Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Windkraft...

Foto: Claudia Fy

Schloss...

Kultur...

... und Wein

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

Ärztlicher Sonntagsdienst

Notdienste KW 33/2018 und KW 34/2018

17.08.2018

Ärztlicher Sonntagsdienst

 

Zentraler Rettungsdienst: 112

Arzt

Bereitschaftsdienst

Notfallpraxis nördlicher Landkreis Ludwigsburg e.V.

Im Krankenhaus, Erdgeschoß Südeingang, Riedstr. 12, 74321 Bietigheim.

Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.

Öffnungszeiten:

Mo – Do             18.00 – 07.00

Fr                       16.00 – 07.00

Sa\So\Feiertag    durchgehend

Tel. 116117 bei Hausbesuchen, ansonsten ist eine telefonische Anmeldung zu den Öffnungszeiten nicht erforderlich.

 

Zentrale Rufnummer 116117

Ab sofort gibt es die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Notfalldienst. Die 116117 kann bundesweit kostenfrei und ohne Vorwahl gewählt werden.

 

Kinderarzt

Zur Versorgung der Kinder und Jugendlichen bis circa 16 Jahren bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen: Kinderärztliche Notfallpraxis am Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg.
Die Kinderärztliche Notfallpraxis ist unter der Woche von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden und Feiertagen ganztägig bis 8.00 Uhr des nächsten Werktages geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie die Versichertenkarte mit.
Telefonisch ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 0180 5 011230 zu erreichen.

 

Augenärztlicher Notfalldienst Ludwigsburg 0180 6 071410

 

HNO-ärztlicher Notfalldienst

Heilbronn 0180 5 120112 / Stuttgart 0180 5 003656

 

Zahnärztlicher Notfalldienst 0711 7877733

 

Apotheken

Samstag, 18.08.2018

Palm'sche Apotheke am Rathaus Freiberg a.N., Marktplatz 10, Tel. 07141/707677

Rathaus Apotheke Tamm, Hauptstr. 104, Tel. 07141/601160

Sonntag, 19.08.2018

Apotheke Kirchberg a.d.M., Kirchplatz 1, Tel. 07144/36726

Zentral-Apotheke Ludwigsburg, Markplatz 1, Tel. 07141/926232

Samstag, 25.08.2018

Apotheke im Enztal-Center Besigheim, Riedstr. 4, Tel. 07143/801853

Brunnen-Apotheke Erdmannhausen, Kirchstr. 3, Tel. 07144/38408

Sonntag, 26.08.2018

Sonntags Apotheke im Kaufland Ludwigsburg, Schwieberdinger Str. 94, Tel. 07141/4889690

Stadt-Apotheke Großbottwar, Bei der Stadtmauer 1, Tel. 07148/922273

 

Sozialstation Ingersheim

Rufbereitschaft in dringenden pflegerischen Notfällen:
Tel. 0172/5774429
Sprechzeiten:
Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-51

 

Nachbarschaftshilfe und Haushaltswirtschaftlicher Dienst

Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Tel. 07142/9745-52

 

Rettungs- und Krankentransport 112

 

Frauen für Frauen e.V., Abelstr. 11, 71634 Ludwigsburg

Beratungen für Frauen in den Bereichen:
Krisen/Beziehungsprobleme/Trennung, Sexuelle Gewalt,
Ess-Störungen
Terminvereinbarung 07141 220870

Frauenhaus 07141 901170
Beratung und Aufnahme von misshandelten Frauen und Kindern

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt 07141 649443

 

Hilfetelefon

Gewalt gegen Frauen
Tel. 08000 116 016
www.hilfetelefon.de

 

Sozialpsychatrischer Dienst des Landkreises Ludwigsburg

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreis-Gesundheitsamtes in der Königsallee 59/2 in 71638 Ludwigsburg ist über die Telefonvermittlung des Kreishauses, Tel.-Nr. 07141 144-1400, erreichbar.

 

Diakonisches Werk – Bezirksstelle Ludwigsburg

Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
Haus der Diakonie, Untere Marktstr. 3, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 9542-0

 

Tierärztlicher Notdienst

Der Tierärztliche Notdienst ist über die Telefonnummer des/der Haustierarztes/-ärztin zu erfragen.

 

Amtliche Bekanntmachungen

Vorabbekanntmachung - Anpassung der Benutzungsgebühren für die Unterbringung in Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften der Gemeinde Ingersheim

17.08.2018

In der Gemeinderatssitzung am 25. September 2018 soll die 2. Satzung zur Änderung der Satzung über die Benutzung von Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften beschlossen werden.

Hauptanlass der Änderungssatzung ist die Anpassung der Benutzungsgebühren, die zuletzt im Jahr 2002 aufgrund der Euroumstellung geändert wurden. Mit dem Neubau im Gröninger Weg 999 wird eine Anpassung notwendig.

Da bereits im September 2018 die neue Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft im Gröninger Weg 999 bezogen werden soll, ist eine Gebührenerhöhung rückwirkend zum 01. September 2018 notwendig.

Die Gebühr erhöht sich ab 01.09.2018 auf 24,50 € pro m² pro Monat.

Die Änderungssatzung wird wie folgt lauten:

 

2. Satzung zur Änderung der Satzung über die Benutzung von Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften

 

Auf Grund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie §§ 2 und 13 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg (KAG) hat der Gemeinderat der Gemeinde Ingersheim am 25.09.2018  folgende Änderungssatzung beschlossen:

 

Artikel 1

Satzungsänderung

Die §§ 1 Abs. 3, 4 Abs. 4-10, 13, 14 Abs. 2 und 15 Abs. 3 erhalten folgende Fassungen:

 

§1

Rechtsform/Anwendungsbereich

 

(3) Flüchtlingsunterkünfte sind die zur Unterbringung von Personen nach den §§ 17 und 18 des Gesetztes über die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen (Flüchtlingsaufnahmegesetz – FlüAG - , vom 19.12.2013, GBI. 2013, S. 493) von der Gemeinde bestimmte Gebäude, Wohnungen und Räume.

 

§ 4

Benutzung der überlassenen Räume und Hausrecht

 

(4) Der Benutzer bedarf ferner der schriftlichen Zustimmung der Gemeinde, wenn er

 

1. in die Unterkunft entgeltlich oder unentgeltlich einen Dritten aufnehmen will, es sei denn, es handelt sich um eine unentgeltliche Aufnahme von angemessener Dauer (Besuch);

 

2. die Unterkunft zu anderen als zu Wohnzwecken benutzen will;

 

3. ein Schild (ausgenommen üblicher Namensschilder), eine Aufschrift oder einen Gegenstand in gemeinschaftlichen Räumen, in oder an der Unterkunft oder auf dem Grundstück der Unterkunft anbringen oder aufstellen will;

 

4. ein Tier in der Unterkunft halten will;

 

5. in der Unterkunft oder auf dem Grundstück außerhalb vorgesehener Park-, Einstell- oder Abstellplätze ein Kraftfahrzeug abstellen will;

 

6. Um-, An- und Einbauten sowie Installationen oder andere Veränderungen in der Unterkunft vornehmen will.

 

(5) Die Zustimmung wird grundsätzlich nur dann erteilt, wenn der Benutzer eine Erklärung abgibt, dass er die Haftung für alle Schäden, die durch die besonderen Benutzungen nach Abs. 3 und 4 verursacht werden können, ohne Rücksicht auf eigenes Verschulden, übernimmt und die Gemeinde insofern von Schadensersatzansprüchen Dritter freistellt.

 

(6) Die Zustimmung kann befristet und mit Auflagen versehen erteilt werden. Insbesondere sind die Zweckbestimmung der Unterkunft, die Interessen der Haus- und Wohngemeinschaft sowie die Grundsätze einer ordnungsgemäßen Bewirtschaftung zu beachten.

 

(7) Die Zustimmung kann widerrufen werden, wenn Auflagen oder sonstige Nebenbestimmungen nicht eingehalten, Hausbewohner oder Nachbarn belästigt oder die Unterkunft bzw. das Grundstück beeinträchtigt werden.

 

(8) Bei vom Benutzer ohne Zustimmung der Gemeinde vorgenommenen baulichen oder sonstigen Veränderungen kann die Gemeinde diese auf Kosten des Benutzers beseitigen und den früheren Zustand wieder herstellen lassen (Ersatzvornahme).

 

(9) Die Gemeinde kann darüber hinaus die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um den Anstaltszweck zu erreichen.

 

(10) Die Beauftragten der Gemeinde sind berechtigt, die Unterkünfte in angemessenen Abständen und nach rechtzeitiger Ankündigung werktags in der Zeit von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr zu betreten. Sie haben sich dabei gegenüber dem Benutzer auf dessen Verlangen auszuweisen. Bei Gefahr im Verzug kann die Unterkunft ohne Ankündigung jederzeit betreten werden. Zu diesem Zweck wird die Gemeinde einen Wohnungsschlüssel zurückbehalten.

 

§ 13

Gebührenmaßstab und Gebührenhöhe

 

(1) Bemessungsgrundlage für die Höhe der Benutzungsgebühr einschließlich der Betriebskosten ist die Wohnfläche der zugewiesenen Unterkunft. Für die Ermittlung der Wohnfläche gelten die Vorschriften der Zweiten Berechnungsverordnung in der jeweils geltenden Fassung.

 

(2) Die Benutzungsgebühr einschließlich der Betriebskosten beträgt je m² Wohnfläche und Kalendermonat: 24,50 Euro

 

(3) Bei der Errechnung der Benutzungsgebühr gem. Absatz 2 nach Kalendertagen wird für

jeden Tag der Benutzung 1/30 der monatlichen Gebühr zugrunde gelegt.

 

§ 14

Entstehung der Gebührenschuld, Beginn und Ende der Gebührenpflicht

 

 (2) Die Gebührenschuld für einen Kalendermonat entsteht mit dem Beginn des Kalendermonats. Beginnt die Gebührenpflicht im Laufe des Kalendermonats, so entsteht die Gebührenschuld für den Rest dieses Kalendermonats mit dem Beginn der Gebührenpflicht.

 

§ 15

Festsetzung und Fälligkeit

 

 (3) Eine vorübergehende Nichtbenutzung der Unterkunft entbindet den Benutzer nicht von der Verpflichtung, die Gebühren entsprechend Abs. 1 und 2 vollständig zu entrichten.

 

Artikel 2

In-Kraft-Treten

 

Diese Satzung tritt rückwirkend zum 01.09.2018 in Kraft

Ingersheim, 25.09.2018

 

Volker Godel

Bürgermeister

 

Hinweis:

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder von aufgrund der GemO erlassener Vorschriften beim Zustandekommen einer Satzung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung bei der Gemeinde Ingersheim geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder der Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.

Ingersheim informiert

Mostobstverkauf am 20.08.2018

15.08.2018

Der diesjährige Mostobstverkauf der Gemeinde findet am Montag, 20. August 2018 um 17.30 Uhr im Rathaus Großingersheim, Erdgeschoss, Zimmer 6 statt.

 

Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Spende der VR-Bank Neckar Enz für einen VW Up!

17.08.2018

Am 27.07.2018 überreichten Herr Werder Regionaldirektor und Herr Wieczorek, Finanzplaner der VR-Bank Neckar Enz, eine Spende über 2.500,00 Euro an die Gemeinde Ingersheim. Bürgermeister Volker Godel nahm mit Frau Kämmerin Eberle, Herrn GR Fleischmann und Frau Conte, Pflegedienstleiterin der Sozialstation Ingersheim den Scheck vor dem Ingersheimer Rathaus entgegen und bedankte sich für die großzügige Unterstützung. Mit dem Geld wurde die Anschaffung eines Kleinwagens VW Up unterstützt, das der Sozialstation seit 3 Jahren zur Verfügung steht.

Verbot für Feuer bei Spielplätze

17.08.2018

Aufgrund der aktuellen Wetterlage wird das Grillen bei den Feuerstellen bei den Spielplätzen untersagt. Funkenbildung könnte durchaus einen Wald- oder Flächenbrand auslösen.

Verkehrssituation im Rahmen der weiteren Bebauung des Areals der ehemaligen Gärtnerei Cramer-Wanner - Plan

17.08.2018
/resources/ecics_373.pdf

Verkehrssituation im Rahmen der weiteren Bebauung des Areals der ehemaligen Gärtnerei Cramer-Wanner

17.08.2018

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

 

wie Sie sicher bereits feststellen konnten, macht die Bebauung des Areals der ehemaligen Gärtnerei Cramer-Wanner Fortschritte.

 

Seit Frühjahr 2018 sind im rückwärtigen Bereich Bauarbeiten durch die Firma Paulus im Gange, die unter anderem die Erstellung eines Gebäudes für 11 betreute Eigentumswohnungen sowie Arbeiten für eine gemeinsame Tiefgarage betreffen.

 

Im Schnittpunkt Bietigheimer Straße/Wilhelmstraße wird die Evangelische Heimstiftung einen größeren Gebäudekomplex erstellen, der Nutzungen im Erdgeschoss in Form einer Tagespflege mit 15 Plätzen, einer von der Gemeinde zu betreibenden (Senioren-)Begegnungsstätte und einer zweigruppigen Kinderbetreuungseinrichtung vorsieht. In den beiden Obergeschossen entstehen 32 betreute Mietwohnungen. Die Tagespflege wird dabei nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner der Gebäude des betreuten Wohnens, sondern für alle Bürgerinnen und Bürger aus Ingersheim zur Verfügung stehen.

 

Neben der Ausweisung von niveaugleichen Stellplätzen an der Ostseite der Wilhelmstraße fungiert die gemeinsame Tiefgarage, die sich auf fast alle Grundstücksanteile erstreckt, als zentrale Parkmöglichkeit für die unterschiedlichen Nutzungen, nachdem heute bereits auch in der Wilhelmstraße großer Parkdruck besteht.

 

Nachdem für unser gemeinsames Projekt mit der Evangelischen Heimstiftung bereits Ende Juli der Spatenstich erfolgen konnte, sollen die Bauarbeiten im September beginnen.

