglich umzusetzen.

 

Seit letzter Woche sind die ersten „Lockerungen“ der Corona-Maßnahmen in Kraft, weitere sind diese Woche in Kraft getreten und weitere werden folgen.

Heute informieren wir Sie hier darüber, welche Gemeinde-Einrichtungen nun wieder nutzbar sind und mit welchen Auflagen die Nutzungen verbunden sind.

Wir stehen in direktem Kontakt zu den betroffenen Vereinen, wollen jedoch auch alle anderen hierüber in Kenntnis setzen.

 

Sollten Sie Fragen haben oder auch Anregungen, sind wir gerne für Sie da.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihr Durchhaltevermögen.

 

Bürgermeisterin Simone Haist und das gesamte Team der Gemeinde Ingersheim

 

 

 

Nun dürfen die Außenanlagen des Fischerwörthgeländes, wie der Sportplatz und die Tennisplätze, wieder für den Trainingsbetrieb genutzt werden.

Ebenso ist die Boulebahn, sowie die Tischtennisplatte am Fischerwörth für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

 

Der MSC Ingersheim, kann seinen Trainingsbetrieb auf der BMX-Bahn der Gemeinde ebenso wieder aufnehmen. 

 

Die Vereine sind aufgefordert sich an die Hygienemaßnahmen und die jeweilige aktuelle Corona-VO zu halten.

 

 

Die Schillerschule sowie die Ortsbücherei (siehe weitere Hinweise) nehmen ab dem 18.05.2020 ebenfalls den Betrieb wieder eingeschränkt auf.

 

 

Die Aussegnungshalle am Holderfriedhof darf unter den folgenden Voraussetzungen wieder genutzt werden:

 

-          Maximal 30 Personen

-          Sicherheitsabstand von mind. 1,5 Metern einhalten (drinnen und draußen)

-          Einlasskarte ausfüllen (Kontaktdatenblatt vor Ort zum ausfüllen)

 

Um dem Datenschutz Rechnung tragen zu können und gleichzeitig die geltenden Auflagen erfüllen zu können, muss jede Person, die an einer Trauerfeierlichkeit in der Aussegnungshalle teilnimmt, seinen Namen und Adresse auf einem Kontaktdatenblatt eintragen. Die Kontaktdaten der jeweiligen Personen werden in einer geschlossenen Box gesammelt und für zwei Wochen bei der Gemeinde aufbewahrt. Nach dieser Frist werden die Daten ordnungsgemäß vernichtet.



Bei den Trauungen im Rathaus haben wir auch eine Lockerung und nun dürfen maximal 14 Personen bei einer Trauung teilnehmen. Der Saal wird mit einem Sicherheitsabstand von 1,5 Metern bestuhlt.

Zur Terminbestätigung erhalten Sie eine Kontaktliste, die vorab ausgefüllt werden muss.

Bei der Trauung selbst dürfen die Teilnehmenden die Masken abziehen.

Der Einlass in das Rathaus muss trotzdem mit Mund-Nasen-Maske betreten und verlassen werden.

Sollte ein Fotograf mit dabei sein, wird dieser gebeten, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen.

Ein Sektempfang vor dem Rathaus, sowie Gruppenfotos dürfen wir Aufgrund der Kontaktsperre leider nicht erlauben und bitten dies zu berücksichtigen.

 

 

Für die Spielplätze gilt eine Sonderregelung, für die Anzahl der Kinder. Auf jeden Spielplatz ist ein Schild aufgehängt, an dem Sie die maximale Anzahl der Kinder sehen. Für Sie haben wir eine Auflistung aller Spielplätze vorbereitet.

 

Spielplätze im Bereich des Glemsweg (7 Kinder)

 

Spielplatz am Schöllbach (8 Kinder)

 

Spielplatz am Kettenweg (4 Kinder)

 

Spielplatz beim Brühlkindergarten (3 Kinder)

 

Spielplatz beim Fischerwörth (10 Kinder)

 

Spielplatz an der Sudetenstraße (1 Kind)

 

Spielplatz am Brühl II (7 Kinder)

 

Spielplatz Clara-Schumann-Straße (1 Kind)

 

Spielplatz am Forst (10 Kinder)

 

Spielplatz am Riedberg (10 Kinder)

 

Spielplatz in den Linden (6 Kinder)

 

Spielplatz an der Heckenstraße (7 Kinder)

 

Spielplatz am Weidenweg (3 Kinder)

 

Spielplatz am Saugraben (10 Kinder)

Tiefbauarbeiten In den Linden

12.05.2020

Die Tiefbauarbeiten im Ortsteil Kleiningersheim In den Linden stehen kurz vor dem Abschluss. Die Asphaltarbeiten sind auf die Kalenderwoche 24/2020 terminiert. Das ist ab dem 08.06.2020 und sie werden zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. In dieser Zeit ist die Zufahrt zum Wohngebiet gesperrt und eine Ein- bzw. Ausfahrt nicht möglich. Dies ist notwendig damit der frische Asphalt aushärten kann. Die Müllabfuhr am 09.06.2020 (Restmüll und Bio) kann nicht durchgeführt werden. Bitte ggf. am 26.05.2020 die Eimer schon zur Leerung bereitstellen.

Es werden aber noch alle Anwohner per Anschreiben informiert, wann der genaue Zeitpunkt der Asphaltarbeiten durch die Firma Lutz Krieg ist.

Wir bitten alle Anwohner um Verständnis.

Geoinformationssystem des Landkreises ist online: Alle Bebauungspläne auf einen Blick

11.05.2020

Das Landratsamt Ludwigsburg hat für insgesamt 31 Kommunen die Bebauungspläne digitalisiert. Von 18 Kommunen stehen diese Bebauungspläne auf der Homepage des Landratsamtes für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar zur Verfügung.

Mit dabei: die Bebauungspläne der Gemeinde Ingersheim!

 

Nähere Informationen sowie den Direktlink zu der Onlineanwendung finden Sie auf unserer Homepage www.ingersheim.de unter der Rubrik "Service".

KIGA-Team: Elternbrief- Erweiterte Notbetreuung ab 27.04.2020

22.04.2020
/resources/ecics_548.pdf

Pädagogische Fachkräfte gesucht!

06.05.2019

Die Gemeinde Ingersheim ist Träger von vier Kindertageseinrichtungen für Kinder im Alter von 11 Monaten bis 6 Jahren. Wir bieten Regelöffnungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten und verschiedene Ganztagesbetreuungsmodelle. Außerdem gibt es an unserer Schillerschule eine ganztägige Schulkindbetreuung in Form von Kernzeitbetreuung und flexibler Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4. Insgesamt beschäftigen wir im Bereich der Kinderbetreuung derzeit ca. 80 Mitarbeiter/innen in Vollzeit oder Teilzeit.

 

Die Gemeinde Ingersheim versteht sich als Familienfreundliche Kommune und investiert daher seit vielen Jahren in den Ausbau eines bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungsangebots. Mit der Schaffung neuer Angebote in der Kinderbetreuung geht selbstverständlich auch ein steigender Personalbedarf einher. Daher sind wir ständig auf der Suche nach Verstärkung!

 

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen von pädagogischen Fachkräften, denn in der Kinderbetreuung gilt das Motto „Nichts ist beständiger als der Wandel“.

 

Aktuell suchen wir pädagogische Fachkräfte in Voll- oder Teilzeit sowohl für den Krippen- als auch den Kindergartenbereich. 

Außerdem freuen wir uns auch immer über Verstärkung für unseren Vertretungskräftepool. Der Einsatz erfolgt als Urlaubs-, Krankheits- oder Fortbildungsvertretung im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung am Vormittag, über Mittag oder am Nachmittag.

 

Als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir bei Bedarf und sofern Kapazitäten vorhanden sind, auch Betreuungsplätze für den Nachwuchs unserer Beschäftigten in unseren Kindertageseinrichtungen an.

 

Pädagogische Fachkräfte im Sinne des Kindertagesbetreuungsgesetzes - und damit auf den Personalschlüssel anrechenbar - sind:

 

staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen sowie staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen der Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung;staatlich anerkannte Kindheitspädagogen und Kindheitspädagoginnen von Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen oder sonstigen Hochschulen;staatlich anerkannte Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen, staatlich anerkannte Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Diplompädagogen und Diplompädagoginnen, Diplom-Erziehungswissenschaftler und Diplom-Erziehungswissenschaftlerinnen mit sozialpädagogischem Schwerpunkt sowie Bachelor-Absolventen und Bachelor-Absolventinnen dieser Fachrichtungen;Personen mit der Befähigung für das Lehramt an Grundschulen, Grund- und Hauptschulen sowie Sonderschulen;Personen mit einem Studienabschluss im pädagogischen, erziehungswissenschaftlichen oder psychologischen Bereich mit mindestens vier Semestern Pädagogik mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche oder Schwerpunkt Entwicklungspsychologie;staatlich anerkannte Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen;staatlich anerkannte Heilpädagogen und Heilpädagoginnen;Personen mit einem Studienabschluss der Heilpädagogik;staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen sowienach einer Qualifizierung in Pädagogik der Kindheit und Entwicklungspsychologie im Umfang von zusammen mindestens 25 Tagen, die auch berufsbegleitend durchgeführt werden kann, oder nach einem einjährigen betreuten Berufspraktikum

a) Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten und Krankengymnastinnen, Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten und Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen, Logopäden und Logopädinnen,

b) Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen, Entbindungspfleger, Haus- und Familienpfleger und Haus- und Familienpflegerinnen sowie Dorfhelfer und Dorfhelferinnen,

c) Fachlehrer und Fachlehrerinnen für musisch-technische Fächer,

d) Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung oder eine erste unverbindliche Kontaktaufnahme. Bitte schicken Sie uns Ihre Unterlagen in Papierform zu - Onlinebewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

 

Beate Dürl, Gesamtleiterin der Ingersheimer Kindertageseinrichtungen

Telefon: 07142/774658 oder Email: beate.duerl@ingersheim.de

 

Stefanie Burk, Hauptamt/Kinderbetreuung

Telefon: 07142/9745-14 oder Email: stefanie.burk@ingersheim.de

 

Anschrift für Bewerbungen:

Gemeinde Ingersheim, Haupt- und Personalamt, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim

Landratsamt Ludwigsburg

Mit dem Fahrrad auf Alltagswegen punkten Insgesamt 15 Städte und Gemeinden im Landkreis Ludwigsburg beteiligen sich am STADTRADELN vom 1. bis 21. Juli

18.05.2020

Vom 1. bis 21. Juli nimmt der Landkreis Ludwigsburg zum vierten Mal an der Aktion STADTRADELN teil. Das Ziel: Gemeinsam mit den teilnehmenden Städten und Gemeinden die Vorjahresergebnisse toppen und erneut zeigen, dass der Landkreis in Sachen Alltagsradfahren ganz vorne mitmischt. „2019 haben wir den zweiten Platz unter den Landkreisen in Baden-Württemberg belegt. An diese tolle Leistung wollen wir anknüpfen“, betont Landrat Dietmar Allgaier. Damit dies gelingt, sind auch in diesem Jahr wieder die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, bei der Aktion mitzumachen und zu erleben, wie einfach es ist und viel Freude es macht, sich im Alltag in den Fahrradsattel zu schwingen. „Angesichts der Corona-Pandemie ist das Fahrrad ein geeignetes Verkehrsmittel, mit dem es sich auf Alltagswegen einfach und flexibel mobil sein lässt“, erklärt Landrat Allgaier. „Etwa für den täglichen Arbeitsweg ist Radfahren gerade jetzt im Sommer ideal – wer sich morgens den frischen Gegenwind um die Nase wehen lässt, startet nicht nur fitter, sondern auch entspannter in den Tag.“

Das eigene Team im virtuellen Ranking nach oben bringen
Beim STADTRADELN vom 1. bis 21. Juli können alle Menschen mitmachen, die im Landkreis Ludwigsburg wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und das eigene Team im virtuellen Ranking nach oben zu bringen. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen – jede noch so kurze Strecke zählt. Die Kilometer können auf stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App erfasst werden. Dabei zählt auch der Kommunenvergleich: In einigen Städten und Gemeinden können die Bürgerinnen und Bürger ihre gefahrenen Kilometer der eigenen Kommune zuschreiben lassen und so ihren Wohn- oder Arbeitsort unterstützen. „Eine Teilnahme am STADTRADELN ist eine gute Möglichkeit, um den Teamgeist zu stärken“, erklärt Landrat Allgaier. „Denn obwohl jede und jeder für sich fährt, zählt am Ende die Gemeinschaftsleistung des virtuellen Teams beziehungsweise der Kommune.“ Gemeinsame Radtouren und Radsternfahrten fallen dieses Jahr jedoch aus. Ob eine Abschlussveranstaltung im Herbst stattfinden kann, ist noch offen.  

