Herzlich Willkommen auf ingersheim.de

Windkraft...

Foto: Claudia Fy

Schloss...

Kultur...

... und Wein

- typisch Ingersheim

Ingersheimer Amtsblatt

ARCHIV: Fußballverein Ingersheim e.V.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

SV Pattonville- FVI 1:2 (1:1)

06.06.2022 – 20.06.2022

Der Ingersheimer Sieg beim Tabellendritten war wohl die Sensation des Spieltags. Dass die Fischerwörth Elf ausgerechnet beim Team ihres Ex Trainers Marc Bachhuber alle drei Punkte mitnehmen würde, damit hatte vor dem Anpfiff keiner gerechnet. Zu Beginn sah es allerdings nicht nach diesem Überraschungserfolg aus. Denn der Kornwestheimer Sturm, einer der besten der Liga, machte mächtig Betrieb vor dem Ingersheimer Tor. Fast folgerichtig gingen die Gastgeber nach einer Viertelstunde durch Asilhan Yildiz in Führung. Wer nun dachte das wäre der Anfang eines Desasters für die Ingersheimer sah schnell getäuscht. Die Gäste hielten toll dagegen und konnten durch Konstantinos Michailidis in der 26. Minute ausgleichen. Trotz einiger Möglichkeiten für beide Mannschaften blieb es bis zum Pausenpfiff bei diesem Remis. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer weiterhin eine abwechslungsreiche Partie in der beide Teams die Offensive suchten. Doch nicht dem 106 Tore Sturm aus Pattonville sondern der bisher weit weniger erfolgreiche Ingersheimer Offensive gelang der nächste Treffer. Knapp eine Stunde war vorbei als Daniel Bregler zum 1:2 traf. Und obwohl der Tabellendritte in der verbleibenden Spielzeit alles versuchte um die 6. Saisonniederlage abzuwenden konnten die Ingersheimer nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Vincenzo Anzivino über einen nicht erwarteten Auswärtssieg jubeln.

FVI: Huber, Dlabal, Metsch, Buck, Lindig, Michailidis, Steiner, Heinerich, Bregler (88. Costa), Sillah, Göbel.

Club L' Italiano Großbottwar - FVI 8:2  (3:1)

Das Duell der Tabellenanchbarn endete für die Fischerwörth- Elf mit einer herben Niederlage. Dabei hielt der FVI im ersten Durchgang lange gut mit, Die Gastgeber gingen nach einer halben Stunde in Führung,doch erst ein Doppelschlag kurz vor dem Wechsel brachte die Gäste auis dem Tritt, Und das obwohl Septian Kawengian in der 45. Minute verkürzen konnte. Nach dem Wechsel entschieden die Gastgeber die Partie innerhalb von nur 4 Minuten mit drei Treffern zum 6:1 für sich. In der 66. Minute erhöhten sie gar auf 7:1. Alexander Knödel verkürzte zwar 5 Minuten vor dem Ende per Strafstoß auf 7:2 doch kurz vor dem Ende kassierten die Ingersheimer noch einen weiteren Treffer zum 8:2 Endstand,

FVI: Schmidt, Schneider, Frey, Kawengian, Nothacker, Schamberger, Sarikaya, Niewrzoll (58. Wolf), Glück, Sanneh (45, Unger), Knödel

Vorschau

Zum Saisonfinale haben die beiden FVI Teams Heimrecht.

15.00 Uhr  FVI -  GSV Höpfigheim

13.00 Uhr  FVI II- SF Mundelsheim

Die Ingersheimer Fans sind herzlich eingeladen unsere beiden Teams bei den letzten beiden Spielen dieser Spielzeit zu unterstützen.