 

Die für Ingersheim zuständige untere Verkehrsbehörde bei der Stadt Bietigheim-Bissingen hat dabei unter Einbeziehung von Fachleuten in der Verkehrsschau und in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung Eckdaten für eine verkehrliche Anordnung entwickelt, die einerseits einen geordneten Bauablauf sicherstellen, aber auch Sicherheitsaspekte und Anwohnerbedürfnisse möglichst zu berücksichtigen in der Lage sind.

 

Kernpunkt dabei ist die Notwendigkeit, die Wilhelmstraße im östlichen Teil auf der Länge des Baugrundstücks halbseitig sperren zu müssen. Damit ist kein Begegnungsverkehr im südlichen Bereich bis zur Einmündung Bietigheimer Straße mehr möglich. Begegnet werden muss dieser Ausgangslage mit einer Einbahnstraßenregelung. Vor allem aufgrund befürchteter Rückstaubildungen in die stark befahrene Bietigheimer Straße haben sich die Verkehrsfachleute für eine Einbahnstraßenlösung von Norden nach Süden mit Andienung durch den westlichen Teil der Markstraße entschieden. Eine “Sackgassenlösung“ zwischen der Einmündung der Bietigheimer Straße bis zur Grenze des Baugrundstücks war nicht möglich, da bei weiterem Baufortschritt auf dem Baufeld keine Wendemöglichkeit für größere Baufahrzeuge mehr bestanden hätte.

 

Die Grafik verdeutlicht die Verkehrsführung.

 

Dabei besteht auch der Zwang, im Kreuzungsbereich Wilhelmstraße/Marktstraße mit teilweise beschränkten Halteverbotsregelungen und der Ausweisung einiger zeitzonenbeschränkter Parkplätze reagieren zu müssen. Man hat sich aber bemüht, diese Einschränkungen auf ein Mindestmaß zu beschränken.

 

Mit der Firma Gottlob Rommel haben wir außerdem vereinbart, dass die Abwicklung der Abfuhr des Erdaushubs, die mit die größte Verkehrsbelastung mit sich bringen dürfte, von und in die Bietigheimer Straße erfolgen kann und dafür die Wilhelmstraße nördlich des Baugrundstückes und der westliche Teil der Marktstraße nicht in Anspruch genommen werden müssen.

 

Gleichwohl sind Beeinträchtigungen im Zuge der dann weiterzuführenden Bauarbeiten gegeben. Der Bauzeitraum insgesamt sieht die Zeitspanne von September 2018 bis Frühjahr 2020 vor.

 

Ein weiterer Punkt ist der Schulweg aus Richtung Bietigheimer Straße zur Schillerschule.

 

Ausgehend von der Bietigheimer Straße wollen wir eine empfehlende Beschilderung über die Karlstraße und den Christian-Härle-Weg zur Goethestraße vornehmen, damit das Passieren der Baustelle vermieden werden kann.

 

Die Bushaltestelle an der Bietigheimer Straße wird örtlich leicht versetzt weiterhin genutzt werden können, leider ohne Buswartehäuschen. Der Platz zur Bietigheimer Straße wird im Zuge der Baumaßnahme neu gestaltet. Eine barrierefreie Bushaltestelle mit neuem Buswartehäuschen ist hier geplant.

 

Wir bedauern, dass sich aufgrund der Komplexität und des Umfangs des Bauvorhabens, dass für Ingersheim eine positive infrastrukturelle Weiterentwicklung darstellen wird, keine andere Möglichkeit der Verkehrsführung während der Bauphase ergeben hat und bitten gleichzeitig um Verständnis für nicht zu vermeidende Beeinträchtigungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Volker Godel

Bürgermeister

Kinderferienprogramm 2018 KW 33/34 2018

17.08.2018

Bitte beachten:

Anmeldungen, die ohne den Unkostenbeitrag eingegangen sind, wurden nicht berücksichtigt.

Bei schlechtem Wetter kann die jeweilige Veranstaltung entfallen. Bitte eventuell beim Veranstalter nachfragen.

Halbseitige Sperrung

17.08.2018

Für die Errichtung des Gebäudekomplexes der Evangelischen Heimstiftung auf dem Areal der ehemaligen Gärtnerei Cramer Wanner muss ein Kanalanschluss  in der Bietigheimer Straße gelegt werden.

 

Ab voraussichtlich Montag, 20.08.2018 wird deshalb die Bietigheimer Straße in Höhe der Bushaltestelle für circa 2-3 Wochen halbseitig gesperrt werden.

 

Da sich der Kanalanschluss direkt auf der Höhe der Bushaltestelle befindet, muss diese in östliche Richtung vor das Gebäude Haus Nr. 48 verlegt werden.

 

Der Verkehr wird in dieser Zeit durch eine Lichtsignalanlage mit  Fußgängeranforderung geregelt.

 

Wir bitten um Verständnis und Kenntnisnahme.

Rathaus geschlossen am Montagnachmittag, 03.09.2018

17.08.2018

Wegen des Bietigheimer Pferdemarktes bleibt das Rathaus am Montagnachmittag, 03. September 2018, geschlossen.

Letzte Chance zur Teilnahme an der EVS 2018

17.08.2018

Noch bis Mitte September 2018 können sich interessierte Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 anmelden. Die EVS ist die größte freiwillige Haushaltserhebung der amtlichen Statistik und findet nur alle fünf Jahre statt. Sie liefert unverzichtbare Informationen über die Lebensverhältnisse in Deutschland. Die Ergebnisse werden unter anderem bei der Berechnung der Inflationsrate, der Festlegung des Regelbedarfs für das Arbeitslosengeld II und der Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Kindern benötigt.

Teilnehmende Haushalte profitieren doppelt!

Bei der EVS führen die teilnehmenden Haushalte drei Monate lang ein Haushaltsbuch. Dadurch verschaffen sie sich einen guten Überblick über ihre persönliche Haushaltskasse und erhalten als Dankeschön für ihre wertvolle Unterstützung eine Geldprämie von 100 €.

Das Statistische Landesamt bittet um Mithilfe im vierten Quartal 2018!

Zahlreiche Haushalte in Baden-Württemberg beteiligen sich bereits an der EVS 2018. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ist es aber wichtig, dass sich möglichst viele und auch die unterschiedlichsten Haushalte an der Erhebung beteiligen. Deshalb suchen wir aktuell insbesondere noch:

· Paarhaushalte mit einem Teenager im Alter von 14 bis 17 Jahren

· Mehrgenerationenhaushalte

· Haushalte mit einem Nettoeinkommen unter 1 700 Euro und über 4 000 Euro

· Haushalte von Selbstständigen

· Haushalte von Arbeiterinnen und Arbeitern

· Haushalte von Nichterwerbstätigen, wenn sie nicht bereits im Ruhestand sind

Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik werden sämtliche Angaben streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke verwendet.

Falls Sie teilnehmen möchten, können Sie sich im Internet unter www.evs2018.de
(über „Zum Teilnahmeformular“, dann bei Baden-Württemberg) oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 00 06 720 anmelden.

 

Weitere Informationen zur EVS finden Sie auch in unserem Internetangebot unter
www.statistik-bw.de.

Landkreis Ludwigsburg auf Platz 1 in Baden-Württemberg

17.08.2018

Über 2.500 Radlerinnen und Radler traten für das STADTRADELN in die Pedale

Am 21. Juli endete das diesjährige STADTRADELN mit zahlreichen Abschluss-Radtouren und Veranstaltungen in den neun teilnehmenden Kreiskommunen (Bietigheim-Bissingen, Freiberg, Ingersheim, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Pleidelsheim, Schwieberdingen und Steinheim). Nachdem noch bis zum 28. Juli Kilometer nachgemeldet werden konnten, steht nun fest: Der Landkreis Ludwigsburg belegt mit 586.565 Kilometern derzeit den ersten Platz in Baden-Württemberg. Auf den Plätzen 2 und 3 befinden sich Stuttgart und der Landkreis Heilbronn.

Auch Landrat Dr. Haas zeigte sich mit dem Ergebnis des Landkreises zufrieden und betonte: „Das Fahrrad ist für uns im Landkreis Ludwigsburg ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität. Wir möchten mit der Teilnahme am STADTRADELN zeigen, wie einfach es ist, Wege im Alltag schnell und unkompliziert mit dem Rad zurückzulegen. Denn gerade auf kurzen Wegen ist das Fahrrad gegenüber dem Auto die deutlich schnellere und klimafreundlichere Alternative“

Die gute Wetterlage im Aktionszeitraum trug sicher auch dazu bei, dass das Fahrrad noch häufiger als ohnehin schon genutzt wurde. Ein kleiner Wermutstropfen war die zwischenzeitliche Überlastung der STADTRADELN-Homepage aufgrund der großen Anzahl der bundesweit teilnehmenden Kommunen. „Der Großteil der Radlerinnen und Radler hat sich allerdings nicht vom Radfahren abhalten lassen und hat seine Kilometer nachgetragen“, so der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, Dennis Fricken.

Ohnehin ziehen die Verantwortlichen ein positives Fazit: „Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben wir die Teilnehmerzahl mit 2.578 Radlerinnen und Radlern sowie die erreichten Kilometer jeweils etwa verfünffacht“, berichtet der Kreisradverkehrsbeauftrage Michael Ptock. In dem dreiwöchigen Wettbewerbszeitraum spielte es keine Rolle, wie viele Kilometer gefahren oder ob die Wege zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit zurückgelegt wurden: Im Vordergrund stand der Spaß am Radfahren und die Wahrnehmung des Fahrrades als umweltfreundliches Verkehrsmittel. Dabei trugen die Radlerinnen und Radler nicht nur die beachtliche Kilometeranzahl zusammen, die der 14,6-fachen Länge des Äquators entspricht, sondern sparten nebenbei auch 83 Tonnen klimaschädliches CO2.

 

Auszeichnung im Herbst

Bundesweit steht der Landkreis Ludwigsburg derzeit auf dem 23. Platz. Zu dem Gelingen der Kampagne haben auch die 160 Teams beigetragen, von denen das Team „Gesund durch Fahrradfahren – GdF“ mit einem Ergebnis von 36.062 Kilometern die Kategorie „Teamergebnis absolut“ gewonnen hat. Mit 1.419,4 Kilometern pro RadlerIn fuhr das Team „Juli-Tour“ in der Kategorie „Teamergebnis relativ“ auf den ersten Rang.

Bei den Städten/Gemeinden mit den meisten Radkilometern hat sich die Stadt Ludwigsburg mit 107.650 Kilometern den Sieg gesichert. In dieser Kategorie zwar auf dem zweiten Platz, gewann die Stadt Freiberg a. N. dagegen die Kategorie „Stadt/Gemeinde mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn“. Im Durchschnitt ist jeder Freiberger im Schnitt etwas mehr als 5 Kilometer geradelt. 

Die offizielle Siegerehrung aller kreisweiten Einzel- und Teamsieger wird im Herbst nach den Sommerferien im Landratsamt Ludwigsburg stattfinden.

 

Für die Organisatoren steht bereits jetzt fest: Im kommenden Jahr wird der Landkreis wieder am STADTRADELN teilnehmen und dann die Anzahl der teilnehmenden Kommunen, Teams und Radelnden nochmals erhöhen.

 

Hintergrund: DAS STADTRADELN

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit BürgerInnen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will BürgerInnen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

Foto: Landratsamt Ludwigsburg

Abschluss Stadtradeln 2018

17.08.2018

Landkreis Ludwigsburg auf Platz 1 in Baden-Württemberg

- Über 2.500 Radlerinnen und Radler traten für das STADTRADELN in die Pedale

Am 21. Juli endete das diesjährige STADTRADELN mit zahlreichen Abschluss-Radtouren und Veranstaltungen in den neun teilnehmenden Kreiskommunen (Bietigheim-Bissingen, Freiberg, Ingersheim, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Pleidelsheim, Schwieberdingen und Steinheim). Nachdem noch bis zum 28. Juli Kilometer nachgemeldet werden konnten, steht nun fest: Der Landkreis Ludwigsburg belegt mit 586.565 Kilometern derzeit den ersten Platz in Baden-Württemberg. Auf den Plätzen 2 und 3 befinden sich Stuttgart und der Landkreis Heilbronn.

Auch Landrat Dr. Haas zeigte sich mit dem Ergebnis des Landkreises zufrieden und betonte: „Das Fahrrad ist für uns im Landkreis Ludwigsburg ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität. Wir möchten mit der Teilnahme am STADTRADELN zeigen, wie einfach es ist, Wege im Alltag schnell und unkompliziert mit dem Rad zurückzulegen. Denn gerade auf kurzen Wegen ist das Fahrrad gegenüber dem Auto die deutlich schnellere und klimafreundlichere Alternative“.

Die gute Wetterlage im Aktionszeitraum trug sicher auch dazu bei, dass das Fahrrad noch häufiger als ohnehin schon genutzt wurde. Ein kleiner Wermutstropfen war die zwischenzeitliche Überlastung der STADTRADELN-Homepage aufgrund der großen Anzahl der bundesweit teilnehmenden Kommunen. „Der Großteil der Radlerinnen und Radler hat sich allerdings nicht vom Radfahren abhalten lassen und hat seine Kilometer nachgetragen“, so der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, Dennis Fricken.

Ohnehin ziehen die Verantwortlichen ein positives Fazit: „Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben wir die Teilnehmerzahl mit 2.578 Radlerinnen und Radlern sowie die erreichten Kilometer jeweils etwa verfünffacht“, berichtet der Kreisradverkehrsbeauftrage Michael Ptock.Dabei trugen die Radlerinnen und Radler nicht nur die beachtliche Kilometeranzahl zusammen, die der 14,6-fachen Länge des Äquators entspricht, sondern sparten nebenbei auch 83 Tonnen klimaschädliches CO2.

Die offizielle Siegerehrung aller kreisweiten Einzel- und Teamsieger wird im Herbst nach den Sommerferien im Landratsamt Ludwigsburg stattfinden.

 

Am Freitag, 17.08.2018 keine Kindergartenanmeldungen möglich

06.08.2018

Aufgrund Wartungsarbeiten sind am Freitag,17.08.18 keine Kindergartenanmeldungen möglich. Wir bitte hierfür um Verständnis. Vielen Dank!