Folgende Städte und Gemeinden beteiligen sich am STADTRADELN im Landkreis Ludwigsburg: Bietigheim-Bissingen, Ditzingen, Freiberg am Neckar, Gerlingen, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Pleidelsheim, Remseck am Neckar, Sachsenheim, Schwieberdingen, Steinheim und Vaihingen an der Enz. Weitere Anmeldungen nimmt das Landratsamt bis zum 22. Juni entgegen.

Bürgerinnen und Bürger können sich unter www.stadtradeln.de/landkreisludwigsburg ab sofort und während des gesamten Aktionszeitraums vom 1. bis 21. Juli für eine Teilnahme am STADTRADELN registrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Unter allen Teilnehmenden verlost der Landkreis mehrere FahrradÜberraschungspakete.

Grundlagenforschung zum Klimawandel: Mit Bohrstock und Tablet für besseres Wachstum im Wald

18.05.2020

Der Klimawandel geht auch an den Wäldern nicht spurlos vorüber. Die Trockenheit setzt den Bäumen zu. Die Förster im Landkreis Ludwigsburg suchen nun nach besser an die Standorte angepassten Baumarten.  
 
Sebastian Peters untersucht im Laufe dieses Sommers 1000 Hektar Wald im Landkreis – eine Fläche, die etwa 1400 Fußballfeldern entspricht. Peters ist Mitarbeiter der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) und interessiert sich für die Dinge, die unter der Erde liegen. Anhand von Bodenproben wird er die Wuchsbedingungen für Bäume analysieren und wertvolle Grundlagendaten für die richtige Baumartenwahl schaffen.
 
Die sich verändernden Klimabedingungen sind dem Wald bereits anzusehen. Die lang anhaltende Trockenheit geht an den Waldbäumen nicht spurlos vorbei und setzt den Bäumen immer mehr zu. Die Förster im Landkreis stellen sich deshalb die Frage, welche Baumarten mit den künftigen Bedingungen am besten zurechtkommen werden. „Neben vorhandenem Fach- und Erfahrungswissen bedarf es noch viel Forschungsarbeit, um die Wälder von morgen fit und stabil zu gestalten“, so Dr. Michael Nill, Leiter des Fachbereichs Wald im Landratsamt.  
 
Die im wahrsten Sinne des Wortes grundlegende Entscheidungsbasis für derartige Überlegungen ist der Boden, auf und in dem ein Baum wächst. „Wie tief können die Wurzeln reichen? Wie lange kann Regen gespeichert werden? Sind ausreichend Nährstoffe vorhanden?“ All diesen Fragen widmet sich aktuell Sebastian Peters. Die so genannte Standortskartierung liegt für die meisten Bereiche im Landkreis vor, ist allerdings an manchen Orten noch unvollständig oder veraltet.
 
Besonders in den Privat- und Gemeindewäldern von Eberdingen, Hemmingen, Markgröningen, Oberriexingen, Sersheim und Vaihingen/Enz wird Peters nun alle 50 Meter eine Bohrprobe entnehmen und auswerten. Die erhobenen Daten zur Bodenart, zu umgebenden Pflanzen, zum Gelände und zum Wasserhaushalt werden direkt im Wald digital erfasst. Die Entnahme der Bodenproben ist eine körperlich anspruchsvolle Aufgabe, bei der kommunale Waldarbeiter und Mitarbeiter Peters tatkräftig unterstützen.
 
Im Anschluss an die Feldarbeiten werden die ermittelten Daten an der FVA in Freiburg in neue Kartenübersichten zusammengefasst. Auf dieser Basis kann von den Förstern vor Ort entschieden werden, welche Baumarten sich auf welcher Fläche eignen. Peters freut sich auf die vor ihm liegende Zeit im Landkreis: „Durch die Standortskartierung lernt man ein Gebiet von einer ganz anderen Seite kennen.“
 
Stichwort Standortskartierung Aus dem Zusammenspiel von Grundgestein, Klima, Bodenmerkmalen, Lage im Gelände und Vegetation kann die Kartierung der Standorte Empfehlungen geben, welche Baumarten auf einem Standort wachsen können.

Mehr ökologische Landwirtschaft für Landkreis Ludwigsburg und Landeshauptstadt Stuttgart – Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart nimmt Fahrt auf

18.05.2020

Insgesamt neun Bio-Musterregionen hat das Land Baden-Württemberg seit 2018 ausgewählt, mit dem Ziel, die ökologische Landwirtschaft entlang der regionalen Wertschöpfungskette zu stärken. Die Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart konnte das Land mit vielfältigen Ideen, zum Beispiel wie regionale Bio-Lebensmittel in der Außer-HausVerpflegung platziert werden können oder wie man die verschiedenen Bio-Akteure vernetzt, von ihrem Konzept überzeugen. Seit Februar ist Annegret Bezler als Regionalmanagerin der BioMusterregion Ludwigsburg-Stuttgart aktiv, um Netzwerke zwischen allen Bio-Akteuren und eine Stadt-Land-Öko-Partnerschaft in der Region zu etablieren.

Unterstützend steht der Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart ein Beirat zu Seite. Er setzt sich zusammen aus Landwirtinnen und Landwirten, Vertretern der Bauernverbände und der BioVerbände, Akteuren aus dem Bereich Handel und Verarbeitung sowie Vertretern der drei Kooperationspartner Landkreis Ludwigsburg, Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Wirtschaftsförderung, und Verein für landwirtschaftliche Fachbildung. So ist sichergestellt, dass die Interessen der ganzen regionalen Wertschöpfungskette vertreten werden.  

Nach der ersten Beiratssitzung im März steht fest: Ein Ziel für den Anfang ist es, den Bekanntheitsgrad der Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart zu erhöhen. Dazu wird sich die BioMusterregion, sobald es wieder möglich ist, auf Märkten und in Gläsernen Produktionen präsentieren. Auch die Landwirtschaft kommt nicht zu kurz: Eine Veranstaltungsreihe für Biointeressierte Landwirtinnen und Landwirte ist in Planung, erste Termine werden bald bekannt gegeben. Projekte für mehr Bio in der Außer-Haus-Verpflegung werden federführend durch das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar des Landratsamts Ludwigsburg verwirklicht. Das Ernährungszentrum hat bereits langjährige Erfahrung im Bereich nachhaltige Ernährung für Schulen und Kindertagesstätten. „Ein erstes Vernetzungstreffen für Kantinen und Mensen haben wir, das Ernährungszentrum und die Bio-Musterregion, bereits im Februar gemeinsam veranstaltet. Wir haben uns sehr darüber gefreut, wie viel Interesse besteht und auch wie viel schon in Richtung Bio getan wird“, so Regionalmanagerin Bezler.

Bio liegt im Trend: Die Nachfrage nach Bio wächst stetig, aber noch reicht die regionale beziehungsweise deutsche Ware nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Auch der Kreis Ludwigsburg und die Stadt Stuttgart machen dabei keine Ausnahme. Hier leben zehn Prozent der Bevölkerung Baden-Württembergs, ein großer Absatzmarkt ist also vorhanden. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen liegt laut Erhebung des Statistischen Landesamt von 2016 mit 5,1 Prozent jedoch deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 9,3 Prozent. Entsprechend der Eckpunkte der Landesregierung zum Schutz der Insekten ist der Ausbau der ökologischen Landwirtschaft in Baden-Württemberg auf 30 bis 40 Prozent bis zum Jahr 2030 ein Ziel der Landesregierung. Die Bio-Musterregionen unterstützen dieses Ziel durch Förderung der heimischen Nachfrage und die Generierung neuer Absatzwege für Bio-Produkte. Gleichzeitig fördert die ökologische Bewirtschaftung der Flächen die Artenvielfalt.  

Hintergrund zur Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart
Die Region der Bio-Musterregion Ludwigsburg-Stuttgart setzt sich zusammen aus dem Landkreis Ludwigsburg und der Landeshauptstadt Stuttgart.  

Bio-Musterregionen Baden-Württemberg: Die Förderung der Bio-Musterregionen durch das Land Baden-Württemberg wurde zum ersten Mal 2018 ausgeschrieben, eine zweite Ausschreibung fand 2019 statt.  

Insgesamt gibt es neun Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg:

Seit 2018: Bodensee, Enzkreis, Heidenheim plus, Ravensburg
Seit 2019: Biberach, Freiburg, Hohenlohe, Ludwigsburg-Stuttgart und Neckar-Odenwald. Gefördert werden die Stelle eines Regionalmanagements sowie Maßnahmen zur „Aktivierung des Gebietes“ für drei Jahre.  

Zahlen zur ökologischen Landwirtschaft in der Region: Beantragte Ökoförderung über das Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) 2019: 64 Betriebe im Landkreis Ludwigsburg und der Landeshauptstadt Stuttgart haben Ökoförderung über FAKT beantragt, was einer Fläche von 1900 Hektar entspricht.  

Weitere Informationen zu den Bio-Musterregionen unter www.biomusterregionen-bw.de und https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/presse-undoeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/landesregierung-foerdert-fuenf-neue-bio-musterregionen-1/.

Fortbildungsangebote für staatlich geprüfte Fachkraft für Landwirtschaft und Wirtschafter(in) für Landwirtschaft Informationsveranstaltungen Ende Mai in Bruchsal sowie Ende August in Ludwigsburg

18.05.2020

Die Fortbildung zur „Staatlich geprüften Fachkraft für Landwirtschaft“ ist ein Bildungsangebot der Landwirtschaftlichen Fachschulen bzw. Landratsämter in Bruchsal und Ludwigsburg und richtet sich an zukünftige Leiterinnen und Leiter landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetriebe.

 

Kenntnisse der Produktionstechnik, der Ökonomie und der Vermarktung entscheiden über den wirtschaftlichen Erfolg und damit über die weitere Existenz der oftmals über Generationen im Familienbesitz befindlichen landwirtschaftlichen Betriebe. Künftige Betriebsleiter, die eine außerlandwirtschaftliche Erstausbildung erfolgreich beendet haben und den Betrieb im Nebenerwerb qualifiziert und nachhaltig weiterführen wollen, erhalten während des 450-stündigen Unterrichts das notwendige Grundwissen. Fachkenntnisse und praktische Kompetenzen in der Pflanzenproduktion mit Tierhaltung, in Ökonomie, Umweltschutz, Ökologie, Fachrecht, Agrarpolitik und Marketing helfen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihren Betrieb zu optimieren.

 

Voraussetzung für die Teilnahme am Bildungsangebot ist eine hinreichende Mitarbeit oder selbstständige Bewirtschaftung eines landwirtschaftlichen Betriebes mit einer Mindestfläche von 8 ha (Bruchsal) bzw. 20 ha oder vergleichbarer Tierhaltung/Sonderkulturfläche (Ludwigsburg). Das Bildungsangebot ermöglicht unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Zulassung zur Berufsabschlussprüfung Landwirt. 

Der neue Kurs startet in Ludwigsburg im Oktober 2020, in Bruchsal im November 2020. Der Unterricht erstreckt sich berufsbegleitend über 1,5 bis zwei Jahre in Teilzeit.

 

Die Fachschule für Landwirtschaft in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) informiert am Mittwoch, 27. Mai, 17.00 Uhr im Rahmen eines Webinars über die Fortbildung zur Staatlich geprüften Fachkraft für Landwirtschaft; zur Anmeldung siehe unten.

Ein Informationsabend zum Ludwigsburger Kurs findet am Donnerstag 27. August 2020 um 18:30 Uhr im Landratsamt Ludwigsburg, Ernährungszentrum, statt.

 

Eine weitere Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, 28. Mai, 17.00 Uhr zur Fortbildung zur/zum Staatlich geprüfte(n) Wirtschafter(in) für Landwirtschaft statt. Das Bildungsangebot dient der Fortbildung im Beruf „Landwirt“ und bereitet gleichzeitig auf die Meisterprüfung vor. Der Kurs beginnt im November 2020 und erstreckt sich berufsbegleitend über zweieinhalb Jahre in Teilzeit.

 

Fortbildungsinhalte sind die berufsbegleitende Vertiefung in den Fächern umweltschonende und nachhaltige Pflanzenproduktion, artgerechte Tierhaltung, Unternehmensführung mit Agrarpolitik, Markt und Marketing, Recht, Steuern und Versicherungen sowie Grundlagen der Kommunikation und Mitarbeiterführung. An der Fachschule für Landwirtschaft in Bruchsal werden in den genannten Fächern regionaltypische produktionstechnische Ausbildungsschwerpunkte insbesondere auf Precision Farming, Obst- und Weinbau, den Anbau von Feldgemüse sowie die Regionalvermarktung und eine Ökologisierung der Produktion gelegt. Die Vertiefung erfolgt in Zusammenarbeit mit den angrenzenden Landesanstalten.

