Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Schloss...

Kultur...

... und Wein

Foto: Jochen Drexel

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

ARCHIV: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

06.2021: Beringung der Steinkäuze / 2

31.05.2021 – 14.06.2021

Wie schon letzte Woche berichtet, haben wir siebzehn Steinkauzbruten auf unserer Markung, die aktuell vermessen und beringt werden. Die  zweite Kinderstube, die kontrolliert wurde, befindet sich auf den „Lindenwiesen“.

Vor Ort waren wir mit einem Weidezaun konfrontiert, der Schafe nicht raus und uns nicht reinlassen sollte. Ein Anruf genügte und ein interessierter und aufgeschlossener Ingersheimer gab uns den Weg zur Steinkauzhöhle frei. Die vier Jungvögel ließen die Prozedur und auch das Gruppenfoto am Schluss geduldig über sich ergehen.

Das Vorhandensein von Bruthöhlen ist ein entscheidender Faktor für die Besiedelung durch den Steinkauz. Auf großen und ausgewachsenen Obstbäumen haben die Ehrenamtlichen der FOGE e.V. in den vergangenen Jahren rund 40 künstliche Bruthöhlen auf unserer Markung angebracht.

Ein zweiter Faktor ist die Erreichbarkeit seiner Nahrung. Als Bodenjäger braucht er Grünflächen mit niedriger Vegetation und Ansitzwarten für die Jagd. Einen bevorzugten Lebensraum stellen Streuobstwiesen mit Beweidung und regelmäßiger Mahd dar.

Wir helfen Steinkäuzen, wenn wir

- große, mitunter abgestorbene höhlenreiche Bäume belassen,

- auf Pestizide verzichten, die zur Verringerung des Nahrungsangebot führen

- auf chemische Mittel gegen Mäuse verzichten

- Vertrauen in die Greífvögel und Eulen als fliegende Mausefallen haben

- Grünland und Streuobstwiesen erhalten.

Karin Zimmer, Vorsitzende BUND OV Ingersheim Tel.: 22 06 85