Kuchenspenden für "Ingersheim kriegt's gebacken" gesucht

31.07.2018

Bei unserem Fest "Ingersheim kriegt's gebacken" möchten wir am Nachmittag auch Kaffee und süßen Kuchen anbieten. Hierfür suchen wir noch fleißige Kuchenbäcker/innen. Wer mit einer Kuchenspende unser Fest unterstützen möchte, der meldet sich bitte bei Christine Pastow unter Tel. 64702. Wir freuen uns auf zahlreiche leckere Kuchen!

"Ingersheim kriegt's gebacken" am 09.09.18

31.07.2018



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unter dem Motto „Ingersheim kriegt’s gebacken“ möchten wir am 09.09.2018
zum zweiten Mal ein kleines, aber feines, Fest im Herzen Ingersheims feiern. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich wieder, dass der Reingewinn zugunsten eines guten
Zwecks vor Ort geht und somit Ihnen – den Bürgerinnen und Bürgern von Ingersheim – zugutekommen soll.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein – auch dank der frisch renovierten Öfen im Backhaus. Diese Maßnahme wurde unter anderem durch die Einnahmen des letztjährigen Festes möglich, was deutlich zeigt: der Einsatz der Helferinnen
und Helfer und Ihr Umsatz am Festtag wirken sich direkt vor Ort aus!

Wir möchten daher alle BürgerInnen Ingersheims zum Helfen,Vorbeischauen oder Verweilen ganz herzlich einladen! Gemeinsam bleibende Werte für Ingersheim schaffen und im Gespräch miteinander bleiben – denn unsere Motivation leitet
sich weiter frei nach John F. Kennedy ab:

„Denke nicht nur daran, was die Gemeinde für Dich tun kann, denke daran, was Du für Deine Gemeinde tun kannst“.

Damit es Ingersheim auch in Zukunft gebacken kriegt!

Wir freuen uns auf Sie!

Die Gemeinde Ingersheim, vertreten durch die Verwaltung und den Gemeinderat, sowie das Orga-Team von „Ingersheim kriegt’s gebacken“

PS: Falls Sie ganze Kartoffel- oder Zwiebelkuchen am Festwochenende erstehen möchten, so sollten Sie diese nach Möglichkeit vorbestellen, damit der Ablauf am Festtag trotzdem reibungslos von statten gehen kann. Vielen Dank!

Sommerpause! Kein Amtsblatt in KW 32 und KW 34

20.07.2018

In den Sommerferien erscheint am Freitag, 10. August 2018 für Kalenderwoche 32 und am Freitag, 24. August 2018 für Kalenderwoche 34 kein Amtsblatt der Gemeinde Ingersheim.

 

Wir bitten alle Abonnenten um Beachtung.

 

Vereine, Kirchen und Organisationen sollten bitte daran denken, insbesondere Terminankündigungen rechtzeitig in den Druckausgaben KW 31 bzw. KW 33 zu veröffentlichen.

Online-Veröffentlichungen sind jederzeit möglich.

Abfall am Spielplatz Forst

15.06.2018

Das schöne Wetter lädt vor allem an den Wochenenden nach draußen und zum Grillen ein. Dennoch möchte die Gemeindeverwaltung Ingersheim Sie darum bitten, sorgfältig mit öffentlichen Grillplätzen wie dem am Spielplatz Forst umzugehen. Dazu gehört vor allem, dass man den Abfall ordnungsgemäß entsorgt, den spielenden Kindern und der Umwelt zuliebe. Es ist zudem nicht gestattet seine Fahrzeuge im Bereich der Feldwege abzustellen, hierfür gibt es unweit entfernt Parkplätze.

Frei laufende Hunde auf landwirtschaftlichen Flächen

20.04.2018

Gerade jetzt im Frühjahr wird dieses Thema wieder aktuell. Ein Recht auf Erholung in der freien Landschaft hat jeder.

 

Viele Hundebesitzer sind sich aber nicht darüber bewusst, dass die Tiere ihre „Notdurft“ weder in privaten Vorgärten, auf Gehwegen oder in Grün- und Erholungsanlagen, noch in landwirtschaftlich genutzten Wiesen und Äckern verrichten dürfen. Innerhalb der Vegetationsperiode besteht für landwirtschaftliche Flächen ein Betretungsverbot. Das gilt auch für Weinberge und Grünflächen davor.

 

So dürfen landwirtschaftlich genutzte Flächen in der Zeit zwischen Saat und Ernte, bei Grünland in der Zeit des Aufwuchses und der Beweidung nicht betreten werden.

Jeder Hundebesitzer hat dafür Sorge zu tragen, dass von seinem Hund keinerlei negative Auswirkung für Mensch und Natur ausgeht.

 

Neosporose – Hunde als Überträger

 

Die auf dem Grünland wachsenden Pflanzen werden als Grünfutter, Silage oder Heu an Kühe verfüttert. Dabei entsteht ein erhöhtes Infektionsrisiko. Schwere Schäden richtet z.B. die Infektionskrankheit „Neosporose“ an. Diese wird durch Einzelparasiten, denen Hunde als Endwirte dienen, hervorgerufen. Die Erkrankung führt bei Kühen, Ziegen, Schafen und Rehen zu Fehlgeburten.

 

Bitte entfernen Sie von öffentlichem und privatem Grund den Kot Ihres Haustieres und entsorgen Sie ihn, in den dafür von der Gemeinde aufgestellten Hundetoiletten, Abfallbehältern oder bei sich zu Hause. Sollten Sie dies nicht tun, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Verordnungen und Gesetze:

 

§ 11 Polizeiliche Umweltschutzverordnung der Gemeinde Ingersheim

„Verunreinigung durch Hunde“

 

Der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen.

 

§ 43 Naturschutzgesetz Baden-Württemberg

„Allgemeiner Schutz der Pflanzen und Tiere“

 

Demnach ist es verboten, wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen, ohne vernünftigen Grund zu fangen oder zu  töten oder brütende oder sich sammelnde Tiere unnötig zu stören.

 

§ 51 Naturschutzgesetz Baden-Württemberg

„Betreten der freien Landschaft“

 

Die freie Landschaft kann von jedermann zum Zwecke der Erholung unentgeltlich betreten werden. Landwirtschaftlich genutzte Flächen dürfen während der Nutzzeit nur auf Wegen betreten werden. Als Nutzung gilt die Zeit zwischen Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses und der Beweidung , Sonderkulturen insbesondere Flächen, die dem Garten- Obst- und Weinbau dienen, dürfen nur auf Wegen betreten werden.

Zuwiderhandlungen können übrigens mit einem empfindlichen Bußgeld geahndet werden.

 

§ 40 Landesjagdgesetz

 

(II) Ordnungswidrig handelt ferner, wer vorsätzlich oder fahrlässig in einem nicht befriedeten Teil eines Jagdbezirks Hunde ohne ausreichende Sicherungsmaßnahmen gegen deren Entkommen oder außerhalb seiner Einwirkung frei laufen lässt.

Mietspiegel für Ingersheim

02.02.2018

Der Mietspiegel für die Gemeinde Ingersheim kann unter www.mietspiegel-ingersheim.de abgerufen werden.

Aktuelle Nachrichten aus dem Ort - Infos zum Amtsblattabo

01.01.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

 

mit wichtigen Informationen aus der Verwaltung und den öffentlichen Einrichtungen, aktuellen Veranstaltungen der örtlichen Vereine und vielem mehr erscheint unser Ingersheimer Amtsblatt jede Woche neu!

 

Im Anzeigenteil des Amtsblatt finden Sie Informationen über Grundstücksverkäufe, Stellenangebote, Aktionen und Angebote der örtlichen Gewerbebetriebe und Gastronomen u.v.m..

 

Damit auch Sie von diesem Vorteil profitieren können, nutzen Sie das Abonnement des Amtsblattes.

Sie wundern sich, dass Sie diese Woche ein Amtsblatt erhalten haben, obwohl Sie gar kein Abo haben? Sechs mal im Jahr wird das Amtsblatt per Vollabdeckung an alle Ingersheimer Haushalte verteilt - so auch diese Woche.

 

Mit einer Bestellung des Ingersheimer Amtsblattes sind Sie immer auf dem neuesten Stand und erhalten jährlich ca. 50 Amtsblattausgaben.

Bestellformulare erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 8 bei Frau Bläse oder auf unserer Homepage.

 

Freie Werbeflächen auf dem Ingersheimer Seniorenbus

26.01.2018

Seit 2014 gibt es den Ingersheimer Seniorenbus. Dieser ist für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger die Mitfahrgelegenheit zu Veranstaltungen wie Seniorennachmittagen und Vereinsfesten, aber auch zu Einkaufsfahrten in Ingersheim. Den Fahrdienst übernehmen ehrenamtliche Mitarbeiter der Gemeinde. Zur Finanzierung des Seniorenbusses verwenden wir den Ertrag unserer Werbeflächen, die wir selbst koordinieren.

 

Wir haben noch freie Werbeflächen!

 

Werben Sie auf unserem Seniorenbus!

 

Bei Interesse oder für weitere Informationen dürfen Sie sich gerne bei Frau Stephanie Bläse, stephanie.blaese@ingersheim.de oder unter Tel. 07142/974511 melden.

Mikrozensus 2018 mit Fragen zur Wohnsituation und Mietbelastung

12.01.2018

Interviewer befragen rund 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2018 beginnt. Über das ganze Jahr 2018 werden dazu In über 900 Gemeinden rund 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt.

Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung, werden 2018 auch Fragen zur Wohnsituation gestellt. Dabei geht es um die Versorgung mit schnellem Internet, die Barrierefreiheit der Wohnung sowie um die verwendeten Energien für Heizung und Warmwasser. In Mieterhaushalten wird darüber hinaus die Mietbelastung erhoben. Diese Zahlen sind für die Planung von Politik und Verwaltung von großer Bedeutung, stellt Frau Dr. Brenner fest. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

Was ist der Mikrozensus? Der Mikrozensus ist eine amtliche Haushaltsbefragung, mit der seit 1957 wichtige Daten über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung ermittelt werden. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für politische, wirtschaftliche und soziale Entscheidungen in Bund und Ländern, stehen aber auch der Wissenschaft, der Presse und den interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Die Daten des Mikrozensus werden kontinuierlich über das ganze Jahr verteilt von Erhebungsbeauftragten erhoben. Knapp 1 000 Haushalte werden pro Woche befragt.

Wer wird für die Erhebung ausgewählt? In einem mathematischen Zufallsverfahren werden zunächst Gebäude bzw. Gebäudeteile gezogen. Erhebungsbeauftragte ermitteln vor Ort, welche Haushalte in den ausgewählten Gebäuden wohnen und kündigen sich bei diesen mit einem handschriftlich ergänzten Ankündigungsschreiben mit Terminvorschlag an. Für die ausgewählten Haushalte besteht Auskunftspflicht. Sie werden innerhalb von fünf aufeinander folgenden Jahren bis zu viermal im Rahmen des Mikrozensus befragt.

Wie läuft die Befragung ab? Erhebungsbeauftragte des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg suchen die Haushalte zum vorgeschlagenen Termin auf und bitten sie um die Auskünfte. Sie können sich mittels eines Interviewer-Ausweises als Beauftragte des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg ausweisen. Die Auskünfte können für alle Haushaltsmitglieder von einer volljährigen Person erteilt werden. Die Erhebungsbeauftragten verwenden einen Laptop und geben Ihre Antworten direkt ein.

Die Durchführung der Befragung mit unseren Erhebungsbeauftragten ist für die Haushalte die einfachste und zeitsparendste Form der Auskunftserteilung. Alternativ haben diese auch die Möglichkeit, den Fragebogen in Papierform selbst auszufüllen. Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der Geheimhaltung und dem Datenschutz und werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. Nach Eingang und Prüfung der Daten im Statistischen Landesamt werden diese anonymisiert und zu aggregierten Landes- und Regionalergebnissen weiterverarbeitet.

 

Die Gemeinde Ingersheim sucht dringend Wohnraum zum Anmieten für Flüchtlinge

01.01.2018

Die Gemeinde Ingersheim sucht dringend Wohnraum (Wohnungen und Häuser) zur Anmietung für Flüchtlinge. Mieter ist die Gemeinde. Anfallende Renovierungskosten, nach Auszug, können ggf. von der Gemeinde übernommen werden.

 

Ansprechpartner für Auskünfte ist Frau Heike Klein, Tel. 9745-12, heike.klein@ingersheim.de.

Hinweis zu Veröffentlichungen von Fotos und Texten im Amtsblatt

14.07.2017

Bitte achten Sie bei Veröffentlichungen von Fotos und Texten im Amtsblatt darauf, dass das Copyright kenntlich gemacht wird, sofern es sich nicht um eigene Fotos oder Texte handelt. Außerdem ist ggfs. das Urhebernennungsrecht zu beachten. Die Gemeinde Ingersheim übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die aus der Nichtbeachtung dieses Hinweis resultieren.

Pädagogische Fachkräfte gesucht!

15.06.2018

Die Gemeinde Ingersheim ist Träger von vier Kindertageseinrichtungen für Kinder im Alter von 11 Monaten bis 6 Jahren. Wir bieten Regelöffnungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten und verschiedene Ganztagesbetreuungsmodelle. Außerdem gibt es an unserer Schillerschule eine ganztägige Schulkindbetreuung in Form von Kernzeitbetreuung und flexibler Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4. Insgesamt beschäftigen wir im Bereich der Kinderbetreuung derzeit ca. 80 Mitarbeiter/innen in Vollzeit oder Teilzeit.

 

Die Gemeinde Ingersheim versteht sich als Familienfreundliche Kommune und investiert daher seit vielen Jahren in den Ausbau eines bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungsangebots. Mit der Schaffung neuer Angebote in der Kinderbetreuung geht selbstverständlich auch ein steigender Personalbedarf einher. Daher sind wir ständig auf der Suche nach Verstärkung!