 

Zur Teilnahme an den Webinaren der Fachschule in Bruchsal ist eine Anmeldung unter Angabe der E-Mail-Adresse und des gewünschten Bildungsangebots an landwirtschaftsamt@landratsamt-karlsruhe.de oder 0721/936-88630 bis Montag, 25. Mai erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer per E-Mail die Zugangsdaten zum Webinar-Raum.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Walter, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44916 oder -2700 (Zentrale) sowie auf der Homepage unter http://www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de im Bereich „Fachschule und Ausbildung“.

Noch mehr Menschen im Landkreis für das Fahrradfahren im Alltag begeistern Landkreis Ludwigsburg ist wieder bei Initiative RadKULTUR dabei

13.05.2020

Die Freude am Fahrradfahren im  Alltag erleben – dafür wirbt der Landkreis Ludwigsburg dieses Jahr wieder gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. 2019 hatte der Landkreis mit Unterstützung der RadKULTUR bereits eine RadCHECK-Tournee an Schulen durchgeführt und mehrere RadSERVICE-Punkte installiert. Dieses Jahr finden weitere RadKULTUR-Aktionen statt, mit denen der Landkreis dazu anspornt, auf Alltagswegen häufiger das Fahrrad zu nutzen. „Gerade angesichts der aktuellen Situation ist das Fahrrad ein ideales Verkehrsmittel für die Alltagsmobilität“, betont Landrat Dietmar Allgaier. „Alle Menschen im Landkreis sind herzlich eingeladen, an den Aktionen teilzunehmen und sich selbst davon zu überzeugen, wie einfach es ist, im Alltag auf kurzen Wegen mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.“

Gemeinsam in die Pedale treten: Das STADTRADELN startet am 1. Juli
Höhepunkt der Fahrrad-Saison im Landkreis Ludwigsburg ist das STADTRADELN vom 1. bis 21. Juli, bei dem die Menschen im Kreis sich in virtuellen Teams zusammenschließen und in einen freundschaftlichen Wettbewerb treten. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und das eigene Team im Kilometer-Ranking nach oben zu bringen. Mitmachen können alle, die im Landkreis wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören. Dabei zählt auch der Kommunenvergleich: In fünfzehn Städten und Gemeinden können die Bürgerinnen und Bürger ihre gefahrenen Kilometer der eigenen Kommune zuschreiben lassen und so zeigen, dass ihr Wohn- oder Arbeitsort in Sachen Radfahren ganz vorne dabei ist. „Eine Teilnahme am STADTRADELN ist eine gute Möglichkeit, um den gemeinsamen Teamgeist zu stärken“, erklärt Landrat Allgaier. „Denn obwohl jede und jeder für sich fährt, zählt am Ende die Gemeinschaftsleistung des Teams beziehungsweise der Kommune.“ Anmeldungen zum STADTRADELN sind ab sofort und während des gesamten Aktionszeitraums vom 1. bis 21. Juli auf www.stadtradeln.de/landkreis-ludwigsburg möglich. Folgende Städte und Gemeinden beteiligen sich an der Aktion: Bietigheim-Bissingen, Ditzingen, Freiberg am Neckar, Gerlingen, KorntalMünchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Pleidelsheim, Remseck am Neckar, Sachsenheim, Schwieberdingen, Steinheim und Vaihingen an der Enz.

RadSERVICE-Punkte als Anlaufstelle im Alltag
Im weiteren Jahresverlauf plant der Landkreis zudem die Installation von weiteren Fahrrad-Reparatursäulen, sogenannte RadSERVICE-Punkte, die neben einer Luftpumpe für alle gängigen Ventile auch Werkzeug für kleinere Reparaturen enthalten. An vielen Standorten im Landkreis können Radfahrerinnen und Radfahrer damit künftig unabhängig von Wochentag und Uhrzeit kleine Ausbesserungen am Fahrrad selbst ausführen. „Wir möchten es den Menschen noch einfacher machen, auf alltäglichen Strecken das Fahrrad zu nutzen“, betont Landrat Allgaier. Die neuen Standorte der RadSERVICE-Punkte werden im Laufe Jahres bekanntgegeben. Eine Übersicht der bestehenden Standorte gibt es unter www.radkultur-bw.de/landkreis-ludwigsburg im Internet.

Rad- und Wanderbus „Stromer“ startet am 16. Mai in Jubiläumssaison

12.05.2020

Fahrzeug wird neu beklebt – Saisonende am 1. November – Mehr als 10.000 Nutzer pro Jahr
 
Vor zehn Jahren startete der Rad- und Wanderbus „Stromer“ erstmals von Bietigheim-Bissingen über Löchgau, Erligheim, Bönnigheim, Freudental ins Kirbachtal mit einem Abstecher zum Erlebnispark Tripsdrill. Wegen Corona beginnt die Jubiläumssaison erst am 16. Mai und nicht wie ursprünglich geplant am 4. April.
 
Die Fahrten wurden zu Beginn nur an Sonn- und Feiertagen angeboten. Trotzdem nutzten bereits im ersten Jahr immerhin schon rund 4.000 Fahrgäste den Freizeitbus. Seit 2012 fährt der „Stromer“ zusätzlich auch samstags. „Diese Erweiterung hat sich bewährt. Die Fahrgastzahlen haben sich im Laufe der Jahre mit zunehmendem Bekanntheitsgrad und steigender Akzeptanz erhöht und stabilisiert und liegen nun konstant bei mehr als 10.000 Nutzern pro Jahr“, stellt Landrat Dietmar Allgaier fest. Zum „Geburtstag“ wird das Fahrzeug neu beklebt, so dass es als Freizeitbus sofort zu erkennen ist.  
 
Die Freizeitbusse des VVS und der Verbundlandkreise starten dieses Jahr erst am 16. Mai in die Freizeitbussaison. Bis zum 1. November können Erholungs- und Erlebnissuchende das Angebot nutzen. Der „WeinKulTourer“, der zweite Freizeitbus im Landkreis, startet am 17. Mai, da er samstags nicht verkehrt.    Fahrgäste zahlen den regulären Tarif des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Zunächst fahren die Freizeitbusse ohne die Fahrradanhänger, wann diese wieder im Einsatz sind, wird sich nach einer ersten Testphase zeigen.     Informationen zu den an der Strecke liegenden attraktiven Städten und Gemeinden und dem Erlebnispark Tripsdrill gibt es in den begleitenden Broschüren, die auch im Internet unter www.stromerbus.de und www.weinkultourer.de heruntergeladen werden können. Ausflugstipps lassen sich beim VVS unter www.orange-seiten.de abrufen.

Corona-Teststelle jetzt bei der Notfallpraxis Ludwigsburg

11.05.2020

Die Verantwortung für die zentrale Corona-Teststelle am RKH-Klinikum Ludwigsburg ist am 1. Mai vom Landratsamt auf das Medizinische Versorgungszentrum, Dr. Kolepke und Kollegen, übergegangen. Damit liegt die Organisation in den Händen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Landrat Allgaier zeigte sich sehr erfreut: "Ich bin froh, dass diese Teststelle, die wir aus der Not heraus zusammen mit der Ärzteschaft gleichsam aus dem Nichts aufgebaut haben, jetzt da ist, wo sie eigentlich hingehört, eingebettet in die Strukturen der kassenärztlichen Vereinigung." Als willkommener Nebeneffekt konnte dadurch auch die Terminvergabe optimiert werden. Unter den Telefonnummern 07141 999 7040 und 07141 281250 kann man nun Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr Termine vereinbaren. In begründeten Verdachtsfällen und nach vorheriger Anmeldung ist die Teststelle auch am Wochenende geöffnet.

Abstrich-Untersuchungen sollten möglichst erst nach Abstimmung mit dem/der behandelnden Arzt/Ärztin durchgeführt werden und sind in folgenden Situationen angezeigt:

Bei Personen mit einer Atemwegserkrankung oder anderen (grippalen) Symptomen jeder Schwere, die zu einer Corona-Infektion passen könnten, insbesondere,

.              wenn sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn mit einer

               nachgewiesenermaßen Coronainfizierten Person Kontakt hatten;

.              wenn es bereits zu einer Lungenentzündung (klinische oder

                radiologische Hinweise) gekommen ist, oder

.              die Infektion in einem Krankenhaus, Pflegeheim, ambulante Pflege

               oder Behinderteneinrichtung aufgetreten ist (Patient, Bewohner, 

               Personal);

.              bei Menschen mit erhöhtem Risiko, wie Alter über 60 Jahre, erhebliches

               Übergewicht, chronische Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems

               oder der Lunge, Schwächung des Immunsystems etc.

 

Unabhängig davon und von Krankheitszeichen gibt es noch weitere Gründe für einen Coronaabstrich-Test:

.              In Baden-Württemberg sollen einmalig flächendeckend alle Bewohner

              und das Personal von stationären Pflegeeinrichtungen getestet werden.

              Darüber hinaus gibt es für diese Einrichtungen ein Stufenmodell,

              wonach Bewohner und Personal nach einem erweiterten Symptom-

              Katalog getestet werden sowie enge Kontaktpersonen von Erkrankten,

              auch wenn diese keine Symptome haben und bei Häufungen auch

              ganze Bereiche oder das gesamte Heim.

.              Enge Kontaktpersonen von Erkrankten, die in systemrelevanten Berufen

              arbeiten und die derzeit am Arbeitsplatz nicht verzichtbar sind (z. B. in

              Kliniken, Arztpraxen, Pflegeheimen).

 

Positive Testergebnisse (Erregernachweis) werden nach wie vor dem Gesundheitsamt gemeldet, das direkt die Betroffenen kontaktiert. Negative Ergebnisse (außer bei Heimen, hier informiert das Gesundheitsamt) werden vom MVZ Dr. Kolepke und Kollegen (Mo-Fr 10 bis 20 Uhr) mitgeteilt.

Corona-Bürger-Hotline schränkt Service-Zeiten ein

11.05.2020

Die Corona-Bürger-Hotline des Landratsamts unter der Telefonnummer 07141 144 69400 ist für wichtige Fragen rund um die Corona-Pandemie ab 11. Mai von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Über die Hotline können weder Termine für die Teststelle vergeben noch Ergebnisse mitgeteilt werden.  Termine für die Teststelle vergibt das MVZ Dr. Kolepke und Kollegen unter den Telefonnummern 07141 999 7040 und 07141 281250.
Allgemeine Fragen rund um die Corona-Pandemie beantworten die FAQs des Landratsamtes:  www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationenzum-coronavirus  

Landkreis testet Heime einmalig flächendeckend: Corona-Mobile fahren stationäre Pflegeeinrichtungen an

11.05.2020

Der Landkreis testet nun flächendeckend in stationären Pflegeeinrichtungen. Das „Corona-Mobil“, das seit Anfang April in Betrieb ist, wurde personell aufgestockt. Nun fahren zwei solcher mobiler Abstrichstellen die Heime direkt an und testen Bewohner und Pflegepersonal. Landrat Dietmar Allgaier freut sich über die Bereitschaft der Ärzteschaft und der Hilfsdienste: „Damit bieten wir den Pflegeheimen und Senioren-Wohnanlagen eine direkte Hilfe vor Ort und behalten so auch die Lage im Blick, um eventuelle lokale Infektionsherde zu vermeiden.“  Mit den stetig aufgestockten Labor-Kapazitäten und der ebenfalls von der Ärzteschaft betriebenen Teststelle am Klinikum Ludwigsburg sieht sich der Landkreis gut aufgestellt, betont Allgaier, der die gute Zusammenarbeit der „Blaulicht-Dienste“, der Kreisärzteschaft und der RKH-Kliniken mit dem Landratsamt  lobt.

Neuer Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft

18.08.2017

Infoabend am Donnerstag, 24. August 2017

 

Das Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, bietet ab 19. Oktober 2017 wieder einen Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft an (Fachschulische Zusatzqualifikation, Fachrichtung Landbau). Der Lehrgang dauert zwei Winterhalbjahre und ein Sommerhalbjahr und umfasst insgesamt rund 450 Unterrichtseinheiten plus Prüfung. Der Unterricht findet von Oktober 2017 bis März 2019 regelmäßig donnerstagabends, zudem ca. 14-tägig samstagvormittags sowie an einzelnen Tagen während der Weihnachtsferien auch ganztags statt.