 

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen von pädagogischen Fachkräften, denn in der Kinderbetreuung gilt das Motto „Nichts ist beständiger als der Wandel“.

 

Aktuell suchen wir pädagogische Fachkräfte in Voll- oder Teilzeit sowohl für den Krippen- als auch den Kindergartenbereich. 

Außerdem freuen wir uns auch immer über Verstärkung für unseren Vertretungskräftepool. Der Einsatz erfolgt als Urlaubs-, Krankheits- oder Fortbildungsvertretung im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung am Vormittag, über Mittag oder am Nachmittag.

 

Als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir bei Bedarf und sofern Kapazitäten vorhanden sind, auch Betreuungsplätze für den Nachwuchs unserer Beschäftigten in unseren Kindertageseinrichtungen an.

 

Pädagogische Fachkräfte im Sinne des Kindertagesbetreuungsgesetzes - und damit auf den Personalschlüssel anrechenbar - sind:

 

staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen sowie staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen der Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung;staatlich anerkannte Kindheitspädagogen und Kindheitspädagoginnen von Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen oder sonstigen Hochschulen;staatlich anerkannte Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen, staatlich anerkannte Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Diplompädagogen und Diplompädagoginnen, Diplom-Erziehungswissenschaftler und Diplom-Erziehungswissenschaftlerinnen mit sozialpädagogischem Schwerpunkt sowie Bachelor-Absolventen und Bachelor-Absolventinnen dieser Fachrichtungen;Personen mit der Befähigung für das Lehramt an Grundschulen, Grund- und Hauptschulen sowie Sonderschulen;Personen mit einem Studienabschluss im pädagogischen, erziehungswissenschaftlichen oder psychologischen Bereich mit mindestens vier Semestern Pädagogik mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche oder Schwerpunkt Entwicklungspsychologie;staatlich anerkannte Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen;staatlich anerkannte Heilpädagogen und Heilpädagoginnen;Personen mit einem Studienabschluss der Heilpädagogik;staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen sowienach einer Qualifizierung in Pädagogik der Kindheit und Entwicklungspsychologie im Umfang von zusammen mindestens 25 Tagen, die auch berufsbegleitend durchgeführt werden kann, oder nach einem einjährigen betreuten Berufspraktikum

a) Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten und Krankengymnastinnen, Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten und Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen, Logopäden und Logopädinnen,

b) Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen, Entbindungspfleger, Haus- und Familienpfleger und Haus- und Familienpflegerinnen sowie Dorfhelfer und Dorfhelferinnen,

c) Fachlehrer und Fachlehrerinnen für musisch-technische Fächer,

d) Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung oder eine erste unverbindliche Kontaktaufnahme. Bitte schicken Sie uns Ihre Unterlagen in Papierform zu - Onlinebewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

 

Beate Dürl, Gesamtleiterin der Ingersheimer Kindertageseinrichtungen

Telefon: 07142/774658 oder Email: beate.duerl@ingersheim.de

 

Stefanie Burk, Hauptamt/Kinderbetreuung

Telefon: 07142/9745-14 oder Email: stefanie.burk@ingersheim.de

 

Anschrift für Bewerbungen:

Gemeinde Ingersheim, Haupt- und Personalamt, Hindenburgplatz 10, 74379 Ingersheim

Fundsachen

Fundsachen KW 33+34/2018

17.08.2018

 Beim Fundamt wurden folgende Gegenstände abgegeben:

 

1 Auto-Kennzeichen

 

Eigentumsansprüche können auf dem Rathaus, Fundamt im Bürgerbüro, Zimmer 1, Tel. 07142/9745–22 und 9745–29, geltend gemacht werden.

Bauberatung

Beratung in Bauangelegenheiten durch das Baurechtsamt

17.08.2018

Der Sachbearbeiter des Baurechtsamtes, Herr Martin Fischer, ist am

 

Mittwoch, 22. August 2018 ab 14.00 Uhr

 

wieder bei uns im Hause und steht Ihnen für Fragen in Bauangelegenheiten zur Verfügung.

 

Die Beratung findet in Zimmer 10, 1. Obergeschoss des Ingersheimer Rathauses

statt. Die einzelnen Gespräche sind zeitlich auf 20 Minuten begrenzt, wir bitten hierfür um Verständnis.

 

Bitte anmelden bei:

Telefonisch: 07142/9745 - 12 Heike Klein

Zahl des Monats

10.751 - August 2018

03.08.2018

In diesem Jahr hat die Gemeinde Ingersheim zum 1. Mal an der Aktion „Stadtradeln“ teilgenommen. Im Zeitraum 01. – 21.07.2018 sammelten die insgesamt 43Teilnehmer in 7 verschiedenen Teams insgesamt 10.751,3 Kilometer. Das entspricht einer Vermeidung von 1.527 kg CO2.Wir gratulieren zu dieser Leistung und hoffen auf eine Fortsetzung bzw. Steigerung im nächsten Jahr!

Feuerwehr

Termine KW 33/34 2018

17.08.2018

Einsatzabteilung

Am Montag, 20. August 2018 um 20:00 Uhr findet für die Maschinisten 1 eine Übung statt.

Am Montag, 27. August 2018 trifft sich Atemschutz 1 um 20:00 Uhr zu einer Übung.

Die Sportgruppe trifft sich am Mittwoch, 29. August 2018 um 19:00 Uhr zu einer Wanderung.

Jugendfeuerwehr

Am Mittwoch, 22.08.2018 trifft sich die Jugendfeuerwehr um 18:00 Uhr und geht ins Freibad.

Grüne Nachbarschaft

Terminvergabe für Apfelsaftaktionen mit der mobilen Obstpresse 2018

14.08.2018

Streuobstbesitzer aufgepasst!

Terminvergabe für Apfelsaftaktionen mit der mobilen Obstpresse 2018

 

Die mobile Obstpresse kommt für die Grüne Nachbarschaft auch dieses Jahr wieder nach Ingersheim, Remseck am Neckar, Bietigheim-Bissingen und Tamm!

Nach telefonischer Terminvergabe haben Sie an folgenden Tagen die Möglichkeit, eigene Äpfel oder Birnen verarbeiten und den Saft in luftdichte Bag-In-Box Behälter oder unerhitzt in eigene Gefäße  abfüllen zu lassen.

Verarbeitet werden je Anmeldung zwischen 30 kg und 400 kg Äpfel und Birnen. Bitte halten Sie sich an Ihre angegebene Obstmenge, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Bei größeren Obstmengen oder anderen Terminwünschen fragen Sie bitte bei den örtlichen Mostereien nach, die ebenfalls Saft aus eigenem Obst in Bag-In-Box-Behälter abfüllen.

 

Ingersheim:

Wo: Auf dem Parkplatz der Fischerwörth-Sportanlage

Wann:   Donnerstag, 13.09. und Freitag, 14.09.2018

Mittwoch 10.10. und Donnerstag, 11.10.2018

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Gemeinde Ingersheim, Tel.:  07142  9745-11

 

Tamm:

Wo: Vor dem Neuen Rathaus, Hauptstraße 100

Wann:   Mittwoch 17.10.2018

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Gemeinde Tamm, Tel.:  07141 606-112

 

Remseck am Neckar:

Wo: Auf dem Parkplatz des SKV Hochberg e.V., Waldallee 70

Wann:   Mittwoch, 19.09. und  Dienstag, 16.10.2018

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Stadtverwaltung Remseck, Tel.: 07146 289-620

 

Bietigheim-Bissingen:

Wo: Am Dreschschuppen beim Viadukt in Bietigheim

Wann:   Montag, 24.09., Dienstag, 25.09., Mittwoch 26.09.2018

Anmeldung, Infos und Terminvergabe, Stadtgärtnerei Bietigheim-Bissingen, Tel.: 07142 74-480

 

Aus 150 kg Äpfeln erhält man, je nach Sorte, rund 100 Liter Saft.

Auf Wunsch kann der Saft kalt gepresst und in mitgebrachte Gefäße weiter zu Most vergoren werden.

 

Und so läuft die Saftherstellung und Abfüllung in Bag-in-box-Behälter ab: Die reifen Äpfel werden gewaschen, gemahlen und gepresst. Nach kurzem Erhitzen auf 78°C wird der Saft ohne Zusätze in luftdichte 5 l Saftboxen abgefüllt. Der naturtrübe Saft ist in den Boxen ungeöffnet ca. 1 ½ Jahre, nach Anbruch ungekühlt noch ca. 2 Monate haltbar.

 

Weitere Informationen über Projekte der Grünen Nachbarschaft erhalten Sie im Internet unter www.gruene-nachbarschaft.de 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Foto: Die Mobile Obstpresse kommt in die Kommunen der Grünen Nachbarschaft

Obstbörse Grüne Nachbarschaft 2018

03.08.2018

Das Projekt für Streuobstbesitzer und Obstsuchende - jetzt anmelden

 

Oftmals tragen Obstbäume mehr, als für den Eigenbedarf verwertet werden kann und so bleibt ein Großteil des Obstes ungenutzt.

Auf der anderen Seite haben viele Bürgerinnen und Bürger, Familien aber auch Schulklassen und Kindergartengruppen Interesse an ungespritztem Obst und bieten sich im Gegenzug an, z.B. bei der Obsternte zu helfen.

 

Haben Sie Interesse an der Streuobstbörse?

Wir vermitteln Kontakte zwischen Obstbesitzern und Obstsuchenden und nehmen Sie dazu gerne in unserer Liste auf. Melden Sie sich einfach an für unsere „Streuobstbörse Grüne Nachbarschaft 2018“ unter der Telefonnummer 07141-910 2789 an. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und Ihren Namen auf unserem Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Oder Sie schreiben eine kurze E-Mail an  

F.Oekologie@ludwigsburg.de

 

Foto: Damit Streuobst gut verwertet wird, vermitteln wir Kontakte!

Sommer-Obstbaumschnittkurs entfällt

 

Leider müssen wir den im September geplanten Sommerschnittkurs der Grünen Nachbarschaft im Obstsortengarten absagen, da die Obstbäume durch Hagelschäden und der lang anhaltenden Trockenheit geschwächt sind.

 

Der nächste Winter-Obstbaumschnittkurs der Grünen Nachbarschaft findet im März 2019 statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu den Projekten der Grünen Nachbarschaft finden Sie im Internet unter: www.gruene-nachbarschaft.de

Landratsamt Ludwigsburg

Niedrigwasser auch in den Bächen, Flüssen und Seen im Landkreis Ludwigsburg: Entnahme von Wasser wird untersagt

17.08.2018

Die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Gewässern (Bäche, Flüsse und Seen) ist bis auf weiteres verboten. Mit dieser Verfügung reagiert das Landratsamt Ludwigsburg auf die anhaltend niedrige Sauerstoffversorgung in den Gewässern im Kreis. Die derzeitigen hohen Temperaturen und ausbleibenden Niederschläge haben in den vergangen Tagen und Wochen dazu geführt, dass die Wassermenge in den meisten oberirdischen Gewässern sehr gering ist. Dies führt wiederrum zum Anstieg der Wassertemperatur und wirkt sich zudem negativ auf den Sauerstoffgehalt in den Gewässern aus. Auch Gewässerabschnitte, die augenscheinlich noch einen höheren Wasserstand aufweisen, sind gefährdet. Für viele Tiere und Pflanzen ist die Situation bedrohlich.

Die Entnahme von Wasser aus den Gewässern, vor allem mittels Pumpvorrichtungen verstärkt und beschleunigt diesen Vorgang. Da sich nach den Wetterprognosen in nächster Zeit keine Änderung der derzeitigen Situation abzeichnet, hat das Landratsamt Ludwigsburg eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese verbietet sämtliche Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern im Rahmen des Gemeingebrauchs. Ausgenommen von dieser Regelung sind Wasserentnahmen aus dem Neckar. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, dass sich die Gewässer-situation möglichst nicht weiter verschlechtert und die Beibehaltung eines Mindestwasserabflusses zur Aufrechterhaltung der gewässerökologischen Funktionen gewährleistet wird.

Neuer Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft

18.08.2017

Infoabend am Donnerstag, 24. August 2017

 

Das Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, bietet ab 19. Oktober 2017 wieder einen Lehrgang zur Fachkraft für Nebenerwerbslandwirtschaft an (Fachschulische Zusatzqualifikation, Fachrichtung Landbau). Der Lehrgang dauert zwei Winterhalbjahre und ein Sommerhalbjahr und umfasst insgesamt rund 450 Unterrichtseinheiten plus Prüfung. Der Unterricht findet von Oktober 2017 bis März 2019 regelmäßig donnerstagabends, zudem ca. 14-tägig samstagvormittags sowie an einzelnen Tagen während der Weihnachtsferien auch ganztags statt.

 

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit mindestens 20 ha bewirtschafteter Fläche oder entsprechender Tierhaltung bzw. Sonderkulturen mitarbeiten oder einen solchen Betrieb auf eigene Rechnung führen. Fundierte landwirtschaftliche Praxiserfahrungen werden erwartet. Bewerbungsschluss ist am 21. September 2017.

 

Am Donnerstag, 24. August 2017 findet um 18:30 Uhr ein Infoabend zu diesem Lehrgang im Fachbereich Landwirtschaft, Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Raum 210 statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Walter, Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft, unter der Telefonnummer 07141-144-44916 oder -2700 (Zentrale) sowie auf der Homepage: http://www.ludwigsburg.landwirtschaft-bw.de im Bereich „Fachschule und Ausbildung“.

 

Senioren

Einladung zum Gemeinde-Seniorennachmittag

15.08.2018

Gleich nach dem Pferdemarkt sind alle Groß- und Kleiningersheimer Senioren sehr herzlich eingeladen zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Gemeinde-Seniorennachmittag! Er findet statt am Mittwoch, den 5. September 2018 in der SKV-Halle!

Das Feierabend-Orchester des Handharmonika-Clubs Markgröningen gestaltet mit 24 Musikern das Programm. Zwischen den Musikstücken gibt es Geschichten und Sketche aus dem Gemeindeleben, im zweiten Teil treten Figuren des Schäferlaufs auf. Außerdem gibt es an diesem Nachmittag aktuelle Informationen zu der Residenz „Wohnen Plus“ in der Wilhelmstraße 2. An Regionaldirektor Hettig und Hausdirektorin Kerstin Wulle, die das Projekt vorstellen, können auch Fragen gestellt werden.

Der Seniorenbus und ein DRK-Bus holen die Senioren ab und bringen sie auch wieder nach Hause. Der DRK-Bus fährt nach einem Fahrplan bestimmte Haltestellen an, der Seniorenbus holt auf Anfrage die Gäste von zu Hause und im Karl-Ehmer-Stift ab. Der Fahrplan erscheint im Amtsblatt Woche 35, wer aber direkt von zu Hause abgeholt werden will, meldet sich bitte im Seniorenbüro bei Frau Pastow, Tel. 770034 an.

Senioren Creativ

25.07.2018

Die Kreativ-Gruppe trifft sich nach der Sommerpause wieder am Donnerstag, den 6. September um 15 Uhr im Seniorenstüble in der Bietigheimer Straße 25. In der Regel treffen wir uns um 15 Uhr am ersten Donnerstag des Monats im Seniorenstüble in der Bietigheimer Straße 25 um zu basteln und kreativ tätig zu sein. Unser Projekt „Guerilla-Stricken“ ist noch nicht beendet! Einmal im Monat pflegen wir zusätzlich einen gemeinsamen Stammtisch. Wir freuen uns über Verstärkung, nähere Infos gibt es bei Susy Weitbrecht, Tel. 20561 oder Traudl Peters Tel. 53923.

Offener Seniorentreff

25.07.2018

Einen wunderschönen Ausflug ins Blaue genossen die Gäste des Treffs vergangenen Mittwoch! Wir landeten an diesem heißen Tag auf der schattigen Terrasse der Gipshütte in den Weinbergen bei Winzerhausen.  Wir konnten zwischen schwäbischer Küche und griechischen Spezialitäten wählen und waren begeistert vom Essen und dem außerordentlich netten und aufmerksamen Personal. Trotz der Hitze fuhren wir noch zum Wunnenstein um die Aussicht von dort zu genießen, den Turm wollte aber keiner besteigen!

Wir treffen uns einmal im Monat derzeit im Seniorenstüble in der Bietigheimer Straße 25. Nach einem Kaffeeklatsch gibt es immer ein Programm, bei dem alle mitschwätzen können. Am 19. September geht es mit Traudel Hehr um „Sommer, Sonne, Wind und Mee(h)r“, am 24. Oktober mit Uli Veigel um „Schwäbische Käpsele“, im November besuchen wir am Buß- und Bettag den Gottesdienst und essen dann gemeinsam in einem nahen Lokal zu Mittag. Am 19. Dezember feiern wir „Sternstunden“ mit Traudl Peters. Der Nachmittag beginnt immer um 14.30 Uhr, der Träger ist die Evangelische Kirchengemeinde Großingersheim. Die  Ingersheimer Senioren sind dazu herzlich eingeladen, auf Wunsch können die Gäste vom Seniorenbus von zu Hause abgeholt werden. Nähere Infos gibt es im Seniorenbüro, Tel. 770034 oder bei Frau Peters, Tel. 53923. Wir freuen uns über neue interessierte Gäste!

Evangelische Kirche Großingersheim

Termine KW 35/18

07.08.2018

Kugelberggasse 4, Telefon: 51510

Das Sekretariat des Pfarramts ist

dienstags von 8.00-11.00 Uhr und

donnerstags von 7.30-10.00 Uhr besetzt.

Internet: www.evkg-grossingersheim.de; Mail: Pfarramt.grossingersheim@elkw.de

 

Sonntag, 2. September:

9.30 Uhr Gottesdienst

(Prädikantin Allmendinger)

Opfer für die Orgelrenovierung

Montag, 3. September:

15.00 -16.30 Uhr „Treffpunkt Deutsch“ -Arbeitskreis Asyl

 

19.30 Uhr Kirchenchor

Mittwoch, 5. September:

14.30 Uhr Mittwochscafé im Gemeindehaus

Freitag, 7. September:           

16.00 Uhr Andacht im Karl-Ehmer-Stift

Evangelische Kirche Kleiningersheim

Termine KW35/18

03.08.2018

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist  freitags von 9 bis 10 Uhr besetzt. Pfarrerin Frey ist telefonisch (920730) und über Mail (petra.frey@elkw.de) erreichbar.

 

Sonntag, 2.9.18      

10.30 Uhr Gottesdienst (Prädikantin Allmendinger)

Kollekte für das Wera-Heim in Stuttgart

Termine KW33/34/18

03.08.2018

Das Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Kleiningersheim (Tel 64369, pfarramt.kleiningersheim@elkw.de) ist vom 13.- 31.8.  nicht besetzt In dringenden Fällen kontaktieren sie in KW 34 Pfarrer Lehmann in Walheim, Tel. 07143/ 332 65 und in KW 35 Pfarrerin Lächler in Löchgau, Tel. 07143/ 18 700 Vielen Dank

 

Sonntag, 19.8.18      

10.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer i.R. Breckle)

Kollekte für den Ökumene u. Auslandsarbeit (EKD)

Sonntag, 26.8.18      

Kein Gottesdienst in der Georgskirche

Einladung zum Gottesdienst um 9.30 Uhr in die Martinskirche nach Großingersheim

Beide evangelische Kirchen

20 Jahre Frauenfrühstück in Kleiningersheim

15.08.2018

Seit fast 20 Jahren findet in der Kirchengemeinde Kleiningersheim jeweils im Mai und November ein Frauenfrühstück statt. Nach einem leckeren Frühstück geht es jeweils um ein bestimmtes Thema.

Das Frühstück zum 20jährigen Jubiläum gibt es

am Donnerstag, 15. November.

Frau Monika Bugala spricht und spielt Theater zum Thema:

“Drei Worte, die glücklich machen - Ich vergebe dir!“

Termin gleich vormerken!

Zum Vorbereitungsteam gehören:

Annette Eckert, Melanie Eckert, Simone Grabenstein, Christina Klepsch, Ursula Leibbrandt, Anja Schairer und Dorothea Winter.

Ansprechpartnerin ist Ursula Leibbrandt, Tel 65830.

E-Bike-Gruppe

15.08.2018

Die erst im Frühjahr gegründete E-Bike-Gruppe wird sehr gerne angenommen und erweist sich als ein Renner, auch wenn man keineswegs im Rennfahrertempo unterwegs ist. Während der Sommerferien möchten sich die E-Biker*innen spontan verabreden.  Zu diesem Zweck haben sie eine Whatsapp-Gruppe gegründet.  Interessent*innen sind herzlich willkommen und können sich gerne auch in die Whatsapp-Gruppe aufnehmen lassen, um keine Termine zu verpassen.

Ansprechpartner sind Karl Fauth, Tel 64354, und Hermann Alber, Tel 65314.

Evangelisch-methodistische Kirche

Veranstaltungen KW 34+35/2018

17.08.2018

Freitag, 17. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 19. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 24. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 26. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 31. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 31/32 2018

03.08.2018

Freitag, 3. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 4. August

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

19:30 Uhr  Jubiläumskonzert von "Eurobrass" in der Stadtkirche Bietigheim

Sonntag,  5. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit gestaltet von "Eurobrass", gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 10. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 6. bis Freitag, 10. August

Treffen der Hauskreise

Sonntag, 12. August

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Abendmahlsfeier

Freitag, 17. August

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 31/2018

27.07.2018

Freitag, 27. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 29. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Veranstaltungen KW 30/2018

20.07.2018

Freitag, 20. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 22. Juli

10:00 Uhr  Gottesdienst und Gemeinde-Sommerfest in Ingersheim

Montag, 23. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 24. Juli

20:00 Uhr Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 25. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 26. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 29/2018

13.07.2018

Freitag, 13. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 15. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst  in Bietigheim

Montag, 16. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 17. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 18. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 20. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 28/2018

06.07.2018

Freitag, 6. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 7. Juli

  9:00 Uhr   Kirchlicher Unterricht in Besigheim

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Sonntag, 8. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Taufe von Sophia Kummer

Montag, 9. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 10. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 11. Juli

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

Donnerstag, 12. Juli

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche Bietigheim unter dem Thema: Es ist Sommer - ein Grund zum Feiern

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 13. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 9. bis Freitag, 13. Juli

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 27/2018

29.06.2018

Freitag, 29. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in Kapelle in Großingersheim

 

Sonntag, 1. Juli

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 2. Juli

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 3. Juli

17:30 Uhr  Kids-Club (1.-3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 4. Juli

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 6. Juli

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 7. Juli

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Besigheim

18:00 Uhr  Krankenhausgottesdienst in Bietigheim

Veranstaltungen KW 26/2018

22.06.2018

Freitag, 22. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 24. Juni

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Projekt-Musikgottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 25. Juni

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 26. Juni

17:30 Uhr  Kids-Club (1.- 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 27. Juni

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasee) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 29. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 22/2018

25.05.2018

Freitag, 25. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 27. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 28. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 29. Mai

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 30. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 1. Juni

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 21/2018

18.05.2018

Freitag, 18. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 20. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Pfingstfestgottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 21. Mai

10:00 Uhr  Ökumenischer Gottesdienst am Dreschschuppen in Bietigheim

Freitag, 25. Mai

18:00 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 20/2018

11.05.2018

Freitag, 11. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 13. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Familiengottesdienst zum Muttertag in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 14. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 15. Mai

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 16. Mai

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 17. Mai

19:30 Uhr  Bezirkskonferenz in Bietigheim

Freitag, 18. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 14. Mai bis Freitag, 18. Mai

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 19/2018

04.05.2018

Freitag, 4. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 6. Mai

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Gemeindemittagessen

Montag, 7. Mai

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 8. Mai

17:30 Uhr  KIds-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 9. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  KInderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindevorstand in Bietigheim

Freitag, 11. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 18/2018

27.04.2018

Freitag, 27. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 28. April

  8:00 Uhr  Ausflug des Kirchlichen Unterrichts nach Ulm

Sonntag, 29. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdiensts und Kleinkinderbetreuung

Montag, 30. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Mittwoch, 2. Mai

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 3. Mai

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche Bietigheim mit dem Thema:

"Lieder fürs Leben - eine musikalische Reise" Referentinnen: Renate Walter und Dorothee Weiß, Walheim

Freitag, 4. Mai

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 17/2018

20.04.2018

Freitag, 20. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 22. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 23. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 24. April

17:30 Uhr  Kids-Club ( 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 25. April

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 27. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 28. April

  8:00 Uhr  Ausflug des Kirchlichen Unterrichts nach Ulm

Veranstaltungen KW 16/2018

13.04.2018

Freitag, 13. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 15. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bieigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 16. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 17. April

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 18. April

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 19. April

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 20. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 16. bis Freitag, 20. April

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 15/2018

06.04.2

Freitag, 6. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 8. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 9. April

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 10. April

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3 Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 11. April

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 13. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 14/2018

30.03.2018

Karfreitag, 30. März

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Sonntag, 1. April

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Festgottesdienst zu Ostern, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 6. April

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 13/2018

23.03.2018

Freitag, 23. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 25. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst zur Einsegnung in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 26. März

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Mittwoch, 28. März

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 29. März

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Gedanken zur Passion mit Abendmahlsfeier", mit Nadja Kisialevich und Pastor Stefan Kettner

19:30 Uhr  Passionsandacht: "Die Nacht der verlöschenden Lichter" in Bietigheim

Karfreitag, 30. März

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Veranstaltungen KW 12/2018

16.03.2018

Freitag, 16. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 18. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 19. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 20. März

17:30 Uhr  Kids-Club (ab 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 21. März

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 23. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 19. bis Freitag, 23. März

Treffen der Hauskreise

Veranstaltungen KW 11/2018

09.03.2018

Freitag, 9. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. März

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht (nur 2. Jahrgang) in Bietigheim

Sonntag, 11. März

   9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim mit Superintendent M. Jung, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

19:30 Uhr  Theaterabend in der Christuskirche: "Des Himmels General" von Ewald Landgraf, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Montag, 12. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 13. März

17:30 Uhr  Kidsclub (ab 1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

19:30 Uhr  Abschlussabend des Kirchlichen Unterrichts

Mittwoch, 14. März

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 16. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 12. März bis Freitag, 16. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 10/2018

02.03.2018

Freitag, 2. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 3. März

18:00 Uhr  Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Sonntag, 4. März

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 5. März

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 6. März

17:30 Uhr Kidsclub (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 7. März

16:00 Uhr  KInderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) unf Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Donnerstag, 8. März

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim mit dem Thema: "Die berühmten 6 Punkte - mit den Händen lesen", Referentin: Anni Zink, Eberdingen

Freitag, 9. März

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 5. März bis Freitag, 9. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 9/2018

23.02.2018

Freitag, 23. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 25. Februar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 26. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 27. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 28. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 2. März

15:00 Uhr  Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Stadtkirche, Bietigheim

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 3. März

18:00  Uhr Gottesdienst im Krankenhaus Bietigheim

Montag, 26. Februar bis Freitag, 2. März

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 8/2018

16.02.2018

Freitag, 16. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 18. Februar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim

Montag, 19. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 20. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 21. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim, 19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Freitag, 23. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 19. bis Freitag, 23. Februar

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 7/2018

09.02.2018

Freitag, 9. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. Februar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

Sonntag, 11. Februar

14:30 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung, anschließend Kirchkaffee

Montag, 12. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 13. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 14. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 16. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 12. bis Freitag, 16. Februar

Treffen der Kleingruppen zur 40-Tage-Aktion

Veranstaltungen KW 6/2018

02.02.2018

Freitag, 2. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im kath. Gemeindehaus St. Laurentius, Bietigheim, mit dem Thema: "Berauscht euch an der Liebe"

Sonntag, 4. Februar

10:00 Uhr  Ökumenischer Gottesdienst in der Evang. Friedenskirche, Bietigheim  zum Abschluss der Bibelwoche mit dem Thema: "Liebe - einfach göttlich", gleichzeitig Kindergottesdienst