 

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit mindestens 20 ha bewirtschafteter Fläche oder entsprechender Tierhaltung bzw. Sonderkulturen mitarbeiten oder einen solchen Betrieb auf eigene Rechnung führen. Fundierte landwirtschaftliche Praxiserfahrungen werden erwartet. Bewerbungsschluss ist am 21. September 2017.

 

Am Donnerstag, 24. August 2017 findet um 18:30 Uhr ein Infoabend zu diesem Lehrgang im Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Raum 210 statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Walter, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44916 oder -2700 (Zentrale) sowie auf der Homepage: http://www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de im Bereich „Fachschule und Ausbildung“.

 

Die AVL informiert

Maskenpflicht auf Wertstoffhöfen und Häckselplätzen

11.05.2020

Ab Mittwoch, 13. Mai, müssen Anlieferer auf den vier AVLWertstoffhöfen, die zurzeit im Corona-Betrieb geöffnet sind, einen Mund-Nase-Schutz tragen. Dies gilt demnach auf den Höfen in Bietigheim-Bissingen, Steinheim, Kornwestheim und Korntal-Münchingen, die für Anlieferungen aus Privathaushalten geöffnet sind von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr (nur PKW, keine Fußgänger, keine Anhänger und keine Transporter), sowie für größere Anlieferungen (mit Anhängern oder Transportern) und für Gewerbekunden mit Terminvereinbarung. Auch auf den Häckselplätzen empfiehlt die AVL das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, um andere Kundinnen und Kunden zu schützen.  
 

Förderverein Schillerschule Ingersheim e.V.

Mitgliederversammlung des Fördervereins

07.05.2020

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns nun dazu entschieden die diesjährige Hauptversammlung auf Dienstag 30.06.2020 zu verschieben.

Einladung zur Hauptversammlung

Ingersheim, 15. Mai 2020

 

Liebe Mitglieder des FöV

am Dienstag, den 30. Juni 2020 um 19 Uhr 30 findet unsere jährliche Hauptversammlung im Klassenzimmer von Frau Conrad-Bleil statt.

 

 

Tagesordnung Mitgliederversammlung:

 

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Bericht des Vorstands

3. Kassenbericht

4. Entlastung von Vorstand und Kassenwart

5. Satzungsänderung

6. Sonstiges

 

Ergänzungen zur Tagesordnung sind bis zum 12. Juni 2020 beim Vorstand per Email einzureichen.

Foerderverein.schillerschule-ihm@gmx.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tina Röck

(1. Vorsitzende)

 

 

Mitgliederversammlung Förderverein

20.04.2020

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins ist für Dienstag 19.05.2020 um 19.30 Uhr im Klassenzimmer von Frau Conrad-Bleil geplant.

Aufgrund der aktuellen Situation ist es möglich, dass dieser Termin verschoben werden muss.

Dies werden wir aber rechtzeitig im Amtsblatt bekannt geben.

Die Vorstandschaft wünscht Ihnen für die nächsten Wochen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ausstellung 70 Jahre Schillerschule

10.03.2020

Die Schillerschule plant zum 70-jährigen Jubiläum eine Ausstellung.

Sollten sie hierfür noch alte Schulranzen, Schultüten oder Schulmaterialien zur Verfügung stellen können würden wir uns sehr freuen.

Sie können diese Utensilien gerne bei Christine Burk, Mühlweg 10 in Ingersheim (Tel. 0157/82050490) abgeben.

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne unter der angegebenen Telefonnummer kontaktieren.

Ausstellung 70 Jahre Schillerschule

04.02.2020

Die Schillerschule plant zum 70-jährigen Jubiläum eine Ausstellung.

Sollten sie hierfür noch alte Schulranzen oder Schulmaterialien zur Verfügung stellen können würden wir uns sehr freuen.

Sie können diese Utensilien gerne bei Christine Burk, Mühlweg 10 in Ingersheim (Tel. 0157/82050490) abgeben.

Bei weiteren Fragen können sie mich gerne unter der angegebenen Telefonnummer kontaktieren.

Ausstellung 70 Jahre Schillerschule

04.02.2020

Die Schillerschule plant zum 70-jährigen Jubiläum eine Ausstellung.

Sollten sie hierfür noch alte Schulranzen oder Schulmaterialien zur Verfügung stellen können würden wir uns sehr freuen.

Sie können diese Utensilien gerne bei Christine Burk, Mühlweg 10 in Ingersheim (Tel. 0157/82050490) abgeben.

Bei weiteren Fragen können sie mich gerne unter der angegebenen Telefonnummer kontaktieren.

Schultanzwoche im Sommer 2020

15.11.2019

Die Schillerschule plant im Sommer 2020 ein Tanzprojekt "Schultanzwoche" durchzuführen. Das Ergebnis wird dann an der Feier zum 70. Jubiläum der Schillerschule präsentiert. Alle Kinder machen mit! Um das Projekt finanziell zu unterstützen, hat der Förderverein der Schule sich beim Förder-Wettbewerb der Sparda - Bank angemeldet. Aber wir schaffen das nicht ohne euch!!

Bitte loggt euch unter der Adresse www.spardaimpuls.de ein und stimmt für unsere Schule ab.

Wir sind schon gut gestartet, trotzdem brauchen wir noch so viele Stimmen wie möglich!!! Bitte unterstützen Sie uns dabei!!!

Die Kinder und wir sagen herzlichen Dank!

Bücherei

Bücherei Kleiningersheim bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen

13.05.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

leider bleibt die Bücherei Kleiningersheim weiterhin geschlossen.

Bücher und sonstige Medien, deren Leihfrist innerhalb dieses Zeitraums ausläuft, gelten bis zur Wiedereröffnung als automatisch verlängert.

Mahngebühren werden aus diesem Grund nicht erhoben.

Gerne können Sie Ihre Medien Donnerstag Nachmittag nach Absprache auch in Großingersheim abgeben oder auch neue Medien in der Bücherei Großingersheim ausleihen.

Sie erreichen mich telefonisch

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag. 

Telefon-Nr.: 07142/7707915 oder

Email: ortsbuecherei@ingersheim.org

Bleiben Sie weiterhin gesund und hoffentlich bis bald

 

Ihre Marlies Piscopello

Ortsbücherei Großingersheim öffnet wieder

13.05.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

am Montag, 18. Mai 2020 hat die Bücherei Großingersheim wieder geöffnet.

Folgende Beschränkungen zur Öffnung der Bücherei werden aber gelten:

·        Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung.

·        Max. 3 Besucher dürfen die Bücherei gleichzeitig betreten.

·        Jede/r muss einen Büchereikorb benutzen, auch Kinder.

·        Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,5 Meter ein.  

·        Die Bücherei dient nur zum Ausleihen der Medien und nicht mehr zum Aufenthalt.

Um Warteschlangen an den ersten Tagen zu vermeiden, werden alle Medien, deren Ausleihfrist abgelaufen ist, automatisch verlängert.

Medien die zurückgegeben werden, bleiben 3 Tage in Quarantäne und können nicht ausgeliehen werden.

Wenn Sie Medien ausleihen, aber nicht selbst in die Bücherei kommen möchten, oder um längere Aufenthalte in der Bücherei zu vermeiden, können Sie sich gerne im Online-Katalog über verfügbare Medien informieren.

Gerne nehme ich auch Bestellungen per Telefon oder Mail an und stelle Ihnen die gewünschten Bücher zur Abholung am nächsten Tag bereit.

Sie erreichen mich telefonisch

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag.

Telefon-Nr.: 07142 / 7707915 oder

Email: ortsbuecherei@ingersheim.org

Ihre Marlies Piscopello

Bücherei Kleiningersheim bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen !

13.05.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

leider bleibt die Bücherei Kleiningersheim weiterhin geschlossen.

Bücher und sonstige Medien, deren Leihfrist innerhalb dieses Zeitraums ausläuft, gelten bis zur Wiedereröffnung als automatisch verlängert.

Mahngebühren werden aus diesem Grund nicht erhoben.

Gerne können Sie Ihre Medien Donnerstag Nachmittag nach Absprache auch in Großingersheim abgeben oder auch neue Medien in der Bücherei Großingersheim ausleihen.

Sie erreichen mich telefonisch

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag. 

Telefon-Nr.: 07142/7707915 oder

Email: ortsbuecherei@ingersheim.org

Bleiben Sie weiterhin gesund und hoffentlich bis bald

 

Marlies Piscopello

Ortsbücherei Großingersheim öffnet wieder

13.05.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

am Montag, 18. Mai 2020 hat die Bücherei Großingersheim wieder geöffnet.

Folgende Beschränkungen zur Öffnung der Bücherei werden aber gelten:

·        Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung.

·        Max. 3 Besucher dürfen die Bücherei gleichzeitig betreten.

·        Jede/r muss einen Büchereikorb benutzen, auch Kinder.

·        Halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,5 Meter ein.  

·        Die Bücherei dient nur zum Ausleihen der Medien und nicht mehr zum

         Aufenthalt.

Um Warteschlangen an den ersten Tagen zu vermeiden, werden alle Medien, deren Ausleihfrist abgelaufen ist, automatisch verlängert.

Medien die zurückgegeben werden, bleiben 3 Tage in Quarantäne und können nicht ausgeliehen werden.

Wenn Sie Medien ausleihen, aber nicht selbst in die Bücherei kommen möchten, oder um längere Aufenthalte in der Bücherei zu vermeiden, können Sie sich gerne über den Online-Katalog über verfügbare Medien informieren

Gerne nehme ich auch Bestellungen per Telefon oder Mail an und stelle Ihnen die gewünschten Bücher zur Abholung am nächsten Tag bereit.

Sie erreichen mich telefonisch

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag.

Telefon-Nr.: 07142 / 7707915 oder

Email: ortsbuecherei@ingersheim.org

Marlies Piscopello

Senioren

Arbeitskreis ALWIN

28.04.2020

Seniorenfreizeit 2020 findet nicht statt!

Liebe Seniorinnen und Senioren!

Für die Eindämmung der Corona-Pandemie wurden zum Schutz der Bevölkerung umfangreiche Maßnehmen getroffen. Diese bestimmen nun unseren Alltag. Da Senioren zur Risikogruppe gehören, gilt es, diese Personengruppe besonders zu schützen. Alle Seniorenveranstaltungen mussten daraufhin abgesagt werden. Und so müssen auch wir die Seniorenfreizeit im Juni absagen. Wir ALWIN-Mitarbeiter bedauern das sehr, aber der Gesundheitsschutz geht vor und es liegt uns sehr am Herzen, dass Sie gesund bleiben! Mit Geduld und Zuversicht werden wir auch diese Zeit überstehen und dann führt ein Weg zurück in eine Normalität, in der auch Seniorenveranstaltungen wieder stattfinden können. Bewahren Sie sich Ihren Frohsinn und bleiben Sie gesund!

Ihre ALWIN-Mitarbeiter

 

Evangelische Kirchen Ingersheim

WS 22

20.05.2020

Wochenspruch:
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.
Sacharja 4,6b

WS 21

15.05.2020

Wochenspruch:
Christus spricht: Und ich, wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.
Johannes 12,32

Ingersheim hilft

15.05.2020

Kleiningersheim

Termine KW 22/20

20.05.2020

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist freitags von 9 bis 11 Uhr besetzt. Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail (petra.frey@elkw.de) erreichbar.

 

Pfingstsonntag, 31.5.20

Kein Gottesdienst in der Georgskirche

Einladung zum Gottesdienst (Pfarrer Walter)  um 9.30 Uhr in bzw. an der Martinskirche in Großingersheim.

Pfingstmontag, 1.6.20

10 Uhr Gottesdienst im Pfarrgarten (Pfarrerin Frey)
Kollekte für Aktuelle Notstände


Am Sonntag, 7.6.2020, um 9.30 Uhr, wird zum Gottesdienst (Prädikantin Reiner) in die Martinskirche nach Großingersheim eingeladen.

Geöffnete Georgskirche
Nach den positiven Erfahrungen und Rückmeldungen der letzten Wochen hat der KGR beschlossen, dass die Georgskirche in Kleiningersheim während des Sommerhalbjahres sonntags bis 17 Uhr geöffnet sein wird. Die geöffnete Kirche lädt dazu ein, einzutreten und ein wenig zu verweilen. Sie lädt ein zur Ruhe, zum Nachdenken und zum Gebet.

Aktuelle Predigten und Andachten zum Lesen finden Sie auf der Homepage der Landeskirche unter https://www.elk-wue.de/corona/geistliches.

 

Termine KW 21/20

15.05.2020

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist freitags von 9 bis 11 Uhr besetzt. Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail (petra.frey@elkw.de) erreichbar.*

   

Sonntag, 24.5.20

Kein Gottesdienst in der Georgskirche

Einladung zum Großingersheimer Online-Gottesdienst ab 9.30 Uhr auf:  www.evkg-grossingersheim.de

In verschiedenen umliegenden Gemeinden finden Gottesdienste in der jeweiligen Kirche statt.


Einladung zu den Gottesdiensten an Pfingsten:
Am Pfingstsonntag, 31.05.2020, um 9.30 Uhr wird zum Gottesdienst mit Pfarrer Walter in bzw. an der Martinskirche in Großingersheim eingeladen.

Am Pfingstmontag, 01.06.2020, um 10 Uhr sind Sie beim Gottesdienst mit Pfarrerin Frey im Pfarrgarten in Kleiningersheim willkommen.
 

Geöffnete Georgskirche
Nach den positiven Erfahrungen und Rückmeldungen der letzten Wochen hat der KGR beschlossen, dass die Georgskirche in Kleiningersheim während des Sommerhalbjahres sonntags bis 17 Uhr geöffnet sein wird. Die geöffnete Kirche lädt dazu ein, einzutreten und ein wenig zu verweilen. Sie lädt ein zur Ruhe, zum Nachdenken und zum Gebet.

Auf der Homepage der Landeskirche finden Sie Impulse zum Lesen und Hören sowie Gottesdienste zum Anschauen und Mitfeiern unter https://www.elk-wue.de/corona/geistliches.

Weitere Hinweise und Links  finden Sie auch auf der Homepage der Kirchengemeinde Kleiningersheim unter https://www.gemeinde.kleiningersheim.elk-wue.de.

 

Großingersheim

Termine KW 21/20

19.05.2020

Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 8.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de


Noch einmal sind sie eingeladen, am Sonntag, den 24.05.2020 um 9.30 Uhr, einen besonderen Gottesdienst mit
Mitwirkung des Kinderkirchteams online anzuschauen.
Diesen Gottesdienst finden Sie ab Sonntag auf unserer Homepage unter: www.evkg-grossingersheim.de/gottesdienste/.
Ein erster Präsenzgottesdienst - nach 11 Wochen ohne - ist am Pfingstsonntag, am Geburtstag der Kirche, um 9.30 Uhr, geplant. Dieser Gottesdienst soll bei gutem Wetter mit den einzuhaltenden Abstandsregelungen im Freien um die Kirche stattfinden.

Am Pfingstmontag wird zum Gottesdienst um 10 Uhr nach Kleiningersheim in den Pfarrgarten eingeladen.

Das Gemeindehaus bleibt bis einschließlich 15.06.2020 geschlossen. Für Vermietungen an Privatpersonen bzw. Familienfeiern gelten weiterhin Verbote.
 
Pfarrer Walter steht für Seelsorge gerne zur Verfügung. Rufen Sie einfach an, auch wenn Sie jemanden kennen, der sich über ein Gespräch freuen würde oder Unterstützung braucht. 

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg lädt dazu ein, sich täglich um 19:30 Uhr mit anderen Christen im Gebet zu verbinden. Eine Kerze ins Fenster zu stellen, könne ebenfalls ein Zeichen des christlichen Miteinanders und der Solidarität mit den am Corona-Virus Erkrankten sein, sagte Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July. „Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“  Sie sind eingeladen eine kurze Zeit innezuhalten, aneinander zu denken und vielleicht ein Gebet zu sprechen.

WIR HÖREN IHNEN ZU – GEBET VERBINDET!

Geteilte Sorgen sind nur halb so schwer. Gerade in dieser Zeit ist es nicht einfach, Anliegen, Sorgen oder Nöte zu teilen. Wir sind auch für Sie und Euch da und möchten Deine und Ihre Anliegen in unser Gebet miteinschließen. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, anonym oder mit Namen all das zu teilen, was Ihnen und Euch am Herzen liegt. Bitte kennzeichnen Sie dabei den Wortlaut Ihres Anliegens, wie er dann bei den Fürbitten im Gottesdienst verlesen werden soll.

 Gebet verbindet und wir möchten auf diese Weise füreinander da sein… Werfen Sie Ihre Anliegen in unseren ´Gebetskasten´ an der Kirche (neben der Predigt ´ToGo´) ein. Wir kümmern uns und werden einzelne Anliegen im Online-Gottesdienst mit aufnehmen!

 

 

 

 

Termine 20/20

12.05.2020


Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 8.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de


Sonntag – Rogate – der Betsonntag!
Sie sind wieder eingeladen einen besonderen Gottesdienst mit Konfirmandinnen und Konfirmanden, die eigentlich an Rogate konfirmiert worden wären, online anzuschauen. 

Diesen Gottesdienst finden Sie ab Sonntag, 9.30 Uhr, auf unserer Homepage unter:  www.evkg-grossingersheim.de/gottesdienste/.

Wir beten und hoffen, dass die Konfirmationen an den Ersatzterminen am 4.10., + 11.10.2020 stattfinden können.

Gottesdienste in der Kirche:
Das Infektionsschutzkonzept für die Martinskirche wird derzeit erarbeitetet.

Ein weiterer Online-Gottesdienste, am 24.5.20, mit Mitwirkung des Kinderkirchteams, soll noch über den Bildschirm zu Ihnen gelangen. Erster geplanter Gottesdienst hier in Großingersheim ist an Pfingsten im Freien, mit den einzuhaltenden Abstandsregelungen, geplant. Genauere Informationen folgen.

Das Gemeindehaus bleibt bis einschließlich 15.06.2020 geschlossen. Für Vermietungen an Privatpersonen bzw. Familienfeiern gelten weiterhin Verbote.


Zur nächsten öffentlichen Kirchengemeinderatssitzung am Dienstag, 19.05.20, um 20 Uhr, sind interessierte Kirchenglieder eingeladen sich der Einwahl-Konferenz anzuschließen. 

Tagesordnungspunkte der Kirchengemeinderatssitzung:

1. Besinnung

2. Protokoll der letzten Sitzung, Ergänzung der Tagesordnung

3. Perspektive Digitalgottesdienste - Präsenzgottesdienste

4. Planbare Termine

5. Kontaktpflege während Corona

6. Vorstellung „Digitales Gemeindemanagement“

7. Verschiedenes

Was ist eine Einwahl-Konferenz?

Bei einer Einwahl-Konferenz rufen alle Teilnehmer zu einer vorher vereinbarten Zeit eine Konferenz-Einwahlnummer an. Die Teilnehmer geben mit den Tonwahltasten ihres Telefons die Konferenzraum-Nummer und die 'Teilnehmer-PIN' ein und werden bei richtiger Eingabe in der Konferenz zusammengeschaltet.

Was kostet die Einwahl in eine Einwahl-Konferenz?

Phonesty erhebt keine Kosten für Einwahl-Konferenz Gespräche. Es fallen nur die Kosten Ihres Telefon-Providers für den Anruf bei Phonesty über eine gewöhnliche Festnetznummer an.

Um an der öffentlichen Kirchengemeinderatssitzung teilzunehmen, wählen Sie die nachfolgend aufgeführte Phonesty Einwahlnummer aus und rufen diese zum Konferenzzeitpunkt an (20:00 Uhr – Freischaltung ab 19:30 Uhr). Anschließend geben Sie die Konferenzraum-Nummer und die Teilnehmer-PIN ein. Schon geht's los.

    Hier noch einmal alle wichtigen Daten im Überblick:

    Telefonummer:                            +49 711 20949900

    Zeitpunkt:                                    2020-05-19 ab 20:00:00

    Öffentliche Seite:                        https://www.phonesty.de/c?c=iwmgh5kr

    Konferenzraum-Nummer:           85273

    Teilnehmer-PIN:                         74379



WIR HÖREN IHNEN ZU – GEBET VERBINDET!

Geteilte Sorgen sind nur halb so schwer. Gerade in dieser Zeit ist es nicht einfach, Anliegen, Sorgen oder Nöte zu teilen. Wir sind auch für Sie und Euch da und möchten Deine und Ihre Anliegen in unser Gebet miteinschließen. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, anonym oder mit Namen all das zu teilen, was Ihnen und Euch am Herzen liegt. Bitte kennzeichnen Sie dabei den Wortlaut Ihres Anliegens, wie er dann bei den Fürbitten im Gottesdienst verlesen werden soll.

Gebet verbindet und wir möchten auf diese Weise füreinander da sein… Werfen Sie Ihre Anliegen in unseren ´Gebetskasten´ an der Kirche (neben der Predigt ´ToGo´) ein. Wir kümmern uns und werden einzelne Anliegen im Online-Gottesdienst mit aufnehmen!

 
Pfarrer Walter steht für Seelsorge gerne zur Verfügung. Rufen Sie einfach an, auch wenn Sie jemanden kennen, der sich über ein Gespräch freuen würde oder Unterstützung braucht. 

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg lädt dazu ein, sich täglich um 19:30 Uhr mit anderen Christen im Gebet zu verbinden. Eine Kerze ins Fenster zu stellen, könne ebenfalls ein Zeichen des christlichen Miteinanders und der Solidarität mit den am Corona-Virus Erkrankten sein, sagte Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July. „Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“ 

Die Kirchenglocken der Martinskirche werden täglich um 19.30 Uhr und weiterhin zu den Gottesdienstzeiten läuten und einladen eine kurze Zeit innezuhalten, aneinander zu denken und vielleicht ein Gebet zu sprechen.

 

Evangelisch-methodistische Kirche

Veranstaltungen

22.05.2020

Weiterhin gelten die Beschränkungen. Deshalb finden vorerst keine Veranstaltungen und Zusammenkünfte statt. Über mögliche Lockerungen bzgl. Gottesdienste und deren Umsetzung verweisen wir auf die in den Gemeinde-Rundbriefen wichtigen Hinweise und Informationen, auch zu Telefonkonferenzen und Online-Angebote und Links. Ansonsten gibt es weitere Infos unter "emk-bietigheim.de".

Veranstaltungen

29.11.2019

Freitag, 29. November

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 1. Dezember

  9:30 Uhr  Gebetskreis in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst zum 1. Advent in Bietigheim, anschließend Kirchkaffee

Montag, 2. Dezember

18:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstab, 3. Dezember

17:30 Uhr  Kids-Club und Jungschar in Bietigheim

Mittwoch, 4. Dezenber

19:00 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 5. Dezember

14:30 Uhr  Senioren-Treff  in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Friede auf Erden weit und breit -Wünsche zur Weihnachtszeit", Wir feiern gemeinsam Advent

Freitag, 6. Dezember

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 38/2018

14.09.2018

Freitag, 14. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 16. September

  9:30 Uhr  Gebetstreff

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montaag, 17. September

19:30 Uhr  Posaunenchor

Dienstag, 18. September

17:30 Uhr  Kids-Club (1.- 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse)

20:00 Uhr  Bibelstunde

Mittwoch, 19. September

  9:30 Uhr  Bibelstunde

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre),

19:30 Uhr  Gemeindechor

Donnerstag, 20. September

10:00 Uhr  Senioren - donnerstags unterwegs, Treffpunkt Parkplatz Christuskirche

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 21. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Freitag, 21. bis Sonntag, 23. September

Freizeit des Kirchlichen Unterrichts in Mosbach

Veranstaltungen KW 37/2018

07.09.2018

Freitag, 7. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 9. September

10:00 Uhr  Gottesdienst auf dem alten Sportplatz in Ottmarsheim mit der Besigheimer Gemeinde, anschließend Mittagesssen und Gemeindepokal

Montag, 10. September

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 11. September

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 12. September

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe ( bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 13. September

14:30 Uhr  Senioren-Treff unter dem Thema: "Fasten - Regeneration für Leib und Seele", Referent: Pastor Kettner

Freitag, 14. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 36/2018

31.08.2018

Freitag, 31. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 2. September

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 3. September

13:30 Uhr  Teilnahme am Pferdemarktumzug

Montag, 3. bis Freitag, 7. September

Treffen der Hauskreise

Freitag, 7. September

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 34+35/2018

17.08.2018

Freitag, 17. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 19. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 24. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 26. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 31. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 31/32 2018

03.08.2018

Freitag, 3. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 4. August

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

19:30 Uhr  Jubiläumskonzert von "Eurobrass" in der Stadtkirche Bietigheim

Sonntag,  5. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit gestaltet von "Eurobrass", gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 10. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 6. bis Freitag, 10. August

Treffen der Hauskreise

Sonntag, 12. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Abendmahlsfeier

Freitag, 17. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 31/2018

27.07.2018

Freitag, 27. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 29. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Veranstaltungen KW 30/2018