Montag, 5. Februar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 6. Februar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 7. Februar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in BIetigheim

Donnerstag, 8. Februar

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Katharina von Bora - ein Frauenleben", Referentin: Erika Botzenhardt, Rielingshausen

19:30 Uhr  Info-Abend zum Weltgebetstag im Evang. Gemeindehaus, Metterzimmern, mit dem Thema: "Surinam", Referentin: Jutta Grünler

19:30 Uhr  Bezirksvorstand in Bietigheim

Freitag, 9. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 10. Februar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

Veranstaltungen KW 5/2018

26.01.2018

Freitag, 26. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 28. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:30 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 29. Januar

19:30 Uhr  Blechbläserchor in Bietigheim

Dienstag, 30. Januar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4 Klasse) in Bietigheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend in Bietigheim mit dem Thema: "Süßer als Wein - Stark wie der Tod" (Hohes Lied 1,2-4; 6,8-10; 8,6-7), Ref.: Pfr. Johannes Saenger

Mittwoch, 31. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (3 bis 6 Jahre) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 1. Februar

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im Evang. Gemeindehaus, Bietigheim mit dem Thema: "Ich suchte, den meine Seele liebt" (Hohes Lied 1,5-8; 3,1-6; 5,2-8), Ref.: Pfr. Roland Deckwart

Freitag, 2. Februar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

19:30 Uhr  Ökumenischer Bibelabend im Kath. Gemeindehaus St. Laurentius, Bietigheim mit dem Thema: "Berauscht euch an der Liebe" (Hohes Lied 4,12-5,1; 7,7-10), Ref.: P. Stefan Kettner

 

Veranstaltungen KW 4/2018

19.01.2018

Freitag, 19. Januar

19:00 Uhr  Allianz-Jugendabend in der Christuskirche Bieitigheim

Sonntag, 21.  Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 22. Januar

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 23. Januar

17:30 Uhr  Kids-Club (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

Mittwoch, 24. Januar

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 3 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor

Freitag, 26. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Veranstaltungen KW 3/2018

12.01.2018

Freitag, 12. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Samstag, 13. Januar

  9:00 Uhr  Kirchlicher Unterricht in Bietigheim

20:00 Uhr  Bundeserneuerungsgottesdienst in Bietigheim

Sonntag, 14. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kindergottesdienst und Kleinkinderbetreuung

Montag, 15. Januar

19:30 Uhr  Posaunenchor in Bietigheim

Dienstag, 16. Januar

17:30 Uhr  Kidsclub (1. - 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 17. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (3 - 6 Jahre) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 18. Januar

19:30 Uhr  Allianzgebetsstunde in der Süddeutschen Gemeinschaft, Bietigheim

Freitag, 19. Januar

19:00 Uhr  Allianzjugendabend in der Christuskirche, Bietigheim

Veranstaltungen KW 52/2017

22.12.2017

Freitag, 22. Dezember

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 24. Dezember

17:00 Uhr  Christvesper in der Christuskirche, Bietigheim

Montag, 25. Dezember

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst zum Weihnachtsfest in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Freitag, 29. Dezember

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Montag, 25. Dezember bis Freitag, 29. Dezember

Treffen der Hauskreise

Sonntag, 31. Dezember

17:00 Uhr  Jahresschluss-Gottesdienst mit Abendmahlsfeier in Bietigheim

Montag, 1. Januar

14:30 Uhr  Neujahrs-Kaffee-Treffen in Bietigheim

Freitag, 5. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff nach Absprache in der Kapelle in Großingersheim

Sonntag, 7. Januar

  9:30 Uhr  Gebetstreff in Bietigheim

10:00 Uhr  Gottesdienst in Bietigheim, gleichzeitig Kinderprogramm und Kleinkinderbetreuung

Montag, 8. Januar

19:30 Uhr  Posaunnenchor in Bietigheim

Dienstag, 9. Januar

17:30 Uhr  Kidsclub (1. bis 3. Klasse) und Jungschar (ab 4. Klasse) in Bietigheim

20:00 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

Mittwoch, 10. Januar

  9:30 Uhr  Bibelstunde in Bietigheim

16:00 Uhr  Kinderstunde (ab 4 Jahre bis 1. Klasse) und Krabbelgruppe (bis 3 Jahre) in Bietigheim

19:30 Uhr  Gemeindechor in Bietigheim

Donnerstag, 11. Januar

14:30 Uhr  Senioren-Treff in der Christuskirche, Bietigheim, mit dem Thema: "Ein fast vergessenes Stück Deutschland - die Uckermark", Referent: Pastor Hans Weisenberger, Güglingen

19:30 Uhr  Bezirksvorstand

Freitag, 12. Januar

18:30 Uhr  Teenie-Treff in der Kapelle in Großingersheim

Neuapostolische Kirche

Termine KW 33/34 2018

13.08.2018

Sonntag, 19. August

9.30 Uhr  Gottesdienst zeitgleich Sonntagsschule für 3-6 jährige

                   und Schulkinder

Mittwoch, 22. August

20.00 Uhr   Gottesdienst

Sonntag, 26. August

9.30 Uhr  Gottesdienst zeitgleich Sonntagsschule für 3-6 jährige

                   und Schulkinder

Mittwoch 29. August

20.00 Uhr  Gottesdienst

Fußballverein Ingersheim e.V.

Gelungene Premiere der Ingersheimer Weinwanderung

17.08.2018

Am Samstag dem 04.08., wurde vom FVI die 1. Ingersheimer Weinwanderung aus der Taufe gehoben. Nach hitzebedingten Anlaufschwierigkeiten entwickelte sich das neue Fest prächtig.

Vertreten waren insgesamt drei Genossenschaften und drei private Weinbaubetriebe, darunter die Lokalmatadoren Weinbau Fink und Weinbau Bender. Sich durchzuprobieren wurde belohnt: Wer an jedem einzelnen der der sechs Stände ein Zehntel probierten bekam ein siebtes Gläschen des edlem Tropfen gratis.

Die Obstbrennerei Seitz wartete zusätzlich mit einem spritzigen Birnensecco auf.

Für das kulinarische Wohl sorgte der FVI, der für jeden Stand ein passendes Speisenangebot kreierte.

Geboten wurde auch ein Kinderprogramm vom BUND, der das zehnjährige Bestehen des Schmetterlingsgartens am Wurmberg feierte.

Fraglos ein Highlight waren die Weinspaziergänge mit der staatlich geprüften Weinerlebnisführerin Elke Bäßler. Hierbei lernten die Teilnehmer nicht nur die Gegend kennen, sondern erfuhren dazu jede Menge Wissenswertes rund um den Ingersheimer Weinbau.

Bei drückender Hitze hielt sich die Besucherzahl zu Beginn der Veranstaltung in Grenzen.  Doch je später der Abend desto zahlreicher die Gäste. Ab etwa 19 Uhr waren alle Plätze auf der Aussichtsplattform am Kleiningersheimer Schloß belegt, und auch an den Ständen auf dem Wengertsweg herrschte bei atemberaubendem Panorama reger Andrang. Somit entwickelte sich ein gelungenes Fest auf dem bis in die Nacht hinein ausgiebig gefeiert wurde.

Das Lob von vielen Gästen bestätigte den Organisatoren des FVI dass die Ingersheimer Weinwanderung keine Eintagsfliege bleiben sollte.

Der Fußballverein bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen und Helfern!

Wengertsweg, Schloß und Wein – das passt in Ingersheim! 

Turnverein Ingersheim e.V.

TVI-Treff im September 2018

11.08.2018

Wir treffen uns am 13.09.2018 um 13:10 Uhr an der Bushaltestelle Cramer-Wanner. Wir fahren mit dem Bus nach Oberstenfeld. Im "Alten Bahnhöfle" haben wir eine Führung durch die heimatkundliche Sammlung, dauert ca. 1 Stunde. Anschließend wandern wir nach Beilstein und kehren im Café Nestel ein.

Wie immer sind Gäste herzlich willkommen.

 

Das TVI-Treff-Team

TVI-Treff im September 2018

11.08.2018

Wir treffen uns am 13.09.2018 um 13:10 Uhr an der Bushaltestelle Cramer-Wanner. Wir fahren mit dem Bus nach Oberstenfeld. Im "Alten Bahnhöfle" haben wir eine Führung durch die heimatkundliche Sammlung, dauert ca. 1 Stunde. Anschließend wandern wir nach Beilstein und kehren im Café Nestel ein.

Wie immer sind Gäste herzlich willkommen.

 

Das TVI-Treff-Team

Auch mal ein Dinosaurier sein

08.08.2018

Am Freitag, 3. August 2018, machten sich 13 mutige Kinder mit ihren vier Betreuerinnen auf den Weg um mehr über (Dino)Saurier zu erfahren. Am Löwentormuseum angekommen erfuhren die Kinder zunächst einmal, welche Saurierarten in Baden-Württemberg gelebt haben und wie sich die Saurier über die Jahrmillionen verändert haben, bevor sich jedes Kind eine eigene Chasmosaurusmaske basteln durfte. Mit dieser bemalten Maske ging es noch einmal zurück ins Museum um den Thyrannosaurus Rex zu bestaunen und den Unterschied zwischen Dinosaurier und Saurier anhand einer Turnübung zu erfahren. Nach einem kurzen Abstecher auf den Spielplatz machten sich die Kinder stolz, aber zum Teil auch müde auf den Heimweg. eb

Auch im Musem waren die Kinder sportlich. Fotos: Evi Brückle

Einladung zu den 1. Fischerwörth-Games

04.07.2018
   

Wann:

13. Oktober um 15 Uhr

Wo:

Sporthalle Fischerwörth

Was:

Als Team tretet ihr gegen andere in einem großen Parkour gegeneinander an. Zusätzlich könnt ihr euch durch Wissensfragen und Geschicklichkeitsspiele Bonussekunden erspielen. Die schnellsten Mannschaften stehen im großen Finale.

Wer:

Vereine, Firmen und Gruppen aus Ingersheim und der Region

Wertungen:

-        Jugendwertung: 10-16 Jahre (3 Personen pro Team)

-        Offene Wertung: ab 16 Jahre (4 Personen pro Team)

-        Ü50 Wertung: (3 Personen pro Team)

Preise:

Wanderpokal und Sachpreise. Sonderpreis für das beste Kostüm.

Bewirtung:

Umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken durch den TV Ingersheim

Anmeldeschluss:

23. September, die ersten drei Teams erhalten zusätzliche Bonussekunden!

Anmeldungen per Mail an fiwoe-games@tvingersheim.de.

Meldegeld:

Pro Team 10 Euro.

Rahmenprogramm:

Aftergames-Party im Nebenraum der Fischerwörth-Halle (ab 16 Jahren).

Mit den Fischerwörth-Games wollen wir Ingersheimer Vereine, Firmen und Gruppen zusammenbringen. Neben dem sportlichen Parkour entscheiden Geschicklichkeit und Wissen, so kann jeder seine Stärken einbringen. Die Party im Anschluss sorgt für ein weiteres Highlight. Also sucht euch eure Teams zusammen und meldet euch an!

Weitere Infos und ausführliche Spielregeln gibt es auf tvingersheim.de. 

 

Der Turnverein Ingersheim freut sich auf Eure Teilnahme!

Fischerwörth-Games

25.05.2018

Motor-Sport-Club Ingersheim

BMX-Bundesliga 2018

16.08.2018

Ferienprogramm 2018

16.08.2018

Erfreuliche 18 Anmeldungen zum jährlichen MSC Schnupper-Programm gab es in diesem Jahr. 

Wie bereits im Vorjahr mussten daher wieder zwei Trainingsgruppen gebildet werden um den Kindern auch die notwendige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Nach der Begrüßung durch die beiden Vorstände des MSC wurde mit der Einkleidung und der Ausrüstungskontrolle der ersten Kinder bei hochsommerlichen Temperaturen begonnen. Nicht alle hatten die geforderten Ausrüstungsgegenstände, wie Handschuhe und lange Kleidung, bei sich. Aber der MSC hat sich im Laufe der vergangenen 2 Jahre nicht nur mit einigen BMX Rädern (insbesondere für Schnupperer) eingedeckt, sondern auch ein Equipment an Schutzbekleidung zugelegt. Alle durften dann nach ca. 10-15 Minuten, ausreichend geschützt und gekleidet, ihre Fahrkünste präsentieren.

Unter der Obhut von Lea Schaub, der Jugendleiterin des MSC und überdies auch bei der Deutschen Meisterschaft 2018 als Vizemeisterin in der Klasse 17+ sehr erfolgreich, wurden dann die Muskeln der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gedehnt, sich gestreckt, an- und entspannt. 

Nach einer kurzen Trinkpause ging es dann für alle auf die BMX-Strecke.Trinkpausen und Obstsnacks gab es an diesem Tage übrigens unheimlich viele. Ob double, triple, table oder speed die Kinder bewältigten jedes der zum Teil riesigen Hindernisse auf dem Race-Track ohne Probleme. Auch die erst kürzlich neu betonierten Kurven wurden wagemutig durchfahren. Stürze oder ähnliches, Fehlanzeige.

Was soviel heißen soll: An diesem Tag waren äußerst begabte und mutige Fahrradfahrerinnen und Fahrer auf der Strecke die ihre BMX-Bikes im Griff hatten.

Die Anweisungen der Trainerin wurden befolgt und auch gleich erfolgreich umgesetzt. 

Zum Abschluss durften die Schnupperer auch noch vom Starthügel aus starten. 

Hierzu wurde, wie bei den BMX- Rennen auch, das voll elektrische Startgate aktiviert und nach dem Sprach- und Ampelsignal fiel die Klappe in Sekunden-bruchteilen. 

Mit diesem Höhepunkt war dann die Trainingssession beendet und die BMX Bikes und die Ausrüstung wurde an die 2. Gruppe die von 15:00-17:00 Uhr „gebucht“ hatte weitergegeben.

Gruppe 1 konnte dann auch noch ausgiebig Obst, Getränke und die zwischen-zeitlich gegrillten roten Würstle im Weckle verkosten. 