20.07.2018

Freitag, 20. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 22. Juli

10:00 Uhr  Gottesdienst und Gemeinde-Sommerfest in Ingersheim

Montag, 23. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 24. Juli

20:00 Uhr Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 25. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 26. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 29/2018

13.07.2018

Freitag, 13. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 15. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst  in Bietigheim

Montag, 16. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 17. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 18. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 20. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 28/2018

06.07.2018

Freitag, 6. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 7. Juli

  9:00 Uhr   Kirchlicher Unterricht in Besigheim

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Sonntag, 8. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Taufe von Sophia Kummer

Montag, 9. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 10. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 11. Juli

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

Donnerstag, 12. Juli

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche Bietigheim unter dem Thema: Es ist Sommer - ein Grund zum Feiern

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 13. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 9. bis Freitag, 13. Juli

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 27/2018

29.06.2018

Freitag, 29. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in Kapelle in Großingersheim

 

Sonntag, 1. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 2. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 3. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 4. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 6. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 7. Juli

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Besigheim

18:00 Uhr  Krankenhausgottesdienst in Bietigheim

Veranstaltungen KW 26/2018

22.06.2018

Freitag, 22. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 24. Juni

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Projekt-Musikgottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 25. Juni

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 26. Juni

17:30 Uhr  Kids-Club (1.- 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 27. Juni

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasee) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 29. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 22/2018

25.05.2018

Freitag, 25. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 27. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 28. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 29. Mai

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 30. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 1. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 21/2018

18.05.2018

Freitag, 18. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 20. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Pfingstfestgottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 21. Mai

10:00 Uhr  Ökumenischer Gottesdienst am Dreschschuppen in Bietigheim

Freitag, 25. Mai

18:00 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 20/2018

11.05.2018

Freitag, 11. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 13. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Familiengottesdienst zum Muttertag in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 14. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 15. Mai

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 16. Mai

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 17. Mai

19:30 Uhr  Bezirkskonferenz in Bietigheim

Freitag, 18. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 14. Mai bis Freitag, 18. Mai

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 19/2018

04.05.2018

Freitag, 4. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 6. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Gemeindemittagessen

Montag, 7. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 8. Mai

17:30 Uhr  KIds-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 9. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  KInderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindevorstand in Bietigheim

Freitag, 11. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 18/2018

27.04.2018

Freitag, 27. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 28. April

  8:00 Uhr  Ausflug des Kirchlichen Unterrichts nach Ulm

Sonntag, 29. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdiensts und Kleinkinderbetreuung

Montag, 30. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Mittwoch, 2. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 3. Mai

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche Bietigheim mit dem Thema:

"Lieder fürs Leben - eine musikalische Reise" Referentinnen: Renate Walter und Dorothee Weiß, Walheim

Freitag, 4. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 17/2018

20.04.2018

Freitag, 20. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 22. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 23. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 24. April

17:30 Uhr  Kids-Club ( 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 25. April

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 27. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 28. April

  8:00 Uhr  Ausflug des Kirchlichen Unterrichts nach Ulm

Veranstaltungen KW 16/2018

13.04.2018

Freitag, 13. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 15. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bieigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 16. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 17. April

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 18. April

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 19. April

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 20. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 16. bis Freitag, 20. April

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 15/2018

06.04.2

Freitag, 6. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 8. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 9. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 10. April

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3 Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 11. April

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 13. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 14/2018

30.03.2018

Karfreitag, 30. März

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Sonntag, 1. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Festgottesdienst zu Ostern, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 6. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 13/2018

23.03.2018

Freitag, 23. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 25. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst zur Einsegnung in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 26. März

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Mittwoch, 28. März

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 29. März

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Gedanken zur Passion mit Abendmahlsfeier", mit Nadja Kisialevich und Pastor Stefan Kettner

19:30 Uhr  Passionsandacht: "Die Nacht der verlöschenden Lichter" in Bietigheim

Karfreitag, 30. März

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Veranstaltungen KW 12/2018

16.03.2018

Freitag, 16. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 18. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 19. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 20. März

17:30 Uhr  Kids-Club (ab 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 21. März

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 23. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 19. bis Freitag, 23. März

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 11/2018

09.03.2018

Freitag, 9. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. März

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht (nur 2. Jahrgang) in Bietigheim

Sonntag, 11. März

   9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Superintendent M. Jung, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

19:30 Uhr  Theaterabend in der Christuskirche: "Des Himmels General" von Ewald Landgraf, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Montag, 12. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 13. März

17:30 Uhr  Kidsclub (ab 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

19:30 Uhr  Abschlussabend des Kirchlichen Unterrichts

Mittwoch, 14. März

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 16. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 12. März bis Freitag, 16. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 10/2018

02.03.2018

Freitag, 2. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 3. März

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Sonntag, 4. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 5. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 6. März

17:30 Uhr Kidsclub (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 7. März

16:00 Uhr  KInderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) unf Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Donnerstag, 8. März

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim mit dem Thema: "Die berühmten 6 Punkte - mit den Händen lesen", Referentin: Anni Zink, Eberdingen

Freitag, 9. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 5. März bis Freitag, 9. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 9/2018

23.02.2018

Freitag, 23. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 25. Februar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 26. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 27. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 28. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 2. März

15:00 Uhr  Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Stadtkirche, Bietigheim

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 3. März

18:00  Uhr Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Montag, 26. Februar bis Freitag, 2. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 8/2018

16.02.2018

Freitag, 16. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 18. Februar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim

Montag, 19. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 20. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 21. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim, 19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 23. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 19. bis Freitag, 23. Februar

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 7/2018

09.02.2018

Freitag, 9. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. Februar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

Sonntag, 11. Februar

14:30 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 12. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 13. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 14. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 16. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 12. bis Freitag, 16. Februar

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 6/2018

02.02.2018

Freitag, 2. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im kath. Gemeindehaus St. Laurentius, Bietigheim, mit dem Thema: "Berauscht euch an der Liebe"

Sonntag, 4. Februar

10:00 Uhr  Ökumenischer Gottesdienst in der Evang. Friedenskirche, Bietigheim  zum Abschluss der Bibelwoche mit dem Thema: "Liebe - einfach göttlich", gleichzeitig Kindergottesdienst

Montag, 5. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 6. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 7. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in BIetigheim

Donnerstag, 8. Februar

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Katharina von Bora - ein Frauenleben", Referentin: Erika Botzenhardt, Rielingshausen

19:30 Uhr  Info-Abend zum Weltgebetstag im Evang. Gemeindehaus, Metterzimmern, mit dem Thema: "Surinam", Referentin: Jutta Grünler

19:30 Uhr  Bezirksvorstand in Bietigheim

Freitag, 9. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. Februar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

Veranstaltungen KW 5/2018

26.01.2018

Freitag, 26. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 28. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:30 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 29. Januar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 30. Januar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4 Klasse) in Bietigheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend in Bietigheim mit dem Thema: "Süßer als Wein - Stark wie der Tod" (Hohes Lied 1,2-4; 6,8-10; 8,6-7), Ref.: Pfr. Johannes Saenger

Mittwoch, 31. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (3 bis 6 Jahre) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 1. Februar

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im Evang. Gemeindehaus, Bietigheim mit dem Thema: "Ich suchte, den meine Seele liebt" (Hohes Lied 1,5-8; 3,1-6; 5,2-8), Ref.: Pfr. Roland Deckwart

Freitag, 2. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im Kath. Gemeindehaus St. Laurentius, Bietigheim mit dem Thema: "Berauscht euch an der Liebe" (Hohes Lied 4,12-5,1; 7,7-10), Ref.: P. Stefan Kettner

 

Veranstaltungen KW 4/2018

19.01.2018

Freitag, 19. Januar

19:00 Uhr  Allianz-Jugendabend in der Christuskirche Bieitigheim

Sonntag, 21.  Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 22. Januar

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 23. Januar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 24. Januar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 26. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 3/2018

12.01.2018

Freitag, 12. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 13. Januar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

20:00 Uhr  Bundeserneuerungsgottesdienst in Bietigheim

Sonntag, 14. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 15. Januar

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 16. Januar

17:30 Uhr  Kidsclub (1. - 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 17. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (3 - 6 Jahre) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 18. Januar

19:30 Uhr  Allianzgebetsstunde in der Süddeutschen Gemeinschaft, Bietigheim

Freitag, 19. Januar

19:00 Uhr  Allianzjugendabend in der Christuskirche, Bietigheim

Veranstaltungen KW 52/2017

22.12.2017

Freitag, 22. Dezember

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 24. Dezember

17:00 Uhr  Christvesper in der Christuskirche, Bietigheim

Montag, 25. Dezember

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst zum Weihnachtsfest in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 29. Dezember

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 25. Dezember bis Freitag, 29. Dezember

Treffen der Hauskreise

Sonntag, 31. Dezember

17:00 Uhr  Jahresschluss-Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Montag, 1. Januar

14:30 Uhr  Neujahrs-Kaffee-Treffen in Bietigheim

Freitag, 5. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 7. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 8. Januar

19:30 Uhr  Posaunnenchor in Bietigheim

Dienstag, 9. Januar

17:30 Uhr  Kidsclub (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 10. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 4 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 11. Januar

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Ein fast vergessenes Stück Deutschland - die Uckermark", Referent: Pastor Hans Weisenberger, Güglingen

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 12. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Neuapostolische Kirche

Termine

18.05.2020

Auf Grund der Corona-Pandemie und der behördlichen Anordnungen finden bis auf weiteres keine Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen statt. Daher wird aus der Kirche Darmstadt ein Gottesdienst ausgestrahlt, der auf You Tube als Livestream oder per Telefon empfangen werden kann. Der Link für den Livestream wird auf www.nak-süd.de veröffentlicht. Aus Kapazitätsgründen ist die Internetübertragung der Telefonübertragung vorzuziehen.

Pfingsten

Sonntag, 31. Mai

10.00 Uhr  Video-Gottesdienst mit Stammapostel Schneider

 

Weitere Infos unter www.nak-bibi.de

Termine

11.05.2020

Auf Grund der Corona-Pandemie und der behördlichen Anordnungen finden bis auf weiteres keine Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen statt. Daher wird aus der Kirche Karlsruhe-Mitte ein Gottesdienst ausgestrahlt, der auf You Tube als Livestream oder per Telefon empfangen werden kann. Der Link für den Livestream wird auf www.nak-süd.de veröffentlicht. Aus Kapazitätsgründen ist die Internetübertragung der Telefonübertragung vorzuziehen.

Sonntag, 24. Mai

10.00 Uhr  Video-Gottesdienst

 

Weitere Infos unter www.nak-bibi.de

Termine

11.05.2020

Auf Grund der Corona-Pandemie und der behördlichen Anordnungen finden bis auf weiteres keine Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen statt. Daher wird aus der Kirche Karlsruhe-Mitte ein Gottesdienst ausgestrahlt, der auf You Tube als Livestream oder per Telefon empfangen werden kann. Der Link für den Livestream wird auf www.nak-süd.de veröffentlicht. Aus Kapazitätsgründen ist die Internetübertragung der Telefonübertragung vorzuziehen.

Sonntag, 17. Mai

10.00 Uhr  Video-Gottesdienst

Christi Himmelfahrt

Donnerstag, 21. Mai

10.00 Uhr   Video-Gottesdienst

Weitere Infos unter www.nak-bibi.de

Tennisclub Ingersheim

TCI Aktuell

19.05.2020

Aktuelle Information zum Spielbetrieb

Hurra wir sind wieder da.

Seit 11.05.2020 dürfen wir wieder spielen, wenn auch unter starken Einschränkungen. Zuerst soll Einzelspiel möglich sein, da hierbei der Abstand gewahrt werden kann. Wie es mit Doppel, sein wird ist noch offen.

Die Mannschaftstrainings und das Jugendtraining starten ab 18.05.2020 ebenfalls unter deutlichen Vorgaben. Maximal sind 4-er Gruppen zugelassen.

Jedes Mitglied hat per Email Verhaltensregeln erhalten. Bitte unbedingt einhalten, denn der TCI ist verantwortlich.

Regelungen zur Montagsbewirtung sind an die Gastronomieverordnung gebunden. Wir starten mit der Bewirtung am 8. Juni 2020.

Der Vereinsbeitrag wird ab 25.05.2020 eingezogen, da bereits Kosten für die Saison 2020 angefallen sind. Weitere Informationen werden auf der Homepage veröffentlicht.

Tennisverbandsrunde abgesagt.

Näheres folgt in Kürze bzw. wird auf der Homepage veröffentlicht.

Angelsportverein Ingersheim e.V.

Verkauf geräucherter Forellen am Pfingstsonntag (31.05.2020)

18.05.2020

Am Pfingstsonntag (31.05.2020) ist es wieder soweit und wir schmeißen unseren Räucherofen für Sie an ….

 

Wichtig: 

 

* eine Vorbestellung bis spätestens 28.05.2020 ist zwingend erforderlich          

   (telefonisch unter 0173/4646486 oder per Mail unterasvingersheim@gmx.de),

* im Rahmen der Bestellung wird eine Uhrzeit für die Abholung an unserem

   Vereinsheim vereinbart; diese ist unbedingt einzuhalten.

 

Merken Sie sich den Termin vor; wir freuen uns auf Ihre Bestellung !

Verkauf geräucherter Forellen am Pfingstsonntag (31.05.2020)

11.05.2020

Am Pfingstsonntag (31.05.2020) ist es wieder soweit und wir schmeißen unseren Räucherofen für Sie an ….

 

Wichtig: 

 

* eine Vorbestellung bis spätestens 28.05.2020 ist zwingend erforderlich !!! 

   (Telefonisch unter 0173/4646486 oder per Mail unter 

   asvingersheim@gmx.de),
* im Rahmen der Bestellung wird eine Uhrzeit für die Abholung an unserem

   Vereinsheim vereinbart; diese ist unbedingt einzuhalten.

 

Merken Sie sich den Termin vor; wir freuen uns auf Ihre Bestellung !

Musikverein Kleiningersheim e.V.

Absage Kuckucksfest

19.04.2020

Die einschneidenden aber selbstverständlich unbedingt notwendigen und einzuhaltenden Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie machen auch vor dem Musikverein Kleiningersheim e.V. nicht Halt. Schweren Herzens entschieden sich die Verantwortlichen mit Bekanntwerden der immer strikteren Beschränkungen bei jeglicher Art von Veranstaltung deshalb das diesjährige Kuckuckfest (10. und 11. Juni 2020) abzusagen.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie uns im Oktober zur Kirbe besuchen würden. Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Über alle weiteren Termine halten wir Sie auf unserer Homepage auf dem Laufenden.

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

OGV Jahresausflug 2020 abgesagt

01.05.2020

Wir haben vom Reiseveranstalter eine endgültige Absage zum
geplanten Ausflug in den Spreewald erhalten.

Die Reisenden erhalten in den nächsten Tagen den Reisepreis
zurückerstattet.

Windiger Schnittkurs mit Moses

01.01.2020

Ein kalter Wind blies um die Schuppenanlage zwischen Groß- und Kleiningersheim, als sich am Samstag den 04. Januar 35 Teilnehmer zum Schnittkurs des OGV Großingersheim trafen. Interessant war nicht nur das Erscheinungsbild des Referenten Stefan Seidel auch „Moses“ genannt. Lange Haare, rausche Bart, Strickpulli, Seilgurt, jede Menge Werkzeuge in Rucksack, Gürtel und Taschen. Zu Beginn seiner Leidenschaft für die Streuobstwiesen und deren erhalt, stand der selbstgemachte Most eines Freundes. Seidels Leidenschaft führte anschließend zur eigenen Streuobstwiese und vielen Kursen und Ausbildungen zum Thema Pflege von Obstbäumen.

Der Vortrag beinhaltete praktischen Tipps zum Schneiden, zu Leitern und Werkzeugen bis hin zu weiteren Hinweisen, wie dass sich der Obstbaumschnitt Aufgrund des Klimawandels zum Teil ändern sollte. So zum Beispiel das Thema Sonnenbrand bei Äpfeln, Probleme durch die Trockenheit der letzten Jahre, Pilz- und Bakterienbefall. Natürlich hatte er auch alte Techniken im Petto, wie den Palmerschen-Umkehrschnitt. Neulinge in der Obstbaumpflege waren vom Kursinhalt beeindruckt, gestandene Baum-Schneidern gab der Kurs und Still des Referenten genug Gesprächsstoff beim Abschluss mit Glühwein im Pavillon des Holderhofs.

 

 

Auf die Zukunft ausgerichtet - Hauptversammlung

01.03.2019

Vorstand Herz was willst Du mehr: Heinz Schaaf, Vorstand des OGV Großingersheim kann mit der diesjährigen Hauptversammlung, die am 13.03.2019 in der Gaststätte Krone in Ingersheim stattfand rundum zufrieden sein. Zum einen wurde die überarbeitete Satzung, die an die heutigen Gegebenheiten angepasst wurde und auch Optionen für die Zukunft enthält, einstimmig von der Versammlung verabschiedet. Außerdem präsentierte Kassier Reinhold Orth bei seinem 35. Kassenbericht für den Verein, ein leichtes Plus und eine zufriedenstellenden Kassenlage. Bei den Wahlen stellten sich die Amtsinhaber zur Wiederwahl und wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Kassier Reinhold Orth, Beirat Wolfgang Veigel und Ralf Kaltenbrunn werden, wie von Ihnen gewohnt sich weiter zwei Jahre für den Verein einsetzten. Ebenso einstimmig wurde Vorstand Heinz Schaaf für weitere zwei Jahre wiedergewählt, er soll auch weiterhin als Kapitän das Schiff des OGV Großingersheim sicher durch die Wogen der Zeit führen.

Wie aktiv der Verein ist ging aus dem Bericht des Vorstandes hervor. Baumschnittkurs, Tagesauflug zum Thyssen-Tower nach Rottweil, viertägige Lehrfahrt in den Harz, Teilnahme am Kinderferienprogramm der Gemeinde, Familiennachmittag mit unterhaltsamem Programm, Muttertags-Spaziergang, Pflegeschnitt bei ca. 100 Streuobstbäumen der Gemeinde. Schaaf bedankte sich bei allen die den Verein im vergangenen Jahr so tatkräftig unterstützt haben, insbesondere der Gemeinde Ingersheim. Deren „Chef“ Bürgermeister Volker Godel, der auch gleichzeitig in seiner Funktion als Kreisvorsitzender anwesend war, nahm den Dank gerne an. Die von ihm beantragte Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers erfolgte wieder einstimmig von der Versammlung. Volker Godel bedankte sich seinerseits beim Verein für die gute und wertvolle Leistung des Vereins. Bei Geselligkeit, Bier und Wein klang die Versammlung aus.

 

Obst- und Gartenbauverein Kleiningersheim

Danke

12.05.2020

Der Obst und Gartenbauverein Kleiningersheim bedankt sich bei allen Käufern und dem Lindenhof-Team für den reibungslosen Ablauf der Erdebestellung und der Abholung.  Trotz dieser außergewöhnlichen Zeit konnte die Erde regelgerecht in die Autos geladen werden.

Die Vorstandschaft und der Ausschuss wünscht Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins alles Gute und bleiben Sie gesund,

ihre Hilde Grabenstein
Fragen unter hgrabenstein@web.de oder Tel.07142-66382

 

Landfrauenverein Kleiningersheim

Infos von den LandFrauen

17.05.2020

Liebe LandFrauen

leider ist die Vereinsarbeit weiterhin verboten und zudem sind die öffentlichen Gebäude der Gemeinde (Vereinsheim Schönblick, SKV - Halle, ...) weiterhin für die Öffentlichkeit geschlossen. Sobald sich daran etwas ändert werden wir Sie natürlich sofort informieren.

Nach unserem Aufruf im Amtsblatt vom 9. April 2020 konnten mehr als 100 selbstgenähte Mund-Nasen Schutzmasken an die Sozialstation Ingersheim übergeben werden, vielen Dank allen fleißigen Näherinnen und für alle Sachspenden.

Wir vom Vorstandsteam sind zur Zeit mit der Erstellung des neuen Programms beschäftigt, damit wir Ihnen auch im nächsten Jahr wieder viele abwechslungsreiche Veranstaltungen anbieten können.
Wir hoffen aber darauf, dass wir spätestens nach der Sommerpause wieder mit dem Vereinsleben durchstarten können.

Leider gibt es auch eine traurige Mitteilung zu machen. Wir von den LandFrauen mussten in den letzten Monaten von unseren langjährigen Mitgliedern Frau Lore Laiß und Frau Edith Steinbrenner Abschied nehmen. Frau Lore Laiß war seit 1976 Mitglied und in dieser Zeit immer sehr aktiv bei unseren Veranstaltungen dabei. Frau Edith Steinbrenner war seit 2009 Mitglied. Auch Sie hat während Ihrer Mitgliedschaft stets rege am Vereinsleben teilgenommen.
Wir werden die Beiden stets in guter Erinnerung behalten.

Wir wünschen Ihnen nun allen eine gute Zeit, einen schönen Sommer, bleiben Sie alle gesund und auf ein recht baldiges Wiedersehen.

Vorstandsteam LandFrauen Kleiningersheim

Freunde Laos

Corona in Laos, Hilfsaktion

18.05.2020

Liebe Freunde und Unterstützer,
 
Dank ihrer Spenden nach unserer Veröffentlichung im Amtsblatt vom 17.04.2020 konnten wir mehr als 2000,00 Euro für unsere Hilfsaktion nach Laos übersenden.  
 
Mit unserem bewährten laotischen Freundeskreis, mit dem wir bereits bei der Dammbruch-Katastrophe 2018 sehr gut und zielgerichtet zusammengearbeitet haben, konnten nun beachtlich schnell 500 Familien in 2 Dörfern (Ban Naxienglia und Ban Namuengsen, beide in Vilabouly District, Savannakkhet Province)  mit Hygieneartikeln wie Desinfektionsmitteln und Masken versorgt werden. Dabei wurden die Menschen vor der Übergabe auch genau über allgemeines Verhalten in der Corona Krise und Verwendung der Hygieneartikel im Besonderen informiert und unterrichtet.    

In diesen entlegenen Ortschaften kam bisher noch keine Hilfe von irgendeiner Seite an. Die Menschen sind stark verunsichert und haben große Angst, sodass eine wirksame Unterstützung sehr positiv angenommen wird. So können sie ihrer Hilflosigkeit etwas entgegensetzen und etwas Sicherheit gewinnen.      
 
Die allgemeinen wirtschaftlichen und sozialen Folgen für Laos sind immens. Saisonarbeit in Thailand liegt wegen beiderseitigem Lock Down völlig brach, Der Tourismus ist derzeit komplett tot. Die Menschen versuchen, sich aus dem Angebot der Natur zu versorgen, dies reicht aber nicht zum Überleben. Es ist ein organisatorischer Kraftakt, die Familie zu ernähren. Viele Menschen versuchen, mit Angeboten wie Verkauf von Wildgemüse- und -Obst, Fischverkauf, Herstellung von Körben usw. ein paar zusätzliche KIP (laotische Währung) in die Haushaltskasse zu bekommen…
 
Wir werden die Situation in Laos im Auge behalten und gegebenenfalls weiterhin Hilfe leisten. Für besondere Notfälle können wir auch individuelle Lösungen in Absprache mit unseren zuverlässigen laotischen Unterstützern finden.     

Danke für ihr Interesse an unserem Bericht  
Ihre Ansprechpartnerin: Irene S. Heine Tel. 07142 54266
 
Spendenkonto: Freunde Lao`s 
IBAN: DE 37 604914303477409000
BIC:GENODES1VBB

WIR - Bürger für Ingersheim

WIR-Kartoffelstecken 2020 – in diesem Jahr ist alles anders

28.04.2020

Schon seit vielen Jahren beteiligen WIR uns unter dem Motto „…aus der Erde auf den Tisch“ mit der Ernte von Kartoffeln am Kinderferienprogramm der Gemeinde Ingersheim.

Um ernten zu können, müssen natürlich zuerst die Kartoffeln gesteckt werden. Dies war in den vergangenen Jahren stets ein fester Programmpunkt der Natur-AG-Kinder der örtlichen Grundschule. Aber: keine Schule – keine Natur-AG!

Nach kurzem „Krisentelefonat“ waren WIR uns einig, dass wenn wir uns die Chance für die Kartoffelernte erhalten wollen, wir ein Freiwilligenteam fürs Stecken brauchen.

Doch nicht nur Corona sondern auch der fehlende Niederschlag stellte uns auf die Probe. Auf den Regen zu warten, verschlechterte die Möglichkeit der Bodenbearbeitung immer mehr. So traf sich dann ein 6-er Team am Samstagmorgen am kurzfristig vorbereiteten Acker oberhalb des Eiselbachs. Zweierlei Kartoffelsorten standen bereit und nach einer knappen Stunde waren die rund 2000 Kartoffeln in gleichmäßigem Abstand verteilt. Einige Mühe und noch mal eine gute Stunde kostete es, die Kartoffeln zu bedecken. Damit sind die Kartoffeln - sehr zur Freude von Georg Willmann - im Boden und der hoffentlich bald einsetzende Regen wird seinen Teil dazutun, dass diese gut gedeihen. Danke an das Team für die spontane Bereitschaft. (Karin Zimmer)

Wissenswertes

Ins Grüne mit dem VVS-Radroutenplaner

19.05.2020

Raus aus den vier Wänden und auf in die Natur

 

Nach dem Ausnahmezustand in den letzten Wochen nimmt das öffentliche Leben auch in den Bereichen Freizeit und Sport nach und nach wieder Fahrt auf. Auch der eine oder andere Fahrradfahrer hat sicherlich auf längere Ausflüge verzichtet und kann es nun kaum abwarten, wieder ausgiebig in die Pedale zu treten und neue Strecken zu erkunden. Ein praktischer Begleiter ist dabei der VVS-Radroutenplaner, der kostenlos als App oder als Web-Angebot verfügbar ist.