Mit der Übergabe einer speziellen BMX-Urkunde und einem MSC Aufkleber wurde die erfolgreiche Teilnahme beim MSC dann besiegelt.

Auch die zweite Gruppe durchlief dieses Programm, ebenfalls sehr erfolgreich und sturzfrei. Mit Übergabe der Urkunde und einem Imbiss endete auch für diese mutigen Biker das MSC-Ferienprogramm.

Wir hatten alle viel Spass miteinander und würden uns freuen den Einen oder die Andere mal bei unserem Vereinstraining begrüßen zu dürfen. Mut und Talent hatten einige!! Euer MSC (cb)

14. Oldtimer- und Schlepper-Treff beim MSC Ingersheim e.V.

07.08.2018

Große Hitze und viele parallel stattfindende Traktorenausstellungen sorgten dafür, dass in diesem Jahr die Veranstaltung des MSC Ingersheim nicht überrannt wurde.

Mit 88 Ausstellern wurde dem Publikum jedoch einiges an zu bestaunenden Objekten geboten.

Schlepper, Motorräder, Autos und sonstige Raritäten wurden bei herrlichem aber doch sehr warmem Sommerwetter präsentiert.

Während die drei Bänklesmusikanten mit Ihren Blasinstrumenten von der Pritsche ihres Lastwagens die Ohren der Gäste verwöhnten, konnten sich die Besucher im offenen Zelt oder unter Schirmen an den zubereiteten Speisen laben.

35 Kg hausgemachter schwäbischer Kartoffelsalat wurde von den fleißigen Vereinsmitgliedern bzw. Helfern am Morgen noch zubereitet. Schön schlonzig wie es sich für einen Schwaben und diese Beilage gehört.

Aber auch die weiteren Speisen waren 1. Sahne und für jeden Besucher war etwas Kulinarisches zu finden.

Nach der Pokalverleihung an den ältesten Teilnehmer Erwin Glock aus Erdmannhausen, den Besitzer des ältesten ausgestellten Fahrzeuges Andreas Bruder mit seinem Motorrad Marke Bucher Baujahr 1914 wurde auch die weiteste Schlepper- Anreise honoriert. Paul Kempe aus Wiernsheim ließ sich hierbei von einer etwas längeren Anreise nicht abschrecken.

Kurze Zeit später wurde dann die obligatorische Ausfahrt gestartet. 

Nicht nur die Schlepperfahrer nahmen daran teil,  auch Mopedfahrer und ein VW Cabrio ließ sich diese kleine Runde in schönster Streckenführung nicht nehmen.

Bei Kaffee und Kuchen oder dem einen oder anderen Bier fand dieses gelungene Event dann seinen Ausklang.

Der MSC bedankt sich bei allen Teilnehmern und Besuchern fürs Kommen und freut sich schon auf das nächste Jahr.

Schnuppertraining

07.08.2018



14. Oldtimer- und Schlepper-Treff beim MSC Ingersheim e.V.

07.08.2018

 

Große Hitze und viele parallel stattfindende Traktorenausstellungen sorgten dafür, dass in diesem Jahr die Veranstaltung des MSC Ingersheim nicht überrannt wurde.

Mit 88 Ausstellern wurde dem Publikum jedoch einiges an zu bestaunenden Objekten geboten.

Schlepper, Motorräder, Autos und sonstige Raritäten wurden bei herrlichem aber doch sehr warmem Sommerwetter präsentiert.

Während die drei Bänklesmusikanten mit Ihren Blasinstrumenten von der Pritsche ihres Lastwagens die Ohren der Gäste verwöhnten, konnten sich die Besucher im offenen Zelt oder unter Schirmen an den zubereiteten Speisen laben.

35 Kg hausgemachter schwäbischer Kartoffelsalat wurde von den fleißigen Vereinsmitgliedern bzw. Helfern am Morgen noch zubereitet. Schön schlonzig wie es sich für einen Schwaben und diese Beilage gehört.

Aber auch die weiteren Speisen waren 1. Sahne und für jeden Besucher war etwas Kulinarisches zu finden.

Nach der Pokalverleihung an den ältesten Teilnehmer Erwin Glock aus Erdmannhausen, den Besitzer des ältesten ausgestellten Fahrzeuges Andreas Bruder mit seinem Motorrad Marke Bucher Baujahr 1914 wurde auch die weiteste Schlepper- Anreise honoriert. Paul Kempe aus Wiernsheim ließ sich hierbei von einer etwas längeren Anreise nicht abschrecken.

Kurze Zeit später wurde dann die obligatorische Ausfahrt gestartet. 

Nicht nur die Schlepperfahrer nahmen daran teil,  auch Mopedfahrer und ein VW Cabrio ließ sich diese kleine Runde in schönster Streckenführung nicht nehmen.

Bei Kaffee und Kuchen oder dem einen oder anderen Bier fand dieses gelungene Event dann seinen Ausklang.

Der MSC bedankt sich bei allen Teilnehmern und Besuchern fürs Kommen und freut sich schon auf das nächste Jahr.(cb)

TSV Abt. Badminton

Jugend Jugend Jugend - aber auch alle anderen -

15.06.2018

Wir sind ein wichtiger Bestandteil des TSV Kleiningersheim

und seit 1984 als Abteilung im Verein.

Die Basis für alle Gruppen ist unsere Jugendarbeit. Mit unserem Trainerteam begeistern wir Kinder ab 9 Jahren für den Badmintonsport. Mit gezielten Maßnahmen sind wir stetig bestrebt neue Kinder und Jugendliche für diesen Sport zu gewinnen.

Bist Du als Badmintonspieler bereits in einer Mannschaft aktiv oder möchtest den nächsten Schritt in deiner sportlichen Laufbahn machen und Teil eines der aufstrebenden Teams werden, dann bist Du bei uns immer willkommen.

Unsere Mannschaften spielen mit großer Begeisterung in verschiedenen regionalen Ligen. Mit unserem Training geleitet von einem professionellen Trainer ist der jeweilige Aufstieg stets im Fokus.

Darüber hinaus richtet sich unser Angebot auch an Freizeitspieler. Vom Anfänger bis zum ehemaligen Profi sind alle erwünscht die Spaß am Badmintonsport und an der sportlichen Betätigung haben.

Die Freude am Spiel und das Miteinander stehen bei uns im Vordergrund.

Ansprechpartner in allen Fragen ist Thomas Läpple, Telefon: 0172 7016417

Angelsportverein Ingersheim e.V.

Termine 2018

02.02.2018

Datum

Termin

Beginn

Ort

25.03.2018

Anfischen

8:00 Uhr

Zaisersweiher

30.03.2018

(Karfreitag)

Verkauf geräucherter Forellen

10:00 Uhr

Vereinsheim

05.05.2018

Hege-Fachtagung

„Räuchern und Verwerten von einheimischen Fischen“

9:30 Uhr

Vereinsheim

FGV Steinheim

19.05.2018

Hege-Jugendfischen

 

Monrepos

20.05.2018

2. Mitgliederversammlung

11:00 Uhr

Vereinsheim

26.05.2018

Hege-Nachtfischen am Neckar

17:00 Uhr

Neckar

02.06.2018

Hegegrundelfischen

7.30 Uhr

Neckar oder Kanal Pleidelsheim

22.06. – 25.06.2018

Fischerfest

 

Fischerwörth

07.07.2018

 

 

08.07.2018

Helferfest

mit freiem Angeln

 

Pokalfischen

13:00 Uhr

17:00 Uhr

 

8.00 Uhr

Zaisersweiher

22.07.2018

Königsfischen

7:00 Uhr

Zaisersweiher

15.09.2018

Hege-Jugendfischen

 

Pleidelsheim

16.09.2018

Abfischen

7:30 Uhr

Zaisersweiher

03.10.2018

Fischer-Hocketse

11:00 Uhr

Vereinsheim

14.10.2018

3. Mitgliederversammlung

11:00 Uhr

Vereinsheim

03.11.2018

Neckarputzete

 

 

02.12.2018

Weihnachtsmarkt

(Aufbau ab 8.00 Uhr)

11:00 Uhr

Ingersheim

Akkordeonverein Ingersheim e.V.

Auftritt der Funny Tasten in Tripsdrill

01.08.2018

Am Sonntag den 15.7. traf sich eine ganze Menschenmenge um 9:30 Uhr am Fischerwörth um gemeinsam den Anhänger zu beladen und dann von Ingersheim aus zum Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn zu fahren. Nachdem die Karten gekauft waren konnte es endlich losgehen und in kleinen Gruppen oder einfach mit der Familie zogen alle durch den Park. Egal ob bei der Mammutbahn, Karacho, der wilden Raupe, der Badewanne oder dem Donnerbalken, alles wurde ausgiebig getestet und wir hatten sehr viel Spaß. Doch als es gegen Mittag angefangen hat zu regnen, waren wir kurz in Sorge, ob denn unser Auftritt auch stattfinden konnte. Doch pünktlich um 15:00 Uhr wurde das Wetter wieder trocken und sonnig. Wir trafen uns rechtzeitig vor der Altweibermühle um die Instrumente auszuladen und alles für den Auftritt vorzubereiten. Eine Stunde lang wurde den Besuchern präsentiert wie toll Akkordeonmusik sein kann und wie viel Spaß die Kinder dabei haben. Die Gewitterwolken wurden leider immer größer und deshalb ging der Abbau innerhalb von wenigen Minuten über die Bühne. Als alle Wagen wieder im Anhänger waren, fing es sehr stark an zu regnen und zu gewittern. In Ingersheim angekommen war es aber wieder trocken und alle Instrumente wurden heil an Ort und Stelle gebracht. Es war ein sehr gelungener Auftritt.

Hiermit möchten wir noch einmal allen Eltern danken, die uns als Jugendleitung unterstützt haben und zur Durchführung des Auftritts beigetragen haben. Vor allem Holger Wanner, der uns die Instrumente heil und sicher in den Park gebracht hat.

Abschluss der Jugend vor den Sommerferien

01.08.2018

Um die Sommerferien schön einläuten zu lassen, fiel die letzte Probe aus und wir trafen uns alle am 23.7. vor der Fischerwörth-Halle um gemeinsam bei sehr heißen Temperaturen nach Pleidelsheim zu laufen. Dort angekommen gab es für jeden zwei große Kugeln Eis, die wir uns sehr gut schmecken ließen. Danach tobten wir uns noch auf dem großen Spielplatz gleich in der Nähe aus und als wir wieder in Ingersheim angekommen waren verabschiedeten wir uns in die Ferien.

Kinderferienprogramm 2018

01.08.2018

Gleich in der ersten Ferienwoche startete das Kinderferienprogramm in Ingersheim. Am 28.7. machten sich 19 Kinder mit ihren Fahrrädern auf den Weg zur Minigolfanlage am Monrepos. Nach ca. 30 Minuten waren wir angekommen und machten eine kurze Verschnaufpause, da es sehr warm war. In Vierergruppen wurden nun alle 18 Bahnen der Minigolfanlage bestritten. Mal mit vielen, mal mit wenigen Punkten, doch jeder hatte seinen Spaß dabei den Ball einzulochen. Die großen Gewitterwolken machten uns nichts aus, und auch die paar Regentropfen nahmen wir mit Humor. Nach 1 ½ Stunden, war der Spaß vorbei und die glückliche Siegerin wurde gekrönt. Mit Brezeln und Getränken durfte sich jeder ausreichend stärken, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten. Es war ein schöner Nachmittag und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Obst- und Gartenbauverein Großingersheim

Es geht HOCH hinaus - Tagesausflug am 26.08.2018

01.07.2018

Wir fahren traditionell mit Bus und Bahn, Abfahrt 7.15 Uhr Bushaltestelle Tiefengasse oder Bietigheimer Straße.

Die Fahrt geht dieses Mal nach Rottweil.Dort besichtigen wir den ThyssenKrupp-Testturm. In diesem Turm entwickelt und testet und die Fa. ThyssenKrupp die modernsten Aufzüge für die höchsten Bauwerke der Welt.

Die Aufahrt mit dem Panoramaaufzug zu der mit 232 m höchsten Besucherplattform Deutschlands wird ein besonderes Erlebnis sein. Nachdem wir von dort oben den weiten Blick über die Alb, den Schwarzwald bis zu den Alpen genossen haben, geht es in einer kleinen Wanderung (ca. 3,5 km) in die Altstadt von Rottweil.

Nach der Mittagseinkehr ist genügend Zeit, die älteste Stadt Baden Württembergs auf eigene Faust zu erkunden.

Rückkehr in Ingersheim gegen 18.30 Uhr.

 

Hexen, Nebel und herrliche Ausblicke – der OGV im Harz

01.07.2018

Dieses Jahr war der Harz Ziel des 4-tägigen OGV-Ausfluges. Untergebracht waren wir  mitten in der malerischen Altstadt von Wernigerode. Die obligatorische Fahrt mit der Brockenbahn durfte natürlich nicht fehlen, bei der Fahrt konnte die herrliche Landschaft in vollen Zügen genossen werden. Leider hüllte sich die Bergstation in dichten Nebel. Ob da nicht die Brocken-Hexe die Finger im Spiel hatte, die die Gruppe an einem Abend bestens unterhalten hatte?  Oder wurde beim Besuch des Hexentanzplatzes, einer  Felsplatte mit herrlichem Blick ins Bodetal, zu wenig getanzt?

Die UNESCO Welterbestadt Quedlinburg begeisterte durch ihre traumhafte Altstadt und ihre Stadtkirche. Bei schönstem Wetter konnte der herrliche Ausblick vom Schloß Wernigerode genossen werden. Zum Abschluss der Reise ging es nach Kassel zum beeindruckenden Bergpark Wilhelmshöhe, hier ging es von der Monumentalstatue des Herkules  über viele „Stäffele“ hinunter zum Schloss Wilhelmshöhe. Die strapazierten Beine der Teilnehmer nach dem Abstieg sorgten zusätzlich dafür, dass dieser Ausflug nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird.