 

Mit dem VVS-Radroutenplaner lassen sich nicht nur individuell die schönsten Routen in der Region und im Landkreis Göppingen zusammenstellen, sondern auch aus zahlreichen vorgegebenen Themenrouten die für sich selbst jeweils beste Tour wählen – inklusive automatischer Navigation. Der Radroutenplaner zeigt wahlweise verschiedene Streckenalternativen an, sowohl reine Radrouten als auch Kombinationen mit Bus und Bahn. Natürlich werden dabei auch die Fahrradmitnahmeregeln im VVS berücksichtigt.

Die wichtigsten Merkmale des Radroutenplaners im Überblick:

 

·         Starteingabe per Ortung, Adresse, Point of Interest (POI), Bus- oder

          Bahnhaltestelle sowie über die Auswahl eines beliebigen Kartenpunktes

·         Wahl zwischen landschaftlich attraktiver, schneller oder sportlicher Route

·         Routen und Kartenmaterial abspeichern und offline nutzen

·         Aufzeichnen eigener Routen

·         Zuschalten von interessanten Ausflugszielen, POI

·         Navigation (in Text und Sprache) und Fahrtbegleitung möglich

·         Auswahl zwischen Karten und Luftbildern

·         interaktives Höhenprofil

 

Der Radroutenplaner ist als kostenlose App erhältlich oder unter vvs.de/radroutenplaner abrufbar.

 

Wer die Radtour mit Bus und Bahn kombiniert, sollte die Maskenpflicht in den Fahrzeugen und an den Haltestellen und Stationen dringend einhalten.

 

Hinweis: Die Freizeitbusse in der Region sind am Sonntag, 16. Mai 2020, in die Saison gestartet. Vorerst sind sie allerdings ohne Fahrradanhänger unterwegs.

Ab 19.05. neue Besucherregelung in den RKH Kliniken

18.05.2020

Basis ist das individuelle Gesundheitsrisiko des jeweiligen Patienten
 
Gemäß einer Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg sollen ab dem 18. Mai die Besuchsverbote in Krankenhäusern und Pflegeheimen gelockert werden. Auch in den RKH Kliniken ist eine Lockerung des bisher geltenden Besucherstopps vorgesehen. Die neue, ab 19. Mai in allen RKH Kliniken geltende Besucherregelung baut auf das individuelle Gesundheitsrisiko des jeweiligen Patienten auf.
 
Ab Dienstag darf jeder Patient zwei Personen namentlich benennen, die ihn besuchen dürfen. Dabei ist pro Tag und Patient ein Besucher erlaubt. Von diesem Grundsatz kann im Einzelfall jedoch abgewichen werden, wenn dadurch der Zustand des Patienten gefährdet wird. Ist der Gesundheitszustand des Patienten kritisch, entscheidet im Einzelfall der behandelnde Arzt über die Besuchsmöglichkeit. Insofern gilt diese Regelung  primär für gehfähige Patienten mit einem geringen Gesundheitsrisiko. Dazu werden vor den Stationen Besucherzonen eingerichtet, in denen die Besucher empfangen werden können. Patienten, die ein höheres Gesundheitsrisiko haben, bettlägerig sind oder sogar auf der Intensivstation liegen, können nur nach vorheriger Rücksprache mit dem behandelnden Arzt besucht werden.
 
Die Stationen informieren die Besucher über das individuelle Risiko des Patienten und das Zeitfenster, in dem er besucht werden kann. Die unterschiedlichen Zeitfenster und die damit verbundene Lenkung der Besucherströme sind notwendig, da die Besucher an den Checkpoints im Eingangsbereich der Klinik gescreent werden und in Aufzügen, Besucherzonen und Patientenzimmern ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten ist. Am Checkpoint wird überprüft, ob es sich um die benannte Person handelt, Temperatur gemessen, ein Fragenbogen zum Infektionsrisiko ausgefüllt und ein Besucherausweis ausgestellt.
 
 

Materialen zum Erntebittgottesdienst 2020

18.05.2020

Arbeitshilfe 2020 für Kirchengemeinden neu erschienen

Das Evang. Bauernwerk in Württ. e.V gibt auch in diesem Jahr eine Materialsammlung mit liturgischen Beiträgen für die Erntebittgottesdienste und Erntebetstunden in Württemberg heraus. „… soviel er zum Essen brauchte“ lautet das Thema 2020. Der Bezirksarbeitskreis Blaufelden des Evang. Bauernwerks hat die diesjährige Arbeitshilfe für Kirchengemeinden und weitere gottesdienstvorbereitende Gruppen erarbeitet und zusammengestellt.

Erntebittgottesdienste finden vielerorts auf Höfen, in der Natur statt. Angesichts der Kontaktbeschränkungen, denen wir aktuell unterliegen, bietet es sich an, dieses Jahr bewusst im Freien, in der Natur zu feiern – auf einer Wiese, an einem Feldrand, im Pfarrgarten oder der/die Pfarrer/in fährt mit Schlepper und Anhänger „mit der Kirche durchs Dorf“, Bläser spielen aus den Gärten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Arbeitshilfe enthält Vorschläge zu Gebeten, Liedern und Psalmen, ein Anspiel, Sprechmotetten, ebenso eine Predigt. Ergänzt werden diese mit Fachbeiträgen aus dem Evangelischen Bauernwerk. Ein Versand erfolgt an alle Evang. Pfarrämter.

Das Materialheft ist ab sofort online abrufbar auf www.hohebuch.de, unter Presse und Publikationen - Publikationen.

Bestellungen des gedruckten Materialheftes bei: Evangelisches Bauernwerk, 74638 Waldenburg-Hohebuch, Tel: 07942 / 107-60,

Email: m.walter@hohebuch.de, (lieferbar ab 25. Mai 2020).

Agentur für Arbeit Ludwigsburg geht neue Wege - Telefonberatung zum Thema „Wiedereinstieg in den Beruf“

13.05.2020

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Ludwigsburg unterstützen auch weiterhin alle Frauen und Männer, die den beruflichen Wiedereinstieg planen. Statt persönlicher Kontakte und Informationsveranstaltungen bieten die Expertinnen Karin Lindenberger und Elke Bohnenberger drei Telefon-Aktionstage an. Unter der Telefonnummer 07141 – 137 428 können alle Interessierten am Montag, 18. Mai von 10:00 – 12:00 Uhr, am Dienstag, 19. Mai von 13:30 – 15:30 Uhr und am Mittwoch 20.Mai von 10:00 – 12:00 Uhr ihre Fragen beantworten lassen. Außerhalb dieser Zeiten sind die BCA´s per Mail an Ludwigsburg.BCA@arbeitsagentur.de zu erreichen.

Coronavirus: Freizeitbusse starten in die Saison – zunächst jedoch ohne Fahrradanhänger

13.05.2020

Wie im gesamten öffentlichen Leben hat in den letzten Wochen auch im öffentlichen Nahverkehr Ausnahmezustand geherrscht. Mittlerweile fahren die Verkehrsunternehmen nahezu ihren kompletten Fahrplan. Auch die Freizeitbusse in der Region starten bald wieder in die Saison. Die Verbundlandkreise haben gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und dem VVS entschieden, dass sie am Samstag, 16. Mai 2020, ihren Betrieb aufnehmen. Allerdings werden sie vorerst ohne Fahrradanhänger unterwegs sein.

 

Die Freizeitbusse starten normalerweise zwischen Ende März und Anfang Mai in die Saison und bringen Ausflügler am Wochenende samt Fahrradanhänger zu den verschiedenen Ausflugszielen in der Region. Wann die Busse wieder mit Anhänger unterwegs sind, wird nach der ersten Testphase ohne Anhänger entschieden. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, informiert der VVS darüber.

 

Im Verbundgebiet des VVS gibt es zehn Freizeitbus-Linien:

 

•           Blaue Mauer (Landkreis Esslingen)

•           Schopflocher Alb (Landkreis Esslingen)

•           Schwäbische Alb (Landkreis Esslingen)

•           Reußenstein (Landkreis Esslingen/Landkreis Göppingen)

 

 

•           Stromer (Landkreis Ludwigsburg)

•           WeinKulTourer (Landkreis Ludwigsburg)

•           Berg- und Talbus (Landkreis Ludwigsburg und Rems-Murr-Kreis)

 

•           Räuberbus (Rems-Murr-Kreis)

•           Waldbus (Rems-Murr-Kreis)

•           Limesbus Nord/Süd (Rems-Murr-Kreis)

 

Da Fahrgäste weiterhin nur die hintere Tür benutzen können, empfiehlt der VVS allen, die kein Zeitticket haben, VVS-Tickets übers Handy zu kaufen, beispielsweise über die App „VVS mobil“.

 

Der VVS appelliert weiterhin an seine Fahrgäste, die Maskenpflicht in den Fahrzeugen und an den Haltestellen und Stationen dringend einzuhalten. Außerdem sollten die bekannten Hygienevorschriften unbedingt beachtet werden.

 

Über ihre persönlichen Verbindungen können sich Fahrgäste in der VVS-Fahrplanauskunft unter vvs.de oder über die App „VVS mobil“ informieren. Ab Anfang nächster Woche sind dort auch die Freizeitbus-Linien abrufbar.

Helfen? Ehrensache! Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für freiwillige Helfer im Rahmen der Corona-Krise

13.05.2020

Sie kaufen ein, absolvieren Behördengänge oder erledigen wichtige Aufgaben: Risikogruppen, wie ältere und kranke Menschen, die tägliche Besorgungen nicht mehr selbst erledigen können oder dürfen, werden in der aktuellen CoronaKrise durch freiwillige Helferinnen und Helfer unterstützt. Die Unfallkasse Baden-Württemberg bietet diesen ehrenamtlich Tätigen einen besonderen gesetzlichen Unfallversicherungsschutz.
 
In Zeiten der Corona-Pandemie organisieren vielen Gemeinden Helferdienste, um hilfebedürftige Mitbürger in täglichen Besorgungen und Botengängen zu unterstützen. Auch in Einrichtungen des Gesundheitswesens oder der Wohlfahrtspflege, wie etwa Krankenhäuser, unterstützen freiwillige Helferinnen und Helfer das Fachpersonal. Wenn sich diese mit Zustimmung der Kommunen ehrenamtlich engagieren, sind sie bei diesem Ehrenamt und auf den damit verbundenen Wegen bei der Unfallkasse Baden-Württemberg gesetzlich unfallversichert.

Ausschlaggebend ist dabei, dass das Engagement über einen selbstverständlichen Hilfsdienst wie z. B. unter Verwandten hinausgeht. Die Zustimmung kann formlos erfolgen, eine Auflistung der Ehrenamtlichen und der Tätigkeit durch die Kommune ist jedoch sinnvoll. Gleiches gilt für Personen, die sich ehrenamtlich in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder der Wohlfahrtspflege eines unserer Mitgliedsunternehmen, in Vereinen oder Verbänden mit Zustimmung der Gemeinden und Städte entsprechend engagieren, ebenso wie für pensionierte Ärztinnen und Ärzte, die ehrenamtlich in einem Krankenhaus eines unserer Mitgliedsunternehmen tätig werden.
Auch andere freiwillig Engagierte, die dem Aufruf des Landes BadenWürttemberg folgen und sich ehrenamtlich für andere engagieren, sind gesetzlich unfallversichert. Der Versicherungsschutz besteht ohne Antrag und ist beitragsfrei. Die Aufwendungen werden vom Land und den Kommunen getragen.

Und wenn ein Unfall passiert?
Melden Sie uns den Unfall umgehend mittels der Unfallanzeige über unser Online Service Portal. Dieses finden Sie auf unserer Homepage unter www.ukbw.de. Auch jede andere formlose Meldung ist möglich.
 
Weitere Informationen rund zu Maßnahmen und Versicherungsschutz bei Corona finden sich unter https://www.ukbw.de/informationen-service/coronavirusinformation-und-unterstuetzung/