OGV engagiert sich für Gemeindewohl

01.04.2018

Vorstand Heinz Schaaf  begrüßten bei der diesjährigen Hauptversammlung des OGV Großingersheim am 22. März in der Gaststätte Krone zahlreiche Mitglieder. Beide berichteten der Versammlung davon, dass der Verein dieses Jahr die Gemeinde neben dem Arbeitseinsatz am Kleinigersheimer Weg, bei dem ca. 100 Obstbäume der Gemeinde gepflegt werden unterstützt hat, sondern außerdem der OGV gemeinsam mit dem TV Ingersheim der Gemeinde einen Beamer samt Installation im Mehrzweckraum der Fischerwörth-Halle spendete. Dieser steht allen Vereinen die den Mehrzweckraum nutzen zur Verfügung. Mit einem großen vierstelligen Geldbetrag unterstützt der OGV Großingersheim die gartentechnische Gestaltung beim Cramer-/Wanner-Areal. Der anwesende Bürgermeister und Kreisvorsitzender der Obstbauvereine des Landkreises Volker Godel dankte dem Verein herzlich für dieses zusätzliche und nicht selbstverständliche Engagement des Vereines. Der sich außerdem durch Baumschnittkurse, Tagesausflüge, Muttertagsspaziergänge und Vorträge stark für das Gemeindewohl einsetzt
Wie umtriebig der Verein unter dem Vorsitzenden Heinz Schaaf ist, zeigte auch die Bilderausstellung „Die vier Jahreszeiten“ im Ingersheimer Rathaus. Unter Mithilfe von Winfried Cramer war die Ausstellung im letzten Jahr zu sehen und fand starken Zuspruch in der Gemeinde. Die Bewirtung der Buchvorstellung von Frau Beate Vollmari im Rathaus war eine weitere Leistung des Vereins.
So war es auch nicht verwunderlich das die Vorstandschaft und Ausschuss einstimmig von der Versammlung entlastet wurde. Auch bei den diesjährigen Wahlen konnte ohne Probleme alle Ämter besetzt werden. Marcus Nägele wurde als zweiter Vorsitzender, Fred Bulling als Schriftführer, sowie Robert Zeltwanger und Jürgen Würth als Ausschussmitglieder einstimmig gewählt. Zum Abschluss der Versammlung gab es noch Informationen und Diskussionen von und mit Bürgermeister Volker Godel zum Thema Biotopvernetzung und Landschaftserhaltungsverband bei dem die Gemeinde Ingersheim Mitglied ist.

Auf Zeitreise mit dem OGV oder „des isch doch dor Paul?“

01.01.2018

Der OGV Großingersheim ging mit den 65 Besuchern am Sonntag den 21. Januar beim jährlichen Familiennachmittag im Nebenraum der Fischerwörth-Halle auf eine Zeitreise. Spontan übernahm Ehrenvorsitzender Heinz Zeltwanger die Kommandobrücke bei der Zeitreise in der Geschichte des OGV. Der weiteste Zeitsprung ging geschätzte 60 Jahre zurück und zeigte Bilder von Tagesausflügen. Schon beim ersten Bild schallten Rufe wie „des isch doch dor Paul…“ oder „kennt aber au der Ernschd sei…“ durch den Raum. Herrlich abgerundet wurden das Personenraten mit netten Anekdoten von Käpitän Heinz Zeltwanger und Kommentaren der Besucher zu Bildern von vergangenen Vereinsausflügen. Zum Beispiel wie die Polonaise in einer Gartenwirtschaft am Neusiedlersee 1984 zustande kam, das Wetter furchtbar heiß war, es aber nur Wein in der Wirtschaft gab, die Erfrischung gab es dann im See. Oder "Rotkäppchen" (Rote Firmen Mützen für alle)  bei einer Werksführung bei „Felco“ in der Schweiz, der einigen der älteren Teilnehmer noch gut in Erinnerung war. Nach dem schwelgen in den Erinnerungen führte der aktuelle Navigator und Organisator der Viertages-Ausflüge Reinhold Orth die Besucher in die Zukunft und informierte über den nächsten Ausflug vom 05.-08. Juli 2018 in den Harz.

Überrascht wurde Reinhold Orth von den Ausflugsteilnehmern mit einem „Dankeschön-Stein“ für die Organisation der Ausflüge. Ein Mitglied meißelte filigran das Bild eines Reisebusses, das Ingersheimer Wappen und das OGV-Logo in den Stein. Wie immer war es ein gelungener Familiennachmittag. Mit ca. 1.300 digitalisierten Bildern aus der Vereinsgeschichte sind laut Schwermatrose und Schriftführer Fred Bulling auch noch weitere Zeitreisen möglich.

Reihnold mit "Orth-Stein"

Steife Brise bei Schnittkurs

01.01.2018

Ein kräftiger und kalter Wind hielt die rund 20 Teilnehmer nicht vom Besuch des Schnittkurses des OGV Großingersheim ab. Kursleiter Günter Plonka von der Obstbauberatungsstelle ging zu Beginn noch einmal auf das für den Obstbau in der Gegend katastrophale Jahr 2017 ein. Der strenge Frost im April, genau zur Blütenzeit, hatte einen Ernteausfall von bis zu 80% beim Obstbau in unserer Gegend zur Folge. Einmalig war in 2017, daß es die Probleme, wenn auch nicht so stark, europaweit gab. Einige der älteren Teilnehmer konnten vom Frostjahr 1956 berichten, welches noch schlimmere Auswirkungen hatte.

Doch nach solchen Ausfalljahren gehen die Bäume verstärkt in das Triebwachstum mit einhergehender die Blütenbildung, so Plonka. Deshalb kann man dieses Jahr beim Fruchtholzschnitt verstärkt Blüten mit abschneiden. Nach der Theorie ging es über zur Praxis, bei der anhand von jungen Obstbäumen, die bereits in den letzten Jahren beim Kurs geschnitten wurden, deren Entwicklung betrachtet und weitere Schritte zu einem guten und gesunden Baumaufbau diskutiert und in die Tat umgesetzt wurde.  Abschließend ging es zu einem Hochstamm, der bereits im letzten Jahr intensiv geschnitten wurde, und dadurch dieses Jahr nur der Pflegeschnitt durchgesprochen wurde. Anschließend trieb der kalte Wind und Graupel die Teilnehmer in den Pavillon auf den Holderhof, wo, vom von Wind & Wetter geschützt, bei Glühwein & Butterbrezeln noch ausgiebig gefachsimpelt werden konnte, bzw. intensiv Neuigkeiten ausgetauscht wurden.

Landfrauenverein Kleiningersheim

Tagesausflug zur Dahlien-Blüte auf die Insel Mainau

31.07.2018

am 12. September 2018.

Abfahrt um 8.00 Uhr in Kleiningersheim, Haltestelle Blumenstraße.

Abfahrt um 8.10 Uhr in Großingersheim, Haltestelle Schillerschule.

Wie üblich fahren wir mit dem Busunternehmen Spillmann. Genießen Sie die prächtige Blütenpracht auf der Insel auf eigene Faust. 

Um 13.00 Uhr haben wir im Restaurant "Comturey" Tische für das Mittagessen reserviert. 

Um 14.45 Uhr fahren wir mit der Fähre nach Meersburg. Dort haben Sie noch Zeit zum Bummeln oder Kaffeetrinken. 

Rückfahrt um 16.30 Uhr. Ankunft ca. 19.00 Uhr in Ingersheim.

Anmeldung ab sofort möglich. Spätestens jedoch bis Mittwoch 5. September 2018 bei Bärbel Bötz, Telefon 20127 oder Ursula Metsch, Telefon 52411.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Kinderferienprogramm "Als Wildkatze unterwegs"

15.08.2018

 „Die Erkundung des Lebensraums der Wildkatze auf der Markung“ war Motto des diesjährigen Kinderferienprogramms des BUND OV Ingersheim.

Hochsommerliche  Temperaturen hielten 20 Kinder und 8 Helferinnen und Helfer nicht ab, sich auf den Weg durch das Ingersheimer Wiesental zu machen, um nach Wildkatzen Ausschau zu halten.

Von Schattenplatz zu Schattenplatz war die Truppe auf der Suche nach Stellen, wo sich Wildkatzen verstecken könnten. Vorbei am Pumpwerk der Kläranlage und der BMX-Strecke bieten offene Wiesen keine Versteckmöglichkeit für die scheue und nachtaktive Wildkatze.

Die Wildkatze ist ein Meister der Tarnung. Was Tarnung bedeutet, konnten die Kinder selbst erfahren. Von der Mühle bis zur Anlegestelle mussten sie – in Kleingruppen aufgeteilt - nach Gegenständen Ausschau halten, die mehr oder weniger gut getarnt entlang der Stecke platziert waren. Ein pinkfarbener Trinkbecher wurde sofort notiert, der Schuhbändel, der in den Ästen eines Weidenbuschs hing, nicht von allen wahrgenommen.

An der Kleiningersheimer Anlegestelle machte die Gruppe die erste größere Rast. Die Auswertung des Suchspiels zeigte den Kindern deutlich, wie leicht eine gute Tarnung dazu führt, gar nicht erst wahrgenommen zu werden. Weitere Eigenschaften der Wildkatze – auch im Vergleich zur Hauskatze - erfuhren die Kinder von Illo Noé, die durch  ihre ruhige Art die Aufmerksamkeit der Kinder hatte.

 

Aus der Materialkiste der Organisatoren wurde dann schnell alles hervorgezaubert, was nötig war um alle Kinder mit einer selbst fertiggestellten Katzenmaske auszustatten.

Gut getarnt mit der Maske schlichen sich dann die „Wldkatzen“ am schattigen bewachsenen Neckaruferrand entlang – vorbei an unseren beiden Trinkwasserbrunnen bis zum Naturschutzgebiet „Oberes Tal“. Hier gibt es viele Katzenverstecke.

Im Schatten großer Streuobstbäume gab es dann „Mäusefutter“ für hungrigen „Wildkatzen“.

Mit verschiedenen Katz- und Mausspielen verging die restliche Zeit wie im Flug. Nicht zuletzt durch die Wasserspritze, mit der die anschleichende Katze erkannt und vertrieben werden konnte, sorgte dafür dass alle Beteiligten mit viel Spaß dabei waren.

Offen blieb am Schluss die Frage, ob tatsächlich Wildkatzen auf unserer Markung leben und was geändert werden müsste, damit sich diese auf unserer Markung wohlfühlen.

Weiden-AG im 2.Schulhalbjahr 2017/18

26.07.2018

Viele schöne Erfahrungen im Umgang mit Weiden

Zum dritten Mal hat Steffi Würth unterstützt von Karin Zimmer an der örtlichen Grundschule eine Weiden-AG im Rahmen der Nachmittagsbetreuung angeboten. Einmal im Monat durften 13 Kinder der Klassenstufen 3 und 4 sich unter fachkundiger Anleitung von Steffi Würth mit dem Material Weide beschäftigen.

Das erste Mal im März war die Gruppe am Weidenplätzle am Wurmberg um nach dem Winter den Stand der dort wachsenden Weiden zu begutachten und diese auch zu ernten und zurück zu schneiden. Jeder durfte sich an einer Weidengabel versuchen und ein „wippendes Blatt“ flechten.

Im April war das Ergebnis der Bemühungen ein Weidengeflecht im Blumentopf, das bei mit etwas Glück wurzelt und austreibt und im Garten oder Hauseingang seinen Platz haben wird.

Im Mai ging es dann runter ins Wiesental und es wurde mit den gerade noch ohne wässern flechtbaren Weiden ein aufzuhängendes Körbchen geflochten.

Im Juni waren die Weiden dann schon wieder voll ausgetrieben und mit frisch geschnittenen Weidenruten formten die Kinder Kugeln.

Den Abschluss bildete im Juli dann schon traditionell das „Flössle flechten“ und weil der Wasserspielplatz am Schöllplatz kein Wasser hatte, fand die Erprobung und Erfrischung am Kehrsbach unterhalb des Zickzackwegs  statt.

Allen Kindern hat es Spaß gemacht und wie den Erzählungen zu entnehmen, haben die Weidenobjekte bei vielen zuhause einen liebevollen Platz gefunden. Danke an Steffi für Ihr Engagement.

Waldkindergarten im Brandholz e.V.

Waldkindergarten im Brandholz e.V. sagt von Herzen DANKE

17.08.2018

Das Kindergartenjahr 2017/2018 neigt sich langsam dem Ende zu. Doch bevor wir in die Ferien starten, möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Mitgliedern, Förderern, Spendern und Sponsoren für die Unterstützung und Zuwendungen jeglicher Art bedanken, die dem Verein entgegengebracht wurden. 

 

Ein besonderer Dank gilt der Firma Geisselmann, der Firma Lotter, der Stadt Freiberg und der Gemeinde Ingersheim sowie unseren großzügigen Spendern. 

CDU-Gemeindeverband Ingersheim

Landtagsabgeordneter Fabian Gramling startet Sommerkampagne „Politik zum Grillen“

10.08.2018

Beworben durch Großflächenplakate im Wahlkreis Bietigheim-Bissingen ist die Sommerkampagne des CDU-Landtagsabgeordneten Fabian Gramling angelaufen. Unter dem Motto „Politik zum Grillen“ haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit den Politiker hautnah zu erleben und ihn auf ihrer eigenen Grillparty mit ihren ganz persönlichen Fragen zu „grillen“.

Interessierte können die Terminanfrage per Mail an grill@fabian-gramling.de oder telefonisch (0711/2063-8104) an das Landtagsbüro von Fabian Gramling richten.

Landtagsabgeordneter Fabian Gramling startet Sommerkampagne „Politik zum Grillen“

24.07.2018

Beworben durch Großflächenplakate im Wahlkreis Bietigheim-Bissingen ist die Sommerkampagne des CDU-Landtagsabgeordneten Fabian Gramling angelaufen. Unter dem Motto „Politik zum Grillen“ haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit den Politiker hautnah zu erleben und ihn auf ihrer eigenen Grillparty mit ihren ganz persönlichen Fragen zu „grillen“.

Interessierte können die Terminanfrage per Mail an grill@fabian-gramling.de oder telefonisch (0711/2063-8104) an das Landtagsbüro von Fabian Gramling richten.